Sie ist da!

Diskutiere Sie ist da! im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Katzenmuttis & -vatis! Seit gestern ist die Tessi nun bei uns. Ich habe lange hin und her überlegt, mir eure Meinungen durchgelesen...
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
334
Gefällt mir
457
Hallo liebe Katzenmuttis & -vatis!

Seit gestern ist die Tessi nun bei uns. Ich habe lange hin und her überlegt, mir eure Meinungen durchgelesen, das Internet durchforstet, Gespräche mit dem Tierheim geführt und am Ende entschieden, dass wir es mit ihr probieren wollen. Tessi ist ca drei Jahre alt und eine extrem verschmuste und kontaktfreudige Katzendame.

Ich hatte und habe großen Respekt vor der Zusammenführung, da meine kleine Hildegard eine sehr sanftmütige, ängstliche und sensible Katze
ist. Aber wenn die Zusammenführung klappt, kann sie davon nur profitieren.

Der aktuelle Stand der Dinge: Tessi wohnt zur Zeit im Kinderzimmer und die beiden könn(t)en sich durch einen zweckentfremdeten Lattenrost bestaunen. Hildegard zeigt großes Interesse an Tessi und beobachtet sie sehr genau. Tessi scheint sich nicht sonderlich für Hildi zu interessieren. Ich habe heute die Näpfe an den Lattenrost gestellt, damit sie sich beim Futtern sehen können. Tessi hat sich erst eben "getraut" zu fressen (vllt hat sie auch einfach nur nicht gemerkt, dass der Napf dort stand). Sie schaute etwas zögerlich nach Hildi, bevor sie anfing zu futtern. Ich habe Tessi gestreichelt und wollte anschließend Hildi streicheln, welche mich nach kurzem Schnuppern an meiner Hand empört anfauchte. Ich wusste gar nicht dass sie so eine Zicke sein kann. Ansonsten ist Hildi aber ziemich gefasst. Es scheint so als würde Hildi sich doch irgendwie behaupten können.

Ich will den Stress so gering wie möglich für beide Katzen halten (werde mir nachher auch Zylkene und Feliway kaufen) und nichts überstürzen, aber wie geht es weiter? Und wann ist der richtige Moment das Gitter wegzunehmen? Tessi würde sich sicherlich auch freuen endlich mal die anderen Zimmer betreten zu dürfen, aber ich will kein Risiko eingehen und Hildi zeigen dass Tessi keine Bedrohung für sie darstellt.
Hildegard bekommt momentan auch viel mehr Zuspruch und Aufmerksamkeit als sonst.
 
20.04.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sie ist da! . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.748
Gefällt mir
3.990
hey
na das ging dann ja doch plötzlich ganz schnell.
herzlichen glückwunsch zum neuen fellkind.

ich finde es liest sich schon sehr vielversprechend.
da ist viel platz zum hoffen das ihr eine schnelle und leichte zusammenführung haben werdet.
an deiner stelle würde ich die nächsten 2 tage nix anders machen und einfach nur die zeit arbeiten lassen.

soo und jetzt, zeig sie uns bitte, bitte, biiiittteeee!
 
Finnabir

Finnabir

Registriert seit
18.10.2014
Beiträge
4.853
Gefällt mir
1.971
Das ging ja schnell :)

Mit Zusammenführung habe ich leider keine Ahnung, aber es hört sich gut an. Lass Beiden genug Zeit sich aneinander zu gewöhnen. Du wirst ja sehen, wie Hildi bzw. Tessi reagiert.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.183
Gefällt mir
4.703
Damitt ich jetzt nichts verwechsele .... sehe ich das jetzt so richtig .... Tessi ist die Katze Nr. 1 , die du im vorherigen Thread besschrieben hast ?

