Schwanger und Toxoplasmose

Diskutiere Schwanger und Toxoplasmose im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Leute, hätte eine kurze Frage wie ihr es gehandhabt habt als ihr schwanger ward oder wie ihr es machen würdet, wenn ihr schwanger wäret...

Liasanya

Gast
Hallo Leute,

hätte eine kurze Frage wie ihr es gehandhabt habt als ihr schwanger ward oder wie ihr es machen würdet, wenn ihr schwanger wäret:

Bin in der 8 SSW und habe leider keine Antikörper gegen Toxoplasmose.Klar ich darf kein Katzenklo mehr sauber machen, aber das macht mein Freund, sollte die Hände waschen nach streicheln keine Küsschen, Gartenarbeit auch nur mit Handschuhen und kein rohes Fleisch usw.

Mit
füttern ist auch kein Problem, denn rohes Fleisch bekommen sie nicht, sondern hauptsächlich TROFU und bisschen NAFU.

Aber wie siehts aus mit der Streuwahl? Meine Tiger mögen Klumpstreu ziemlich gerne, hab aber irgendwo gelesen, dass man das Klo möglichst jeden abend mit heißem Wasser säubern sollte! Was haltet ihr davon? Wär kein Klumpstreu sinnvoll. :?:

Dann ein weiteres Problem, dass mich eigentlich selbst stört aber wie ihr ja auch wisst sind Katzen sehr eigen: hab 3 Toiletten, eine steht in der Küche unter der Eckbank, aber auch nur, weil wenn dort keine steht die Tiger einfach auf den Boden machen (war der Grund da ein Klo hinzustellen). Macht das evt. was und wenn ja, wie könnte ich das ändern, ohne dass die Katzen wieder so ihr Geschäft erledigen? :?:

Katze im Schlafzimmer oder Bett ist dann wohl auch eher passe, oder!? :?:

Gibts sonst noch was zu beachten? :?:

Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe, Ratschläge und Tipps! :)
 
28.03.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwanger und Toxoplasmose . Dort wird jeder fündig!

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Hallo Liasanya,

dazu wurde schon verschiedentlich hier gepostet. Anstatt alles noch mal aufzulisten, lieber der Rat: benutze mal die Suchfunktion und gib dort Toxoplasmose ein. Da kommt so einiges.

Viele Grüße und alles Gute für Deine Schwangerschaft,
Klaus
 

Liasanya

Gast
Hmm, also gesucht hatte ich schon, hab auch jede Menge dazu gefunden, wollte aber auch keinen Rat zu den Standardfragen wie Katzenklo oder rohem Fleisch sondern eigentlich etwas spezieller *gg*, aber naja kein Problem, ich werde dann halt nochmal durchkucken, ob ich etwas dazu übersehen habe und wenn nicht eben z.b. die Katze einfach nicht mehr ins Bett/Schlafzimmer lassen.

Aber trotzdem danke! :)
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Liasanya . . .

. . . erstmal herzlichen Glückwunsch . . . :D

Sind Deine Fellnasen denn Freigänger?
Bei Wohnungskatzen ist die Ansteckungsgefahr bei Toxoplasmose eher gering. Sie können sich mit diesen Erreger über rohes Fleisch oder Freigang anstecken.
Nachdem Streicheln solltest Du Dir die Hände waschen und küssen auf Mund und Näschen ist auch bei Wohnungskatzen während der Schwangerschaft tabu. Trotzdem dürfen sie Zugang zum Schlafzimmer haben, sofern sie Wohnungskatzen sind. Gehen sie nach draußen ist das Schlafzimmer während der Schwangerschaft eine Tabuzone.
Ich habe einen tollen und ausführlichen Artikel über Toxoplasmose in der Schwangerschaft, wenn Du Interesse hast, dann würde ich ihn Dir per Mail schicken. Wenn Du ihn möchtest, melde Dich doch einfach kurz per PN oder E-Mail.

