Schwarze Krümel unterm Kinn

  • Ersteller des Themas katzenfrau
  • Erstellungsdatum

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Halllo Ihr Lieben,

meine drei Katzen habe alle so schwarze Krümel unter dem Kinn...aber ich glaube
es sind keine Parasiten oder so etwas, einfach nur schwarze Krümel. In einem Buch meine ich gelesen zu haben dass diese Krümel entstehen wenn die Katzen nicht genug mit dem Kopf markieren womit sie ja diese Pheromone auslösen.

Kann mir von Euch jemand etwas dazu sagen?

Kerstin
 

Mia Wallace

Registriert seit
08.08.2005
Beiträge
506
Gefällt mir
0
Alter
44
Ort
Ludwigshafen
Kinnakne ist das Zauberwort. ::bg
Kein Scherz..

Fridolin hat das auch manchmal, dann pople ich es weg und er hat wieder für ein paar Wochen Ruhe...^^
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Hallo,

bei den schwarzen Krümeln handelt es sich in den meisten Fällen um Kinnakne. Ausgelöst werden kann diese u.a. durch Plastiknäpfe und/oder Futterunverträglichkeiten.

Da es aber alle 3 Katzen haben, scheint mir zumindest die Futterunverträglichkeit eher unwahrscheinlich zu sein.
 

schneetiger

Registriert seit
29.05.2006
Beiträge
715
Gefällt mir
0
Alter
42
Ort
Wiesbaden
8O Kinn-Akne? Kinn-Akne. Schön, ham wer mal wieder was gelernt. :wink:
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
0
Hi,ich vermute,es könnte sich um beginnende Katzenakne handeln.Mein Kater hatte das mal.Ich hab mal gegoogelt und nachgelesen,daß dies meist Katzen mit weißem Kinn sind.(bei meinem wars so).Ich hab immer ein Tempo-tt mit warmem Wasser getränkt und abends das Kinn saubergemacht.Hab auch schon was von Ölen und so gelesen,aber wenns noch nicht schlimm ist,würde ich es erst mal so versuchen,bei Harvey hats prima funktioniert,Gruß Kathrin
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Kinn-Akne. Oh weia. Danke schonmal für den Hinweis.

Also wir haben einen großen Plastiknapf wo das TroFu reinkommt und Nassfutter gibt es in die Keramik-Schälchen. Dann werde ich mal den Plastiknapf entsorgen.

Und kann mir jemand wegen dem Futter Rat geben, also vielleicht ein Futter was die Kinn-Akne verringert oder beseitigt? Wir füttern trocken Hills Adult und nass gibt's das Futter aus dem Aldi, heisst bei uns LUX. An Nassfutter habe ich viele hochwertige Marken durch, von Animonda über Miamor bis Almo Nature - aber das Lux wird in der Tat am Liebsten gefressen.

Liebe Grüße,
Kerstin
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Hallo,

bei den schwarzen Krümeln handelt es sich in den meisten Fällen um Kinnakne. Ausgelöst werden kann diese u.a. durch Plastiknäpfe und/oder Futterunverträglichkeiten.

Da es aber alle 3 Katzen haben, scheint mir zumindest die Futterunverträglichkeit eher unwahrscheinlich zu sein.
Achso, alles klar! Ich habe Dein Post zuerst nur überflogen und habe gelesen dass die Futterunverträglichkeit wahrscheinlich ist! War ich zu schnell :roll:
Dann ignoriert meine Futterfrage einfach :oops:

Weiß denn jemand ob man das noch anderweitig beeinflussen kann ausser den Plastiknapf zu entsorgen?

