Sondenernährung für die Katz

Diskutiere Sondenernährung für die Katz im Katzen Diät-Futter Forum im Bereich Katzenernährung; Liebe Dosis :bye2: in Vorbereitung der Stomatitis-OP unseres ehemaligen Straßenprinzen Peter haben wir in diesem Thread schon ein paar Mal die...
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
908
Gefällt mir
229
Liebe Dosis :bye2:

in Vorbereitung der Stomatitis-OP unseres ehemaligen Straßenprinzen Peter haben wir in diesem Thread schon ein paar Mal die Frage besprochen, ob nach der OP eine Sondenernährung hilfreich, vielleicht sogar angesagt sein könnte. Ich selber hab einmal einen verunfallten Kater nach einer chirurgisch gelungenen OP aufgrund Futterweigerung/Selbstaufgabe verloren. Ihn zu hause sich ohne Fütterungsstress mit Sonde berappeln zu lassen, hätte ihm vielleicht das Leben retten können.
Manche von euch haben das sicher auch schon ähnlich erlebt; zumindest der Stress in Zusammenhang mit der vom Dosi geforderten Nahrungsaufnahme infolge Erkrankung ist wohl allen bekannt. Peter mit seiner zerfetzten Maulhöhle ist da sicher ein Paradebeispiel: er wollte fressen, das schmerzte aber so sehr, dass er ohne geeignete Medis das Fressen einstellte. Nach 6 Tagen hatte er trotz
reichlich Reconvales-Zufuhr 500 Gramm verloren. :mda:
Für die Tage nach der OP wird das nicht leichter und ich stell mir auch die Frage, ob das Mäulchen nicht besser ein paar Tage Schonung erhalten sollten.
Es gibt immer mal wieder Phasen in einem wilden Katzenleben, in denen eine stressarme Überbrückung von Nahrungsverweigerung notwendige Zeit schenken würde, a) etwas heilen zu lassen oder b) eine Therapie zu finden oder einzuleiten. Wir alle fürchten die bei längerem Hungern eintretenden Stoffwechselentgleisungen. Also spräche doch alles für die Entlassung Peter´s mit Fütterungssonde, oder doch nicht?

Ich erinnere mich an weit weniger auffällige Verbände an meinen Katzen als den im Film (unten) gesehenen Verband, an denen direkt herumgefummelt wurde. Auch manche Mietzen, die sich die Fäden nach Sterilisation schon am zweiten Tag selber "zogen". Oder mit Halskrause panisch herumliefen. Andererseits haben wir früher Verunfallte mit Gehverbot oder zugelaufene infizierte Jungkatzen teils über Wochen problemlos in Riesenaquarien gehalten. Katzen sind Opportunisten. Eine ausgewachsene, ausgesetzte Katze hat einmal 8 Stunden ohne Mucks im Katzenkorb geschlafen auf dem Weg zum neuen Dosi. Deshalb meine Frage: was sagt die Katz dazu? Wer kann etwas von seiner eigenen Erfahrung erzählen? Wie muss ich mir das praktisch vorstellen, falls unser Prinz mit Schlauch nach hause käme? Er ist zwar ein sehr ruhiger Kater, lernt aber nur ganz langsam die Alienwelt von uns Menschen kennen. Was wäre das Schlimmste, was passieren könnte? Warum muss die Sonde mindestens 6 Tage verbleiben?

Ich poste mal die ersten links, die teils schon in Peter´s Thread aufgetaucht sind:

vetline.de 2017:
Ösopagealsonden können auch für längere Zeit liegen bleiben, sodass Besitzer ihre Tiere mit nach Hause nehmen können. Allerdings ist zu beachten, dass zunächst nur in kleinen Mengen (5 ml/kg) gefüttert werden darf, um ein Refeeding-Syndrom zu vermeiden. (Veröffentlichung Mai 2017)
Ösophagus = Speiseröhre

Wir-sind-Tierarzt 2015:
"Am besten sei die Oesophagussonde, da man sie jederzeit entfernen kann. Einziger Nachteil: Man muss langsam füttern. (...) Die Futteraufnahme sei auch an der Sonde vorbei möglich. (...) "Am Ende der Narkose vor dem Extubieren die Sonde in den Magen verlagern und Energie in den Magen zuführen!” Er selbst mache das bislang nicht, in den USA sei das aber sehr verbreitet." (Plädoyer eines Schweizer Tierarztes pro Sonde)

Film :
Anlage einer Ösophagussonde zur enteralen Ernährung einer Katze
Hoch interessant, sofern man eine OP angucken kann. Die Katze erhält die Sonde unter Narkose seitlich am Hals, die Wunde wird abgeklebt und dick, aber locker verbunden.

