Spielgefährte für Charly?!

Diskutiere Spielgefährte für Charly?! im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Huhuu und fröhliche Weihnachten euch da draußen::w Ich muss euch mal um einen Rat bitten.. Bei uns wohnen Lilly und Charly, Geschwister, geb...

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Huhuu und fröhliche Weihnachten euch da draußen::w

Ich muss euch mal um einen Rat bitten..
Bei uns wohnen Lilly und Charly, Geschwister, geb. 07/06.
Charly ist ein Raufbold, der keine Rücksicht auf Verluste nimmt :roll: und Lilly ist (meistens) eher eine ruhige und gemächliche Katzendame. Sie spielt
nicht soooo super gerne und beobachtet lieber alles.
Charly dagegen ist total verspielt und liegt selten still. Sofort, wenn er nur die Schranktüre zu seinen Spielsachen hört, ist er auf der Lauer und will spielen.
Charly ärgert Lilly 2-3 mal am Tag. Er "überfällt" sie hinterrücks und prügelt sich mit ihr. Lilly qiuetscht dabei und flüchtet meist sehr schnell. Charly rennt dann hinterher und versucht sie zu bekommen.

Seit ein paar Wochen überlege ich nun, ob ein Spielgefährte für Charly nicht das richtige wäre. Ein Kater, der genauso "spielsüchtig" und stark ist wie Charly.

Hab soeben mal auf der HP der Katzenhilfe, wo wir die Beiden her haben nachgeguckt und da wäre auch ein "passender" Kater zu vermitteln...

Ich bin mir so unsicher.:( Und ansonsten verstehen sich die beiden m.E. echt gut.

Was meint ihr denn dazu? ::?
 
26.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Spielgefährte für Charly?! . Dort wird jeder fündig!

Drottning

Gast
Ich hab hier auch zwei miteinander spielende und balgende (und dann wieder auch kuschelnde) Kater und eine eher ruhige Katze. Bei uns war der zweite Kater wirklich die Lösung. Achte nur darauf, dass er charaktermäßig und vom Alter her so einigermaßen passt... bei Katzen machen ein paar Jahre am Anfang viel aus, später relativiert sich das. Und es sollte ein sozialer Kater sein.

Ich kann dir diesbezüglich wirklich nur Mut machen. Und sei in der ersten Zeit ganz besonders für deine Lilly da. ::w
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Der eventuell in Frage kommende Kater ist exakt gleichaltrig wie meine 2 und soll sehr verspielt und verschmust sein.

Hab nur Angst, dass dann 2 Kater meiner Lilly auf den Zeiger gehen..:roll::?
 

Drottning

Gast
Ich denke, eher das Gegenteil wird der Fall sein. Sie kann sich zurück lehnen und den Katern zuschauen. Am Anfang wird sie Theater machen, davon bin ich überzeugt. Aber dann wird sie merken, dass sie ihre Ruhe hat. Zumindest meistens.

Bei uns war es so, dass die Kater instinktiv genau wussten, dass sie füreinander bestimmt waren. Tommy ging sofort auf Krümel zu und gab ihm ein Küsschen. Weil dann aber Paulinchen so ein Theater machte, dauerte die Zusammenführung der Kater na ja, einen halben Tag oder so länger! :wink: Weil sie etwas verunsichert waren über ihr Getue...

Ich kann dir wirklich nur Mut machen. Mach's mit Rückgabeoption (nach ein paar Wochen!). Dann ist es für alle Beteiligten leichter und entspannter.
 

Tinker

Registriert seit
17.06.2005
Beiträge
2.106
Gefällt mir
0
Meine "alte" Dame, die mit ihrer gleichaltrigen Schwester damals so gar nicht mehr klar kam, bekam zwei Kitten dazu. Damals war sie vier. Vom Kratzbaum aus fand sie das total spannend. Mit der Zeit balgte sie auch mit dem einem Kater. Ihre Schwester mußte leider 1 Jahr später ausziehen (der geht es jetzt endlich prima). Nu kam im September ein neues Kitten dazu. Meine alte Dame, wird bald 8, ist diejenige, die es immer noch spannend findet, dem Lütten zuzuschauen. Irgendwann wird sie ab und an mit ihm spielen. Sie mag es, wenn um sie herum was los ist und sie beoabachten kann. Sie tobt gerne, wenn die anderen ruhen. Es geht ihr gut.

Mach es.

LG Tinker
 

Drottning

Gast
Sie mag es, wenn um sie herum was los ist und sie beoabachten kann. Sie tobt gerne, wenn die anderen ruhen. Es geht ihr gut.
Genau so ist es bei uns. Sie fängt an, selbst zu spielen, wenn die Kater ganz lieb irgendwo schlafen, natürlich meist aneinandergekuschelt. In meiner Signatur ist es ja auch gut zu sehen. Das ist keine außergewöhnliche Situation, die ich da fotografiert habe, das ist Alltag.

