Schwanzabriss geknicktes Schwänzchen

Diskutiere Schwanzabriss geknicktes Schwänzchen im Rechtsfragen Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Kauerstellung, aufgeplustertes Fell sowie Schnurren firstsind Anzeichen von Unwohlsein und Schmerz. Katzen schnurren auch, wenn sie starke...
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.957
Gefällt mir
1.715
Trotz allem geht es duchesse immer noch nicht besser. Sie läuft wie eine alte Katze. Ganz langsam und ich habe das Gefühl ihr ganzer Körper ist aufgepustet.. Gottseidank frisst sie, schnurrt und
Kauerstellung, aufgeplustertes Fell sowie Schnurren
sind Anzeichen von Unwohlsein und Schmerz. Katzen schnurren auch, wenn sie starke Schmerzen haben.
 
muffidu

muffidu

Registriert seit
06.01.2023
Beiträge
48
Gefällt mir
14
Vielleicht solltest du deinen Tierarzt mal auf ein Morphin wie z.B: Buprenovet als Svhmerzmittelalternative ansprechen. Das wirkt viel stärker, wird kaum über die Nieren verstoffwechselt und man kann es für 10 Tage ( mein Kater bekam es für 30 Tage ) bedenkenlos geben. Vielleicht macht es Durchesse gleich noch ein wenig ruhiger. Blöd, einige Tierärzte scheuen den Papierkram mit den Behörden, weil das Mittel nach dem BTM abgewickelt wird. Spätestens in der Klinik, in der du warst, wirst du das bekommen können.
Gute Idee. Denkst du das schlägt auf den Magen?


Das ist ganz einfach: Schau auf den Stammbaum. Hast du keinen Stammbaum erhalten, hast du auch nicht bei einem Züchter eingekauft. Einzige Ausnahme: Manche Züchter geben die Ahnentafeln raus, wenn der Kastrationsnachweis vorgelegt wird. Seriöse Züchter geben Kitten aber immer kastriert ab.

Fazit: Mit Stammbaum = reinrassig - Kein Stammbaum = nicht reinrassig.
Ich habe tatsächlich keinen Stammbaum erhalten, habe aber auch nicht danach gefragt hmm..
ich habe Muffin aber von einer seriösen Züchterin, die auch in einem Verein ist usw. Er wurde mir unkastriert gegeben aber ich musste einen Vertrag unterschreiben dass ich ihn nicht als Deckkater nutzen darf, ansonsten muss ich 5000€ Strafe zahlen😂

Wir danken dir 💕
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.265
Gefällt mir
5.504
Jedoch war es notwendig weil ihr Freund Muffin Rollig wurde und bei ihm bis dato nur ein Hoden in den Sack gerutscht ist. Weshalb wir erstmal nur duchesse kastrieren ließen.
Ich weiß nicht, ob du es schon mal geschrieben hast oder ob ich es überlesen habe .... wie alt genau ist eigentlich dein Muffin jetzt?

Der noch nicht an "seinem Platz" befindliche Hoden sollte sich eigentlich bis spätestens im Alter bis zum 7 - 8 Monat "an Ort und Stelle "befinden.
Ist er das bis dahin nicht, dann solltet ihr es tatsächlich durch eine OP "regulieren" lassen, da ihr sonst mit weiteren Problemen rechnen müsst, hier mal ein Link dazu ..... Kryptorchismus beim Kater – Haustiger ....es kann durchaus sein, das dein ein Bauchschnitt notwendig wird...... also übe mit ihm schon mal
" das Body tragen " .

Für die Schonung von deinem Katzenmädchen wird es dann aber trotz der Kastration nicht gleich hilfreich werden, denn nach einer Kastration hat ein Kater noch ca. 6 Wochen danach seine Hormone im Körper....... alles andere wurde dir ja schon hier erklärt.
Du solltest für diese Hoden-Such-OP auf jeden Fall einen kompetenten Arzt wählen, der solche Operationen schon üfter durchgeführt hat und versiert darin ist, damit du nicht gleich wieder mit neuen Problemen zu tun hast.

Bei der Verletzung am Ohr deiner Katze würde ich mehr auf irgendwelche scharfen Kanten hinter der Waschmaschine denken, an denen sie sich bei ihrem Sturz verletzt hat ...... um das genau zu klären könntet ihr evtl. mal die Waschmaschine so weit von der Wand abrücken, ds ihr die Hinterseite der Machine mit einer Taschenlampe mal genau ableuchtet, ob ihr da z.B. an einem scharfkantigen Blechteil noch Fellhaare oder ähnliches findet und sehen könnt .

Ich würde seinem Katzenmädchen noch viel Ruhe verschaffen und sie möglichst noch oft von Muffin getrennt liegen und ausruhen lassen.

