SDÜ und Unverträglichkeiten (Juckreiz/Erbrechen)

Diskutiere SDÜ und Unverträglichkeiten (Juckreiz/Erbrechen) im Schilddrüsenerkrankungen Forum im Bereich Krankheiten-Innere; Bleibt ihr denn jetzt bei den 36h oder wie haltet ihr den Wert, damit er nicht noch weiter sinkt? Der Kleinen habe ich bisher nichts gegeben...

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Seit ende Oktober bekommt Pascha Vidalta10mg,angefangen wurde alle 2 Tage,dann alle 36h,damit wurde der T4 Wert immer besser,am 10 Mai war der auf 25.
Bleibt ihr denn jetzt bei den 36h oder wie haltet ihr den Wert, damit er nicht noch weiter sinkt?

Der Kleinen habe ich bisher nichts gegeben,
wegen ihres Juckreizes, der sich auch noch nicht wirklich gebessert hat. Sie mauzt viel und ist recht unruhig. Mal sehen wie die Nacht wird.

Luzifer schläft gerade und wollte vorhin auch nicht wirklich sein Thyronorm nehmen. Mal schauen, ob ich es heute abend noch einmal weglasse und dann morgen früh wieder beginne oder ob ich es ihm dann heute noch eingeben muss. Hatte heute einen langen Arbeitstag und bin erst rein, also ging es heute auch nicht früher...
 
Angi54

Angi54

Registriert seit
21.11.2013
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Bleibt ihr denn jetzt bei den 36h oder wie haltet ihr den Wert, damit er nicht noch weiter sinkt?

Der Kleinen habe ich bisher nichts gegeben, wegen ihres Juckreizes, der sich auch noch nicht wirklich gebessert hat. Sie mauzt viel und ist recht unruhig. Mal sehen wie die Nacht wird.

Luzifer schläft gerade und wollte vorhin auch nicht wirklich sein Thyronorm nehmen. Mal schauen, ob ich es heute abend noch einmal weglasse und dann morgen früh wieder beginne oder ob ich es ihm dann heute noch eingeben muss. Hatte heute einen langen Arbeitstag und bin erst rein, also ging es heute auch nicht früher...
Ja wir bleiben bei den 36h,immer nach c.a.28h der Vidalta gabe ist dann Blutabnahme,z Z alle 3 monate.
Am anfang hat er ja alle 48h bekommen,da war der Wert so um die 60,deshalb 36h,im Februar war der wert 31,nun 25.
Wenn er mir komisch vorkommt,gehts früher zur kontrolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Ich hatte die Medikation bei Lilith jetzt abgesetzt. Ich hatte mit einer Bekannten meines Freundes gesprochen, die ebenfalls Tierärztin ist und nochmal nachgefragt, wie ich bei den Werten und den Nebenwirkungen weiter verfahren soll.

Sie hat ebenfalls gesagt, dass sie bei dem leicht erhöhten Wert nicht behandeln würde - gerade, wenn solche Nebenwirkungen auftreten.

Zu dem Felimazole, das Luzifer ja nun nehmen sollte, meinte sie, dass es früher auch nichts anderes gab, daher wurde es da auch gegeben und sicherlich gibt es auch viele, die das nicht vertragen. Gerade wenn Luzifer jetzt schon auf das Cabimazol und das Thyronorm mit Nebenwirkungen reagiert, würde sie das nicht noch austesten, sondern eher auf die Thiamazol-Salbe umsteigen, wenn das Erbrechen bleibt, weil dann der Weg über den Magen ausbleibt.

Der Juckreiz ist leider das Hauptproblem bei beiden. Bei der Kleinen hat er nun nachgelassen, aber das aufgekratzte Ohr muss noch abheilen.

Ich hab das Thyronorm auch weitergegeben und mir nicht das Felimazole abgeholt. Ich gebe ihm etwas weniger, weil er doch auch sehr schläfrig ist, wenn er sich nicht gerade kratzt und leckt.

Übergeben haben sich beide nicht mehr, außer Haarballen. Ich hab Sanofor bestellt und davon bekommen sie einmal täglich einen kleinen Eierlöffel/halben Teelöffel. Bisher scheint das gut zu helfen. Das Sucrobest habe ich nicht mehr gegeben.