Und da der passende Kater grade zur Verfügung steht... ich würde sagen: Mach doch Nägel mit Köpfen... und morgen oder übermorgen haben wir hier einen neuen Zusammenführungs-Thread! ::bg
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Ihr macht mir echt Mut :p
Morgen ist mein Freund wieder zurück und dann werde ich es mal mit ihm besprechen!:-)
Falls hier im Forum noch jmd. einen passenden Kater wüsste, könnt ihr ja schonmal "Bewerbungsfotos" schicken, die ich meinem GöGa dann zeigen kann :wink:
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hat sonst noch jemand Erfahrung mit so einem Wüstling?
Und mein GöGa ist nicht ganz abgeneigt ::bg
 

Drottning

Gast
Ich kenne mehrere, wo eine dritte Katze Ruhe ins Haus gebracht hat... ::w
 

Bunny

Registriert seit
09.02.2007
Beiträge
935
Gefällt mir
0
Ich kann dir da mangelns Erfahrung leider nicht weiter helfen. :oops:

Aber wenn ich an deiner Stelle wäre,würde ich wahrscheinlich auch eine dritte Fellnase dazuholen.
 

Kamika(t)ze

Gast
Also huhu erst mal :D

dir auch noch frohe Weihnachten und den Felli´s

bei mir war es ähnlich ,

nämlich Minou und Cheri , Cheri der Raufbold und Minou die Ruhige , Cheri stänkerte ständig mit Minou und sie zickte und zog sich mehr und mehr zurück ... ich nahm dann die Amy den Wirbelwind auf und das Ende vom Lied ist klappt super !!!

Cheri hat díe Amy zum Raufen und Minou hat ihre Ruhe , wenn sie Lust hat spielt sie mit und wenn nicht läßt sie es eben ... aber sie hat und bekommt die Ruhe die sie möchte und sie ist echt aufgeblüht , seit sich die Amy hierrumtreibt .

würde dir also auch dazu raten eine dritte Fellnase ins Haus zu holen ::bg
 

Fellnasen

Registriert seit
28.01.2007
Beiträge
3.084
Gefällt mir
2
Ach was...was les ich denn da liebe Verena...:wink: .

Also, ich denke auch, dass es für Charly ein Tobekumpel geben müsste.
Tigger war ja auch so, das er sich ständig auf Winnie geworfen hat...er wollte halt spielen, und Winnie hatte da gaaaaar keinen Bock drauf.

Als Laney dann als Nr. 3 dazu gekommen ist, wurde es etwas besser. Laney benimmt sich ja in Sachen spielen und balgen eher wie ein Kater als eine Katze :roll: und das war für Tigger natürlich toll.

Im Frühjahr wollte ich aber unbedingt für Tigger einen Tobekumpel-Kater dazunehmen...aber Kai wollte nicht :( .

Jetzt, wo wir 7-noch ein paar mehr sind :roll: merkt man, dass Tigger ausgeslastet ist. Aber am meisten kommt das von Roxi...denn das ist Tiggers beste und härteste Tobekumpelin. Die Attacken auf Winnie sind so gut wie vorbei- obwohl die sich immer sehr heftig angehört haben und auch manchmal das Fell hier flog...8O :?

Und deine Lilly kann dann ja, wenn sie mag, entweder zuguggen oder evt. sogar mitmachen...

Ich würde es probieren...:wink:

::w Tüss,
Tina mit den Fellnasen
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Tjaaa...

dann werden wir uns wohl so langsam mal nach einem Katerkumpel umgucken müssen ::bg
Mein Freund meint auch, dass das wohl sinnvoll wäre, denn Charly braucht wirklich jemanden, der genauso verrückt ist wie er.
Lilly interessiert das ganze nicht und guckt lieber Mäuse oder spielt ab und zu mit ihren Tischtennisbällen.

Und wenn ihr schreibt, dass ein 2. Kater Ruhe in Haus gebracht hat (oder auch eine Roxi oder eine Amy:wink:), dann ist das wohl das beste für die Dicken hier.

Der Kater auf der HP ist wohl schon vermittelt, aber ich denke, es wird schon der ideale Charly-Kumpane irgendwo herumlaufen ::bg

Wir ziehen allerdings März/April um, dann legen wir "den neuen Kater erstmal auf's Eis" und warten den Umzug ab oder was meint ihr?
 

