Stromkabel und KaKlos.. Anfängerfragen

Diskutiere Stromkabel und KaKlos.. Anfängerfragen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo erstmal ::w da vor einigen wochen mein kaninchen gestorben ist :( und ich mit schon länger eine katze wünsche (wäre für mein kaninchen...

Jaded

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
107
Gefällt mir
0
Hallo erstmal ::w

da vor einigen wochen mein kaninchen gestorben ist :( und ich mit schon länger eine katze wünsche (wäre für mein kaninchen zuviel stress gewesen, da es schon recht alt war), hab ich die letzten tage ziemlich viel zeit damit vertrödelt zu googeln und dieses forum hier zu lesen :roll:

bin dann recht schnell zu dem entschluss gekommen das 2 kitten doch viel toller sind *g*

und für die weihnachtsferien ist scho der selbstbau eines kratzbaums geplant ::bg

möchte die beiden katzis allerdings erst
im februar, wenn ich 2 monate semesterferien habe (studieren ist toll! :-) ) holen.


hätte nun noch 3 fragen bei denen ihr mir bestimmt helfen könnt:

1.) wir haben ein großes WZ mit offener küche wo allerdings auch arbeitsbereich ist, also 2 PCs und entsprechend viele kabel liegen. könnte man zwar mit ner holzverkleidung reduzieren, aber ein paar stromkabel werden sich nicht vermeiden lassen. also eigentliche frage ist ob katzen stromkabel anfressen?

2.) wir haben im bad so einen gaserhitzer für warmes wasser ist halt oben und unten offen und es brennt hinter so ner kleinen öffnung immer ne kleine flamme und recht nah daneben ist halt auch das waschbecken.. springen da die katzen irgdnwie drauf oder probieren reinzuklettern oder sowas :D?
(wäre sehr schwer zu verkleiden oder sonstwas)

3.) wir haben neben dem großen WZ/KÜ Zimmer nur noch schlafzimmer und kleines bad und eine kleine offene abstellkammer zum flur hin. darein wollten wir die KaKlos stellen (müssen ja schon 2 sein). würden dann aber recht nah zusammen stehen.. aber auf ein KaKlo im WZ würd ich sehr gerne verzichten :?

ansonsten freu ich mich jetzt schoo riesig und mag gar nicht mehr 2 monate warten, dabei kenn ich die beiden süßen natürlich noch gar net
ist aber glaub scho deshalb besser, weil ich zur zeit etwas "übermotiviert" bin :p

außerdem überleg ich noch ob 2 kater oder 2 katzen.. tendiere zur zeit zur 2 katern, aber denke das wird sich dann auch beim suchen ergeben.. falls da dann doch 2 gaaanz liebe katzen sitzen :roll:

Schöne Grüße,

Sophia
 
14.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Stromkabel und KaKlos.. Anfängerfragen . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Sophia,

schön, daß Du Dich für Katzen und klugerweise dann auch gleich für zwei entschieden hast.

Doch bevor Ihr weitere Pläne macht, bedenke, daß Dein Studium zu Ende sein wird, lange bevor die Miezchen wieder hinterm Regenbogen sein werden. Was wirst Du nach dem Studium machen, wie sicher ist es, daß beide immer bei Euch bleiben können?

Bedenke, daß Arbeitssuche sehr schwierig ist, bedenke, daß es oft nicht geht, die Katzen immer mitzunehmen. Bedenke, das Studierzeit eigentlich eher Interimszeit ist, bevor man sich fester etablieren kann.

Was wird mit den Katzen geschehen, wenn sich Dein Leben nach dem Studium völlig umkrempelt?

Zugvogel
 

deichbiene

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.179
Gefällt mir
0
Erstmal herzlich willkommen hier!!!
Du bist ja absolut motiviert,das ist toll!!

