Schnarchen und röcheln

Diskutiere Schnarchen und röcheln im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Brauche wieder einmal eure Hilfe. Unsere Lissy (11 Wochen alt - knappe 3 Wochen bei uns) schnarcht und röchelt. Die firstNase ist zu...

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Hallo! Brauche wieder einmal eure Hilfe. Unsere Lissy (11 Wochen alt - knappe 3 Wochen bei uns) schnarcht und röchelt.

Die
Nase ist zu. Ansonsten keine Probleme wie nniesen etc! Ich habe was vom inhalieren gelesen. Wollte das mal versuchen...

Die Sache ist die: ich habe Lissy schon mit Katzenschnupfen (trotz Impfung) bekommen und sie hat fast 2 Wochen Antibiotikum bekommen! Bis vor ca 1 Woche. Wenn ich jetzt zum TA gehe, gibts wieder Antibiotikum.

Hat jemand noch eine Idee was ich tun kann???

Danke euch schon mal....
 
23.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schnarchen und röcheln . Dort wird jeder fündig!

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Inhalieren ist schon einmal eine gute Idee:wink:
Nur würde ich die Sache trotzdem vom TA abklären lassen , denn er hat das Kitten dann vor Augen.
Wir hier , können nur Ferndiagnosen stellen , und können nicht beurteilen , wie schlimm es wirklich ist:wink:
Das ist meine Meinung.::w
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Dampfbad mit Salbei und Salz könnte schon viel gutmachen.

Dazu vom TA vielleicht Engystol oder Revet 3C; Antibiotika sind m.E. jetzt fehl am Platz, weil sie bei dem Kleinchen die Abwehrkraft schon genug zunichte gemacht haben.

Zugvogel
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Ich habe gerade beim TA angerufen, um mir da anzuhören, daß Lissy wohl nicht lange genug Antibiotikum bekommen hat (jetzt schon 10 Tage!!!). Ich sollte vorbei kommen und mir welches holen.

Ich bin aber genau deiner Meinung. Die Kleine ist gerade mal knapp 11 Wochen alt und hat schon die nötigen Impfen (auch eine Belastung für den Körper) und je eine Spritze von Antibiotikum und Serum gegen Katzenschnupfen bekommen. Anschließend 10 Tage Antibiotikum 3x tägl. als Tropefen. Von den Wurmkuren ganz zu schweigen... :cry:

Habe von meiner (!) Heilpraktikerin einen Tip bekommen - werde das mal ausprobieren!!





Dampfbad mit Salbei und Salz könnte schon viel gutmachen.

Dazu vom TA vielleicht Engystol oder Revet 3C; Antibiotika sind m.E. jetzt fehl am Platz, weil sie bei dem Kleinchen die Abwehrkraft schon genug zunichte gemacht haben.

Zugvogel
 

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Deine Kleine ist mit knapp 11 Wochen , und ist schon komplett durchgeimpft ?
Die erste Impfe macht man mit 8 Wochen , und die 2. 4 Wochen später.
Oder habe ich dich falsch verstanden??
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Sie ist eine Hauskatze (geht also nicht raus). Sie ist lediglich mit den erforderlichen Impfungen gegen Katzenschnupfen durch!

Ich hoffe, es geht ihr bald besser. Habe eben was von revet 3c gelesen. Was und wofür ist das genau?
 

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Sie ist eine Hauskatze (geht also nicht raus). Sie ist lediglich mit den erforderlichen Impfungen gegen Katzenschnupfen durch!

Ich hoffe, es geht ihr bald besser. Habe eben was von revet 3c gelesen. Was und wofür ist das genau?
Ja ist schon klar das , dass die erforderlichen Impfen sind.
Nur frage ich mich ,warum so früh.
Normal impft man das erste mal mit 8 Wochen , und das zweite Mal 4 Wochen später.
Und deine Kleine ist erst knapp 11 Wochen.
Deshalb erscheint mir das früh::?
Wegen revet 3c frag bitte einmal Zugvogel sie kennt sich damit aus::w
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Deine Kleine ist mit knapp 11 Wochen , und ist schon komplett durchgeimpft ?
Die erste Impfe macht man mit 8 Wochen , und die 2. 4 Wochen später.
Oder habe ich dich falsch verstanden??
Revet RV 3C ist ein homöopathisches Komplexmittel mit den Bestandteilen:

Antimonium sulf. aur. C9
Ipecacuhana C 6
Silicea C 9
Spongia C 6

Dieses Mittel gibts bei den TÄ oder in guten Apotheken, leider nicht an Tierbesitzer selber im Internet.