Merkblatt TierKlinik Hofheim:
Benutzung und Pflege einer Speiseröhrensonde
Die Sonde muss mindestens 6 Tage verbleiben
Aha-Effekt für mich: man kann sein ganz normales Futter verwenden (püriert).

Wer von euch ist noch über eine sinnige Veröffentlichung gestolpert? Wer hat selber Erfahrung gesammelt? Wer hat sich schon mal mit dem Thema beschäftigt?

Für heute schnapp ich mir jetzt unsren kleinen Plüschpopo, kuschel mich in meiner Wolfshöhle an sie und flüster ihr sacht ins Ohr, dass sie nie das futtern vergessen darf. Vielleicht wirkt ja der Zauber? :wizard: "Silly" wolf

P.S.: falls ich irgendeinen Fehler beim posten gemacht haben sollte, bitte an die Moderator*innen, diesen wenn möglich einfach zu korrigieren. Danke!
 
09.02.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.372
Gefällt mir
16
Normales Futter würde ich nicht verwenden. Das hatte ich auch versucht, aber da muss man zu viel Wasser beimengen, damit man es durch den Schlauch verabreichen kann, das bedeutet wiederum, dass man viel zu viel Vollumen geben muss, damit der Tagesbedarf gedeckt ist. Aber wenn nur geringere Mengen verabreicht werden sollen, geht das natürlich auch.
Ciri hat die ganze Zeit mit Wasser vermischtes Hills a/d-Futter bekommen. Es gibt auch von Royal canin recovery liquid, das muss man, glaube ich, nicht noch mit Wasser verdünnen.
Mit dem dicken Verband hatte er anfangs Schwierigkeiten, hat ziemlich geröchelt. Ich habe ihn dann etwas eingeschnitten. Im Verlauf waren die Verbände nicht mehr ganz so dick (er hatte die Sonde von April bis August 2018, es war sehr heiß). Aber ich gehe davon aus, dass Peter die Sonde wirklich nur ein paar Tage benötigt.

Ein großer Vorteil ist auch, dass es gar keine Probleme mit dem Verabreichen von Medikamenten gibt (die Medikamente müssen natürlich zum Mörsern geeignet sein). Und das wird für Peter sicher auch erleichternd sein, wenn die Medikamente nicht in den wunden Mund gegeben werden müssen.

Ciri kam sehr gut mit der Sonde klar. Hier mal ein kurzes Video (im Hintergrund ist Michel):

Und ein paar Fotos habe ich auch raus gesucht. Der Verband muss regelmäßig gewechselt werden. Ich habe das oft zu Hause gemacht (aber Ciri hatte die Sonde 4 Monate lang, da hätte ich gar nicht jedes Mal zum Tierarzt fahren können). Die Fotos und das Video sind alle draußen entstanden, aber er hatte natürlich keinen Freigang. Ciri geht alleine in den Garten, ansonsten nur mit mir zusammen auf die Straße, da läuft er nicht weg.



Hier hatte er wegen einer Wundheilungsstörung den Verband auch noch um das Ohr:


Hier hatte er einen Schal um die Sonde herum, da musste der Verband nicht so dick sein.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
908
Gefällt mir
229
Moin Eva,
das ist ja ein wirklich toller und praktischer Bericht. Und eine absolut herausragende Geschichte, für die ich Dir meinen vollen Respekt zolle! Ganz lieben Dank, dass Du das so anschaulich beschreibst, da verliert solch eine Maßnahme ihren Schrecken! Das Video schau ich mir gleich im Bett an.

Und ich denke aber Du ahnst es schon, dass ich gerade spontan losprusten musste. Ich stell mir Peter in diesem Kostüm vor. Auch unser Prinz hat ja sein Ohrenproblem, solch Helm kann also auch ihm blühen.
Ich schreib ja sonst gern, dass unsere Menschenwelt für Peter wie ein Alienraumschiff erscheinen muss. In diesem Fall wäre aber eindeutig er der Außerirdische, fehlte nur noch die Findus-Antenne auf dem Ohrenverbandshelm. Ich hoffe, Ciri geht es immer noch gut und ich sehe auf dem unteren Bild: er hat den sicher nicht mangelnden Spott anderer Katzen (und kleiner Wölfe) gut gekontert.