Gegen den Juckreiz habe ich jetzt Hanföl bestellt beim zooplus und versuche das nun in der Hoffnung, dass es hilft.

In Hanföl sind viele Omega3-Fettsäuren drin und vor allem die seltene Gamma-Linolensäure, die wohl sehr gut auch bei menschlicher Neurodermitis eingesetzt wird und gegen allergischen Juckreiz helfen soll. Ich bin also sehr gespannt.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
Ich gebe auch wieder Thyronorm, das andere hat auch nicht funktioniert.
Bis jetzt bin ich ganz zufrieden.
Sanofor ist wirklich gut, ich hab das auch. ::w
Du musst es nur 2 Std. mindestens vor Thyronorm eingeben.

Das Sulfur würde ich täglich weiter geben.
Hast Du das bis heute gemacht???
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Ja, die Dosierungsmöglichkeiten beim Thyronorm sind wirklich gut. Das ist bei einer nicht zerteilbaren Tablette halt einfach nicht gegeben. Und Baghira verträgt es ja auch soweit immernoch, oder?

Danke für die Info mit dem Sanofor. Dann werde ich es lieber abends geben. Da kann ich das mit den zwei Stunden besser takten als morgens. ::r

Das Sulfur hatte ich vier Tage durchgegeben und dann Pause gemacht, weil du meintest, ein paar Tage täglich. :oops: Kann ich es über längere Zeit geben? Dann mache ich das. Er nimmt das ganz gut - ich war mir nur nicht sicher, weil die Potenzierung ja recht hoch war und ich gelesen hatte, dass höhere eher weniger oft gegeben werden und niedrigere Potenzen häufiger?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
C30 kann man auch über ein bis zwei Wochen täglich geben.
Hilft es ihm denn, wenn er es täglich bekommt?
C30 geht aber noch, bei C200 wäre ich schon vorsichtiger.

Baghira ist nicht ganz dicht, die letzten zwei bis drei Wochen waren echt schwierig. Seit vorgestern wird es besser. Heute morgen habe ich eine Dose Edeka Futter erwischt, die eigentlich zu den Dosen für die Ukraine in den Keller sollte. Habs dann einfach mal probiert. Das Ding ist schon fast leer.
Richtig frisch in der Birne ist der nicht, er verhungert lieber als etwas zu essen was er nicht will. Jetzt war ich heute mittag mal im Edeka einkaufen. ::bg
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Achso - ok. Dann weiß ich Bescheid.
Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen. Mal denke ich, es hilft, dann kratzt und leckt er sich doch wieder. ::? Daher auch noch der Versuch mit dem Hanföl. Mal gucken, ob er das annimmt.

Ich werde erstmal das Hanföl ein paar Tage antesten, damit ich weiß, ob es anschlägt und nicht alles mit einem Mal gebe und dann nicht unterscheiden kann. Lilith werde ich das auch gleich mitgeben, aber die schleckt eh alles weg, was ich ihr vorsetze und irgendwie ne flüssigere Konsistenz hat. :wink:

Der Große ist da schon wählerischer. Ich hab auch immer drei Sorten in den Näpfen, damits dem Herrn nicht zu einseitig wird. Da ist er wie Baghira - er frisst dann auch einfach nicht.

Was haste denn da geholt beim Edeka? Schön, dass es wieder besser wird!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
Edela mein liebstes, also Schrott pur.::bg
Pass auf mit dem Öl. Nicht, dass das mit Durchfall endet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Angi54

Angi54

Registriert seit
21.11.2013
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Sucrabest wirkt bei Pascha sehr gut,er bekommt eine 1/8 Tablette Täglich,eine Stunde danach gibts Futter,er bekommt es immer Mittags so das zwischen dem Vidalta und dem (Cortison alle 2 Tage)immer 6 Stunden unterschied sind.
vom ersten Tag an(Sucrabest)hat er nicht mehr gebrochen.:lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Ja, das Sucrobest hat bei uns auch geholfen, aber bisher geht es auch ohne. Das Sanofor hilft offensichtlich sehr gut und das schlecken sie auch weg mit Paste aus dem DM oder ich misch es unters Futter.

