seit Monaten schlimme Mundentzündung

Diskutiere seit Monaten schlimme Mundentzündung im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, Leopold ist unser Kummerkater. Wir haben ihn vor beinahe 11 Jahre aus dem Tierheim geholt, dort wurde er nur wenige Tage alt fast völlig...

Jora

Gast
Hallo,
Leopold ist unser Kummerkater.
Wir haben ihn vor beinahe 11 Jahre aus dem Tierheim geholt, dort wurde er nur wenige Tage alt fast völlig verhungert eingeliefert. Er ist ein lieber und gutmütiger Kerl, dazu ein großartiger Jäger (Mäuse, Ratten, Kaninchen und sogar Marder!), war aber leider immer kränklich. Er hatte über die ganzen Jahre Probleme mit dem Magen, erbrach sich sehr häufig, oft auch mit
Blut.
Vor über einem Jahr kamen dann große Zahnprobleme und Entzündungen im Mundbereich dazu. Seither jagt er auch nicht mehr. Merkwürdigerweise hörte gleichzeitig das jahrelange Erbrechen auf!
Seit Anfang dieses Jahres hat er auch noch Diabetes, vermutlich durch die hohen Cortisongaben. Seit drei Wochen geht es aber ohne Spritzen nur mit Diätfutter, die Zuckerwerte sind dabei konstant bei 100.
Mittlerweile wurden ihm alle Zähne gezogen, die Entzündung im Mund hat sich aber dabei drastisch verschlechtert.

Anfang April wurde er nach einem Arztwechsel (der neue hat selbst eine Zuckerkatze) komplett untersucht:
FELV, FIV und FIP sind negativ. Glu:138, Crea 1,21 GPT 13,9
Ein Abstrich an Mund und Auge ergab zwar keine Clamydien und Pilze, aber starken Bakterienbefall im Mund (Pseudomonaden, Pasterella multizida).
Er bekommt jetzt seit drei Wochen täglich Antibiotika (Habroxyl/Synolux), ein Schmerzmittel (Dolphidine), Echinacin und Vitamin C, ein Kieselgel für die Mundschleimhaut und einige homöopathische Medikamente.
Die Entzündung ist trotzdem nur minimal zurückgegangen und die letzten Tage sogar gleich geblieben.

Hat jemand einen Rat für uns?
Wie können wir seine Abwehrkräfte steigern?
Hat jemand Erfahrung mit Mundentzündungen?
Hat es Sinn, nach Medikamenten aus dem Bereich FIV zu suchen, denn irgendeinen Abwehrdefekt scheint bei Leopold ja vorzuliegen.

Der Tierarzt überlegt schon, ob er eingeschläfert werden muss!!!

Viele Grüße

Joachim
 
24.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: seit Monaten schlimme Mundentzündung . Dort wird jeder fündig!

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Joachim,

eine unserer Katzen leidet an einer Autoimmunkrankheit, die sich häufig auch im Maul, in der Bauchspeicheldrüse und im Magen-Darm Trakt äußern kann. Bei unserer Katze tritt diese Krankheit nur äußerlich auf, juckende Pusteln auf der Haut. Diese Krankheit heißt Eosinophiles Granulom und läßt sich über eine Biopsie und ein großes Blutbild diagnostizieren, eine Sorte der weißen Blutkörperchen, der Granulozyten, tritt vermehrt auf und richtet sich gegen das eigene Immunsystem. Ich habe schon einige Berichte über Katzen mit gezogenen Zähnen gelesen, die Entzündung sucht sich häufig die Mundhöhle.

Wurde das Blut diesbezüglich schon untersucht? Bei dieser Krankheit ist alles schädlich, was das Immunsystem stärken könnte, da es sowieso schon auf 180 arbeitet. Leider kennen noch nicht viele TÄ diese Krankheit, sie ist ziemlich selten.

Nur eine Idee und gute Besserung,
Iris
 

sani

Gast
Hallo Joachim!

*Hat es Sinn, nach Medikamenten aus dem Bereich FIV zu suchen, denn irgendeinen Abwehrdefekt scheint bei Leopold ja vorzuliegen.*

Dazu kann ich Dir nur sagen, dass es keine Medikamente gibt, die man gegen FIV direkt einsetzen kann, ausser gegebenenfalls HIV-Medikamente. Es können nur die Krankheiten behandelt werden, die durch das zerstörte Immnunsystem hervorgerufen werden, z.B. Blasen-, oder Zahnfleischentzündungen. Allerdings hat sich die Gabe vom felinen Interferon (von der Firma Virbac) als sehr sinnvoll erwiesen, um das Immunsystem von FIV-Katzen zu stärken. Vielleicht wäre das auch was für Leopold? Das muss allerdings gespritzt werden und ist recht teuer. Frage doch mal Deinen TA, ob das Sinn machen würde.

Allerdings solltest Du besser abklären, ob Lilly mit ihrer Vermutung bezüglich des Eosinophilen Granuloms richtig liegt, dann wäre die Stärkung des Immunsystems ja hinfällig.

Mehr kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich mich mit Mundentzündungen nicht auskenne.
Ich wünsche Leopold alles Gute und bevor Dein TA zur Euthanasie-Spritze greift, hole Dir lieber noch eine 2. Meinung von einem anderem TA ein!