Kamika(t)ze

Gast
hmm kommt drauf an ,

wollte ja mit Amy auch warten bis nach dem Umzug aber sie war sooo süüüß und Minou war so wie es war einfach nicht glücklich (zumindest hatte ich den Eindruck)

würde des nach Gefühl endscheiden .
 

deichbiene

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.179
Gefällt mir
0
Ich finde,dass es auf den Leidensdruck Deiner Katze ankommt.
Mecki war ja am Anfang echt fies zu Amy,mittlerweile hat sich ein Automatismus eingespielt.
Er ist zwar noch immer ziemlich barsch mit ihr beim toben,aber sie hat sich angepasst und ist auch frech,wenn er sich mal wieder auf sie stürzt und wehrt sich und erscheint mir nicht unglücklich.

Aber das kommt ja immer auf die Katze an::?::?::?
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Aber das wären ja nur knappe 3 Monate, die der "Neue" dann hier verbringen würde und dann direkt mit uns umzieht. Meint ihr nicht, dass das dann zuviel Stress für alle 3 wäre? ::?

Und der Leidensdruck von Lilly hält sich (noch) in Grenzen, würde ich sagen. Wenn sie z.B. zu mir kommt und gestreichelt werden will und Charly (die eifersüchtige Nudel) kommt auch angerannt, geht sie sofort weg. Genauso ist es, wenn ich sie mal zum spielen mit der Angel oder so überredet habe. Sobald Charly auch ankommt, haut sie ab.:|
 

Utschi

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
1.040
Gefällt mir
0
Huhu::w klar ist der Umzug für alle Streß aber in der neuen Wohnung werden die Lieblingsplätze auch neu verteilt.
Wenn ihr noch einen Wirbelwind wollt, dann so schnell wie möglich.

LG Utschi
 

Pumi

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Ich schau mich mal um, vielleicht finden wir ja deeeeen Charlykumpel und dann warte ich nicht bis nach dem Umzug:wink: Zumal es noch nicht feststeht, wann wir umziehen. Kann sich auch noch um 1-3 Monate verschieben.
 
Thema:

Spielgefährte für Charly?!

Spielgefährte für Charly?! - Ähnliche Themen

  • Spielgefährten für meinen Kater ja oder nein?

    Spielgefährten für meinen Kater ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich wollte mal eure Meinung hören und erkläre euch mal die derzeitige Situation: Ich habe einen 3jährigen Kater von dem ich...
  • Neuer Spielgefährte für Paulchen

    Neuer Spielgefährte für Paulchen: Huhu liebe Leute, ::w ich brauchte einmal euren Rat. Unser Großer (Paulchen, 14 Monate alt), ein sehr netter, ruhiger und eher ängstlicher Kater...
  • Spielgefährten für Baghira? Was meint Ihr?

    Spielgefährten für Baghira? Was meint Ihr?: Huhu, da ich dieses Jahr KEINE Handaufzuchten nehme und das vielleicht die nächsten Jahre auch nicht mehr tun werde wegen meiner Kleinen die ja...
  • wieder neuen Spielgefährten für unseren Spiky

    wieder neuen Spielgefährten für unseren Spiky: einen wunderschönen guten abend...... heute waren wir in versch. tierheimen und haben versucht uns beraten zu lassen und uns eventl. eine neue...
  • Eine Spielgefährte für die Mieze

    Eine Spielgefährte für die Mieze: Hallo zusammen, Meine Eltern haben seit 3 Jahren einen Kater, welcher als Wohnungskatze (Die Whg hat 120qm2 plus Terasse von 100qm2) gehalten...
  • Ähnliche Themen
  • Spielgefährten für meinen Kater ja oder nein?

    Spielgefährten für meinen Kater ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich wollte mal eure Meinung hören und erkläre euch mal die derzeitige Situation: Ich habe einen 3jährigen Kater von dem ich...
  • Neuer Spielgefährte für Paulchen

    Neuer Spielgefährte für Paulchen: Huhu liebe Leute, ::w ich brauchte einmal euren Rat. Unser Großer (Paulchen, 14 Monate alt), ein sehr netter, ruhiger und eher ängstlicher Kater...
  • Spielgefährten für Baghira? Was meint Ihr?

    Spielgefährten für Baghira? Was meint Ihr?: Huhu, da ich dieses Jahr KEINE Handaufzuchten nehme und das vielleicht die nächsten Jahre auch nicht mehr tun werde wegen meiner Kleinen die ja...
  • wieder neuen Spielgefährten für unseren Spiky

    wieder neuen Spielgefährten für unseren Spiky: einen wunderschönen guten abend...... heute waren wir in versch. tierheimen und haben versucht uns beraten zu lassen und uns eventl. eine neue...
  • Eine Spielgefährte für die Mieze

    Eine Spielgefährte für die Mieze: Hallo zusammen, Meine Eltern haben seit 3 Jahren einen Kater, welcher als Wohnungskatze (Die Whg hat 120qm2 plus Terasse von 100qm2) gehalten...
  • Top Unten