Ich hab mir ja gestern eine neue Packung Thyronorm geholt für Luzifer - meine Ärztin war auch da und hat mir erzählt, dass sie wohl angeschrieben wurde, weil es eine neue Studie zu einer Salbe gibt mit Thiamazol.

Ich dachte erst sie meint die aus der Herrenberg-Apotheke, aber es sei wohl eine neue Studie geplant oder in der Mache (sie wird sich nochmal erkundigen), um eine Salbe regulär auf den Markt zu bringen.

Das wäre ja natürlch auch noch eine Option, wobei bei so einer "Frischmischung" direkt aus der Apotheke die Zusatzstoffe eher nicht vorhanden sind und bei industriell hergestellten Salben wieder irgendein Stoff dabei sein kann, um das haltbarer zu machen.

Naja, ich lass mich mal überraschen und soweit er es ohne Erbrechen verträgt, kann ich das Thyronorm auch erstmal weitergeben. Hab dennoch erstmal eine kleine Flasche zu 30ml genommen und nicht die große 100ml-Flasche. War mir dann doch zu unsicher..
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
ein kurzes Update:

Luzifer verträgt das Thyronorm mittlerweile ganz gut *auf Holz klopf* Er bekommt immer so zwischen 1,5 und 1,8mg pro Gabe, also zweimal täglich. Damit sind wir etwas unter der Anfangsdosierung von insgesamt 5mg, aber er juckt sich nicht ständig und bisher hat er bis auf Haarballen nicht mehr erbrochen.

Ab und an mische ich das Sanofor unter. Manchmal bekommen sie Hanföl. Ich hatte auch von den Sulfur-Globuli mal zwei-drei Tage hintereinander gegeben.

Er frisst auch ganz ok. Sie bekommen die Aufbaukur von Kattovit, Animonda Integra Sensitive, Kattovit Sensitive, Miamor Pastete und ab und an das Cosma Thai-Futter. Morgen kommt erstmals ein Probepaket von Sandras Tieroase mit ein paar Schälchen der Eigenmarke. Da ist ja kein Jodzusatz drin und ich hoffe, die beiden fressen das.

Das Hills y/d "Feucht-"Futter mochten sie nur am ersten Tag, danach schon eher nicht mehr so gern, eher untergemischt. Das Tockenfutter hatte ich auch geholt - das kommt besser an. Jetzt war es aber aufgrund der Wärme nicht so der Renner.

Meine Kleine ist gerade eher das Sorgenkind. Nach dem Einstellen der Medikation war zuerst alles in Ordnung. Das Ohr ist abgeheilt und sie hat nicht mehr so gemauzt und sich gekratzt. Leider wurde sie recht unruhig und hat auch etwas abgenommen, so dass sie heute das vierte Mal ihre Vidalta bekommt, aber alle zwei Tage. Bisher ist noch alles gut.

Aber ich muss sie auf jeden Fall päppeln. Das Futter ist ja eigentlich schon recht hoch im Fettgehalt, aber sie frisst zu wenig.

Sie bekommt jetzt ab und an einen Klecks Butter. Das mag sie gern. Zusätzlich hab ich jetzt das Royal Canin Convalescence bestellt. Sie schleckt ja ganz gerne flüssiges weg.

Evtl. werde ich noch das Rinderfettpulver besorgen. Das Reconvales Tonicum hatte ich schon mal da, aber das fanden sie nicht soooo gut bzw. konnte ich keine Zunahme des Appetits feststellen.

Also mal schauen, wie es sich entwickelt.

Zudem hab ich mal eine Frage, wie ihr das mit der Medikamentengabe im Urlaub macht?

Meine beiden sind ja nun leider bei anderen sehr zurückhaltend bis scheu. Ich hab schon ein wenig Bammel, dass das nicht so richtig funktioniert. Daher habe ich das Hills-Futter schonmal getestet und versuche zumindest unterstützend auf jodarmes Futter umzustellen soweit das geht.