Liebe Grüsse!
Sani

[/quote]
 

russian

Gast
Hallo Joachim,

nach Deiner Schilderung würde ich auch ein eosinophiles Granulom vermuten, obwohl es auch eine Folgeerscheinung der Diabetes ist, daß Wunden sehr schlecht heilen. Es gibt im Internet ein Forum, daß sich sehr kundig mit Diabetes bei Katzen beschäftigt, leider kenne ich die Addi nicht mehr, kann mich aber gern erkundigen.
Warum wurde Dein Leopold denn mit Cortison behandelt, was nach Deiner Aussage zur Diabetes führte? Eigentlich ist Cortison nämlich das Mittel, das gegen ein eosinophiles Granulom eingesetzt wird.
Wegen der Empfehlung für Interferon solltest unbedingt ausführlich mit Deinem TA sprechen, es ist ein hammerhartes Medikament, das keinesfalls leichtfertig eingesetzt werden darf.

Viele Grüße
Russian
 

Jora

Gast
Hallo Leopold wurde wegen seiner Entzündungen im Mund mit Cortison behandelt, das hatte aber auch nicht geholfen.
Viele Grüße

Joachim
 

matka

Gast
Hallo Jora

Ich glaube Russian meinte www.katzendiabetes.de ist eine sehr gute Seite.
Hast du schon mal versucht mit Echinacea die Abwehrkräfte zu Ünterstützen?
Ich weiss Natürlich nicht wie sich das mit der Diabetes verträgt,aber Frage deinen TA mal nach Alternativen auf Hoömophatischer Basis.
 

yuyu

Registriert seit
20.01.2003
Beiträge
157
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,

soweit ich weiß darf man bei akuten Infekten oder stark arbeitendem Immunsystem kein Echinacea geben, da das einen "Zweifrontenkrieg" im Körper auslöst.

Echinacea sollte erst gegeben werden, wenn die Katze wieder gesund ist.
Erst dann kann man ihr Immunnsystem wieder auf bauen.

Liebe Grüße
Anja
 

russian

Gast
Hallo Jora,

hat der TA bei allen Untersuchungen auch auf Gingvitis untersucht?, das ist eine schwere Zahnfleischerkrankungen, die gleiche Symptome zeigt, wie Du sie schilderst.

Viele Grüße
Russian
 
Thema:

seit Monaten schlimme Mundentzündung

seit Monaten schlimme Mundentzündung - Ähnliche Themen

  • Kater seit ca. 9 Monaten krank keine Diagnose

    Kater seit ca. 9 Monaten krank keine Diagnose: Hej, Mein Kater Nero (10), ist seit letztem Frühjahr krank und wir wissen immer noch nicht was er hat. Er hat Haarausfall (in kleinen Büscheln...
  • FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil

    FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil: Liebe Katzenbesitzer, ich habe mich eben bei euch angemeldet und hoffe, dass ich mit einigen Usern in den Austausch kommen werde. Unser kleiner...
  • Katzenbabies seit TA-Besuch stark verschnupft

    Katzenbabies seit TA-Besuch stark verschnupft: Hallo ich habe keine Ahnung wo ich sonst meine Frage loswerden kann, darum stell ich meine Frage einfach hier mal mit rein. ich Habe Nachwuchs...
  • Erbrechen seit 2 Tagen

    Erbrechen seit 2 Tagen: Hallo Katzenkenner, ich habe eine gerade erst 4 Monate alte Katze zu Hause. Sie ist an sich immer recht lebhaft und stellt reichlich "Dummheiten"...
  • Eilt. Suche Seite 26 von Monika Peichl's "Katzen impfen mit Verstand"

    Eilt. Suche Seite 26 von Monika Peichl's "Katzen impfen mit Verstand": ... wer kann mir die Seite 26 bitte heute noch bis 13 Uhr faxen??? Wäre echt dringend. Danke.
  • Ähnliche Themen
  • Kater seit ca. 9 Monaten krank keine Diagnose

    Kater seit ca. 9 Monaten krank keine Diagnose: Hej, Mein Kater Nero (10), ist seit letztem Frühjahr krank und wir wissen immer noch nicht was er hat. Er hat Haarausfall (in kleinen Büscheln...
  • FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil

    FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil: Liebe Katzenbesitzer, ich habe mich eben bei euch angemeldet und hoffe, dass ich mit einigen Usern in den Austausch kommen werde. Unser kleiner...
  • Katzenbabies seit TA-Besuch stark verschnupft

    Katzenbabies seit TA-Besuch stark verschnupft: Hallo ich habe keine Ahnung wo ich sonst meine Frage loswerden kann, darum stell ich meine Frage einfach hier mal mit rein. ich Habe Nachwuchs...
  • Erbrechen seit 2 Tagen

    Erbrechen seit 2 Tagen: Hallo Katzenkenner, ich habe eine gerade erst 4 Monate alte Katze zu Hause. Sie ist an sich immer recht lebhaft und stellt reichlich "Dummheiten"...
  • Eilt. Suche Seite 26 von Monika Peichl's "Katzen impfen mit Verstand"

    Eilt. Suche Seite 26 von Monika Peichl's "Katzen impfen mit Verstand": ... wer kann mir die Seite 26 bitte heute noch bis 13 Uhr faxen??? Wäre echt dringend. Danke.
  • Schlagworte

    entzündung im mund bei katzen

    ,

    katze zahnausfall entzßündung im mund

    ,

    katze schleimhautentzündung im mund

    ,
    katze immer wiederkehrende maulentzündung
    , mundschleimhaut entzündet katze, entzündung im katzenmund, katze hat pilze im rachen, schleimhautentzündung mund katzen, entzuendung im mund katzen, katze mundentzündung, katze entzündung im maul, mundentzündung bei katzen, katze mund entzündet, , katze verletzt im mund
    Top Unten