SOS - Katze isst nichts - Katze hat übelkeit - Paraffinöl

Diskutiere SOS - Katze isst nichts - Katze hat übelkeit - Paraffinöl im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Der Zustand meiner Katze hat sich trotz Tierartzt Besuch nicht gebessert. Deshalb habe mich ich jetzt entschlossen mir Hilfe im Forum zu holen...

Anonymous

Gast
Der Zustand meiner Katze hat sich trotz Tierartzt Besuch nicht gebessert.
Deshalb habe mich ich jetzt entschlossen mir Hilfe im Forum zu holen!
Ich hoffe von ganzem Herzen das mir jemand weiterhelfen kann!

++++
Meine Katze frisst nichts mehr, Trinkt nichts mehr, Hustet bzw würgt,
Sie ist träge und liegt nur noch ganz unten im dunklenem Keller.
Der Katzenkot ist total
trocken und es kam nur kleiner Hasenkot.
++++
Daraufhin bin ich zum Tierartzt:

Er meinte das die Blutprobe erschreckend ist = Der Darm entgiftet nicht mehr richtig weil zu wenig flüssig keit aufgenommen wurde bzw wird...
Der Darm ist total ausgetrocknet

Im Röntgenbild wurden größere Knochen geordet. Diese könnten von Ratten sein.
++++

Der Tierartzt verschrieb darauf hin Paraffinöl
++++
Ich verabreiche ihr nun mit einer Spritze das Paraffinöl
Auserdem Verabreiche ich ihr Wasser und Milch mit der Spritze
Man kann es auch Zwangsernährung nennen...
++++
Meine Katze nimmt keine Nahrung auf Sie nimmt in seltenen fällen kleine wasser schlücke von alleine auf, aber leider nur durch längeres zureden.
Bei der Nahrungsaufnahme hat das zureden leider keinen erfolg...
++++
Ich hoffe das alles wieder so wie früher wird und das meine Katze Durchkommt. Sie ist mir ans herz gewachsen...

Ich vermute das meine Katze extreme übelkeit hat.
Was kann ich gegen Übelkeit bei Katzen machen???
Wie kann ich meiner Katze helfen damit es ihr wieder besser geht???
Kann mir irgendjemand weiter helfen???
Hat irgendjemand sowas schon mal erlebt???

Ich bin für jede Antwort Dankbar.....
 
08.10.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: SOS - Katze isst nichts - Katze hat übelkeit - Paraffinöl . Dort wird jeder fündig!

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
SOFORT!!! zum TA, besser Tierklinik!!!
Eine Unterversorgung mit Flüssigkeit bedeutet auch eine Dehydration des gesamten Körpers, deine Katze vertrocknet quasi. Sie muß je nach Stadium a.d. Tropf. Tut mir leid daß fragen zu müssen, aber hat dein TA bisher im Schlachthof gearbeitet?!?
Zudem können die größeren Knochenstücke auch Verletzungen im Magen- und Darmberreich verursachen.
Wenn es tatsächlich eine Ratte war, dann kann sie auch toxisch sein,sprich vergiftet gewesen sein!!!
Entschuldige, daß ich so drastisch bin, aber ich glaube, daß dein TA lange nicht genug getan hat. Abgesehen davon kann ich mir nicht vorstellen, daß nicht abgebaute Darm-Gifte? unerheblich sind. Es scheint sich hier ja wohl nicht um eine "einfache" Verstopfung zu handeln!
Gruß und toitoitoi, Kathy
 

SilVi

Gast
Ich kann mich Kathy nur anschließen.
So wie Du es beschreibst, lässt sich sowas nur in einer Klinik behandeln.
Ich drücke Dir und Deiner Katze die Daumen

Silvia
 

Anonymous

Gast
Siehe meine Antwort bei Deinem Posting "Krankheiten-Sonstiges"

Ab in die Tierklinik!!!!!!!