Liebe Grüße
Monella
 

fredda

Gast
Schließ mich an,
Herzlichen Glückwunsch.
Ich habe das Problem noch nicht gehabt, aber mir auch schon so meine Gedanken darüber gemacht, leider ohne zu einem speziellen Ergebnis zu kommen das dir weiterhelfen würde. Ich befürchte ich müßte meine beiden für diese Zeit weggeben und das ist auch etwas worüber ich mir dann gedanken mache, 8-9 Monate ohne meine Stinker, hilfe. Tja das hilft dir nur leider nicht weiter.
Das mit dem Streu ist eine sehr gute Frage, ich hoffe jemand weiß da eine Antwort drauf.
Schönen Abend noch, Melanie
 

Liasanya

Gast
Danke für Eure Antworten und die Glückwünsche. :)

Meine beiden großen Tiger sind Freigänger, aber die kleine Phoebe nicht.
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo Liasanya,

meine Tochter ist jetzt neun Wochen alt und ich habe mir auch die Frage der Toxoplasmose gestellt. Man kan Toxoplasmose auch békommen, wenn man zum Beispiel im Garten arbeitet. Der Erreger kommt auch in der Erde vor. Also bei eventuellen Gartenarbeiten bitte Handschuhe anziehen. Wir benutzen auch Klumpstreu, wenn aber Dein Freund die Toiletten säubert ist das alles kein Problem. Bei mir hat das auch mein Mann übernommen. (War eigentlich sehr angenehm...... :wink: ). Bleib also ruhig beim Klumpstreu, und jeden Tag mit heißem Wasser ausgewischt haben wir ganz bestimmt nicht. Der Ereger überträgt sich übrigens nur in direkten Kontakt zur Katze, das Klo unter der Eckbank kann also bleiben wo es ist. Im übrigen finde ich das ganze nicht ganz soooooo schlimm, wie es immer hingestellt wird. Natürlich muß man aufpassen, aber man sollte sich nicht verrückt machen lassen. Wenn Du also die "Hygienevorschriften" beachtest sollte nichts passieren.

Lass den Toxoplasmose-Test regelmäßig wiederholen, dann kann man bei einer eventuellen Ansteckung dem Baby durch Medikamente helfen.

Liebe Grüße von einer die weiß wies Dir geht. Ich konnte die ewige Leier: Die Katzen müßen unbedingt weg, schon nicht mehr hören.

Alles gute für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft

Cerstin
 

tigercats

Gast
Hallo, Liasanya!

Seid ihr Vegetarier? Du schreibst, deine Katzen bekommen kein rohes Fleisch, aber du musst auch aufpassen, wenn du für euch Fleisch zubereitest!

Alles Gute für dich und das Kleine!
Habe ja auch schon 3 Schwangerschaften hinter mir, aber da hatten wir noch keine Katzen, deshalb kann ich da keine Erfahrungen beitragen.

Gruß, Caro
 

Liasanya

Gast
@Tiger: Danke für Deine Antwort und die tollen Tipps. Hat mich erleichtert zu hören, dass ich beim Klumpstreu bleiben kann :) , brauch mich ja dann gar nicht mehr allzu sehr zu sorgen oder so ähnlich zumindest. Klar meine Ärztin sagte auch schon, dass ich den Test jetzt in regelmäßigen Abständen machen soll.

@Tigercats: Ne wir sind keine Vegetarier. Das mit der Fleischzubereitung hab ich irgendwo auch schon mal gelesen, soll man auch nicht abschmecken, wenns noch nicht "durch" ist und keinen rohen Schinken, keinen Tartar und keine Salami (zumindest nicht, wenn nicht auf Pizza o.ä., da ja dann auf 200° erhitzt und die Bakterien u. Viren usw. i.d.R. bei 121°C kaputt gehen).

