Seltsames Verhalten nach Biss - Trauma oder Rolling Skin Syndrom?

Diskutiere Seltsames Verhalten nach Biss - Trauma oder Rolling Skin Syndrom? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo! Meine Katze Delilah macht mir mal wieder große Sorgen. Sie wurde vor zwei Wochen von einer anderen Katze (die wir davor noch nie gesehen...
Babyleinchen

Babyleinchen

Registriert seit
07.07.2018
Beiträge
134
Gefällt mir
139
Hallo!
Meine Katze Delilah macht mir mal wieder große Sorgen. Sie wurde vor zwei Wochen von einer anderen Katze (die wir davor noch nie gesehen hatten) in den Schwanz gebissen. Dass sie angegriffen wurde, haben wir nicht gesehen, aber da diese andere Katze eher aggressiv und aufdringlich uns gegenüber war und sich auch der Nachbarskater an dem Tag nicht in unseren Garten getraut hat, gehen wir davon aus, dass sie es war. Ich habe Delilah an dem Tag zum Tierarzt gebracht, weil sie ihren Schwanz nicht mehr richtig heben konnte - der Tierarzt vermutete einen Tritt und hat ihr nur Schmerzmittel gegeben. Am Tag drauf habe ich abends dann schon eine Beule am Schwanz gespürt, konnte aber erst am nächsten Tag in die Notfallsprechstunde. Es hatte sich ein Abszess gebildet und leider mussten wir eine Woche lang jeden zweiten Tag zum Tierarzt, weil entweder das Antibiotikum nicht anschlug oder
die Wunde zu schnell zugegangen war. Delilah wurde dann operiert und hat eine Drainage gelegt bekommen, was letztendlich zum Abheilen des Abszesses geführt hat. Während dieser einen Woche war sie eher nervös, war lieber draußen als drinnen und hat weniger gefressen. Allerdings haben die richtigen Probleme erst mit Ende des Wundversorgungsprozess begonnen: zwei Tage nach der letzten Behandlung (vorgestern) hat sie sich plötzlich ganz hektisch in den Schwanz gebissen. In der Nacht kam sie zwar zweimal kurz rein, um etwas zu essen, war aber auch da extrem unruhig, kam nicht zur Ruhe und war dann für den Rest der Nacht und den nächsten halben Tag verschwunden, was extrem untypisch ist für sie. Als sie wiederkam, haben wir sie erstmal eingesperrt, damit sie nicht gleich wieder verschwindet - sie hat sich dann sofort bis abends im Keller verkrochen, hat geknurrt, wenn man in ihre Nähe kam und wollte nicht rauskommen. Wir sind dann in die Notfallsprechstunde mit ihr, sie hatte leicht Temperatur und hat deswegen nochmal Antibiotikum und was fiebersenkendes bekommen. Wir haben sie in der Nacht nicht rausgelassen, da war sie aber wie immer: ganz munter, wollte essen, spielen und schmusen. Heute Früh haben wir sie rausgelassen, sie kam aber fünf Minuten später wieder rein und hat sich wieder so hektisch gebissen. Ich bin da ausversehen in sie rein gelaufen bzw. sie war so hektisch, dass ich über sie gestolpert bin - danach hat sie sich wieder im Keller verkrochen. Mittags kam sie wieder raus und ist ganz langsam aufgetaut - deswegen haben wir sie auch rausgelassen. Drei Minuten später ist sie durch ihre Katzenklappe reingejagt gekommen und hat sich seitdem im Keller verkrochen. Ich habe sie vorhin aus ihrem Versteck geholt, um sie zu untersuchen: ihr Bauch ist hart (aber sie hatte viel gegessen und war noch nicht auf dem Klo) und ihre Ohren kalt (das hatte sie auch gestern Abend schon). Jetzt hat sie sich wieder verkrochen. Ich habe leider erst morgen Früh einen Termin beim Tierarzt bekommen, um sie zu untersuchen und ein Blutbild zu machen.
Ich bin gerade echt verzweifelt. Ich habe über das Rolling Skin Syndrom gelesen und könnte mir vorstellen, dass dieses hektische Verhalten davon kommen könnte. Ich weiß aber nicht, wie man ihr da am besten helfen kann. Ist sie von dem Biss und/oder dem langen Prozess danach traumatisiert und verkriecht sich deswegen? Es ist gerade so schwer, einzuschätzen, ob es ihr körperlich oder nur psychisch nicht gut geht. Ich bin leider psychisch derzeit auch labiler und ich habe gerade große Angst, dass meine Stimmung sich auf sie negativ auswirkt.
Ich wäre sehr dankbar um eure Einschätzungen und vielleicht ähnliche Erfahrungen! Ich weiß gerade nicht weiter.
 