Alles, alles Gute,
Marion
 

Anonymous

Gast
Berichtigung/Anmerkung

Dannk für eure schnelle Antwort...
Meine Katze liegt gerade neben mir... leider total ausgehungert,erschöpft,müde und schlapp...

Als ich Sie vorher im Arm hatte kamen mir fast die Tränen ich dachte Sie stirbt mir jetzt in meinen Armen weg...

Ich wollte noch ein paar Informationen Berichtigen bzw. Erweitern:

Also ich war jetzt schon insgesammt 3 mal beim Tierartzt.
Ich ernähre Sie zurzeit mit der Spritze aber nur Wasser und Parafin Öl (für den Darm - Das Parafinöl ist damit der Darm nicht austrocknet)

Die Blut Analyse hat nicht wie oben ergeben das Sie vergiftet ist sonder das die Werte erschränkend ist. Zuhoher Salz gehalt in der Nire.
Die Niren arbeiten nicht mehr Richtig.

Stellungnahme des Tierartztes:
Da ihre Katze schon 11 Jahre alt ist kann man eigentlich nichts machen.
MAn kann nur hoffen das alles gut wird.
Im Notfall soll ich vorbeikommen und dann wird Sie der Tierartzt erlösen.
(Einschläfern)

Berichtigung:
Die Knochen die auf dem Röntgen Bild zu sehen waren haben Sich alls Harmlos ergeben.. (Laut Tierartzt)

Ob die Darm verstopfung noch da ist kann ich nicht sagen, ich glaube aber nicht da Sie anscheinend im Katzenklo Kot abgelegt hat... Aber nur sehr wenig.... Aber da Sie ja nichts ist kann ja nicht so viel rauskommen

Die Nire arbeitet nicht mehr richtig. Der Tierartzt meint die Nire wäre wie ein Filter. Und der Filter wäre verstopft... So ähnlich hat er es beschrieben...

Die aktuelle Situation der Katze:
Sie liegt ziemlich schläfrich auf dem Tisch (und gerade eben wären ich dies schrieb ist Sie aufgestanden und hat sich unters Dunkle Bett verkrochen... was ist nur los mit ihr???) Auserdem will Sie immer raus aber ich darf Sie nicht rauslassen hat auch der Tierartzt gesagt...
Vorgestern ist Sie abgehauen als ich die Haustür aufgemacht habe.
Nach 3 Stündiger Suchaktion fand ich Sie 4 Strasen weiter in einem abgelegenem Feldweg unter einem Gebüsch. Dort lag Sie Regungslos...
Ich habe das gefühl Sie wird bald sterben und Sie selber weis es und sucht sich deshalb immer einen dunklen ruhigen platz zum sterben...

Ihr Vorteil ist das Sie vorher ziemlich Mollig war (jetzt ist sie normal) und so viele Fett reserven hatte.. Die aber langsam zu neige gehen denn früher war beim streicheln nie die Konochen zu spühren jetzt schon...

Gesundheitszustand der Katze: Sie ist schläfrig, ruhig, Hat vermutlich keine schmerzen, würgt ab und zu, wird immer dünner, isst nichts, Trinkt nichts,...

Kann mir irgendjemand weiter helfen... Ich will meine Katze nicht verlieren... Bitte .....

Wie bring ich Sie dazu was zu essen?
Wie bring ich Sie zum freiwilligen Trinken???
Was soll ich machen???
Ich werd euch immer auf dem aktuellen Stand halten aber bitte helft mir...
Ich brauche hilfe .. Bitte......
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Wir können Dir auf diesem Wege keine Hilfe geben, aber Du solltest unbedingt eine Tierklinik aufsuchen. Ehrlich gesagt klingt das alles sehr nach akutem Nierenversagen. Aber ich bin kein Doc. Such' Dir aus den gelben Seiten eine Notfallklinik, die jetzt noch geöffnet hat und fahr' mit Deiner Katze dorthin ... das ist das einzige, was Du für sie tun kannst.

Lieben Gruß und toi toi toi
Alex
 

Anonymous

Gast
Hi,
bitte suche eine Tierklinik auf!!!!!
Vielleicht können sie dort noch helfen........