Werde wohl demnächst mit allen 3 Samtpfötchen mal beim Tierartz anklopfen und sie auf Toxoplasmose testen lassen und die anstehenden Impfungen machen lassen. Anschließend muss ich dann auch noch einen Termin zur Kastrierung der Kleinen ausmachen, wird auch langsam Zeit *gg*. :wink:
 

Muffin

Registriert seit
11.07.2002
Beiträge
695
Gefällt mir
0
hallo Liasanya,
zu schwangerschaft u.s.w. kann ich dir leider nichts sagen, da unbetroffen. :wink: aber eines möchte ich loswerden. ich finde es suuuuuper das ihr euch über das thema "schwangerschaft mit katzen und auch später" gedanken macht. leider hört man viel zu oft: "wir bekommen ein baby und jetz müssen wir die katze, den hund, kanarienvogel was weis ich loswerden" ich kann die bedenken schon verstehen aber wenn man sich informiert und gewisse regeln einhält geht es auch anders, wie auch bei vielen leuten hier im forum.
dann wünsche ich dir eine angenehme schwangerschaft ohne grössere aufregungen.
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Liasanya . . .

. . . Mail ist raus und ich hoffe sie ist angekommen. Habe Dir zwei Artikel angehängt . . . nun hast Du einiges zu lesen . . . :lol:
Viel Spaß beim "studieren"

Liebe Grüße
Monella
 

Liasanya

Gast
Danke Monella Mail ist angekommen und die beiden Artikel waren wirklich sehr informativ! :D

@Muffin: Finde ich auch! Echt toll wieviele Leute hier das Thema besprechen!! :D

Und wenn man dann wirklich die Ratschläge beherzt, sollte ja eigentlich alles gut gehen und die Schwangerschaft ganz normal verlaufen und das ohne die süßen kleinen Katzis abzugeben!!! :wink:
 

gipsy

Registriert seit
13.05.2003
Beiträge
209
Gefällt mir
0
hallo monella,

wuerde mich sehr freuen, wenn du mir den artikel uebe toxoplasmose auch per e-mail zusenden wuerdest:

[email protected]

vielen lieben dank schon mal von der

gipsy
 
ceolbeatha

ceolbeatha

Registriert seit
22.03.2003
Beiträge
4.421
Gefällt mir
0
Toxoplasmose - (k)eine Gefahr

Hi Ihr Lieben,
folgenden Artikel habe ich dazu mal entdeckt:

Immer wieder liest man von der Angst eine Katze zu halten trotz Kinderwunsch. Der folgende Beitrag soll die Angst nehmen und die Vorsichtsmaßnahmen aufzeigen:

Toxoplasma gondii - so heißt ein kleiner, einzelliger Parasit, der weltweit unter Säugetieren, Vögeln und Menschen verbreitet ist. Die infizierte Katze spielt im Infektionsgeschehen der Toxoplasmose eine besondere Rolle: für kurze Zeit scheidet sie mit dem Kot die sehr widerstandsfähigen Frühstadien des Erregers (Oozysten) aus, die nach einer Reifezeit von 2 bis 4 Tagen in der Umwelt infektionstüchtig werden. Über die Nahrungskette kann die Toxoplasmose nahezu alle warmblütigen Tiere einschließlich unserer landwirtschaftlichen Nutztiere erreichen.

Der Mensch kann sich durch den Genuß von nicht ausreichend erhitztem Schweine-, Schaf- und Geflügelfleisch infizieren. Eine weitere Infektionsquelle sind die von der Katze ausgeschiedenen Oozysten, die bei Gartenarbeiten zufällig aufgenommen werden können.

In der Regel verläuft die Toxoplasmose bei Mensch und Tier ohne besondere Krankheitsanzeichen. Etwa 70 bis 80 % der Bevölkerung hat im Laufe des Lebens Kontakt zu dem Erreger und wird nach der überstandenen Infektion immun gegen die Erkrankung.