05.07.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Seltsames Verhalten nach Biss - Trauma oder Rolling Skin Syndrom? . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.847
Gefällt mir
5.155
Allerdings haben die richtigen Probleme erst mit Ende des Wundversorgungsprozess begonnen: zwei Tage nach der letzten Behandlung (vorgestern) hat sie sich plötzlich ganz hektisch in den Schwanz gebissen.
Hallo Clara,
ich habe zwar selbst noch keine Katze mit dem Rolling Skin Syndrom erlebt, aber wenn du dir deinen obigen Satz genau überlegst und dazu dann die genauen Symptome vergleichst mit dem Verhalten deiner Katze, dann halte ich es nicht für wahrscheinlich, das sie daran plötzlich erkrankt ist.

Ich vermute da eher, das sie noch Schmerzen und Beschwerden an der Bißstelle hat, auch wenn die Behandlung "abgeschlossen" wurde ..... vielleicht eitert und brodelt es noch weiter im Untergrund ...... das würde ich als erstes nochmals genau untersuchen lassen.

Es deutet für mich einfach vieles auf noch Schmerzen hin ..... auch bei Schmerzen fauchen und verkriechen sich die meisten Katzen.
Ich würde sie auf keinen Fall heute Nacht raus lassen, damit sie morgen auch pünktlich zur Untersuchung zu Hause ist .

Eine Blutuntersuchung könnte auch etwas über die Entzündungswerte aussagen.

Kannst du sie an der Bißstelle inzwischen berühren ?

LG Waltraud
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
11.851
Gefällt mir
6.399
Für mich liest sich das so, als wenn sie draußen immer noch große Angst hat, ev. ist dort immer noch jemand, der sie bedroht ::?

Gut, dass Ihr noch mal zum TA geht, das würde ich auf jeden Fall auch tun.

Ich drücke für morgen ganz fest die Daumen ::knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:
Babyleinchen

Babyleinchen

Registriert seit
07.07.2018
Beiträge
134
Gefällt mir
139
Danke für eure Nachrichten, Waltraud und Petra!

Es deutet für mich einfach vieles auf noch Schmerzen hin ..... auch bei Schmerzen fauchen und verkriechen sich die meisten Katzen.
Das stimmt! Den Eindruck hatte ich heute auch, vielleicht am Bauch... wer weiß. Sie kam nach mehreren Stunden jetzt doch raus und ist wieder wie gestern Abend: verspielt, hungrig und sucht den Kontakt. Ich versteh nur nicht, was dann heute den ganzen Tag lief. Ich hoffe, der Tierarzt wird sie morgen nochmal richtig untersuchen und wenn es sie gibt, die "Schmerzstelle" finden.

Kannst du sie an der Bißstelle inzwischen berühren ?
Das geht tatsächlich und da scheint sie keine Schmerzen mehr zu haben. Es ist auch gar nicht mehr dick oder heiß. Der Tierarzt meinte auch, da sei keine Flüssigkeit mehr drin. Aber ich weiß halt nicht, ob durch den Biss vielleicht auch was an den Nerven verletzt werden konnte und das möglicherweise jetzt das Problem ist.

