Sollen wir es wagen??? (sorry lang)

  • Ersteller des Themas nell28
  • Erstellungsdatum

nell28

Registriert seit
10.04.2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo,

wir haben einen 3jährigen Kater, der zur Zeit leider alleine ist. Er ist nicht sonderlich verschmußt aber ganz brav. Ab und an bekommt er mal seine 5 Minuten und tollt in der Wohnung rum. Mit unserem Sohn (17 Monate) kann er noch nicht viel anfangen ist aber gelegentlich interessiert ;-)

Bis vor 1 Jahr hatten wir 2 Katzen - aber leider mußten wir meine geliebte Tabbie wegen Unsauberkeit und Vermieterproblemen abgeben, haben nicht schnell genug eine neue Wohnung gefunden.
Mir hat es fast das Herz zerissen.
Im Juni haben wir einen Versuch gestartet Tigger mit einem jungen Kätzchen zu verkuppeln (sie war ca. 16 Wochen alt). Nach 6 Wochen haben wir aufgegeben, die Kleine war einfach zu wild und Tigger kam unter der Couch nicht mehr vor und hat sich auch sonst nicht mehr blicken lassen - außer zum fressen und Pipi machen.
Allerdings würde ich gerne doch wieder eine 2. Katze haben - auch eben weil Tigger nicht gerade verschmußt ist.

Jetzt habe ich im Tierheim einen hübschen rot-weißen Langhaar-Kater gesehen und war auch heute dort. Der Süße ist 7 Jahre alt und war auch schon einmal vermittelt - Rückgabegrund: Er hat nach dem Kind gehauen. Also gegen meinen Sohn ist er zumindest beim Probeschmusen nicht gegangen.
Mir gefällt er auch vom Wesen her (daß was ich heute gesehen habe). Etwas ruhiger, verschmußt und scheint ein lieber zu sein.

So, nun zur Frage: Sollen wir es versuchen ihn mit unserem Tigger zusammen zu bringen. Die Dame aus dem Tierheim meinte, man könne halt leider nicht vorher sagen, ob es klappt oder nicht. Aber ich mag den Hübshcen auch nicht enttäuschen,wenn er sich nicht mit Tigger versteht (oder umgedreht) und ihn wieder zurückbringen soll.
Mein Mann meint, wenn es aber doch klappt, wäre er aus dem Tierheim raus.

Was meint ihr?? Versuchen oder bleiben lassen. Würdet ihr überhaupt versuchen eine 2. Katze ins Haus zu holen??
Es wären übrigens Wohnungs/Balkonkatzen.

LG

Nina
 
24.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Ulrich

Guest
Ich würde es wagen, aber nur Ihr habt den TH-Kater gesehen, er scheint ja recht lieb zu sein. Euer Sohnemann wird, richtig an den Kater herangeführt, sicher kein Problem für den Kater sein. Hört auf Euer Herz, dann wird die Entscheidung auch die Richtige sein.
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
0
Ich würde es auch wagen.
Aber denkt daran TH ist eine Ausnahmesituation,
er kann zu Hause ganz anders sein.
Und bitte nicht nach sechs Wochen schon aufgeben::w
LG
 

nell28

Registriert seit
10.04.2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo,

erstmal danke.
Werden am Dienstag auf alle Fälle nochmal hingehen - dann kuckt mein Mann sich den Hübschen erst nochmal an. Muß ihm ja auch gefallen.
Und dann erstmal nochmal mit den Damen vom TH reden. Grundsätzlich wär ich ja auch für einen Versuch - hab halt Bammel, daß es nicht klappt und der Kater drunter leiden muß.

Hier übrigens mal ein Bild vom hübschen:


Mir konnte nur keiner sagen, was da mit drin steckt - TH tippt auf Angora oder Perser. Fell ist etwa halblang. Was meint ihr?
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Mir konnte nur keiner sagen, was da mit drin steckt - TH tippt auf Angora oder Perser. Fell ist etwa halblang. Was meint ihr?
Ich finde, der Süße hat eine ordentliche Nase ::bg Daher denke ich eher, daß Maine Coon oder Norweger drinsteckt (da wäre auch die Größe und das Gewicht des Katers interessant). Es gibt zwar auch Perser mit Nase, aber die haben nicht so eine ausgeprägte Nase wie der auf dem Bild (zum Vergleich mein Perser auf dem Foto unten).
 

nell28

Registriert seit
10.04.2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Auf Maine Coon hab ich auch schon getippt ;-) Mein MAnn glaubt mir das nur nicht so recht - weil Maine Coon seine Traumkatze ist und er denkt ich versuch ihn damit nur rumzukriegen *lach*

Also richtig groß ist er nicht. Und allzu schwer scheint er auch nicht zu sein aber ich denke auch nicht, daß er reinrassig ist. Ich hoff jetzt ja nur, daß er nicht zwischenzeitlich vermittelt wird, für ihn wärs zwar schön, aber ich wär schon traurig drüber.
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Rassekatzen (auch wenn es Mixe sind) sind schnell weg, da würde ich nicht allzu lang überlegen ;-) Bitte überlegt auch auch, was ihr macht, wenn der Kater tatsächlich euer Kind kratzt oder so. auszuschließen ist das nicht. Wenn ihr damit nicht klarkommt, lieber den Kater nicht nehmen!
 

nell28

Registriert seit
10.04.2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Also Joshua (mein Sohn) hat schon paar mal von Tigger eine gewischt bekommen. Aber da hat er ihn auch nicht in Ruhe gelassen. Wir erklären ihm halt immer, wenn die Katze auf den Kratzbaum geht oder wegläuft, soll er sie in Ruhe lassen. Den Rest muß er selbst lernen.
Werden den Kater am Dienstag auf jeden Fall nochmal in aller Ruhe begutachten
 

Ähnliche Themen


Top Unten