Trotz allem wünsche ich euch eine gute und erholsame Nacht!
 

piwixxl

Registriert seit
06.07.2018
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Werbebeitrag entfernt vom Moderatorenteam
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
muffidu

muffidu

Registriert seit
06.01.2023
Beiträge
48
Gefällt mir
14
Muffin ist jetzt 5 1/2 Monate alt. Ich denke ich gehe mit ihm in die Klinik dafür, die haben auch bessere Geräte und können den Hoden dann mit ihrem Ultraschall besser finden wie das Gerät beim TA. Kostenvoranschlag liegt bei 500€ 🤯 aber Gottseidank habe ich seine Versicherung hochgestockt und die übernimmt alle Behandlungskosten ohne Limit.

Nachts sind die beiden getrennt, auch wenn wir nicht zuhause sind kommt sie in ihren Ruhe Raum. Das klappt wunderbar :)

Liebe Grüße
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.265
Gefällt mir
5.504
Dann ist es finanziell ja abgesichert .... in der Tierklinik besteht auch die Möglichkeit, das er eine Inhalationsnarkose bekommen kann .... darauf würde ich unbedingt bestehen.... damit kann dann jederzeit nicht nur beatmet werden, sondern auch bei Komplikationen, oder falls länger gesucht werden muss, die Narkosezeit genau angepasst werden ...... danach ist dann auch das aufwachen wesentlich erleichtert und es gibt weniger Gefahren von Komplikationen ,

Das alles ist bei einer Injektionsnarkose nicht so möglich, aber "normale" Tierarzt-Praxen haben oft nicht dafür die notwendige Ausstattung.

Und probiere mal jetzt schon bei ihm den Body aus ( hast du ja sicher noch von der Kastra deiner Katze ), damit er sich daran ohne OP bereits gut daran gewöhnt und im Falle eines nötigen Bauchschnitt dann nicht erst zum "Drama-Prinzen" mutiert und damit nicht laufen mag.
 
muffidu

muffidu

Registriert seit
06.01.2023
Beiträge
48
Gefällt mir
14
Dann ist es finanziell ja abgesichert .... in der Tierklinik besteht auch die Möglichkeit, das er eine Inhalationsnarkose bekommen kann .... darauf würde ich unbedingt bestehen.... damit kann dann jederzeit nicht nur beatmet werden, sondern auch bei Komplikationen, oder falls länger gesucht werden muss, die Narkosezeit genau angepasst werden ...... danach ist dann auch das aufwachen wesentlich erleichtert und es gibt weniger Gefahren von Komplikationen ,

Das alles ist bei einer Injektionsnarkose nicht so möglich, aber "normale" Tierarzt-Praxen haben oft nicht dafür die notwendige Ausstattung.

Und probiere mal jetzt schon bei ihm den Body aus ( hast du ja sicher noch von der Kastra deiner Katze ), damit er sich daran ohne OP bereits gut daran gewöhnt und im Falle eines nötigen Bauchschnitt dann nicht erst zum "Drama-Prinzen" mutiert und damit nicht laufen mag.
Vielen vielen Dank für die Tipps 🙏🏼 sehr sehr lieb.
Das werde ich auf jeden Fall alles machen.

ich habe gerade Duchesse etwas unter die Lupe genommen und mir ist aufgefallen dass ALLE Krallen abgebrochen sind. An allen Pfoten.. da sind jetzt nur noch So kurze stümmel.. woran kann das denn jetzt liegen?? Sie ist ja eine hauskatze also sie ist nicht auf Asphalt gerannt oder sowas. Ich versteh es wirklich nicht 😫 soll ich mal ihr Blut kontrollieren lassen? Kann das vom Metacam kommen?
Ich überlege ob ich das metacam ab morgen absetze.. sie bekommt es jetzt schon eine Woche und ich habe das Gefühl, dass sie total fertig ist davon. Den ersten Abend als ich den schwanzknick entdeckt habe, war sie super fit und hat gespielt, ist rumgerannt und alles.. man hat ihr gar nicht angemerkt dass sie schmerzen hat.
ab dem Zeitpunkt als sie das Schmerzmittel bekommen hat, hat sich ihr Zustand verschlechtert. Ausser pipi, fressen, schlafen, liegen und gestreichelt werden tut sie nichts. Auch kot hat sie heute noch nicht abgesetzt, obwohl sie echt viel gegessen hat. Hoffe das passiert bald.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.265
Gefällt mir
5.504
Ich überlege ob ich das metacam ab morgen absetze.. sie bekommt es jetzt schon eine Woche und ich habe das Gefühl, dass sie total fertig ist davon. Den ersten Abend als ich den schwanzknick entdeckt habe, war sie super fit und hat gespielt, ist rumgerannt und alles.. man hat ihr gar nicht angemerkt dass sie schmerzen hat.
Ich kann mir nicht vorstellen, das ihr momentanes Verhalten durch Metacam kommt.
Unser Flecki bekommt wegen der Schmerzen durch Bläschen und Entzündungen im Maul durch Caliciviren, jetzt schon seit 2 1/2 Jahren Metacam, bzw. Melosus ( ist das gleiche, nur ein anderer Hersteller) 1 x täglich .... wir haben letzte Woche ein großes Blutbild machen lassen, da sind keinerlei Werte nachteilig verändert, alles ist im Ref.-Bereich....... das kann man zwar nicht unbedingt verallgemeinern und jede Katze kann möglicherweise anders reagieren, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich, das sie sich durch Metacam jetzt so anders verhält.