(Jetzt muss ich erstmal Mittag essen sonst "verhungert" mein Mann noch, wir waren unterwegs .... ich melde mich später noch).
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
334
Gefällt mir
457
Leider konnte ich noch nicht so viele schöne Bilder von ihr machen, da sie beim näher herantreten sofort die Kamera beschmust. Ich verspreche aber, dass bessere Fotos folgen und im Fotowettbewerb-Thread mit euch geteilt werden. :-)

Sie ist extrem flauschig, wodurch sie etwas pummelig aussieht :-)20210420_142151.jpg20210420_142207.jpg20210420_142305.jpg
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
334
Gefällt mir
457
@Pat

Ja, das ist "Katze 1". :-)
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
334
Gefällt mir
457
Und Hildegard spannert fleißig. Ich hoffe dass die beiden sich verstehen werden. Noch ist alles offen.
Ich bin aber schon fast erleichtert, dass Hildchen sich nicht verkriecht, sondern eher zickt. Das gibt mir etwas Hoffnung, dass sie sich zur Not auch zu verteidigen weiss.
 

Anhänge

chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.224
Süße Maus,

ich drücke die Daumen.

Und denke dran,

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut,
zu schnell rächt sich oft.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.345
Gefällt mir
1.931
Willkommen im neuen Zuhause und im NKF süße Tessi

Da hast du dir eine tolle Dosi e ausgesucht. Ob die "Alteingesessene" Hildchen dich auch willkommen heißen wird muß abgewartet werden. Aber ich finde gut das sie dich belinst, sogar in deiner Nähe schon gefuttert hat
Klingt ganz okay für den Anfang

Und wenn Hildchen faucht und zickig tut - - denk immer dran das sie nicht total doof ist sondern unsicher. Mit der Zeit kann sie sich ja von dir abschauen wie Katze mit fremdem, ungewohntem auch umgehen kann
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
Tessi ist ja auch eine süße Maus. :love:
Meine Daumen sind gedrückt, viel Glück bei der Zusammenführung. 🍀🍀🍀

-
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.904
Gefällt mir
1.009
Glückwunsch zum Neuzugang, ::bb
ein ganz süße Maus die Tessi, das wird schon es liest sich ja auch schon ganz gut,
beide sind interessiert. Alles Gute weiterhin bei der Zusammenführung.::w
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
3.819
Gefällt mir
1.462
Willkommen in deinem neuen Zuhause Tessi ❤ Sie ist eine richtig süße Maus. Ich drücke die Daumen das alles gut klappt. Hildchen ist ja schonmal schön am neugieren 😘🍀🍀🍀
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.748
Gefällt mir
3.990
eine wunderschöne dame

das gezicke von hildchen ist absolut normal.
wie chili schon schrieb, das kann auch unsicherheit sein.

das "straßenmädel" das ich letzten sommer kurz bei mir hatte, die hat vor lauter unsicherheit ganz viel geknurrt und gefaucht, dabei war es eine ganz liebe.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.183
Gefällt mir
4.703
werde mir nachher auch Zylkene und Feliway kaufen)
Auf Feliway könntest du zunächst ruhig noch verzichten ..... das würde als "Wohlfühlraum ja erst Sinn machen, wenn sich beide zusammen in einem Raum aufhalten ...... das könnte dadurch dann der von beiden bevorzugte Raum werden.

Bei Zylkene wäre es gut, wenn du es erstmal beiden Katzen gibst...... du wirst dann merken, wer es auf jeden Fall länger braucht, ich vermute, das es Hildchen sein wird.
Tessie würde es am Anfang auch gut tun, denn für sie ist ja alles fremd und gewöhnungsbedürftig ..... dadurch wird sie entspannter reagieren können, denn offensichtlich ist auch Tessi recht unsicher , du kennst ja vermutlich von beiden keine genauere Vergangenheit?

Noch besser wäre es gewesen, du hättest Hikdchen schon vor Tessis Einzug angefangen die Zylkene zu geben ..... daher übereile jetzt nichts, denn es braucht ja auch oft eine Zeit bis es wirkt ..... laß wirklich alles vorsichtig beobachtend in Ruhe angehen.


Tessi hat sich erst eben "getraut" zu fressen (vllt hat sie auch einfach nur nicht gemerkt, dass der Napf dort stand). Sie schaute etwas zögerlich nach Hildi, bevor sie anfing zu futtern.
Wenn sie bereits dicht am Gitter frisst, dann ist es so ok, sollte sie aber dabei zu ängstlich wirken, dann stell den Napf etwas weiter zurück, damit sie auch ungestört dann fressen kann ,,,, vielleicht gibt es die Möglichkeit, das du den Napf so plazierst, das sie evtl. von einer Seite nicht gesehen werden kann, von der anderen Seite des Napfes dann aber freie Sicht durch das Gitter hät.