Zu Deinen Fragen:
Leider sind das oft Charaktereigenschaften,die man vorher nicht gut sehen kann::?
Meine Katzen fressen keine Kabel an,die meiner Freundin schon zum Beispiel(Kitten halt)
Gasboiler-kommt drauf an,wie er hängt das wirst Du einfach sehen müssen,wenn es soweit ist.Hier wird jedes Näschen in jede Kerze gesteckt,aber es komt keine Reaktion ausser ein kurzes Zurückzucken.
KaKlo:Die Faustregel kenne ich,aber ich habe trotzdem erst mal ganz frech ein Klo stehen lassen für Beide und weisst Du was?
Die gehen mit Vorliebe zusammen aufs Klo,es gab noch nie Probleme,auch bei anderen Bekannten nicht,Du kannst es ja mal ausprobieren;-)
Ich habe genauso viele Sorgen gehabt wie Du,aber das meiste erledigt sich echt von selber::w::w
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
::w::wwillkommen!

Oh ich stimme Zugvogel zu!

Aber ich denke und hoffe Du hast Dir mehr Gedanken gemacht- wie bei Deinen Ninie-8Owas ja schrecklicher Weise anscheined ohne Artgenossen/in bei Dir leben musste!?

zu Deinen Fragen..

:twisted:jaaaa Katzies knabbern Kabel an, jedenfalls hab ich hier solche ein Exemplar::bg- bevorzugt werden Lade- und Playsikabel- von meinem einem Satansbraten- den anderen interessiert es nicht.
Es gibt ja aber Kabelkanäle zu erschwinglichen Preisen und optisch macht das sicher auch mehr her- wie mit dem Kabelsalat!:wink:

Auch wenn Du 2Kater nimmts, um die Kastrationskosten wirst Du so oder so nicht kommen::bg

Kaklo`s würde ich aber noch nen andern Platz suchen- also für eins, ich hab Zb eines in der Küche...ist nicht angenehm, aber es ist auszuhalten und wird ja regelmäßig gereinigt! Manchmal bevorzugen die Katzos eins für klein und das andere für groß, muss nicht- kann aber, vielleicht will einfach jede eins für sich!?

Ach und wegen der Gastherme...hm, aklso meine haben die weniger beachte, aber wennDu schreibst die hätten da wegen dem WB nen Zugang, gucken tun die sicher- versuche sie dann mit nem NEIn wegzulocken....nja locken:roll:....zu dieser Stunde fehlen mir wohl schon die Worte:oops:
 

Don

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
720
Gefällt mir
0
Hallo Sophia,

zunächst einmal herzlich willkommen im Katzenforum :) .

1. Manche Katzen haben einen Hang zur Kabelknabberei, manche nicht. Insgesamt scheint die Tendenz aber doch eher dahin zu gehen, dass die Kleinen zwar mal daran herumfingern, aber nicht ernstlich daran herumknabbern. Es gibbt aber durchaus auch unter den Katzen Kabelbeißer.

Ich würde einfach abwarten, ob Deine Katzen Interesse an den Kabeln zeigen und sie bei Bedarf absichern. Unsere habe anfangs mal an Steckdosen herumgefingert (die dann gleich mit Kindersicherungen versehen wurden), Kabel waren aber eher uninteressant.

2. Alles ist möglich, gerade Kitten haben eine Menge Unsinn im Kopf. An unsere Gasetagenheizung in der Küche sind unsere beiden jedoch nie herangegangen, allerdings halten wir die Küche nachts und wenn wir nicht da sind geschlossen.

Ich würde versuchen, den Miezen den Zugang soweit möglich zu erschweren und dann beobachten, ob sie wirklich Interesse zeigen. Notfalls musst Du Dir halt noch aufwendige Sicherheitsmaßnahmen überlegen, einen Weg gibt es aber meistens immer.

3. Ach hier ist probieren über studieren angesagt. Geschwisterkinder kommen oft auch mit einem KaKlo aus - unseren reicht auch eines, wenn es auch größenmäßig eher so wirkt, als würden in unserem Bad Holländer mit ihrem Campingwagen gastieren ;) . Ich würde mir da also nicht allzu viel Gedanken machen.... wenn es nicht klappen sollte (was bei kleinen Katzen, insbesondere Geschwistern eher unwahrscheinlich ist) kannst und musst Du Dir immer noch Gedanken machen.