Für mich liest sich das so, als wenn sie draußen immer noch große Angst hat, ev. ist dort immer noch jemand, der sie bedroht
Das haben wir uns auch gefragt. Vielleicht ist auch diese Katze/Kater wieder da gewesen, obwohl ich die seit dem Tag, an dem Delilah gebissen wurde, nicht mehr gesehen habe. Ich habe mich schon gefragt, ob es vielleicht eine Wildkatze war, hätte von der Musterung im Gesicht und Rücken gepasst...

Ich drücke für morgen ganz fest die Daumen
Danke ❤
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.948
Gefällt mir
4.955
hey
das ist ja ein schöner mist.
vielleicht kann der ta ihr ja morgen ein schmerzmittel geben, wenn sich ihr verhalten dann nach der gabe wieder normaliesiert, dann könnt ihr von schmerzen ausgehen.

das die andere katze noch iwo in der gegend sitzt und ihr auflauert ist aber genauso gut möglich.
was ibr dann, grade wenn ihr sie gar nicht zu gesicht bekommt, machen könnt weiß ich leider auch nicht.

ich wünsche euch für morgen viel erfolg.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.811
Gefällt mir
2.031
Alles Gute für euch!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.811
Gefällt mir
2.031
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.691
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.054
Gefällt mir
3.811
Wäre das so, und ihr hättet die Möglichkeit die fremden Katze mit dem Wasserschlauch oder einem Eimer Wasser zu vertreiben, würde sie vielleicht nie wieder kommen.
Bei uns läuft die Katze dann zwar kurzzeitig weg, aber kommt hinterher wieder. Unsere eigenen Katzen wurden auch schon öfter unabsichtlich "begossen", wenn sie sich in den Büschen versteckt haben.


Ich vermute, dass Delilah vor irgendwas Angst hat und sich deswegen versteckt. Eventuelll ist es auch nur der Geruch der Katze, die sie gebissen hat. Manchmal hilft es, den gesamten Bereich großzügig mit Enzymreiniger einzusprühen.
Wie lange hat Delilah denn das richtige Antibiotikum bekommen? Mindestens 5 Tage sollten es bei einem Abszess sein, damit auch alle Bakterien in der Tiefe des Gewebes zerstört werden.
 
Babyleinchen

Babyleinchen

Registriert seit
07.07.2018
Beiträge
134
Gefällt mir
139
Hallo!
Beim Termin gestern wurde Delilah doch nicht Blut abgenommen, weil durch das Antibiotikum ihre Blutwerte wohl verfälscht wären :? Der Tierarzt meinte aber, dass dieses Verhalten von ihr nach seiner Einschätzung nur psychisch bedingt ist und dass sie einfach Angst hat. Er hat sie auch nochmal untersucht und meinte, es gäbe nichts, warum sie Schmerzen haben sollte. Fieber hat sie auch nicht mehr. Auf ihrem Rücken hat er eine leichte Kratzspur gefunden und meinte, dass diese Katze sie da wohl auch erwischt hat. Er hat ihr nochmal Antibiotikum und ein Schmerzmittel gespritzt und meinte, sollte es ihr bis Ende der Woche immer noch nicht gut gehen, dass wir dann ein Blutbild machen können. Gestern hat sie dann ganz viel gegessen, allerdings hat der Tierarzt ihr auch so einen Appetitanreger ins Ohr geschmiert. Jetzt schläft sie schon wieder fast den ganzen Tag, aber ist immerhin mittags kurz gekommen, um zu fressen.

Wäre das so, und ihr hättet die Möglichkeit die fremden Katze mit dem Wasserschlauch oder einem Eimer Wasser zu vertreiben, würde sie vielleicht nie wieder kommen.
Das würde ich auch echt bei dieser einen Katze machen, nachdem, was wir jetzt wegen ihr durchmachen mussten. Normalerweise reicht bei den uns bekannten rivalisierenden Nachbarskatzen ein lautes Auftreten, das hat aber bei der Katze nichts gebracht. In unserer Nachbarschaft wohnt ein Tierarzt und der meinte auch, dass es hier "richtig schlimme Kater" gibt, die sofort angreifen und zubeißen. Ich habe diese Katze/Kater nicht nochmal gesehen, aber ich versuche jetzt aufzupassen.