Gefährlich ist die Toxoplasmose für ungeborene Kinder, deren Mütter sich erstmals während der Schwangerschaft infizieren. Gelingt dem Erreger der Übertritt in die Gebärmutter, kann er eine Fehlgeburt auslösen oder das zentrale Nervensystem oder die Augen des Kindes schädigen.

Aus Besorgnis um die Gesundheit eines ungeborenen Kindes werden Katzen häufig aus dem Lebensbereich schwangerer Frauen verbannt. Der Kontakt zum Tier selbst stellt jedoch keine Infektionsgefahr dar, da die Erreger ausschließlich mit dem Kot ausgeschieden werden. Katzen, die zeitlebens ausschließlich im Haus gehalten wurden und nicht mit rohem Fleisch gefüttert werden, sind in aller Regel Toxoplasmose-frei. Sicheren Aufschluß darüber gibt die Blutuntersuchung beim Tierarzt.

Um jede Gefährdung des Kindes auszuschließen, sollten schwangere Frauen bei ihrem Arzt eine Blutuntersuchung auf Toxoplasmose-Antikörper durchführen lassen. Besondere Vorsichtsmaßnahmen sind nur dann erforderlich, wenn keine Antikörper im Blut nachweisbar sind.

In diesem Fall ist es wichtig, die Reinigung der Katzentoilette einem anderen Familienmitglied zu überlassen oder Einmalhandschuhe zu tragen. Die Reinigung muß täglich erfolgen, um eventuell ausgeschiedenen Toxoplasma-Frühstadien keine Gelegenheit zur Reifung zu geben.

Auch bei Gartenarbeiten sollte die Schwangere unbedingt Handschuhe tragen, denn die Gefährdung beim Umgang mit Katzenkot-verseuchter Erde ist größer als beim Umgang mit der eigenen Katze.

Der Verzehr von rohem Fleisch sollte vermieden werden, denn ebenso wie die Katze kann sich auch der Mensch an nicht durchgegartem Fleisch infizieren. Ebenso wichtig ist der hygienische Umgang mit rohem Fleisch während der Zubereitung. Die Toxoplasmose-negative schwangere Frau sollte auch in diesem Fall Handschuhe tragen oder sich anschließend gründlich die Hände waschen.

Werden diese allgemeinen Hygieneregeln beachtet, besteht kein Grund, aus Angst vor einer Toxoplasmose-Infektion während der Schwangerschaft Katzen zu meiden.


LG
Marion
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Huhu Gipsy . . .

. . . ich werde die beiden Berichte heute abend raussuchen und Dir schicken . . . :D
Bin heute etwas eingespannt, deshalb wird es mir zeitlich jetzt nicht reichen . . . aber heute abend habe ich sicher mehr Luft.

Liebe Grüße
Monella
 

gipsy

Registriert seit
13.05.2003
Beiträge
209
Gefällt mir
0
hallo monella,

leider noch nix angekommen...macht ja nix...was mich und meinen info-durst betrifft und die weitergabe der kitten mit diesen zusaetzlichen infos zur toxoplasmose, hat ja freundlicherweise bereits ceolbeatha beantwortet. falls du also demnaechst einmal dazu kommen solltest, mir deine infos zu mailen freuen ich mich nach wie vor :O) .

liebe gruesse von der

gipsy
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Huhu Gipsy . . .

. . . ach Mist . . . das habe ich total verschwitzt . . . 8O
Sorry, sei mir nicht böse, bei mir ging es die letzten Tage wirklich drunter und drüber . . . ich werde es Dir aber entweder heute abend oder morgen mittag schicken . . .

Nicht böse sein, ja . . . :wink:

Liebe Grüße
Monella
 

gipsy

Registriert seit
13.05.2003
Beiträge
209
Gefällt mir
0
hallo monella,

kein problem. lass dir nur zeit. die babys sind noch gar nicht da :roll: .

liebe gruesse von der

gipsy
 

Ozz

Registriert seit
16.01.2003
Beiträge
756
Gefällt mir
0
Hallo!