Mit den grundsätzlichen Hinweisen hat Zugvogel natürlich Recht. Ich gehe aber mal einfach davon aus, dass Du Dir das schon gut überlegt hast - denn eine langjährige Verpflichtung ist das schon. Schön aber, dass Du Dich für zwei Miezen entschieden hast, ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Du das nicht bereuen wirst.

Grüße,

Don ;)
 

Jaded

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
107
Gefällt mir
0
hui das ging aber flott mit antworten selbst nachts!

@Zugvogel
mir ist durchaus bewusst, dass ich die katzen nich irgdnwann einfach abgeben kann und dass sich mein leben natürlich noch verändert.

aber sowas gibts immer. ich meine klar wenn man einen festen job hat ist das unwahrscheinlicher, aber auch dann kann man auf einmal wegen job oder famile oder warum auch immer umziehen müssen oder die finanzielle situation sich verändert oder sonst was

wohung muss man sich dann natürlich eine suchen wo katzen erlaubt sind und diese entsprechend einrichten

hab auch lange überlegt obs ich zu der "lebensumstellung"(wohung katzensicher machen, sauber machen, füttern, geld, usw) die man zwangsläufig machen muss bereit wäre.

hatten früher bei meinen Eltern einen Hund und in meiner wohnung hatte ich zwar "nur" mein kaninchen aber finde es jetzt viel zu ruhig hier..

habe mich deshalb auch sehr schnell für 2 entschieden, da später weder ich noch sonst jemand den ganzen tage zuhause sein werden. (zur zeit wäre eine einzelne katze evtl. noch vertretbar)
___


hm gut dann werd ich mit den kabeln und dem gasbrenner mal gucken.
edit: hm eigentlich könnte ich badtür auch einfach geschlossen halten zumindestens wenn keiner da ist oder nachts
denke nur die verkleidung für den großteil der kabel wäre eh mal für das "aussehen" angebracht ::bg

mit den KaKlos bin ich noch etwas unsicher.. ob dann ein großes oder doch lieber 2 mittlere..
ich meine selbst wenn die 2 auf eins gehen würden, ist die frage ob, sie damit so zufrieden wären.. bzw. hab gelesen, das es eher um eine wanderung zwischen pipi und aa machen gehen soll, was bei 2 nebeneinander stehenden ja eh irgdnwie nich wirklich gegeben wäre.
 

Tinker

Registriert seit
17.06.2005
Beiträge
2.106
Gefällt mir
0
Du kannst den Gasboiler mit Kaninchendraht sichern. Das Gehäuse ist leicht abnehmbar, von innen kannst du mit doppelseitigem Teppichklebeband den Draht festmachen. Dann bist du auf Nummer sicher.

LG Tinker
 

Shawna

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
578
Gefällt mir
0
Meine beiden gehen auf ein Katzenklo und kommen damit prima klar.

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich mir als Erstkatzen welche aus dem Tierheim geholt habe bzw. welche, die schon 1,5 Jahre alt waren. Ursprünglich wollte ich sogar welche um die 4-6 Jahre.
Für mich war das eine Riesenumstellung mit den Katzen. Wenn ich die beiden jetzt noch hätte "erziehen" müssen, wäre ich wohl verzweifelt. ::bg

So waren beide bereits sozialisiert (kennen die üblichen Wohnungsgeräusche, sind an den Menschen gewöhnt, kannten einander etc.) und haben auch problemlos beim Einzug sowohl Katzenklo fürs Geschäft und Bettdecke zum Kuscheln gefunden. Wir mussten uns also nur noch aneinander gewöhnen.

Im Moment bin ich recht viel daheim, so dass ich mehrmals am Tag das Katzenklo bei Bedarf säubere. Aber wir haben auch schon Tage hinter uns, wo ich 12-15 Stunden weg war und alles dort gelandet ist, wo es hin soll. Man muss halt dann sofort sauber machen, nachdem man die Racker mit Fresschen milde gestimmt hat. ;-)

Baby-Katzen aufzuziehen ist bestimmt total schön, aber es hat halt auch Vorteile, wenn die Fellnasen schon einen Ticken älter sind. Ausserdem gibt es echt viele liebe Tiere, die aus völlig blöden Gründen abgegeben werden. Meine beiden sind wegen Umzugs abgegeben worden. Ich versteh es bis heute nicht.