Das brauchst du aber nur so beachten, wenn sie zu wenig, oder zu verängstigt am Gitter frisst .... sonst lass es so, wenn sie es so akzeptiert.

Auf Hildchens Seite lass den Napf ruhig in Gitternähe..... sie kennt ja ihr Zuhause.

Ich will den Stress so gering wie möglich für beide Katzen halten (werde mir nachher auch Zylkene und Feliway kaufen) und nichts überstürzen, aber wie geht es weiter? Und wann ist der richtige Moment das Gitter wegzunehmen?
Da bist du vermutlich viel zu ungeduldig ...... Tessi ist doch erst einen Tag bei dir .......bitte sei nicht ungeduldig, du hast doch Hildchen bisher als kleine Mimose und ängstlich beschrieben.

Das Gitter weg zu nehmen, daran würde ich im Moment noch überhaupt nicht denken ...... einfach schön in Ruhe der Reihe nach gehen.

Wie ich vorher ja schon schrieb, lass Tessi erstmal selbst in Ruhe ankommen und sich an ihr neues Zuhause gewöhnen und alles kennen lernen.

Wenn sie sich in "ihrem" Raum, also dem Kinderzimmer selbstbewusst und immer offen bewegt und auch gleich auf dich zu kommt, wenn du zu ihr gehst ..... dann ist der Moment da, wo du die Räume tauschen kannst .......... ich gehe jetzt mal davon aus, das das Kinderzimmer und auch alle anderen Räume von einem Flur aus abgehen .... oder sind die Räume direkt miteinander verbunden?

Vom Flur aus ist es beim "wechseln" praktischer.....

Dann bringst du Hildchen in einen Raum, in dem sie sich seltener aufhält, aber auch kennt .... und du schließt für einen Moment diese Tür und sperrst Hildchen dort ein

Alle anderen Türen schließt du auch, bis auf die Tür zu dem Raum, in den du nun Tessi den Zugang zeigen willst, also möglichst den Raum, in dem Hildchen sich sonst die meiste Zeit drin aufhält .... diese Tür lässt du dann vom Flur aus auf ..... Hildchen bleibt weiter eingesperrt (Klo nicht vergessen vorher dort rein zu stellen .... evtl. noch ein weiteres billiges offenes Klo dazu kaufen, damit auch die bisherigen Klos dort stehen bleiben können, wo sie immer stehen (besser besorgst du sogar noch 2 Klos, denn Tessi muss ja auch überall die Möglichkeit haben um schnell aufs Klo gehen zu können ..... Aufregung schlägt oft auf die Blase ).

Dann machst du den Lattenrost vor Tessis Raum weg und lässt sie in Ruhe und nach ihrem eigenen Tempo in den Flur kommen, damit sie dann den Weg in das andere Zimmer erkundet ...... sofern Tessi in diesem für sie neuen Raum ist, dann schließt du die Tür zu diesem Zimmer einen Moment...... und dafür öffnest du dann Hildchen die Tür und lässt sie ins Kinderzimmer gehen, oder trägst sie rein .... kommt darauf an, wie gur sie sich von dir inzwischen tragen lässt.
Dann setzt du vor diese offene Tür den Lattenrost und "sperrst" Hildchen in dem Kinderzimmer .... bei offener Sichtweise durch den Lattenrost ..... dann dort ein.

Jetzt kannst du für Tessi wieder die "neue " Tür auf machen (vorher den Raum schließen, in dem Hildchen während "des Umzugs" eingesperrt war) .... damit Tessi von dem "neuen Raum" in den Flur und auch vor die Gittertür kann und nun "von der anderen Seite" aus mit Hildchen Sichtkontakt hat.