Ich fliege in ungefähr zweieinhalb Monaten für knapp drei Wochen in den Urlaub. Es ist seit Jahren der erste längere Urlaub, den ich auch ziemlich nötig habe, weil es sowohl privat als auch beruflich recht turbulent und stressig zugeht.

Ich habe zum Glück eine liebe Freundin, die sich zumindest den Großteil der Zeit in meiner Wohnung einquartieren würde und sonst aber auch zumindest zweimal kommen würde, falls sie ein zwei Tage doch anderweitig Termine haben sollte. Zur Not würde dann auch eine andere sehr gute Freundin einspringen.

Es ist sicherlich noch ein bisschen hin und wir wollten das Ganze so gestalten, dass sie vor dem Urlaub ein paar Mal vorbeikommt und die beiden kennenlernt - bzw. eher andersrum


Nun ist das aber mit den Medikamenten natürlich so eine Sache. Luzifer muss morgens und abends Medikamente bekommen und meine kleine Maus jetzt aktuell alle zwei Tage eine Tablette.

Luzifer hat das flüssige Thyronorm, das ich ihm mittlerweile recht häufig mit der Spritze eingebe, weils schneller ist, als darauf zu warten, dass er es evtl. mit dem Hühnchen frisst oder mit Schleckpaste etc.

Das Eingeben mit der Spritze wird bei meiner Freundin defintiv nicht funktionieren. Es bleibt nur die Gabe über der Paste oder einem kleinen Stückchen Thunfisch/Hühnchen.

Zudem sind beide schwarz - ich hoffe, wir kriegen das mit dem auseinanderhalten vorher gut geübt. Wenn da Unsicherheit besteht, ist das ja auch nicht gut, weil sie nicht beide das gleiche bekommen.

Hattet ihr das schonmal, dass evtl. die Medikamentengabe nicht so geklappt hat im Urlaub oder ausgesetzt werden musste? (Daher mein Gedanke mit dem Hills y/d-Futter - zumindest anteilig)

Mach mir so langsam natürlich Gedanken.

Blutbild wird bei beiden nochmal vorher im August gemacht damit ich weiß, wo sie stehen von den Werten. Aber wenn die Medis nicht gegeben werden, dann ist der ermittelte Wert natürlich auch nach ein zwei Tagen ohne Medis wieder zurückgesetzt auf den Ursprungswert...
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.964
Gefällt mir
359
Zudem sind beide schwarz - ich hoffe, wir kriegen das mit dem auseinanderhalten vorher gut geübt. Wenn da Unsicherheit besteht, ist das ja auch nicht gut, weil sie nicht beide das gleiche bekommen.
Wie wäre es denn mit lackierten Krallen? Bei einer Katze würde ich zwei Krallen lackieren (zwei sicherheitshalber) und schon kann man sie problemlos auseinander halten.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
Das wäre sicherlich eine gute Idee. Oder am Ohr irgendwo ein Büschel Haare abschneiden. Wenn der Katzensitter die Katzen nicht auseinander halten kann, kann das böse enden.

Bei mir macht das der Katzensitter, Baghira ist aber auch ein Lämmchen.:wink:
Ausgesetzt habe ich bis jetzt noch nicht während des Urlaubs.

Klingt doch aber alles ganz gut, das freut mich sehr. ::w
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Danke für die Tipps!! ::r
Die beiden Optionen behalte ich mal im Hinterkopf, um auf Nummer sicher zu gehen.

Ich werde auch nochmal mit meiner Ärztin davor sprechen, ob evtl. für Luzifer eine tägliche Dosis über den Urlaubszeitraum gegeben werden könnte, falls es sich dann doch als zu problematisch rausstellt.

