Suspekt

Diskutiere Suspekt im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Bin mit meinem Kater Pinky in der Tierklinik. Angeblich hat er einen Bandscheibenvorfall und viel firstSchmerzen. Dazu eine Blasenentzündung, er...
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Bin mit meinem Kater Pinky in der Tierklinik. Angeblich hat er einen Bandscheibenvorfall und viel
Schmerzen. Dazu eine Blasenentzündung, er kann nur tröpfeln und mit Blut. Bakterienkulturanlegung war negativ, wurde nichts gefunden. Zudem ist der Kreatininwert leicht erhöht, 167.

Kennt da wer einen Zusammenhang, bisher finde ich zum Thema Bandscheibe und Blase nichts wo auch Blut mit dabei war.
 
22.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Suspekt . Dort wird jeder fündig!
Melli77

Melli77

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
2.996
Gefällt mir
0
Ich kann Dir zwar nicht weiterhelfen, drücke aber alle Daumen das Deine Katze schnell wieder gesund wird und Du Antworten auf Deine Fragen findest.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Welche Untersuchungen wurden bisher gemacht?

Bandscheibe geröntgt? Urin genau analysiert?

Mir ist von einem direkten Zusammenhang dieser zwei Krankheiten nichts bekannt, außer daß vielleicht Schmerzen strahlen können.

Blut im Urin und Bandscheibenvorfall - vielleicht ein kleiner Unfall, zu hart irgendwo aufgekommen von einem Sprung?

Zugvogel
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Er wurde 2x geröntgt mittlerweile. Aber wie könnte das Blut in die Blase kommen dabei, Nierenblutungen?

Beim röntgen sah man blöderweise nix, der Doc drückte ihn ab und meinte das sei die Bandscheibe.

Harnsteine oder Harngrießuntersuchungen waren übrigens auch 2x negativ.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Blut im Urin könnte auch von einer kleinen Blasenverletzung innen kommen, ebenso vom Harnleiter nach außen.

Wie gehts jetzt der Maus, vor allem mitm laufen wegen der Bandscheiben?
Als Erstversorgung würde ich Traumeel geben und dirket auf die Wirbel Notfalltropfen - besprichst Du das mit Deinem TA?!

Zugvogel
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Ist ein Kater ::w

Laufen geht, aber er hat Probleme mit dem springen, und ich darf nicht an sein Beinchen kommen.

Erstversorgung ist gut gesagt, ich bin seit 1 Woche mit ihm deswegen in Behandlung. :cry:
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Wir haben Pinky gestern abend wieder stationär eingewiesen, da er keinen Urin mehr absetzen konnte.

Nach dem Telefonat mit der Tierklinik heute:

Es wurde gestern erfolglos versucht ein Katheder zu setzen, die Harnröhre war einfach zu dicht verschwollen. So wurde ihm der Bauch geöffnet und so der Katheder in die Blase eingeführt. Es wurde ihm aufgrund der Probleme auch sofort der Penis amputiert. :(

Drückt bitte die Daumen, damit Pinky bald wieder gesund wird.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich bin erschüttert.

Zugvogel
 

Whoopie

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
711
Gefällt mir
1
Ach herrje, der arme Kerl.

es war wahrscheinlich eben doch Harngriess oder Kristalle, vielleicht hat das auch die starken Schmerzen verursacht.

Gute Besserung für den kleinen Mann.

Liebe Grüße
Anja
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Ich wünsche dem Kleinen auch gute Besserung! ::w
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Der Katheder wurde am Samstag gezogen. Und er kann bis heute noch nicht richtig pinkeln, zwar kein direktes tröpfeln, aber auch keine normal grosse Menge. Sie wollen das weiter beobachten. Langsam frage ich mich wie lange sie sich das vorstellen, das kann ja nicht ewig so weitergehen. Auch fressen mag er nicht richtig, bekommt deshalb dazu noch Infusionen. Seine Nierenwerte (Kreatinin) waren letztens gering erhöht, 1,9. Harnstoffwert war OK, ebenfalls der Leberwert. Jetzt soll erneut getestet werden.

Eines ist klar, ich kann Pinky diesen Zustand nicht auf Dauer zumuten.

Nach einem Telefonat mit dem Tierschutz wurde mir bereits zur Euthanasie angeraten. Denn langsam grenzt es an Quälerei ihrer Meinung nach. Und wahrscheinlich liegen sie da gar nicht mal so falsch.

Mich kann nichts mehr erfreuen.
 