Liebe Grüße,
Kerstin
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Hi,ich vermute,es könnte sich um beginnende Katzenakne handeln.Mein Kater hatte das mal.Ich hab mal gegoogelt und nachgelesen,daß dies meist Katzen mit weißem Kinn sind.(bei meinem wars so).Ich hab immer ein Tempo-tt mit warmem Wasser getränkt und abends das Kinn saubergemacht.Hab auch schon was von Ölen und so gelesen,aber wenns noch nicht schlimm ist,würde ich es erst mal so versuchen,bei Harvey hats prima funktioniert,Gruß Kathrin
Das könnte durchaus sein, es sind zwei Birma-Kater und eine Normalo-Katze mit weißem Kinn. Danke für den Tipp mit dem Tempo, werde heute Abend erstmal den Kinnen (oder Kinns ::bg , wegen der Mehrzahl) mit Tempo zu Leibe rücken.
 

Irena

Registriert seit
21.02.2006
Beiträge
1.817
Gefällt mir
1
Alter
57
Ort
Hittnau (CH)
Merlin hatte auch Kinnnakne, wir haben ihm die Krümel aus dem Fell gepult, das Kinn täglich mit einer weichen Bürste gebürstet und die Stellen ab und zu mit Ringelblumentee gewaschen.
Seit es draussen so schön warm und sonnig ist, ist die Akne ganz verschwunden, vermutlich hat das Sonnenlicht mitgeholfen.
 

luckygirl

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
Alter
51
Ort
München
Was auch gut hilft, ist Calendula-Salbe aus der Apotheke. Ich habe mir dazu noch Surolan vom TA geholt, und das eine morgens, das andere abends aufgetragen. Hat super geholfen, auch später Calendula allein.
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Alter
51
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü
Bei uns hatten Amy und Elias einmal die Kinnakne.
An den Plastiknäpfen konnte es nicht liegen, da wir damals Edelstahlnäpfe hatten. ::?

Was hab ich damals nicht alles ausprobiert :roll:.Von Globuli über Zinksalbe bis hin zur Bepanthen. Pfff, hat alles nicht genutzt. Ich hab es aufgegeben - mich und die Katzen hat es nicht weiter gestört, es ist ja sowieso mehr ein optisches Problem und auf einmal war die Kinnakne verschwunden.

Ich bin immer noch der Meinung, dass es was mit dem Immunsystem zu tun hat.

Zur Kinnakne gibt es aber schon unzählige Threads. Einfach mal in die Suchfunktion eingeben.::w
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Super Mädels, danke für die Tipps! ::w

LG,
Kerstin
 

kleeblatt

Registriert seit
12.10.2005
Beiträge
1.367
Gefällt mir
0
Alter
55
Was es nicht alles gibt...8O 8O 8O !
 
orcanet

orcanet

Registriert seit
25.06.2003
Beiträge
2.626
Gefällt mir
0
Ort
DoubleUupperValley
Hi,

unser Titus hat derzeit auch ein wenig Kinnakne und ganz ehrlich? - Da mach ich garnichts mehr.

Wir hatten das auch schon mit unserem Paldi unddu lieber Himmel was hab ich da alles ausprobiert :? - so wirklich genutzt hat nichts und wie bei Danny war der Spuck irgendwann vorbei.

Auch bei uns konnte und kann es nicht an Plastiknäpfen liegen, da wir keine haben - nur Porzellanteller und Glas- bzw. Keramikschalen.

Lieben Gruss
Barbara
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Hi,

unser Titus hat derzeit auch ein wenig Kinnakne und ganz ehrlich? - Da mach ich garnichts mehr.

Wir hatten das auch schon mit unserem Paldi unddu lieber Himmel was hab ich da alles ausprobiert :? - so wirklich genutzt hat nichts und wie bei Danny war der Spuck irgendwann vorbei.

Auch bei uns konnte und kann es nicht an Plastiknäpfen liegen, da wir keine haben - nur Porzellanteller und Glas- bzw. Keramikschalen.

Lieben Gruss
Barbara
Hm. Kann das denn vielleicht auch am Alter liegen? So wie die meisten Teenager sich mit Pickeln rumschlagen, dass die jungen Katzen das auch haben? Meine Kater sind jetzt 11 und 8 Monate alt.