Wegen dem Katzenklo...
... einige hier im Forum nutzen die großen IKEA Plastikboxen. Die sind schön gross und hoch. Wenn ihr dafür Platz im Bad findet, wäre das Problem schon deutlich minimiert. ;-)
Stromkabel finden meine beiden zum Glück total uninteressant. Dafür ist keine Kiste, Karton, Papierkorb, Papierstapel sicher vor den beiden.


Ein Besuch im Tierheim schadet ja nix. Ich bin hingefahren und war zu Hause (ausser Kratzbaum) schon komplett fertig für einen Katzen Einzug. Ach so... stimmt... ich bin hingefahren und wollte EINE Katze. Dann war ich da und der Großteil waren Problemkatzen, die für Katzenanfänger nicht geeignet waren. Ich war ziemlich überfordert und hab mich dann an die Helferin gewandt. Die Tierhelfer kennen ja ihre Meute am Besten. :lol:
"Ich würde gerne einer Katze ein neues Zuhause bieten, habe aber keinerlei Erfahrung mit Katzen bzw. noch nie eine selbst besessen."

Tja, und jetzt wohnen zwei Fellnasen bei mir, die mich jeden Tag aufs Neue Überraschen. (Ich wusste gar nicht, wie staubig meine Wohnung ist. ::bg ) Und jaaaaaaa, mit 1,5 Jahren sind die noch immer sehr verspielt und lebhaft. Mir wachsen schon graue Haare. :lol:
 

Malupia

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
196
Gefällt mir
0
Hallo und Herzlich Willkommen hier ::w

Eigentlich ist dir ja schon alles wichtige so gesagt worden. Aber Ich geb mal auch noch einen Erfahrungsbericht dazu.
Ich hab hier 4 Monate alte Katzen rumlaufen. Ein Mädel und ein Junge. Nach der Trennung von meinem Freund, der Katzen hatte, hab Ich mich dazu entschieden mir auch welche zu zulegen. Nach kurzem lesen stand auch für mich fest: das werden 2!
Gefunden haben wir die Beiden dann als Notfelchen, die im Wald ausgesetzt wurden. Deshalb waren sie auch schon vor den 12 Wochen, die sie bei ihrer Mutter und den Geschwister bleiben sollen, bekommen. Sie sind sozialisiert (soweit man das schon beurteilen kann) nuckeln aber an allem rum, was auch nur ansatzweiße nach Fell aussieht (Kuscheltiere, Bademantel, etc).
Am Anfang sind sie öfter mal bei meinen Kabeln bei gegangen. Ich hab dann in eine kleine Dose ein paar Münzen gelegt und damit immmer laut geklappert. So das sie sich erschreckt haben. Hat wunderbar geklappt, heute lassen sie Kabel in Ruhe.
Katzenklos haben wir hier 2 mittlere. Allerdings war das auch Platzmässig kein Problem (der Vorteil wenn man noch bei Mama wohnt ;) ).
Ansonsten, stell dich drauf ein: deine Wohnung ist total verstaubt. Aber deine Katzen werden die Batzen schon unter dem Schrank hervor ziehen ::bg sie werden auch jedes verlorengegangene Haargummi wieder finden (Ich hätt nie gedacht das das so viele sind 8O).
Katzen sind eine unglaubliche Bereicherung fürs Leben. Gerade wenn es einem mal schlecht geht.
Gute Entscheidung ;-)

Liebe Grüße
 

Blackfire

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
906
Gefällt mir
0
Hallo, ::w

ich rate Dir auch eher zu zwei älteren Katzen. Kitten machen doch eine ganze Menge Blödsinn. Mein erster Kater war 4 Jahre alt, als ich ihn bekommen habe. Das war ein absoluter Traumkater. Bei älteren Tieren läßt sich auch schon eher etwas über den Charakter sagen.

