Schwanger, Toxoplasmose-negativ, Freund spielt verrückt

Diskutiere Schwanger, Toxoplasmose-negativ, Freund spielt verrückt im Parasiten-innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo liebe Foris, ich bin in der sechsten Woche schwanger und habe heute das Ergebnis meines Toxoplasmose-Antikörpertests bekommen: negativ...

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,

ich bin in der sechsten Woche schwanger und habe heute das Ergebnis meines Toxoplasmose-Antikörpertests bekommen: negativ. Aber es besteht auch keine aktuelle Infektion.

Ich habe mich gestern ganz fürchterlich mit meinem Freund gestritten, weil der der Meinung ist, dass die beiden Kater jetzt für die Schwangerschaft ausziehen müssten und wenn er sie selbst wegbringen müsste. Daraufhin bin ich ausgetickt und habe damit gedroht, dass ich dann ihn wegbringe...:roll:.
Ich lese mich seit Tagen durch das I-Net, um
Argumente für meine Süßen zu finden, denn ich will mich weder von meinen Katzen noch von meinem Freund trennen müssen.

Leider brauche ich Argumente, die einen Humanmediziner :roll: überzeugen können, das heißt Aussagen von Fachleuten bzw. Links dazu. So Sachen wie "Das habe ich mal irgendwo gelesen" helfen mir leider nicht.

Ich bin mir sicher, dass nichts passieren kann, wenn er ab sofort die Reinigung der KaKlos übernimmt, die Kater Schlafzimmerverbot kriegen (ist eh für später angedacht gewesen), ich beim Essen aufpasse (alles gründlich abwaschen, noch mehr auf Hygiene achten als schon bisher), Kater werden auf Toxo getestet, sind Wohnungskater, kriegen kein Frischfleisch mehr, aber ein paar Fragen habe ich trotz ausführlichster Recherche noch nicht klären können:

- Kann Toxo über Speichel übertragen werden (mein Kleiner sabbert immer wie blöde wenn wir kuscheln)?
- Kann ich mich übers Einatmen der Sporen oder Schmierinfektionen über Wunden (z.B. Kratzer) infizieren? Oder muss ich sie immer oral "einnehmen"?
- Reicht es, wenn die Würstchen aus dem KaKlo entfernt werden (passiert ohnehin mehrmals am Tag und die Viecher brauchen ja eine gewisse "Reifungszeit" um überhaupt infektiös zu werden) oder muss immer das ganze Streu entfernt werden?

In seinen Fachbüchern stehe angeblich, dass die Katzen vorsichtshalber abegeben werden sollten, auf meine flapsige Antwort, ob ich dann jetzt auch 8 Monate lang kein Obst und Gemüse mehr zu mir nehmen darf, weil die Übertargung von Toxo hier größer ist, hat er mir leider nicht geantwortet:evil:

Helft mir bitte!
 
12.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwanger, Toxoplasmose-negativ, Freund spielt verrückt . Dort wird jeder fündig!

Juli06

Gesperrt
Registriert seit
28.11.2006
Beiträge
568
Gefällt mir
1
Hallo Lale,

es gab vor ein paar Wochen einen sehr informativen Bericht
in einer ziemlich unbekannten Homöopathie-Fachzeitschrift
zu diesem Thema; ich habe ihn fotokopoiert.
Das alles ist viel weniger dramatisch als oft angenommen
wird.
Wenn Du möchtest, schick' mir ne PN und ich sende Dir
gerne die paar Seiten des Artikels zu.
Da kannst Du auch u. U. nachlesen, was Du noch tun kannst.

LG, Juli06
 

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Danke, hast eine PN.

Ich glaube auch, dass man das Risiko, sich in der Schwangerschaft erstzuinfizieren gering gehalten werden kann, aber ich muss auch nicht überzeugt werden.:evil:

Aber seine Frage gestern, ob ich das Risiko eingehen würde, hat mich dennoch nachdenklich gemacht und deshalb brauche ich so viel Informationen wie möglich. Dummerweise hat mein TA heute zu.
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Hallo Lale,

Ich möchte dir mal etwas erzählen.!!!