Bitte melde Dich wie es aussieht, wir sind alle ganz besorgt und denken an Dich.
Wie ist eigentlich Dein Name?

Wünsche alles Liebe,
Marion
 

Momo

Gast
Ich kann da nur sagen, was die Anderen auch schon gesagt haben:
AB ZUM TIERARZT!!!!!!!!!!!
Aber nicht zu dem, wo du bisher warst. Der scheint ja nicht mehr Ahnung zu haben als ich. Wo wohnst du denn? Gibt's denn bei euch keine Tierklinik?
Deine Katze hat sich zum Sterben unter das Gebüsch verkrochen, wenn du nicht bald was unternimmst wird sie sicherlich sterben! Sorry wenn ich das so direkt sage, aber manchmal merkt man es selbst erst, wenn es schon fast zu spät ist. Ging mir auch mal so.
Aufs Hoffen würde ich mich nicht verlassen, das kann nur schiefgehen. Und mit 11 ist eine Katze ja nicht steinalt. Geh bitte sofort zu einem anderen Tierarzt und lass sie gründlich untersuchen!!
Liebe grüße,
Franziska und Felix
 

Anonymous

Gast
Ich nochmal!
Das was ich eigentlich nicht schreiben wollte hat Franziska jetzt geschrieben.
Unsere Inka ist mit 11 Jahren vor 7 Wochen wegen Darmtumoren einschgeschläfert worden. Es fing mit Erbrechen, Husten und Mattigkeit an und es führte zumTod.

Erst der dritte TA in 5 Wochen hat genauere Untersuchungen anstellen lassen und erst in der Tierklinik (dahin wurden wir überwiesen) wurde der Tumor zwecks Ultraschall festgestellt!!!!!

Bitte handele bevor es, wie bei uns, zu spät ist. :cry:
Allerdings: Inka hätte auch nicht früher gerettet werden können nur eher erlöst werden können, der Tumor war mit den Blugefäßen verwachsen, sie hätte nie geheilt weren können. :cry: :cry: :cry: :cry:

Bewahre Dich vor den Tränen, die ich seit 7 Wochen vergieße und tu etwas!

Traurige Grüße
Marion
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo!
...tja, mit dem Verstecken und dem sich zurückziehen ist -leider- so. Wenn du etwas tun möchtest, noch einmal SEHR EINDRINGLICH: Tierklinik. Sofort! wenn du noch nicht da warst. Ich kann verstehen, wenn du Angst hast, daß dir dort etwas gesagt wird, was du nicht hören möchtest, was wir alle fürchten. Aber entweder deiner Süßen wird geholfen oder deine Süße darf das, was sie erahnt/weiß schmerzfrei und ohne Leid erfahren. Quält euch beide nicht so, fahr lieber!!!
Gruß und alles Liebe, Kathy
 

Momo

Gast
Nur um nochmal zu untermauern wie wichtig es ist, zum Tierarzt zu gehen. Ich war mit meiner Momo bei einer Tierärztin, die einen wirklich kompetenten und lieben Eindruck machte. Momo hatte schon lange Durchfall und hatte auch sehr viel abgenommen, von 6 Kilo auf etwas mehr als 3 Kilo.Die Blutwerte waren immer mal wieder schlecht, dann etwas besser, mal waren die Nierenwerte schlecht, dann die Leberwerte. Sie wurde auf FIV, FIP, Leukose, Diabetes und noch dutzendweise andere Sachen getestet. Irgendwann, bin ich dann mit ihr zur Tierklinik gegangen. Die haben noch mal Blutbild und Röntgenaufnahme gemacht und mir gesagt, daß sie gern den Bauchraum öffnen möchten, weil so nichts zu erkennen ist. So kam es dann auch und dabei kam raus, daß sie Darmleukose hat. Obwohl ja sämtliche Leukosetests immer negativ gewesen waren. 9 Tage später kam dann der Tierarzt zu uns nach hause und Momo durfte in meinen Armen ganz ruhig einschlafen. Es war nicht schön, aber ich habe an meine kleine Motte gedacht und das getan, was für sie am besten war, nicht für mich.
Wenn man also keinen Ausweg findet, sollte man wenigstens nicht warten, bis das Tier elendig krepiert, sondern ihm einen angenehmen Tod bereiten und bis zum Ende bei ihm bleiben.
Liebe Grüße,
Franziska (die gerade ganz doll an ihre Regenbogenkatzen denkt) und Felix
 

