Spondylose-Austauschthread

  • Ersteller des Themas kittekatz
  • Erstellungsdatum
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Genau so sehe ich
das auch.
Chemo ist mir allerdings suspekt.
Cauda equina wäre auch Mist.
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
570
Gefällt mir
0
cauda equina ist nicht schön, aber Krebs wäre schlimmer. Aber ob das ein BSV ist (das cauda-equina resultiert ja meines Wissens draus), glaube ich eher nicht. Der Spalt zwischen den Wirbeln war eigentlich gut darstellbar. Was nicht komplett darstellbar ist, sind zwei Spangen. Eine Spange ist gut geschlossen, die anderen müssen erst im MRT besser dargestellt werden. Und sein Schwanz wird super bewegt, es ist ja ein typisches Symptom bei cauda equina, dass er runterhängt (Lämmerschwanz).
Die Tierärztin (Fachgebiet Onkologie), bei der ich mit Uri bin und die ich für sehr erfahren halte, hat mich eben noch einmal angerufen. Sie sagt, sie hätte gerade mit ihrem ebenfalls sehr erfahrenen Kollegen auf Uris Röntgenbild geschaut: Sie sähe keine Knochenmetastase. Sie hätten ebenfalls lange draufgestarrt (Witz), aber blieben bei ihrer Meinung. Außerdem sagt sie, man hätte nach der langen Zeit (Uris Hyperkalzämie ist ein Zufallsbefunde Anfang Februar 2017 gewesen) irgendwas in Erscheinung treten müssen. Und seine Leukopenie (die er seit 2014 das erste Mal im Blutbild hatte) ist auch schon zu lange vorhanden und immer stabil leicht unter dem untersten Normwert.

Er muss übrigens nur 10 Stunden nüchtern bleiben ;) Aber es ist ja über Nacht, ich hoffe, er kommt klar. In 48 Stunden weiß ich schon mehr, hoffe ich.
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Mist, jetzt hab ich vergessen, von dem Anfall zu erzählen.

Ich würde gern den Kopf noch mit befunden lassen, wenn er eh in der Röhre liegt. Morgen ruf ich gleich an. Das wird sicher noch mal viel teurer...
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich habe überhaupt keine Ahnung was so ein MRT kostet.
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
570
Gefällt mir
0
650 Euro nur für die LWS-Region, aber incl. Inhalationsnarkose und allem drum und dran.
Das mit dem Meningeom-Verdacht hat sich jetzt festgesetzt. Das kann natürlich auch sein, und dann könnte man am Rücken lange suchen...
Ich frag morgen mal. Mehr als 300 Euro mehr dürfte es nicht kosten. Und das wäre dann sowieso eine ganz üble Gratwanderung, finanziell.

Eigentlich ist es Wahnsinn. Aber wenn da nix rauskommt, hängt mir der Meningeom-Verdacht wie Leim an den Schuhen, ich kenne mich!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Mach Dich nicht verrückt. Es muss gar nichts schlimmes sein.
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ich wollte noch kurz etwas zur Inhalationsnarkose sagen, weil da bisher noch keine Antwort erfolgt ist.
Inhalationsnarkose ist die schonendste Art einer Narkose, das gasförmige Narkotikum wird über einen Schlauch direkt in die Lunge geleitet und kann in allerkürzester Zeit hoch- oder runterdosiert werden, man kann also die Narkose optimal steuern.
Üblicherweise wird dabei auch ein Monitoring durchgeführt, also alle Vitalparameter ununterbrochen kontrolliert und eine Infusion zur Nierenschonung läuft.
Diese Narkose kann also sofort und ohne zeitliche Verzögerung unterbrochen werden und die Katze ist praktisch sofort wieder wach.

Nur zur Einleitung dieser Narkose (um den Schlauch in die Luftröhre zu schieben z.B.) muss anfangs eine intramuskuläre Injektion gegeben werden, damit eine Sedierung eintritt - und die wirkt meist wesentlich länger nach, sollte sich aber "nur" in einer verzögerten Aufwachphase äußern, wie das bei den sonst üblichen i.m. Sedierungen der Fall ist.
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Danke für deine Antwort, sehr interessant. Wie lange dauert so eine verzögerte aufwachphase? Er bekommt ja auch noch eine Infusion, ich werde das auch extra noch mal sagen. Das soll den Tieren gut tun.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Bei den Katzen von mortikater dauerte das immer nur ganz kurz, die Katzen waren sofort wieder "da" - bei meiner TK hier hat es mindestens 1/2 Stunde gedauert, bis mein Kater überhaupt wieder reagiert hat, da war wohl die Prämedikation zu stark.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Drücke ganz fest die Daumen für morgen. ::w
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Ich danke dir!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ich hab Dir in dem anderen thread geantwortet und hoffe, Du liest es und es dringt wirklich ein.....
 

Ähnliche Themen


Stichworte

zeel für katzen artrose

,

,

eosinophile bei katze zu hoch

,
metacam 0 5 katze
, cosequin katze spondylose
Seitenanfang Unten