Sag mal, Du schreibst woanders, er hätte sich schon wieder mal gerauft. Dann ist Ciri also nicht unbedingt der altersmilde, gemütliche Typ?
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.372
Gefällt mir
16
Mit einer Antenne auf dem Ohrenverbandshelm kann Ciri auch dienen.
Ich würde Ciri schon als altersmilde bezeichnen. Bis vor ein paar Jahren kam er gar nicht damit klar, wenn fremde Katzen her kamen. Jetzt ist er sehr lieb zu neuen Katzen. Und erstaunlicherweise haben die auch kein Problem mit ihm, obwohl er taub ist und die Ohrmuschel nicht mehr aufrichten kann. Gerauft hat er hin und wieder mit Sir Toby, der ist leider seit 3 Wochen spurlos verschwunden :cry:

 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.311
Gefällt mir
69
@ Eva
Dein Video ist offenbar nicht i.O. Ich sehe im Gros grau grün gestrichelt


Hab auf Evas Hinweis mal geschaut, hier welche spezielle Sondennahrung es gibt
Royal canin liquid für Intensivpatienten
Auf
dieser Seite fand ich noch folgende Infos dazu...
WAS ZEICHNET DIE EINZELNEN ROYAL CANIN LIQUID NAHRUNGEN AUS?
ROYAL CANIN RECOVERY LIQUID FÜR HUND UND KATZE

Intensivpatienten benötigen eine sehr energiereiche und dabei sehr leicht verdauliche Nahrung. Diese Bedürfnisse erfüllt Recovery Liquid:

  • viel Protein
  • hilft dabei, die Muskelmasse während der Sondenernährung und der Genesung zu erhalten
ROYAL CANIN RENAL LIQUID FELINE/CANINE FÜR KATZEN BZW. HUNDE
Patienten mit Nieren- oder bestimmten Lebererkrankungen (hepatische Enzephalopathie) benötigen eine Eiweißreduzierte und trotzdem energiereiche Intensivnahrung, wie sie Royal Canin Renal Liquid liefert:

  • hochwertige Proteine und nur wenig Phosphor
  • essenzielle Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.784
Gefällt mir
107
Eva, Dein Bericht von Ciri mit Fotos und Video ist phänomenal und wird Silly bei der Entscheidungsfindung sicher ganz enorm helfen, das ist so hilfreich, vielen Dank dafür!
Es ist so wichtig, dass ein Fori mit eigenen Erfahrungen berichtet und man nachfragen kann, weil manchmal einige Sachen in öffentlichen Beiträgen nicht so gut verständlich sind.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
908
Gefällt mir
229
Bei mir klappt das Filmchen hervorragend.
Helm und Halstuch scheinen wirklich sehr robust angebracht zu sein. Ich meine, Peter putzt sich zwar seit langem nicht mehr, das wird sich ja aber hoffentlich wieder ändern. Und es ist tatsächlich so, dass mir Dein Bericht aus eigenem Erleben Mut gegeben hat, diese Sonde der TK vorzuschlagen. Ich schließe mich Edda voll und ganz an. Peter ist vielleicht nicht altersmilde, aber morphinmilde ... sprich: hat er seine Dosis erhalten, ratzt der Bursche oder frisst. Und das war es derzeit im Groben. Die wenigen Tage nach der OP wird es auch so bleiben. Hat nur Vorteile, das Dingens. Alles am wunden Mäulchen vorbeileiten, klasse! Ihn davon dann zu erlösen kann der neue TA? Ganz herzlichen Dank!

Das Antennenbild ist einmalig! Ciri, you made my day! Aber offenbar wollte sein Raumschiff ihn noch nicht zurück holen? Dann wünsch ich ihm, dass sein Raufkumpel Toby beizeiten wieder zurückkehrt. Ist doch sonst schnell langweilig ...
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.784
Gefällt mir
107
Ich habe vor fast 10 Jahren einen Kater an hepatischer Lipidose verloren, damals wusste ich nichts von einer Sonde, das hätte ihn retten können.
Heute mit meinem aktuellen Kenntnisstand würde ich es in so einem Fall wie bei PPP immer probieren, gar keine Frage!
Ich finde diesen Erlebnisbericht auch außerordentlich hilfreich und wünsche Euch, dass es bei Euch auch so gut funktioniert!
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
908
Gefällt mir
229
Ihr wollt ja nur Bilder von Astronaut Prinz Peter I. sehen ...
1549730795455.png
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.458
Gefällt mir
232
Super, liebe Silly, dass Du diesen Thread eröffnet hast und auch gleich Möglichkeiten der Sonden-Ernährung hinzugefügt wurden. :prima:

Liebe Eva, ich bin wahnsinnig überrascht, was bei Euch alles so ablief und welche Sorgen Du mit Deinen Fellnasen schon hinter Dir hast bzw. noch bestehen. Ciris Krankheit habt Ihr offenbar richtig gut gemeistert. 4 Monate den Verband und die Sonde, Donnerwetter! :good::good:

Nun ist es natürlich prima, dass Silly - und auch andere - von Deinen Berichten profitieren können. Ich konnte es mir ebenfalls nicht richtig vorstellen. Nun ist es klarer geworden. Man weiß auch selber nie, was mit dem Fellnasen noch einmal ansteht?! ::?
Deshalb sage ich "Herzlichen Dank" für das Video und den ausführlichen Bericht. Deinen Fellnasen - und insbesondere Deinem Ciri - wünsche ich alles Liebe weiterhin. ::l::l::l
Gerauft hat er hin und wieder mit Sir Toby, der ist leider seit 3 Wochen spurlos verschwunden :cry:
Dieser Satz sagt mir aber auch, welche Sorgen Ihr momentan noch habt. Ich kenne dieses Gefühl, wenn eine geliebte Fellnase plötzlich nicht wiederkommt. Das wünscht man keinem, nicht wahr? Dieses Hoffen und Bangen - es hört lange Zeit nicht auf. Hier drücke ich ganz fest Daumen, dass Euer Sir Toby doch eines Tages wieder vor der Tür steht. ::knuddel

Dir, liebe Silly, wünsche ich, dass es weiterhin ein reger Erfahrungsaustausch wird, so dass Du für die Tierklinik in Norderstedt das nötige Know-how schon mitnimmst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.311
Gefällt mir
69
Liebe Silly, werter Prinz
Ich habe mich nochmal im I-Net auf die Suche gemacht.
Hier ein weiterer Erfahrungsbericht Fütterung über Sonde
Und in der Bibel für CNI kranke Katzen zeigt Helen die verschiedenen Sonden"wege" auf Fütterung per Schlauch

Für euch ist dieser Drops quasi schon gelutscht (wenn N.Stedt JA sagt bekommt der Peter eine), für manchen der ähnlich wie jetzt wir sucht vllt. eine Entscheidungshilfe

Und hier fand ich diesen Text...
Bislang wurden zur künstlichen Ernährung der Katzen meist Ernährungssonden nach Ösophagostomie benutzt. Am Animal Medical Center in New York wurde diese Methode mit der in der Humanmedizin üblichen PEG (perkutanen endoskopischen Gastrotomie)-Sonde verglichen.


46 Katzen erhielten die `konventionelle` Ernährungssonde, 21 eine PEG. Anschließend wurden die Kriterien `Management durch den Besitzer`, `Komplikationen`, und `Benutzerfreundlichkeit` retrospektiv geprüft und hierzu die Krankendaten überprüft und die Tierbesitzer befragt.

Beide Tubusarten waren gleich effektiv in der Erhaltung des Körpergewichts, auch Benutzerfreundlichkeit und Komplikationsrate unterschieden sich nicht. Alle 12 befragten Besitzer beurteilten die PEG als komfortable Lösung. 69% der 24 befragten Tierbesitzer beurteilten die Ernährungssonde ebnso positiv.

Da die Ernährungssonde nach Ösophagostomie weniger invasiv und mit einem weniger spezialisierten Instrumentarium plaziert werden kann, wird sie nach diesen Ergebnissen als eine exzellente Alternative zur PEG-Sonde angesehen.