Ich selber habe 2 Kinder 12 und 16 jahre alt.
Ich habe schon immer Katzen gehabt und bin Toxo negativ, auch heute noch.
Ich habe damals die katzentois auch jeden tag sauber gemacht, aber ich habe immer Handschuhe getragen, ich hatte sogar in der SS Bauernhof Kitten zur Aufzucht.

Meine Freundin ist TA Helferin, hat 12 Jahre in diesem beruf gearbeitet, in dieser zeit hat sie X Kotproben im Labor untersucht, wurde auch von Katzen gebissen etc, war als mehr als nahe am Toxo Infektionsrisiko dran.
Im Oktober ist ihre Tochter zur Welt gekommen Mumpel Pumpel gesund und meine Freundin ist Toxo Negativ.

Leider neigen extrem viele menschen dazu ihre Katzen abzugeben wenn eine Schwangerschaft ansteht oder besteht, aber Warum...?
Es ist natürlich die Angst da das dem baby was passieren kann, aber glaub mir das ist Übertrieben.
Hier im Forum sind einige schwanger oder haben kürzlich erst ihr baby bekommen, und das OHNE Ihre Katzen abzugeben.

Das du auf Rohes Schweinefleisch verzichten musst weisst du ja gewiss, also kein Gehacktes, keine Ahle Wurscht etc etc etc.

Sind deine Fellis reine Wohnungskatzen?
 

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Ja, waren sie immer und bleiben sie voraussichtlich auch. Sie haben halt ab und an mal rohes Fleisch oder Eintagsküken bekommen, weil ich ihnen etwas Gutes tun wollte, aber das unterlasse ich jetzt erstmal.

Aber da ich bisher immer allein für das KaKlo zuständig war und auch sehr engen Kontakt mit den Süßen hatte, hätte ich mich doch sicher bereits anstecken müssen, wenn sie selbst Toxo-Träger wären, oder nicht?
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Genau Lale, du hättest schon längst was haben müssen.

besorg dir Gummihandschuhe und wasch dir danach gut die Hände...dann ist alles in bester Ordnung.

Wünsche dir eine tolle Kugelzeit und lass dich nicht verunsichern da passiert garnix.!!!:wink:
 

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Das mit den Handschuhen mache ich schon, seit ich von der Schwangerschaft erfahren habe.
Ich hatte halt nur gehofft, noch aussagekräftige Infos zu bekommen, die ich meinem doofen Medizinerfreund präsentieren kann, denn er spinnt ja rum.

Ich habe ihn ja bereits aufs Forum verwiesen, aber er hält die Foris nicht für "kompetent" genug, obwohl ich die Erfahrung gemacht habe, dass hier viele Foris mehr Kenntnisse haben, als so mancher TA.
Aber in Sachen Coputerkrams vertraut er auch auch diverse Foren, ::?, verstehe einer die Männer...
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Hallo Lale,

wie, er ist Mediziner und macht so einen Aufstand?

Ich bin auch Toxoplasmose-negativ. Meine Große ist 14 die beiden Lütten 9 Jahre alt. In den Schwangerschaften habe ich beim Kaklo saubermachen diese Einmal Latexhandschuhe benutzt, beziehungsweise mir hinterher gründlich die Hände gewaschen.::?
Und schmusen und knuddeln darfst du deine Mietzen weiterhin.:wink:

Dein Freund weiß aber schon, dass du jetzt z.B. keine Gartenarbeit mehr machen darfst und rohes Fleisch nicht anfassen und und und?:wink::roll:

Dein Freund kann doch sicher googeln?:wink: Was sagt denn dein Frauenarzt dazu? Der kann das deinem Freund doch auch sicher klarmachen?
 

fischhexe

Registriert seit
08.11.2004
Beiträge
219
Gefällt mir
0
RKI-Ratgeber Infektionskrankheiten – Merkblätter für Ärzte

http://www.rki.de/cln_048/nn_504566...Merkblaetter/Ratgeber__Mbl__Toxoplasmose.html

In seinen Fachbüchern steht sicher nicht, dass Katzen vorsichtshalber abgegeben werden müssen. Ausser er zitiert ärztlich Info aus dem Mittelalter (Sarkasmus ok). Link zum Merkblatt der Ärzte für Toxo hängt an.

