Sensitiv-Futter für immer?

  • Ersteller des Themas Flora
  • Erstellungsdatum
Flora

Flora

Registriert seit
25.10.2006
Beiträge
2.149
Gefällt mir
5
Ort
Rosenheim
Hallo miteinander!

Die beiden Jungbriten sind ja bestens an Sensitiv-Futter gewöhnt (sie hatten als Kitten kaum Haare am Körper und kratzten sich wund).

Mir macht es natürlich nichts aus und wir probieren regelmäßig alle Diätsorten durch, die es gibt
(besonders gerne fressen sie die Sorte "Huhn pur" von Animonda/Integra, aber auch Sorten anderer Hersteller).

Als ich letzte Woche im Laden stand, erzählte ich einer Verkäuferin, dass meine Miezen nur Sensitiv-Futter und Rohfleisch bekommen und sie war total entsetzt 8O !
Sie meinte, dass dieses Futter eigentlich nicht auf Dauer, sondern z. B. zum Ausschlußverfahren für bestimmte Allergien gefressen werden sollte.
In den "Sensitiv-Sorten" seien ihrer Meinung nach nicht alle nötigen Inhaltsstoffe, die eine Katze so braucht.

Irgendwie bin ich jetzt verunsichert... natürlich würde ich den Miezen auch anderes, "normales" Futter kaufen. Aber was ist, wenn sie es nicht vertragen und anschließend das bisher gewohnte Futter nicht mehr akzeptieren?

Was haltet ihr denn von der Aussage der Fachverkäuferin?
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.217
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Animonda integra ist ein Alleinfuttermittel für Katzen. Da müsste alles drin sein, was eine Katze braucht. Und beim Rohfleisch kannst Du ja supplementieren.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.394
Gefällt mir
14
Ort
Rheinland-Pfalz
Als ich letzte Woche im Laden stand, erzählte ich einer Verkäuferin, dass meine Miezen nur Sensitiv-Futter und Rohfleisch bekommen und sie war total entsetzt 8O !
Sie meinte, dass dieses Futter eigentlich nicht auf Dauer, sondern z. B. zum Ausschlußverfahren für bestimmte Allergien gefressen werden sollte.
Mir scheint, die Dame ist nicht sehr gut informiert. Das Wort Sensitiv hat mit Ausschluß schon mal gar nichts zu tun, auch Sensitivfutter gibt es in verschiedenen Varianten. Zum Ausschlußverfahren muss man bei einer Sorte bleiben. Sensitivfutter enthält alles was die Katze braucht, es wird nur mehr bei den Inhaltsstoffen darauf geachtet, dass diese leicht verdaulich sind. Deshalb bekommen es Katzen die z.B. Verdauungsprobleme haben. Vielleicht hat die Dame z.B. einen Artikel dieser Art (s.Link) falsch gelesen "...oder vorrübergehend aufgrund einer Erkrankung". Das heißt ja nicht, dass man es nicht dauerhaft geben kann.

https://www.petsnature.de/katzen-shop/spezialfutter/sensitiv-schonende-kost/

Ich würde allerdings ruhig mal ein anderes Töpfchen dazwischen probieren und schauen, ob sie es vertragen. Bei Kitten wachsen sich solche Probleme ja häufig auch aus. Mal eine andere Mahlzeit dazwischen schieben und dann mal zwei Tage warten, ob etwas passiert. Vertragen sie es gut, könnte man langsam die Menge des "normalen" Futters erhöhen. Es kann ja durchaus sein, dass diese allergischen Reaktionen dem Umfeld geschuldet waren. Sollten sie wieder anfangen sich zu kratzen, musst Du wohl dauerhaft bei Sensitivfutter bleiben.
 
Flora

Flora

Registriert seit
25.10.2006
Beiträge
2.149
Gefällt mir
5
Ort
Rosenheim
Danke schön für die Antworten... mich hat einfach irritiert, wie überzeugt die Futter-Fachverkäuferin war :roll: .
Ich wollte nur nicht, dass die Miezen durch dieses Futter zu wenig Nährstoffe kriegen.

Bei "Futter-Versuchen" hätte ich bei Nala keine Bedenken, aber Schoki kratzt sich doch immer wieder.
Außerdem hatte er als Kitten eine Darmoperation und ich denke, dass ihm da dieses Futter auf jeden Fall guttut.
Und nachdem Gringo das Spezialfutter auch gerne frisst und seitdem kaum noch k***, bekommen die drei das Sensitiv-Futter eben weiter.

Also gut, dann werde ich mal wieder eine Großbestellung aufgeben ::w !
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.394
Gefällt mir
14
Ort
Rheinland-Pfalz
Die Verkäuferin war sicher auch von ihrer Aussage überzeugt. Dann müssten aber alle Katzen, die auf Sensitivfutter angewiesen sind, eine Mangelernährung aufweisen. :wink:

Unter diesen Umständen würde ich dann auch keinen Versuch starten wollen.
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
377
Gefällt mir
0
Mein leider verstorbener Kater Murphy ist mit knapp 5 Jahren am Darm operiert worden und durfte danach nur noch Sensitiv Futter fressen.

Das hat er über 9 Jahre bekommen und es gab nie Probleme.
 
Flora

Flora

Registriert seit
25.10.2006
Beiträge
2.149
Gefällt mir
5
Ort
Rosenheim
Danke für die Antworten ...

Heute Nachmittag stehen ca. 20kg Sensitiv-Futter in der Garage (der arme DHL-Mensch).
Das sollte eine Zeitlang für die drei Vielfraße genügen ::bg .
 

Ähnliche Themen


Stichworte

,

katzenlinks

,

katze

Seitenanfang Unten