Meine jetzige Meute habe ich im Alter von ca. 1 Jahr (Shari), ca. 1,5 Jahren (Kieran) und ca. 4 Jahren (Miro) bekommen. Alle drei sind ausgesetzte und Tierheimkatzen von daher weiß ich es nicht genauer.
 

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Vielleicht findest Du ja auch hier übers Forum zwei Miezen?? Die Chancen stehen doch gut- oder nicht?::?
 

Jaded

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
107
Gefällt mir
0
vielen dank für die ganzen antworten erstmal :-)

über 2 "ältere"(also 1, 2, 3 jahre) katzen hab ich auch scho nachgedacht, aber um ehrlich zu sein nur kurz.

ihr habt bestimmt recht das es einfacher und wahrscheinlich für anfänger auch besser wäre, aber würde die katzen so gerne selbst erziehen und aufwachsen sehen.
und natürlich auch weil kleine kitten soo süß sind :roll:


von den großen IKEA Plastikboxen hab ich scho öfters hier gelesen, welche sind denn damit genau gemeint?
das grüne KaKlo ist es aber wohl nich das ja recht klein udn auch net hoch.


@LeoPeP
mein kaninchen war nur die letzten 2 Jahre alleine weil das 2te kaninchen schon eher gestorben ist. (vorher lebten die beiden auch die meiste zeit draußen im garten, aber alleine draußen wäre es glaube ich schnell an einsamkeit gestorben..) ein 2tes älteres oder auch neues kleines habe ich dann nicht geholt, weil es schon zu dem ersten kaninchen nicht gerade nett war.. glaube ein kleines hätte es sofort kaputt gebissen :? .
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
....ihr habt bestimmt recht das es einfacher und wahrscheinlich für anfänger auch besser wäre, aber würde die katzen so gerne selbst erziehen und aufwachsen sehen.
und natürlich auch weil kleine kitten soo süß sind :roll:
....
Katzenanfänger glauben, sie könnten ihre Katzen erziehen....
Katzenfortgeschrittene wissen, daß eigentlich die Katzen die Menschen erziehen....

Es ist zwar möglich, in gewissem Rahmen Katzen zu erziehen - sprich unerwünschtes Verhalten zu unterbinden, sie mit viel Zeit, Geduld, Liebe und Konsequenz an ihren Namen und bestimmte Rituale zu gewöhnen.

Aber ein Anfänger kann das nicht leisten. Das ist nunmal so. Auch keine Kritik an Deiner Person o. ä.

Daher wärest Du mit etwas älteren Katzen, welche nicht unbedingt stark problembehaftet sind, durchaus besser beraten.
Kitten sind zwar sehr süß, aber Kitten werden innerhalb eines dreiviertel Jahres zu erwachsenen Katzen. Alle Fehler, die in dieser Zeit gemacht werden, ob aus Unerfahrenheit, Zeitmangel oder oder oder, sitzen im Katzenhirn fest. Sehr fest. Fast irreversibel.

Das solltest Du bedenken, wenn Du Dich nach Miezen umschaust.

Thema Katzenklo: nimm doch einfach die Unterschale Deines Ninchen-Käfigs. Habe ich auch so gemacht, funktioniert sogar mit vier Katzen prima. Die gehen da alle drauf, teilweise gemeinsam. (habe, da es vier sind, aber noch drei andere Klos)
Das neue Riesen-KaKlo in 100 x 50 ist bei meinen der Renner. Das erklärte Lieblings-Stille-Örtchen::bg ::bg
 

Jaded

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
107
Gefällt mir
0
hm denke das hat einen viel zu niedrigen rand, der außerdem eher schräg nach außen hin ist. denke da fliegt wirklich bei jedem bisschen buddeln alles raus :D

außerdem war die schale schon so 1mX 70cm oder so ähnlich (hab keine lust in den keller zu klettern und zu messen *g*)

denke das wäre schon sehr groß oder?

selbst die jumbo toiletten bei zooplus sind nur 56 x 70
 

Shawna

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
578
Gefällt mir
0
Die IKEA Kisten heissen Slugis.
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/66696910