Angesichts der Tatsache, daß keine Antikörper zu haben in der Schwangerschaft für das Baby gefährlich werden könnte, frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, sich irgendwie schon vorher "absichtlich" zu infizieren? Dann muß man sich-wird man einmal schwanger-keine Sorgen machen. Geht das irgendwie? In dem Medizinbuch von einer die ich kenne steht, daß nur 10% der Stadtbevölkerung und 20% der Landbevölkerung immun sind (in dem Artikel auf S. 1 stand ja was von 80%, wie nun?)

Gruß, Ozz.
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Hallo Ozz!

Die Durchseuchung in der Bevölkerung beträgt 80% - diese Zahlen stimmen, sind aus aktuellen Büchern.

Im Prinzip ist es in Hinblick auf Schwangerschaften wirklich fast sinnvoll, sich vorher zu infizieren. Aber mal ganz realistisch betrachtet provoziert eigentlich fast jeder, der sich normal verhält, eine Toxoplasmainfektion. Wer hat nicht schon mal in Erde rumgewühlt (auf jeden Fall wohl als Kind), und wer nicht gerade Vegetarier ist und von Mama bekocht wird, hat auch schon häufiger mit rohem Fleisch hantiert... :wink:

Liebe Grüße
Meike
 
Thema:

Schwanger und Toxoplasmose

Schwanger und Toxoplasmose - Ähnliche Themen

  • Ist meine Katze vielleicht Schwanger??

    Ist meine Katze vielleicht Schwanger??: Hallo, erstmal möchte ich mich entschuldigen, falls das im falschen Bereich ist... Meine Katze (Susi, 4 Jahre alt, Freigänger,sterilisiert NICHT...
  • Blasenentzündung? Schwanger!

    Blasenentzündung? Schwanger!: Hallo liebe Foris Meine süße Maus ist schwanger seit 2 Wochen, nun hatte ich schon bemerkt das sie ab und an irgendwo hinpinkelt, ihr war sogar...
  • Brauche Hilfe! Toxoplasmose, Immunschwäche

    Brauche Hilfe! Toxoplasmose, Immunschwäche: Wer kann mir weiterhelfen? Meine beiden Kater leiden unter Toxoplasmose.....nichts besonderes bei Katzen, lt. TÄ, aber die Blutwerte sind nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Ist meine Katze vielleicht Schwanger??

    Ist meine Katze vielleicht Schwanger??: Hallo, erstmal möchte ich mich entschuldigen, falls das im falschen Bereich ist... Meine Katze (Susi, 4 Jahre alt, Freigänger,sterilisiert NICHT...
  • Blasenentzündung? Schwanger!

    Blasenentzündung? Schwanger!: Hallo liebe Foris Meine süße Maus ist schwanger seit 2 Wochen, nun hatte ich schon bemerkt das sie ab und an irgendwo hinpinkelt, ihr war sogar...
  • Brauche Hilfe! Toxoplasmose, Immunschwäche

    Brauche Hilfe! Toxoplasmose, Immunschwäche: Wer kann mir weiterhelfen? Meine beiden Kater leiden unter Toxoplasmose.....nichts besonderes bei Katzen, lt. TÄ, aber die Blutwerte sind nicht...
  • Schlagworte

    toxoplasmose wohnungskatze

    ,

    toxoplasmosegefahr bei klumpstreu

    ,

    toxoplasmose bei wohnungskatzen

    ,
    wohnungskatzen toxoplasmose
    , toxoplasmose infizieren absichtlich, schwangerschaft mit drei wohnungskatzen, wohnungskatze, toxoplasmose, toxoplasmose absichtlich anstecken, wohnungskatze toxoplasmose, infektion toxoplasmose provozieren, toxoplasmose auch bei wohnungskatzen, absichtlich mit toxoplasmose infizieren,
    Top Unten