fulltrui

Gast
Kann mich dem Vorstehenden nur anschliessend, ich würd auf dem schnellsten Weg in eine Tierklinik fahren.

Schon allein die Aussage bzgl. den 11 Jahren versteh ich nicht ganz...

Drücke euch die Daumen

LG

daria
 

SilVi

Gast
Ich schließe mich noch mal den anderen an: fahre bitte in eine Tierklinik!
Alex (Dobby) hat höchstwahrscheinlich Recht mit dem akuten Nierenversagen (ich kenne die Symptome leider auch sehr gut); das ist etwas SEHR Ernstes, die Katze braucht Infusionen und andere Medikamente; die Übelkeit wird auch nicht weggehen, wenn der Zustand der Nieren immer schlechter wird... bitte, gehe SOFORT zu einem anderen TA oder noch besser in eine Tierklinik... :cry:

Silvia
 
Thema:

SOS - Katze isst nichts - Katze hat übelkeit - Paraffinöl

SOS - Katze isst nichts - Katze hat übelkeit - Paraffinöl - Ähnliche Themen

  • Staupe bei Katzen?

    Staupe bei Katzen?: Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann mir hier jemand von Euch weiterhelfen. Können Katzen sich mit Staupe anstecken/infizieren? Also ich meine die...
  • FIP bei beiden Katzen

    FIP bei beiden Katzen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft. Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13...
  • Atemwegsprobleme junge Katze

    Atemwegsprobleme junge Katze: Hallo liebes Forum! Ich habe ein sechs Monate altes EKH Kätzchen, welches schon nach geringer Anstrengung anfängt zu hecheln. Zuden atmet sie...
  • Panleukopenie Kater zu gesunden Katzen?

    Panleukopenie Kater zu gesunden Katzen?: Hallo ihr lieben, ich hoffe der Beitrag ist hier richtig platziert, wenn nicht bitte verschieben. Dankeschön. Ich würde gerne mal auf das...
  • Calicivirus

    Calicivirus: Hallo, habt ihr Erfahrung mit dem Calicivirus? Welche Probleme bekommen die Katzen, außer Zahnfleischentzündungen? Können 2 Katzen mit...
  • Ähnliche Themen
  • Staupe bei Katzen?

    Staupe bei Katzen?: Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann mir hier jemand von Euch weiterhelfen. Können Katzen sich mit Staupe anstecken/infizieren? Also ich meine die...
  • FIP bei beiden Katzen

    FIP bei beiden Katzen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft. Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13...
  • Atemwegsprobleme junge Katze

    Atemwegsprobleme junge Katze: Hallo liebes Forum! Ich habe ein sechs Monate altes EKH Kätzchen, welches schon nach geringer Anstrengung anfängt zu hecheln. Zuden atmet sie...
  • Panleukopenie Kater zu gesunden Katzen?

    Panleukopenie Kater zu gesunden Katzen?: Hallo ihr lieben, ich hoffe der Beitrag ist hier richtig platziert, wenn nicht bitte verschieben. Dankeschön. Ich würde gerne mal auf das...
  • Calicivirus

    Calicivirus: Hallo, habt ihr Erfahrung mit dem Calicivirus? Welche Probleme bekommen die Katzen, außer Zahnfleischentzündungen? Können 2 Katzen mit...
  • Schlagworte

    wie verabreiche ich paraffinöl

    ,

    katze vertrocknet

    ,

    paraffinöl katze

    ,
    paraffinöl für katzen
    ,
    Top Unten