Diese erste Mobilität kann durchaus noch gewesen sein, weil sie bei den Verletzungen zunächst noch unter "Adrenalin" stand und bei Prellungen ist es auch bei uns Menschen so, das die Schmerzen erst am nächsten Tag so richtig durchkommen.
Ich würde auf keinen Fall ohne ärztliche Anweisung bei ihr das Schmerzmittel absetzen .... vielleicht könntest du ein anderes Schmerzmittel (ich glaube da wurden dir hier im Thread schon einige genannt) vom Tierarzt / Tierklinik bekommen.

Prellungen schmerzen in der Regel mindestens 4 Wochen, oft noch länger.... ausserdem soll solch ein Schwanzabriss sehr schmerzhaft sein .... also wäre das absetzen von Metacam ganz sicher (ohne Ersatz) noch viel mehr belastend.

Eine andere Frage geht mir da noch durch den Kopf ...... wurde sie durch Röntgen oder Ultraschaff auf innere Blutungen untersucht?

Ausser pipi, fressen, schlafen, liegen und gestreichelt werden tut sie nichts.
Das sind bei ihren schweren Verletzungen doch die besten Voraussetzungen, das alles gut abheilen kann ..... daher steckt man Katzen mit einem Schwanzabriss ja auch nach Möglichkeit sogar in einen Käfig, um zu vermeiden, das sie sich zu sehr bewegt, oder sogar diese verletzten Stellen der Wirbel noch mehr gefährdet, das die sich weiter "verschieben " könnten.

Auch kot hat sie heute noch nicht abgesetzt, obwohl sie echt viel gegessen hat. Hoffe das passiert bald.
[/QUOTE
]

Da solltest du sehr darauf achten, das sich das normalisiert ..... bei einem Schwanzabriss kann es durch diese Wirbel-Verletzungen auch passieren, das sie keinen Kot mehr selbstständig absetzen kann, oder Inkontinent wird.

Bei euch würde ich eher vermuten, das es an mangelder Bewegung liegt, das sie dadurch "lahme Darmbewegungen" bekommt .... da wird dann nicht in eurer Situation mit mehr aktiver Bewegung gearbeitet, sondern in der Regel mit Kot-Weichmachern, damit er sich nicht zu sehr verhärtet und die Katze dann durch zu große Schmerzen beim "drücken" alles verhält und dadurch immer stärkere Verstopfung entsteht.
Wir nehmen für solch eine Krise dann gerne das "Macrogol 4000" als Hilfsmittel für die Katze, dann kommt spätestens nach 2 - 3 Tagen der Erfolg...... und die Katzen nehmen dieses Pulver gut in einem Lecksnack oder ähnlichem an.... es ist geschmacklos MACROGOL 4000 Pulver günstig kaufen - bio-apo Versandapotheke ...... es ist auch für Menschen gedacht, wird aber auch in der Tiermedizin genommen.

Du bekommst Macrogol 4000 in jeder Apotheke, oder auch im Internet.

Ich hoffe, das es deiner Duchesse möglichst bald besser geht und keine Folgen bleiben, aber ich befürchte, das es doch noch einige Zeit dauern wird, bis sie schmerzfreier und wirklich über den Berg ist ...... umsonst wird nicht pftmals Käfighaltung und absolute Ruhe verordnet.

Ich drücke alle Daumen, das sie möglichst bald Kot absetzen kann ..... aber es kann ihr trotzdem es dann gut geklappt hat, in der weiteren Zeit bis zur Heilung, gut helfen, wenn du ihr beim Kotabsatz z.B. mit dem Macrogol 4000 die nötige Unterstützung gibst, damit es nicht zur chronischen -Verstopfung ausartet.
 

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
1.711
Gefällt mir
894
Ich würde Macrogol 4000 immer in Wasser gelöst geben.
 
Thema:

Schwanzabriss geknicktes Schwänzchen

Top Unten