Dieses Mittel ist speziell gegen Erkältungskrankheiten, wie der Kundige aus den einzelnen Mitteln bereits erkennen kann.
Dosierung: Ich gebe nach Anleitung meiner TÄ 3 X tägl. 4 Globuli.

Zugvogel
 

Arborea

Gast
Mia hat chronischen Katzenschnupfen, daher weiß ich, wie du dich gerade fühlst. Meine früheren TÄ haben auch direkt die AB-Spritze gezückt, mit der Folge, dass Mia aufhört zu fressen, wenn sie AB bekommt.
Solange bei deiner Maus keine ernsteren Symptome auftauchen, wie Fieber und Appetitlosigkeit, versuche es mit ReVet, oder wenn du da schlecht drankommen solltest, mit Euphorbium-Ampullen, da habe ich auch gute Erfahrungen mit gemacht. Frag aber mal nach der Dosierung für so einen Zwerg, bei Mia (3kg) waren es 1,5ml ins Futter.
Wenn du beides nicht bekommst, kannst du es mit Engystol von der Firma Heel versuchen.
Um das Immunsystem zu stärken, wäre Immustim K evtl eine Möglichkeit für euch. Und du solltest versuchen, den Darm zu stärken, denn das AB greift auch da negativ ein. LC1 Joghurt hilft da schon ganz gut, nur bitte nicht aus dem Kühlschrank;-).

Wenn du das Gefühl hast, der Kleinen geht es schlechter, kontaktiere bitte den TA. Mit dem echten Katzenschnupfen ist nicht zu spaßen, der kann, unzureichend behandelt, auch tödlich enden.

Deiner Lissy wünsche ich gute Besserung!!!
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich werde mal sehen, ob ich an die Medikamente dran komme. Im Moment bekommt sie kolloidales Silber. Tip von HP. Hoffentlich hilft´s schon mal.

Wie genau machst Du das mit dem Joghurt? Hab mal gehört, daß Kätzchen davon Durchfall bekommen. Wieviel gibst Du? Pur? Ist nämlich unsere erste Katze und da weiß ich noch nicht so genau bescheid... :?




Mia hat chronischen Katzenschnupfen, daher weiß ich, wie du dich gerade fühlst. Meine früheren TÄ haben auch direkt die AB-Spritze gezückt, mit der Folge, dass Mia aufhört zu fressen, wenn sie AB bekommt.
Solange bei deiner Maus keine ernsteren Symptome auftauchen, wie Fieber und Appetitlosigkeit, versuche es mit ReVet, oder wenn du da schlecht drankommen solltest, mit Euphorbium-Ampullen, da habe ich auch gute Erfahrungen mit gemacht. Frag aber mal nach der Dosierung für so einen Zwerg, bei Mia (3kg) waren es 1,5ml ins Futter.
Wenn du beides nicht bekommst, kannst du es mit Engystol von der Firma Heel versuchen.
Um das Immunsystem zu stärken, wäre Immustim K evtl eine Möglichkeit für euch. Und du solltest versuchen, den Darm zu stärken, denn das AB greift auch da negativ ein. LC1 Joghurt hilft da schon ganz gut, nur bitte nicht aus dem Kühlschrank;-).

Wenn du das Gefühl hast, der Kleinen geht es schlechter, kontaktiere bitte den TA. Mit dem echten Katzenschnupfen ist nicht zu spaßen, der kann, unzureichend behandelt, auch tödlich enden.

Deiner Lissy wünsche ich gute Besserung!!!
 