Quelle: Ireland LM, Hohenhaus AE, Broussard JD, Weissman BL. (2003): A comparison of owner management and complications in 67 cats with esophagostomy and percutaneous endoscopic gastrostomy feeding tubes. In: J Am Anim Hosp Assoc. 2003 May-Jun;39(3):241-6.
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.814
Gefällt mir
8
aber wenn eine Sonde so lange drinne bleibt, ist da nicht Infektionsgefahr? Ich meine es wird ja was aufgeschnitten, um die Sonde reinschieben zu können in den Magen, das dann ja quasi so weit wie möglich wieder zugenäht wird (so hatte ich es mal in einem Video gesehen). Aber sobald eine offene Stelle da ist, ist doch immer eine Infektionsgefahr auch da? Ich meine ich wußte ja auch nicht ob es bei meiner Leila nötig ist und wenn es gewesen wäre hätte ich es gemacht, zum Glück lässt sie sich gut füttern. Aber monatelang - ?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.784
Gefällt mir
107
Wenn man das immer sorgfältig verbindet, ist die Infektionsgefahr minimal.
Es leben ja auch Menschen monatelang mit einem Beatmungsschlauch über einen Luftröhrenschnitt.
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.372
Gefällt mir
16
In der Regel bleibt die Sonde nicht so lange drin. Ciri war da ein Ausnahmefall und die Sonde musste dann schließlich nach den 4 Monaten wirklich gezogen werden, weil sich die Stelle am Hals entzündet hatte. Wenn die Sonde nur 1 bis 2 Wochen drin bleibt, dürfte da nichts passieren.
Klar ist da immer eine Eintrittspforte für Keime. Aber man muss halt, wie bei allen Eingriffen, Nutzen und Risiko abwägen, also im schlimmsten Fall: verhungern oder die eher geringe Gefahr einer behandelbaren Infektion in Kauf nehmen.
 
Thema:

Sondenernährung für die Katz

Sondenernährung für die Katz - Ähnliche Themen

  • Kein Eiweiß für die Katz

    Kein Eiweiß für die Katz: Hallo, liebe Katzenfreunde aufgrund eines trgischen Todesfalls unseres Katers Bruno, er war 12, bin ich auf dieses Forum gestossen und suche nun...
  • Sensitiv-Futter für immer?

    Sensitiv-Futter für immer?: Hallo miteinander! Die beiden Jungbriten sind ja bestens an Sensitiv-Futter gewöhnt (sie hatten als Kitten kaum Haare am Körper und kratzten sich...
  • Quelle für Hill's i/d - vor Produktumstellung

    Quelle für Hill's i/d - vor Produktumstellung: Hi. Meine Katze hat eine chronische Bauchspeicheldrüsen-Entzündung und Ostern einen aktuten Schub, welchen sie kapp überlebt hat. In der...
  • Diabetes mellitus, Diätfutter für zuckerkranke Katzen

    Diabetes mellitus, Diätfutter für zuckerkranke Katzen: Hallo, was füttert ihr Euren zuckerkranken Katzen? Vorallem, würde mich interessieren, welche günstige gute Alternative es zu Royal Canin und...
  • "Gutes" Trockenfutter für leberkranke Katze

    "Gutes" Trockenfutter für leberkranke Katze: Hallo ! Vorab, ich lehne die dauerhafte Fütterung von jeglichem Industriefuttermittel ab, weil ich der Meinung bin, das dieses nicht gut ist...
  • "Gutes" Trockenfutter für leberkranke Katze - Ähnliche Themen

  • Kein Eiweiß für die Katz

    Kein Eiweiß für die Katz: Hallo, liebe Katzenfreunde aufgrund eines trgischen Todesfalls unseres Katers Bruno, er war 12, bin ich auf dieses Forum gestossen und suche nun...
  • Sensitiv-Futter für immer?

    Sensitiv-Futter für immer?: Hallo miteinander! Die beiden Jungbriten sind ja bestens an Sensitiv-Futter gewöhnt (sie hatten als Kitten kaum Haare am Körper und kratzten sich...
  • Quelle für Hill's i/d - vor Produktumstellung

    Quelle für Hill's i/d - vor Produktumstellung: Hi. Meine Katze hat eine chronische Bauchspeicheldrüsen-Entzündung und Ostern einen aktuten Schub, welchen sie kapp überlebt hat. In der...
  • Diabetes mellitus, Diätfutter für zuckerkranke Katzen

    Diabetes mellitus, Diätfutter für zuckerkranke Katzen: Hallo, was füttert ihr Euren zuckerkranken Katzen? Vorallem, würde mich interessieren, welche günstige gute Alternative es zu Royal Canin und...
  • "Gutes" Trockenfutter für leberkranke Katze

    "Gutes" Trockenfutter für leberkranke Katze: Hallo ! Vorab, ich lehne die dauerhafte Fütterung von jeglichem Industriefuttermittel ab, weil ich der Meinung bin, das dieses nicht gut ist...
  • Schlagworte

    ernährungssonde katze

    ,

    sondenernährung katze

    ,

    katze sonde ernähren

    Top Unten