Ich hoffe, ich mache mir jetzt einfach zuviel Gedanken und es klappt dann doch ganz gut, aber es ist halt der erste Urlaub seit die beiden krank sind...und ich versuche in alle Richtungen zu denken und vorzubereiten :oops:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
Ich fahre auch im August in den Urlaub.
Man macht sich so einen Kopf, schlimm...::w
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
ja..ich zerbreche mir total den kopf. aber man muss ja auch mal raus...hab deswegen eh schon ein schlechtes gewissen. :roll:

momentan ist einfach nur vorrangig, dass sie gut mit den medikamenten eingestellt sind und auch einigermaßen gut fressen.

hab vorhin schon wieder ne riesenbestellung aufgegeben.

und gerade habe ich auch mit meiner tierärztin telefoniert. ich hatte um einen rückruf gebeten, weil lilith das vidalta doch nicht so gut nimmt. unverträglichkeiten hatte sie nun in der kurzen zeit nicht gezeigt, aber es war die tage doch kaum möglich, ihr die tablette zu verstecken - egal, ob thunfisch, hühnchen, leckerli/kaustange, easy pill. nichts wollte sie oder hat die tablette rausgepuhlt. keine ahnung, woran es lag.

sie frisst grade sowieso wenig und ist auch recht mäkelig. vom tierarzt hatte ich zum probieren das royal canin a/d und das hills recovery. fand sie auch nicht so dolle.

rindergulasch roh und etwas angebraten hat ihr eher geschmeckt und luzifer hats verschlungen. es ist aber auch jeden tag anders und nicht wirklich vorhersehbar.

ich hab die tierärztin gefragt, ob wir auch auf das thyronorm wechseln können und sie war damit auch einverstanden. aufgrund der fehlenden retard-wirkung soll sie es auch zweimal täglich bekommen mit der hälftigen dosis von luzifer.

also wird sie wirklich immer nur nen kleinen spritzer bekommen. ich werde mit ca. 1mg jeweils anfangen und gucken, wie es anschlägt.

blutabnahme steht dann demnächst auch nochmal an (zusätzlich auch die nierenwerte), um zu gucken, ob und wie sich die werte verändert haben.

für luzifer hatte ich die nächste blutabnahme erstmal ende juli/anfang august geplant, wenn alles stabil bleibt.

ich drücke uns dann mal die daumen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.024
Gefällt mir
167
Na da drücke ich doch mal mit.
Es freut mich, dass es soweit gut geht. ::w
 
Angi54

Angi54

Registriert seit
21.11.2013
Beiträge
93
Gefällt mir
0
ja..ich zerbreche mir total den kopf. aber man muss ja auch mal raus...hab deswegen eh schon ein schlechtes gewissen. :roll:

momentan ist einfach nur vorrangig, dass sie gut mit den medikamenten eingestellt sind und auch einigermaßen gut fressen.

hab vorhin schon wieder ne riesenbestellung aufgegeben.

und gerade habe ich auch mit meiner tierärztin telefoniert. ich hatte um einen rückruf gebeten, weil lilith das vidalta doch nicht so gut nimmt. unverträglichkeiten hatte sie nun in der kurzen zeit nicht gezeigt, aber es war die tage doch kaum möglich, ihr die tablette zu verstecken - egal, ob thunfisch, hühnchen, leckerli/kaustange, easy pill. nichts wollte sie oder hat die tablette rausgepuhlt. keine ahnung, woran es lag.

sie frisst grade sowieso wenig und ist auch recht mäkelig. vom tierarzt hatte ich zum probieren das royal canin a/d und das hills recovery. fand sie auch nicht so dolle.

rindergulasch roh und etwas angebraten hat ihr eher geschmeckt und luzifer hats verschlungen. es ist aber auch jeden tag anders und nicht wirklich vorhersehbar.

ich hab die tierärztin gefragt, ob wir auch auf das thyronorm wechseln können und sie war damit auch einverstanden. aufgrund der fehlenden retard-wirkung soll sie es auch zweimal täglich bekommen mit der hälftigen dosis von luzifer.

also wird sie wirklich immer nur nen kleinen spritzer bekommen. ich werde mit ca. 1mg jeweils anfangen und gucken, wie es anschlägt.

blutabnahme steht dann demnächst auch nochmal an (zusätzlich auch die nierenwerte), um zu gucken, ob und wie sich die werte verändert haben.

für luzifer hatte ich die nächste blutabnahme erstmal ende juli/anfang august geplant, wenn alles stabil bleibt.

ich drücke uns dann mal die daumen.
Hallo,

ich gebe Pascha seine Tabletten immer direkt ins Mäulchen,also ich schnapp ihn mir,mache mit einer Hand seine Schnute auf,und mit der anderen werfe ich die Tablette dann einfach in den Rachen,das klappt super,die Vidalta kullert von alleine runter,die sind ja so schön glatt und klein,beim Cortison(alle 2 Tage)warte ich bis er die schluckt.
Aber so einfach wie es mit Pascha ist,ist warscheinlich ne Ausnahme,danach kommt er dann meistens schmusen::w

Ich drücke auch die Daumen....
 