Das solltest du 2 - 3 Tage so durchziehen ..... dann einen wieteren Raum dazu nehmen ..... dadurch lernt Tessi die gesamte Wohnung langsam und in Ruhe alles kennen, kann lernen sich überall sicher zu fühlen .... und was ganz wichtig ist , die Gerüche von beiden vermischen sich in der gesamten Wohnung ... dadurch wird es für beide zur Selbstverständlichkeit, das auch alles nach "der anderen Katze" riecht und beide dort zu Hause sind.

In der Nacht solltest du erstmal die Tessi immer wieder zurück in "ihr" gewohntes Kinder-Zimmer bringen .... nach einigen Tagen dann aber die Hildchen in dem Kinderzimmer .... vielleicht mit deinem Sohn ? wenn die beiden sich bereits gut verstehen ? schlafen lassen, damit Tessi in alle Räume kann und auch dich im Schlatzimmer schlafend beobachten, oder auch zu dir ins Bett kommen kann.

Du siehst also, das du noch viel Geduld beweisen musst, wenn du bei der Zusammenführung vorsichtig und auf der sicheren Seite sein möchtest.

Das bedeutet aber nicht, das diese Zusammenführung sehr lange dauern wird, denn das wirst du bestimmt immer wieder neu an den Reaktionen erkennen und ermessen können, wie schnell sich alles an Vertrautheit miteinander entwickelt und wie von beiden Katzen die jeweiligen Reaktionen sind ........

Berichte uns hier einfach jeden Tag den Ablauf und das Verhalten der beiden ..... vielleicht können wir dir dann dabei helfen einige Situationen besser einschätzen zu können und weitere Tipps geben.

Die Tessi ist übrigens eine ganz hübsche Katze, mit einer total eindrucksvollen Zeichnung des Fell.

Ich drücke alle Daumen für ein gutes Gelingen der Zusammenführung.

Sorry, das mein Text so lang wird ..... wenn es dir knapper und einfacher beschrieben lieber ist, oder du solche Ablaufs-Möglichkeiten nicht brauchst, dann sage es einfach.

LG Waltraud
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
334
Gefällt mir
457
Danke euch allen! Ja, Tessi ist wirklich putzig. Sie hat so ein herrlich plüschigen Gesichtsausdruck, in den man sich einfach nur verlieben muss.
Hoffentlich sieht Hildegard das auch bald so. Wenn ich Tessi gestreichelt habe und Hildi danach anfassen möchte, werde ich angefaucht. ;-(
Ich rieche ja dann nicht gut...

Ich mag Hildi nicht so unglücklich sehen, obwohl ich weiss, dass wir ja noch ganz am Anfang sind. Ich bin wirklich ungeduldig und möchte gerne wieder meine alte Hildegard wiederhaben. Aber sie schläft jetzt und ich fange morgen an Sachen (Spielzeuge, Kissen, Deckchen) nach und nach zu tauschen und die Näpfe bleiben nah am "Gitter".

Die Tierärztin meinte ich solle lieber Feliway nutzen. Das bringt ihrer Erfahrung nach mehr, wobei im Internet ja nur wenige "Erfolgsgeschichten" zu finden sind. Zylkene werde ich mir dann wohl bestellen oder doch lieber Bachblüten?

Das mit den Zimmer tauschen wird wohl noch etwas dauern. Erstmal muss Hildi etwas entspannter werden. Tessi scheint das alles nicht ganz so zu beschäftigen. Die fühlt sich sauwohl.
 

Gast50113

Gast
Herzlich Willkommen Tessi. Hübsch und majestätisch ist sie. :love:
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.183
Gefällt mir
4.703
Zylkene werde ich mir dann wohl bestellen oder doch lieber Bachblüten?
Bei Bachblüten dauert es meist, das die Wirkung bedeutend später beginnt und ein verhändertes Verhalten dauert dadurch länger als bei Zylkene .... bedeutet also noch mehr und länger Geduld.

Zylkene wirkt bei manchen Katzen recht schnell ..... es gibt aber auch Katzen, die dafür länger brauchen .... kommt meist mmer auf die Dauer der Vorgeschichte an.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.619
Gefällt mir
8.136
Viel Erfolg bei der Zusammenführung Deiner beiden hübschen Mäuse!
 
Thema:

Sie ist da!

Top Unten