Whoopie

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
711
Gefällt mir
1
Hallo Pinky,

mach mal langsam mit dem euthanasieren, wenn der Katheter erst am Samstag gezogen wurde, dann kann das noch vierzehn Tage dauern bis alles wieder normal läuft.
Der Katheter reizt die Harnröhre stark und zu Anfang ist alles dick geschwollen, so daß das Pipimachen wehtut und immer nur kleine Mengen kommen.
Das sollte sich in den nächsten Tagen so nach und nach normalisieren.
Das schlechte Fressen kann ganz einfach damit zusammenhängen, daß er noch Schmerzen hat.
Wenn die Nierenwerte einigermaßen sind (und das ist ja hier der Fall) hat dein Kater gute Chancen wieder ganz gesund zu werden, also lass ihm ein wenig Zeit, das geht alles nicht von heute auf morgen.

Liebe Grüße
Anja
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Ich musste Pinky gestern um 14:10 einschläfern lassen. Man rief mich Mittag an und sagte sein Gesundheitszustand habe sich rapide verschlechter, er hatte alles voller Thrombosen bekommen, ich weiss jetzt den Fachausdruck nicht mehr, verzeiht mir. Er erkannte mich noch und schnurrte mir sogar noch was vor. Er schrie nur noch, und bekam fast keine Luft mehr, immer wieder schnappte er wie im Todeskampf danach. Es war eine Qual seine Quälerei ansehen zu müssen.

Die Tierklinik sagt selbst, bei Pinky ist alles anders gelaufen als es laufen sollte, deshalb haben sie einen Verdacht, einen Verdacht der mir selbst auch vor ein paar Tagen schon mal kam. Sie haben ihm heute morgen noch Blut abgenommen und lassen es auf FIV testen, da diese Krankheit am besten zu seinen Erscheinungen passen würde. Das Ergebnis erfahre ich Ende der Woche.

Wie es mir geht, muss ich wohl nicht beschreiben. Ich bin am Ende.
 

Charlys Mama

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Oh Mann, hallo Pinky, das tut mir verdammt leid für euch. Das ist wirklich eine echt grausame Geschichte, die ihr da durchmachen mußtet!
So eine Quälerei wünscht man wirklich niemandem und schon gar nicht den jenigen, die man liebt!!!

Ich will jetzt gar nicht lang rumsabbeln, aber denk einfach dran, daß es ihm garantiert jetzt besser geht, und wenn die Vermutung stimmt, die die Ärzte haben, wer weiß was sich dann, wenn er diesen Schub überstanden hätte, sonst noch alles bei ihm an Krankheiten eingeschlichen hätte!

Ich drück dich mal, wenn ich auch nicht so wirklich an dich rankomme, aber im Geiste bin ich bei euch!

Lieber Gruß

Linda
 

claire

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
153
Gefällt mir
0
beileid

hallo, pinky30 auch wenn ich neu hier bin, möchte ich dir mein herzlichstes beileid aussprechen. es tut unglaublich weh, eine geliebte seele zu verlieren. du hast alles mögliche getan, was in deiner macht steht. sei stark und sei gedanklich bei ihm.
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Ich will jetzt gar nicht lang rumsabbeln, aber denk einfach dran, daß es ihm garantiert jetzt besser geht, und wenn die Vermutung stimmt, die die Ärzte haben, wer weiß was sich dann, wenn er diesen Schub überstanden hätte, sonst noch alles bei ihm an Krankheiten eingeschlichen hätte!


Linda

So sehe ich es auch, morgen am Freitag erfahre ich die Testauswertung.
Nur dann muss ich leider sagen, bricht bei bei einem meiner anderen Katzen einmal eine ganze Kette unlogischer Krankheitsverläufe auf, ist es wohl am besten sofort testen zu lassen auf FIV und dann einzuschläfern, damit der nächste nicht auch noch unnötige OP´s in Kauf nehmen muss.
 

Charlys Mama

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Für den Fall, daß du noch andere Katzen im selben Haushalt hast, würde ich die auf jeden Fall testen lassen, auch wenn sich momentan keinerlei Symptome zeigen. Man kann, wenn ich mich da nicht sehr irre, in dem Fall, daß man es früh genug weiß, wohl auch mit Medikamenten dieser Krankheit entgegenwirken, da würde ich auf jeden Fall mit dem zuständigen Tierarzt drüber sprechen, damit du im Falle eines Falles alle Möglichkeiten präsent hast und weißt, was zu tun ist!

Außerdem, wenn du es nicht machst, hast du bei dem kleinsten Anzeichen einer Krankheit immer Angst, das es FIV sein könnte, schon allein deshalb würde ich es machen!

Ich drücke dir für deine anderen Miezen ganz ganz feste die Daumen, daß sie sich, wenn es FIV war, nicht angesteckt haben!

Liebe Grüße

Linda
 
Pinky30

Pinky30

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Die Testergebnisse waren negativ, weder das eine noch das andere.
 

Charlys Mama

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Na Gott sei Dank, dann brauchst du dir ja wenigstens wegen der Ansteckung der anderen Katzen keine Sorgen mehr zu machen!

LG Linda
 
Thema:

Suspekt

Top Unten