Zuletzt bearbeitet:

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Hallo,

ich gebe Pascha seine Tabletten immer direkt ins Mäulchen,also ich schnapp ihn mir,mache mit einer Hand seine Schnute auf,und mit der anderen werfe ich die Tablette dann einfach in den Rachen,das klappt super,die Vidalta kullert von alleine runter,die sind ja so schön glatt und klein,beim Cortison(alle 2 Tage)warte ich bis er die schluckt.
Aber so einfach wie es mit Pascha ist,ist warscheinlich ne Ausnahme,danach kommt er dann meistens schmusen::w

Ich drücke auch die Daumen....
Danke fürs Daumendrücken ::wgelb

Es ist doch schon ziemlich nervenaufreibend, wenn es nicht alles so gut auf Anhieb klappt.

Ich hoffe, dass bei Lilith nun nicht auch die Nierenwerte weiter ausscheren. Sie waren ja bei der letzten Kontrolle schon etwas höher als beim ersten Mal, aber noch im Rahmen. Sie trinkt schon mehr als mein Großer, aber sie säuft keinen Napf leer, sonder trinkt halt überall mal ein bisschen (ich hab hier auch drei Wassernäpfe stehen und einen Kochtopf, aus dem sie beide am liebsten trinken ::bg )

Wie du die Tablette gibst, hört sich toll an :lol: Aber bei meinen nicht machbar. Ich bin schon erstaunt, dass Luzifer das Eingeben mit der Spritze so recht ruhig über sich ergehen lässt (auch mit Ksucheln und Leckerli danach)...

Wobei wahrscheinlich auch viel vom Halter abhängt. Am Anfang war ich auch bei der Thyronormgabe und auch bei den Tabletten so aufgeregt und nervös. Das haben die beiden sicher auch mitbekommen und waren vielleicht deshalb manchmal so misstrauisch, was ich da für ein Theater veranstalte. Und nun muss es halt gemacht werden und muss rein - und ich versuche nicht zuviel drüber nachzudenken.

Euch auch von Herzen alles Gute weiterhin! :-)
 
Angi54

Angi54

Registriert seit
21.11.2013
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Danke fürs Daumendrücken ::wgelb

Es ist doch schon ziemlich nervenaufreibend, wenn es nicht alles so gut auf Anhieb klappt.

Ich hoffe, dass bei Lilith nun nicht auch die Nierenwerte weiter ausscheren. Sie waren ja bei der letzten Kontrolle schon etwas höher als beim ersten Mal, aber noch im Rahmen. Sie trinkt schon mehr als mein Großer, aber sie säuft keinen Napf leer, sonder trinkt halt überall mal ein bisschen (ich hab hier auch drei Wassernäpfe stehen und einen Kochtopf, aus dem sie beide am liebsten trinken ::bg )

Wie du die Tablette gibst, hört sich toll an :lol: Aber bei meinen nicht machbar. Ich bin schon erstaunt, dass Luzifer das Eingeben mit der Spritze so recht ruhig über sich ergehen lässt (auch mit Ksucheln und Leckerli danach)...

Wobei wahrscheinlich auch viel vom Halter abhängt. Am Anfang war ich auch bei der Thyronormgabe und auch bei den Tabletten so aufgeregt und nervös. Das haben die beiden sicher auch mitbekommen und waren vielleicht deshalb manchmal so misstrauisch, was ich da für ein Theater veranstalte. Und nun muss es halt gemacht werden und muss rein - und ich versuche nicht zuviel drüber nachzudenken.