Bei der Lilly ist kaum etwas zu sehen, nur ganz wenig Krümel. Madame ist jetzt zwei Jahre alt. Aufgefallen ist mir das Ganze vor etwa 1 Woche - ob Lilly es im Teenie-Alter auch so extrem hatte kann ich nicht sagen, da sie sich nicht so gern anfassen lässt.
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Alter
51
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü
Hm. Kann das denn vielleicht auch am Alter liegen? So wie die meisten Teenager sich mit Pickeln rumschlagen, dass die jungen Katzen das auch haben? Meine Kater sind jetzt 11 und 8 Monate alt
Auch möglich.::?

Elias und Amy waren beide unter einem Jahr alt als sie das hatten.

Aber wie gesagt, macht Euch nicht verrückt, das ist wirklich nur ein rein "katzen-kosmetisches" Problem und vergeht irgendwann m.E. von alleine.

Ich würde meine Katzen nicht mehr stressen mit irgendwelchen Sälbchen und Globulis.:wink:
 

SilkeB

Registriert seit
11.01.2006
Beiträge
795
Gefällt mir
0
Ort
Hannover
die Stellen können sich aber auch entzünden. Ich behandele das lieber, weil das ziemlich heftige Entzündungen geben kann. Und die sollen im Kinnbereich angeblich gefährlich werden können
 

Irena

Registriert seit
21.02.2006
Beiträge
1.817
Gefällt mir
1
Alter
57
Ort
Hittnau (CH)
Unser Tierarzt hat uns auch geraten, darauf zu achten, dass sich nichts entzündet. Also ab und zu waschen, Calendula und vielleicht ab und zu desinfizieren schadet bestimmt nicht. Die Entzündungen könnten sonst ziemlich heftig werden, und dann sei es kein kosmetisches Problem mehr.
 

SilkeB

Registriert seit
11.01.2006
Beiträge
795
Gefällt mir
0
Ort
Hannover
wenn das stimmt, was ich gehört habe, kann sich der Kiefer so stark entzünden, dass eine OP nötig wird.

Cicero hatte auch ein paar Mal extreme Entzündungen (obwohl ich aufpasse) und mein früherer Kater hatte mal eine solche Entzündung, da war alles total geschwollen am Kinn
 

katzenfrau

Registriert seit
15.11.2005
Beiträge
436
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Also mich stört es überhaupt nicht, ich habe es bei Samson zufällig entdeckt als rücklings auf meinem Schoß lag und sich kraulen ließ. Dann habe ich bei meinen anderen Mäusen nachgeschaut.

Aaaber - das mit den Entzündungen lässt mich natürlich nicht kalt. Ich bin meinen Katzen vorhin mit einem feuchten warmen Tuch auf die Pelle gerückt und habe viel von diesen Akne-Teilen entfernen können.

Werde das jetzt beobachten und diese Reinigungsprozedur gegebenenfalls wiederholen, vielleicht hört es ja auch wieder auf.

LG,
Kerstin
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katze krümel kinn

,

katze kinn schwarze krümel

,

katze nasses kinn

,
schwarze krümel bei katze
, katze schwarz unterm kinn, was tun gegen katzenakne schwarze krümel, , , katze schwarze krümel am kinn, katze schwarz unterm fell, katze schwarz unterm maul, katze schwarze krümmel kinn, schwarzes kinn bei katzen, katze schwarz unter kinn, schwarze krümel auf katze, katze hat was am kinn, schwarze brösel am katzenkinn, kater unter dem kinn schwarz, katze schwarze krümel kinn, katze hat schwarze unterm kinn, katze schwarze krümel unter dem kinn, katze schwarze krümel unterm kinn, weiße perserkatze kleine schwarze krümel unterm kinn, katze kinn, scharze kinn katze
Seitenanfang Unten