lg
Christina
 
Zuletzt bearbeitet:

schwesterp

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
822
Gefällt mir
1
ich wünsch der werdenden mama und natürlich auch dem papa alles gute!

hier sind sooo viele die schwanger mit ihren katzen leben...und nix ist passiert,bzw wenn man ein bissel aufpasst wird auch nix passieren.

eine schöne zeit wünsch ich!:wink:
 

JuttaM

Gast
ich denke, es ist ist schon lange bekannt, dass man seine Katzen nicht wegen Schwangerschaft zwangsläufig aus ihrem Zuhause schmeißen muss:cry: .Als ich vor 28 Jahren mit meinem Sohn schwanger war, hatte ich tagtäglich Schmusekontakt zu dem Kater (Freigangkater) meiner Schwiegereltern. Wir lebten damals im gleichen Haus. Mein Sohn wurde gesund geboren und ich lebe auch noch!!!Wenn dein Freund so resistent gegenüber Argumenten ist, sieht es fast so aus, als suche er einen Grund, die Kater wegzugeben. Sorry, aber so kommt es bei mir an.
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Ich habe auch so ein bissel das Gefühl, daß es mehr um die Abgabe der Miezen als um das "tatsächlich eventuell vielleicht oder auch nicht bestehende" Gesundheitsrisiko geht....

Wie stand er denn bisher zu der Katzenhaltung?

Wie stellt er sich das Weiterleben mit Kind und Katzen nach der Geburt vor?
Und vor allem, wie stellst Du es Dir vor?

Bisher durften die Miezen ins Schlafzimmer bzw. Bett - und dann auf einmal wollt Ihr es ändern? Das dürfte zu Eifersucht seitens der Kater führen - wenn gleichzeitig mit dem Einzug eines Kindes auch das Schlafzimmerverbot gültig wird.

Du solltest sehr vorsichtig, psychologisch geschickt und in kleinen Schrittchen vorgehen, wenn Du die "Freiheiten" der Miezen beschneiden willst/mußt/wirst.
Sie sind seeeehr feinfühlig und alles andere als blöd - ergo merken sie, was bzw. wer der Auslöser der für sie unangenehmen Veränderungen ist....
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Laß doch erstmal deine Katzen testen! Ich ließ meinen Kater auch testen, weil meine Schwester schwanger ist und sonst meine Wohnung nicht mehr betreten hätte, und er ist negativ. Kotprobe ist möglich, Blutuntersuchung noch sicherer.
Ich kann deinen Freund schon verstehen, ich studiere auch Medizin, und was ich da so lerne, was Toxoplasmose für Folgen für das Ungeborene haben kann... 8O Klar, das Risiko ist seehr gering, aber trotzdem vorhanden. 0,2% aller Schwangeren infizieren sich während der Schwangerschaft erstmalig. Und das sind ALLE Frauen, auch die katzenlosen! Unter Katzenbesitzern ist das Risiko also noch größer. 3 von 1000 Neugeborenen kommen mit einer Toxoplasmose-Infektion auf die Welt.
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
http://www.rki.de/cln_048/nn_504566...Merkblaetter/Ratgeber__Mbl__Toxoplasmose.html

In seinen Fachbüchern steht sicher nicht, dass Katzen vorsichtshalber abgegeben werden müssen. Ausser er zitiert ärztlich Info aus dem Mittelalter (Sarkasmus ok). Link zum Merkblatt der Ärzte für Toxo hängt an.

lg
Christina
Na, DAS Merkblatt sollte ihm doch eigentlich ausreichen oder?

Allerdings hat er dort schwarz auf weiß, dass Klo sauber machen ab jetzt SEINE Aufgabe ist :wink:
 

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Mann, ihr seid toll!

Ich bin gerade wieder nach Hause gekommen und habe Überzeugungsversuch 2 gestartet, leider weiterhin ohne Erfolg. Durch eure Links suche ich mich gleich mal durch, ein paar davon kenne ich schon.

Er liebt die beiden Kater genauso wie ich, ist aber der Meinung, jedes Risiko, das man ausschalten kann, sollte man auch in aller Konsequenz ausschalten.
Er will die Beiden auch nicht abschaffen, sondern "nur" während der Schwangerschaft aussiedeln.

