Surefeed Futterautomat

  • Ersteller des Themas raziel4711
  • Erstellungsdatum

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Hallo Zusammen,

wir haben seit einer Woche zwei chipgesteuerte Futterautomaten zu Hause.
Karla ist eine Fressmaschine, wenn es ihr schmeckt macht die den Napf leer. Stevie ist ein Häppchenfresser, und wenn sein Napf leer
ist, weil Karla dran war kriegt sie Prügel. Also stand immer Futter da, mit dem Resultat, dsss Karla immer runder wird.
Also der Futterautomat als Lösung. Eigentlich hätte ja einer für Stevie gereicht, aber da er sich an Karlas Napf geht wenn ihm danach ist dachte ich, bessere Kontrolle habe ich mit Zwei.

So weit so gut, Stevie sieht es gelassen, aber Karla hat Schiss. Wir sind in Stufe 2 und der Deckel bewegt sich ganz leicht wenn sie ran geht. Sie zuckt zurück, stellt sich echt an...habt ihr Erfahrungen damit gemacht, gewöhnt sich jede Katze an den Automaten?
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.044
Gefällt mir
10
Ich habe drei Automaten und habe die Eingewöhnung nach eigenem Rezept gemacht.:wink:

Ich habe auf den vorderen Teil der Klappe Dreamies gelegt. wenn die Klappe dann aufging, fielen die Dreamies in die Schale und wurden sofort verzehrt.

Zuerst haben meine drei sich auch erschreckt und waren argwöhnisch, wenn sich die Klappe bewegt hat. Aber dann war die Gier nach den Leckerlies doch größer. Es hat nur ein paar Tage gedauert, bis die Automaten angenommen wurden.
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Karla steht auf Trofu. Also habe ich ihr eine Trofu-Spur gelegt, sie frisst dann auch aus dem Napf, aber sie stellt sich halt an. Ich warte mal ein paar Tage, ob es besser wird...
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.436
Gefällt mir
29
Ich denke mal, wenn Karla die Fressmaschine ist, wird sie sich schnell daran gewöhnen, dass das Teil sich mal bewegt, ihr aber nichts tut. :wink:
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.317
Gefällt mir
9
Ich habe einen Futterautomaten der gleichen Firma mit Bewegungsmelder und habe bei der Eingewöhnung auch immer ein paar Tage bis zum nächsten Schritt gewartet, das hat hervorragend geklappt!
Sei nicht ungeduldig, der Kater muss den Napf richtig akzeptieren!
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Karla ist in Phase drei, d.h. der Deckel schließt sich zu etwa einem Drittel. Sie ist ganz tapfer, zuckt höchstens nur noch einmal kurz und hat auch keine wirkliche Angst mehr vor dem Napf sondern höchstens noch Respekt.



Ich lasse sie jetzt ein paar Tage in der Phase, und dann geht es in die letzte Phase wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe schließt sich der Deckel dann schon ganz. Oder ist noch eine Phase dazwischen? Na ja, jedenfalls läuft es gut.

Karla macht sich gut, Stevie hat sowieso fast keine Probleme damit und ich bin schon ganz gespannt, wie Karla es findet, wenn sie sich nicht mehr über Stevies Futter her machen kann. Ich denke, spätestens dann findet sie es nicht mehr lustig::bg
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
So, sie haben es kapiert. Das Traningsprogramm vom Hersteller ist schon recht gut durchdacht, obwohl Karla sich ja etwas angestellt hat, hat sie es jetzt raus.

Seit gestern oder vorgestern schließen sich die Deckel komplett, und das heißt, wenn der eigene Napf leer ist, kann man sich nicht mehr beim nebenman bedienen. Karla war gerade an ihrem Napf und hat die letzten Krümmel rausgefressen. Stevie kam gucken, und hat dann demonstativ auch noch was gefressen...das ist schon echt gemein, sein Napf ist nämlich noch halb voll.

Aber das ist ja auch der Sinn. Beide waren heute morgen auf der Waage, mal sehen, ob es was bringt. Karla ist echt ein Dickerchen.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenlinks

,

katzelinks

Seitenanfang Unten