Arborea

Gast
Ich gebe auf eine Erwachsenenportion NaFu einen Teelöffel. Mia mag den leider nicht mehr pur. Bei Floh kann ich auch locker einen Esslöffel pur geben, die mag den auch so.
Normalerweise dürfte Joghurt keinen Durchfall mehr machen, da die Lactose ja beim fermentieren gespalten wird. Wenn deine Maus den aber nicht verträgt, zwing sie nicht. Versuch es erst mit einer kleinen Menge und steiger immer mal so ein bisschen.
Wenn es mit dem Joghurt nicht klappt, so gibt es online Pulver zu bestellen, die Bakterienkulturen enthalten. BeneBac soll eines der Besten sein. Wenn Mias sporadisch auftretende Durchfälle sich nicht mehr mit LC1 behandeln lassen, werde ich wohl nächsten Monat welches bestellen.
Frag mal mousecat, sie hat sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Aber wie gesagt, sie Stärkung des Immunsystems allgemein ist auch wichtig, nicht nur über den Darm. Sie hat ja keinen Durchfall, oder?
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Waren heute beim TA. Ist vielleicht ne Bronchitis mit dicken Mandeln.

Könnte auch FIP sein (Pneumoerguß?) Das wäre dann tödlich.

Wir sind alle total fertig. Die nächsten Tage sind entscheident.
Wünscht der kleinen Mieze viel Glück....:cry:
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4

Die innigsten Wünsche zur Genesung vom

Zugvogel
 

Arborea

Gast
Liebe Lissy,
ich kann mir nur wieder die Haare raufen, aufgrund der Aussage deines Tierarztes.
Du Arme, der hat dir sicher Angst gemacht...


Wie bitte kommt der denn auf FIP? Hat die Kleine Fieber? Einen dicken Bauch, der mit Wasser voll ist? Wie kann man denn von etwas schnorcheln auf FIP kommen? Wasser in der Lunge?
Wusstest du, dass nicht mal 18% aller Miezen, die wegen FIP eingeschläfert wurden, tatsächlich FIP hatten? Boah, ich könnte den...
Mia schnorchelt, seit sie winzig klein war, nun ist sie bald 14 Jahre alt, also wird sie sicher sterbenskrank sein...:roll:
Lass dich drücken und lass dich nicht verunsichern. Geh zu einem anderen Tierarzt, lass die Miau richtig untersuchen. Wenn sie einen dicken Hals hat, lass bitte einen Abstrich machen (egal, was der TA dazu sagt) und lass davon ein Antibiogramm erstellen. Dann wisst ihr, welcher Keim verantwortlich ist, und auf welche Antibiotika er empfindlich reagiert. Für Katzenschnupfen sind oft Calici- oder Herpesviren verantwortlich, dagegen helfen keine Antibiotika. Dagegen könnte man mit Serimmun vorgehen, oder Zylexis, bin mir aber nicht ganz sicher. Gegen Herpes gibt man zusätzlich Lysin.
Ich kann es nicht fassen, dass man den TÄ ihren Beruf nochmal erklären muss...


Bitte, verzweifel nicht, es wird sicher alles wieder gut!
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Hallo! Bin wieder da...

Lissy hat kein Fieber. Der Ta (den ich übrigens gerade erst gewechselt hatte, weil der andere auch ... war) meinte, daß sie Wasser in der Lunge haben könnte. Und das wäre höchst warscheinlich dann FIP. Und wenn das Antibiotikum nichts bringt müßte ein Röntgenbild und eine Lungenpunktion gemacht werden. Aber meistens wäre das Auswegslos...

War heute noch mal da. Ihre Lebensgeister sind zurück gekehrt - sie spielt sogar wieder ein bißchen und frißt HIPP-Gläschen! HOFFNUNGSSCHIMMER!!
Der TA meinte allerdings, daß wir noch bis Montag warten müßten mit einer eindeutigen Diagnose, weil die Lunge noch nicht wirklich besser ist. Aber Lissy hat ja auch gerade erst 2 Tage Antibiotikum hinter sich! Das läßt hoffen.