Euch auch von Herzen alles Gute weiterhin! :-)
Danke.;-)

Es ist einfach nur übung,Pascha bekommt seit fast 10 Jahren Tabletten,
er ist aber auch ein sehr geduldiger::l

Pascha trinkt auch immer viel,auch wegen dem Cortison,ich habe seit 2 Jahren einen Trinkbrunnen,den mag er total,früher hat er nur vom Wasserhahn getrunken.::bg
 
Thema:

SDÜ und Unverträglichkeiten (Juckreiz/Erbrechen)

SDÜ und Unverträglichkeiten (Juckreiz/Erbrechen) - Ähnliche Themen

  • SDÜ - nun hat es also auch meinen Kater erwischt

    SDÜ - nun hat es also auch meinen Kater erwischt: Hallo an alle, mir raucht seit 2 Tagen der Kopf vor lauter Informationen über SDÜ, denn leider hat es meinen Lancelot nun auch erwischt (12...
  • Katze mit bekannter SDÜ, schnurrt seltsam

    Katze mit bekannter SDÜ, schnurrt seltsam: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir und vor allem unserer Miez helfen... Miez, 14 Jahre, Freigängerin, Unsere Mieze leidet unter SDÜ, die...
  • SDÜ welches Medikament

    SDÜ welches Medikament: Hallo liebe Katzenfreunde! Bei meinem 11jährigen Kater wurde vor ca. 6 Monaten eine SDÜ Festgestellt. Er bekommt das Medikament Thyronorm...
  • Gryffondor SDÜ u. evtl noch mehr.. jetzt ist er platt.

    Gryffondor SDÜ u. evtl noch mehr.. jetzt ist er platt.: Hallo! Ich habe mir bereits viele Internetseiten und Foren durchstöbert und möchte nun doch aber gerne mal meinen Fall schildern.. Ich weiß, per...
  • Morle SDÜ

    Morle SDÜ: Hi, seit ein paar Tagen hat unsere Katze nun leider auch SDÜ. Zuvor hatte Sie Diabetes, das zur Zeit aber in Remission ist. Einige Werte aus dem...
  • Morle SDÜ - Ähnliche Themen

  • SDÜ - nun hat es also auch meinen Kater erwischt

    SDÜ - nun hat es also auch meinen Kater erwischt: Hallo an alle, mir raucht seit 2 Tagen der Kopf vor lauter Informationen über SDÜ, denn leider hat es meinen Lancelot nun auch erwischt (12...
  • Katze mit bekannter SDÜ, schnurrt seltsam

    Katze mit bekannter SDÜ, schnurrt seltsam: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir und vor allem unserer Miez helfen... Miez, 14 Jahre, Freigängerin, Unsere Mieze leidet unter SDÜ, die...
  • SDÜ welches Medikament

    SDÜ welches Medikament: Hallo liebe Katzenfreunde! Bei meinem 11jährigen Kater wurde vor ca. 6 Monaten eine SDÜ Festgestellt. Er bekommt das Medikament Thyronorm...
  • Gryffondor SDÜ u. evtl noch mehr.. jetzt ist er platt.

    Gryffondor SDÜ u. evtl noch mehr.. jetzt ist er platt.: Hallo! Ich habe mir bereits viele Internetseiten und Foren durchstöbert und möchte nun doch aber gerne mal meinen Fall schildern.. Ich weiß, per...
  • Morle SDÜ

    Morle SDÜ: Hi, seit ein paar Tagen hat unsere Katze nun leider auch SDÜ. Zuvor hatte Sie Diabetes, das zur Zeit aber in Remission ist. Einige Werte aus dem...
  • Schlagworte

    ,

    thyronorm

    ,

    thyronorm erfahrung

    ,
    thyronorm katze preis
    , thyronorm nebenwirkungen, amodip erfahrungen, amodip katze, unverträglichkeit thiamizolsalbe, felimazole erbrechen, Katze frisst viel thyronorm, Tablettenunverträglichkeit Thiamazol, thyronorm katze nebenwirkungen erbrechen, katze prednisolon und tyronorm, thyronorm katze dosierung, katze juckreiz carbimazol
    Top Unten