Manchmal hilft es, den gesamten Bereich großzügig mit Enzymreiniger einzusprühen.
Das ist eine gute Idee! Dann werde ich nachher mal alles einsprühen.

Wie lange hat Delilah denn das richtige Antibiotikum bekommen?
Sie hat einmal Cephalosporin (das hält für zehn Tage) und fünf Mal Amoxicillin über neun Tage bekommen. An der Wunde sieht man tatsächlich nichts mehr.
 
Thema:

Seltsames Verhalten nach Biss - Trauma oder Rolling Skin Syndrom?

Seltsames Verhalten nach Biss - Trauma oder Rolling Skin Syndrom? - Ähnliche Themen

  • Feliway Optimum um die Katze zu beruhigen - übertriebenes Putzen - seltsames Verhalten nach Toilette ... wie von Tarantel gestochen....

    Feliway Optimum um die Katze zu beruhigen - übertriebenes Putzen - seltsames Verhalten nach Toilette ... wie von Tarantel gestochen....: Hallo Leute! Bonronzo wird die Situation um Corona und dass alle Leute immer (!) zuhause sind offenbar zu viel. Er putzt sich übertrieben, ist...
  • Neue Katze verhält sich sehr seltsam

    Neue Katze verhält sich sehr seltsam: Hallo hallo. Ich habe schon einige Beiträge durchgelesen aber leider nichts gefunden, was meine Situation beschreibt bzw. Was mir helfen könnte...
  • Katze verhält sich seltsam

    Katze verhält sich seltsam: Nach dem unsere Maus ( Einzelkatze, da ich derzeit viel zu Hause) ihren Durchfall durch gestanden hat wird sie jetzt deutlich fitter und legt seit...
  • Kater verhält sich nach Verlust seltsam

    Kater verhält sich nach Verlust seltsam: Hallo, Ich wende mich an dieses Forum, da ich verzweifelt bin und mit der jetzigen Situation nicht mehr wirklich klar komme. Vor ca. 2 Monaten...
  • Seltsames verhalten

    Seltsames verhalten: Zu Meinem Kater (14 Jahre) : Er ist schon einige male umgezogen, oft musste er von Haus zu Wohnung und andersrum wechseln. Ich bin ziemlich...
  • Ähnliche Themen
  • Feliway Optimum um die Katze zu beruhigen - übertriebenes Putzen - seltsames Verhalten nach Toilette ... wie von Tarantel gestochen....

    Feliway Optimum um die Katze zu beruhigen - übertriebenes Putzen - seltsames Verhalten nach Toilette ... wie von Tarantel gestochen....: Hallo Leute! Bonronzo wird die Situation um Corona und dass alle Leute immer (!) zuhause sind offenbar zu viel. Er putzt sich übertrieben, ist...
  • Neue Katze verhält sich sehr seltsam

    Neue Katze verhält sich sehr seltsam: Hallo hallo. Ich habe schon einige Beiträge durchgelesen aber leider nichts gefunden, was meine Situation beschreibt bzw. Was mir helfen könnte...
  • Katze verhält sich seltsam

    Katze verhält sich seltsam: Nach dem unsere Maus ( Einzelkatze, da ich derzeit viel zu Hause) ihren Durchfall durch gestanden hat wird sie jetzt deutlich fitter und legt seit...
  • Kater verhält sich nach Verlust seltsam

    Kater verhält sich nach Verlust seltsam: Hallo, Ich wende mich an dieses Forum, da ich verzweifelt bin und mit der jetzigen Situation nicht mehr wirklich klar komme. Vor ca. 2 Monaten...
  • Seltsames verhalten

    Seltsames verhalten: Zu Meinem Kater (14 Jahre) : Er ist schon einige male umgezogen, oft musste er von Haus zu Wohnung und andersrum wechseln. Ich bin ziemlich...
  • Top Unten