Ich kann gut verstehen, dass du kleine Miezis haben willst. War bei mir zuerst auch so. Heute bin ich froh, dass ich auf den Rat eines Freundes gehört habe, der mir zu einem erwachsenen Model geraten hat. ;-)

Die beiden Fellnasen wohnen jetzt genau vier Wochen bei mir und ich hab schon alles durch an emotionaler Achterbahnfahrt. Zuerst war Mimmi krank und ich wusste vor lauter Sorge nicht mehr wo oben und unten ist, dann sind beide zu Anfang total mäkelig im Fressen gewesen, dann hat mir eine aus Protest auf den Rand des Katzenklos gekäckert... Was ist das richtige Streu, was das richtige Fressen? Warum sitzt eine der Katzen immer genau dann auf dem Handtuch, wenn ich duschen will? Wieso müssen beide immer strullern gehen, wenn ich auf dem Klo sitze? ::bg

Wenn ich zwei Kitten hier hätte, würden die wesentlich mehr Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen als ich meinen beiden Monstern eh einräume. Ich würde mich auch scheuen, die Kitten so lange allein zu lassen.
Aber wie gesagt, ich kann verstehen, dass du gerne zwei kleine Mäuse hättest. 8)

Aber um nochmal Flagge für die erwachsenen Katzen hochzuhalten...
... im Zweifelsfall sind diese ein rundum sorglos Paket. Sozialisiert, geimpft, kastriert, schmusig, sauber, verspielt...

Den Kostenfaktor hatte ich ursprünglich auch irgendwie anders eingeschätzt. ::bg
Als ich meine aus dem Tierheim geholt habe, hat mich das 88 Euro Schutzgebühr gekostet. Beide waren bereits geimpft und kastriert. Ich weiss gar nicht, was das normalerweise kostet.
Mit Mimi war ich zwei mal beim Tierarzt als sie am Anfang so krank war. Das hat ca. 30-35 Euro jedes Mal gekostet.
Wenn jetzt nicht nochwas Seltsames passiert, dann müssen beide laut Impfpass erst wieder im September 2008 zum Tierarzt.
 

Jaded

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
107
Gefällt mir
0
ah danke für den link.
diese kisten sehen wirklich brauchbar aus und gibts in jeder gewünschten größe, und außerdem noch sehr günstig ^^


das mit den kleinen oder großen muss ich mir nochmal überlegen..
bin aber immer noch eher den kleinen zugetan.

also alleine lassen müsste ich die beiden die ersten 2 monate nie allzulange, da ich 2 monate ferien habe und zuhause lernen werde. urlaub ist natürlich auch nicht geplant.

auch sonst wird sich dann das nächste halbe jahr die zeit in der ich in der uni bin in grenzen halten, da ich nicht mehr viele vorlesungen hören muss und die meiste zeit zuhause arbeite.
da mein freund schichtdienst hat wäre sogar alle 2 bis 3 wochen jemd. tagsüber die ganze woche da.


meinst du damit das du die kosten jetzt unter oder überschätzt hast?

finde 88 euro für 2 geimpfte gestrierte katzen eher "günstig" denke da könnte man mit 2 kleinen bei denen da snoch gemacht werden muss mehr werden.

und 35€ für einen tierarztbesuch hätte ich falls wirklich eine krank wird auch für mehr gehalten (ist natürlich auch abhängig von krankheit und behandlung dazu)
 

Shawna

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
578
Gefällt mir
0
Nee, 88 Euro für zwei komplett fertige Katzen find ich nicht viel. 35 Euro für einen TA Besuch gehen auch.
Aber ich hab mich einfach gewundert, wie schnell da doch Summen zusammenkommen. Mit Taxi, Futterbestellung, Kratzbaum, Kratzecken, frische Hühnchenfilets ...

Im Moment hätte ich es finanziell nicht wuppen können, die beiden dann noch Impfen, Entwurmen und Kastrieren zu lassen. Mal abgesehen davon, dass ich total hektisch daneben gestanden hätte. ::bg
 
Thema:

Stromkabel und KaKlos.. Anfängerfragen

Schlagworte

Top Unten