Ins Schlafzimmer dürfen sie tagsüber weiterhin, ich will nur anfangen, sie daran zu gewöhnen, dass es auch Zeiten gibt (zB nachts), in denen sie nicht mehr allein rein dürfen, schon wenn das Baby da ist, werde ich sie nicht unbeaufsichtigt allein lassen. Ansonsten finde ich es toll, dass der Wurm mit Katzen aufwächst.

Im Moment herrscht erstmal Funkstille hier:?, was er nicht bedenkt ist dass es mir ohne die Katzen nicht gerade gut gehen würde. Ich kann mir mein Leben eben nicht mehr ohne die Beiden vorstellen.
 

fischhexe

Registriert seit
08.11.2004
Beiträge
219
Gefällt mir
0
Das ist ein Argument, den Stress, den er dadurch bei dir verursacht , ist weitaus bedrohlicher für eine Schwangerschaft in diesem Stadium. Nicht das ich Toxo Problem runterspielen möchte.

lg
Christina
 

Lale

Registriert seit
13.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Also mein erster Gang morgen wird der zum TA sein.

Jetzt habe ich mich mal so grob durch die Links gearbeitet, werde jetzt gaaanz viel ausdrucken und ihm hinlegen. Ich verstehe auch nicht, warum er so stur ist.
Und was das Forum angeht: "Da könnte ja jeder sechs Jahre im Forum lesen und hätte Medizin studiert!", mann, als ob ich die Leistung, sich durch ein Medizinstudium zu quälen nicht würdigen würde, habe schließlich alles live miterlebt (wir sind seit über acht Jahren zusammen).
Keine Ahnung, ob das fehlgeleitete Sorge ist oder was.
 

Stiene

Gast
Hallo Lale!

Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch!!!

Dein Freund befindet sich jetzt sicherlich auch erstmal im Hormonrausch, deshalb nimm ihm seine Reaktion nicht so übel... :wink:

Im Falle einer Schwangerschaft mit negativem Toxoplasmose-Titer ist es absolut notwendig, einige Verhaltensregeln zu befolgen.

Dazu gehört z.B. das Handschuh-Tragen beim Säubern der Katzentoilette oder bei Gartenarbeiten. Es ist absolut nicht erforderlich, die Katzen abzuschaffen, genauso wenig wie es nicht erforderlich ist, in eine Wohnung mit Balkon zu ziehen, nur weil man keine Gartenerde mehr anfassen soll.

Ich denke, ihr solltet euch erst einmal ganz doll freuen, daß ihr ein Baby bekommt (was ihr ja sicherlich tut...:wink: ) und dein Freund (der ja nur Angst um "eure" Gesundheit hat) wird sicherlich bald einsehen, daß von den Katerchen keine Gefahr für deine Schwangerschaft ausgeht, hm...?
 
Thema:

Schwanger, Toxoplasmose-negativ, Freund spielt verrückt

Schwanger, Toxoplasmose-negativ, Freund spielt verrückt - Ähnliche Themen

  • Toxoplasmose

    Toxoplasmose: So der Befund is da und nicht schoen. Flotationsverfahren positiv hochgradiger Gehalt an sehr kleinen Kokzidien-Oozysten vom Isospora-Typ -...
  • Ähnliche Themen
  • Toxoplasmose

    Toxoplasmose: So der Befund is da und nicht schoen. Flotationsverfahren positiv hochgradiger Gehalt an sehr kleinen Kokzidien-Oozysten vom Isospora-Typ -...
  • Schlagworte

    toxoplasmose negativ

    ,

    schwanger toxoplasmose negativ mit katze

    ,

    schwanger toxoplasmose negativ

    ,
    toxoplasmose negativ schwangerschaft
    , toxoplasmose negativ katze, toxplasmose über speichel, mumpelpumpel, toxoplasmose speichel katze, katze toxoplasmose speichelfluss, toxoplasmose durch speichel übertragbar, toxoplasmose übertragung durch schnittwunde, toxoplasmose schwanger katze abgeben, toxoplasmose speichel, schwanger toxoplasmose, was heißt toxoplasmose negativ
    Top Unten