Ich hatte hier im Forum auch schon gelesen, wie es manchen Katzen mit FIP ergangen ist. Und da trifft nicht sehr viel auf unsere Mieze zu. Das mit dem Abstrich ist ne gute Idee. Das mache ich auf jeden Fall!!!!

Ich hoffe echt, das sich alles als "harmlos" herausstellt. Unseren Kindern haben wir noch nichts gesagt. So oder so gut, denke ich.

Ich halte euch auf dem Laufenden...
 

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Möchte dir mal diese Seite zur Information ans Herz legen.
Ich glaube bei deiner Miez auch nicht an FIP:wink:
 

LissyC

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
47
Gefällt mir
0
Bin ziemlich ratlos. Das pfeifen und röcheln bei Lissy geht einfach nicht weg. AB gebe ich jetzt schon fast 10 Tage. Morgen muß ich wieder zum TA. Kann es nicht einfach eine verstopfte Nase sein? Gibt es sowas wie Nasentropfen für Katzen? Sie röchelt nur beim einatmen und versucht, dann über den Mund wieder auszuatmen. Wer weiß, was mir der TA morgen erzählt...
 

Nadine76

Gast
Ich drücke Dir alle Daumen, daß alles wieder gut wird!!

Aber den TA würde ich an Deiner Stelle wechseln - zumindest um eine andere Meinung zu hören.
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Liebe Lissy,

fahre doch mit der Kleinen in eine gute TK. Die Kosten, ob TA oder TK, sind im Prinzip die gleichen, die Untersuchungsmöglichkeiten in TK jedoch viel besser (Ultraschall usw.)

Es hört sich ja nicht wirklich gut an, daß die Kleine so arg röchelt - vielleicht steckt irgendetwas fest?

Und dann in dem jungen Alter schon so viel AB und auch noch Impfe - verstehe ich gar nicht.

Meine Babies mußten erstmal ordentlich entwurmt werden, vorher dürfen sie nicht geimpft werden.

Der kleine Körper kann ja nicht alles auf einmal verkraften....

Wir wünschen Dir viel Glück und gute Besserung für die kleine Lissy!!!
Alle Däumchen & Pfötchen sind gedrückt!
 
Thema:

Schnarchen und röcheln

Schnarchen und röcheln - Ähnliche Themen

  • Sie schnarcht plötzlich

    Sie schnarcht plötzlich: Mir ist grad aufgefallen das meine kleine plötzlich ganz leicht schnarcht, ich habe es erst heute bemerkt. Zwei drei mal hab ich sie grad...
  • Schnarchen und Pfeifen

    Schnarchen und Pfeifen: Seit einiger Zeit kommen komische Töne aus meinem kleinen Kater Findus... Wenn er irgendwo liegt und döst dann atmet er ganz röchelig und nachts...
  • Tiefes Atmen u Schnarchen ?!

    Tiefes Atmen u Schnarchen ?!: Hallo Zusammen! Lese sehr gerne in diesen Forum und viele beiträge haben mir sehr geholfen daher erstmal ein Dank an die Liebe Community Nun zu...
  • verschlucken, röcheln - Gaumensegel

    verschlucken, röcheln - Gaumensegel: Bei meinem British Kurzhaarkater hat der Tierarzt ein verlängertes Gaumensegel festgestellt. Bis zu seinem 8. Lebensjahr hatte er keine...
  • Röcheln???

    Röcheln???: Hallo mein katerchen röchelt sehr stark ausser beim Schnurren, aber ich weiss nicht ob man das durch das schnurren einfach nicht mehr hört... Es...
  • Ähnliche Themen
  • Sie schnarcht plötzlich

    Sie schnarcht plötzlich: Mir ist grad aufgefallen das meine kleine plötzlich ganz leicht schnarcht, ich habe es erst heute bemerkt. Zwei drei mal hab ich sie grad...
  • Schnarchen und Pfeifen

    Schnarchen und Pfeifen: Seit einiger Zeit kommen komische Töne aus meinem kleinen Kater Findus... Wenn er irgendwo liegt und döst dann atmet er ganz röchelig und nachts...
  • Tiefes Atmen u Schnarchen ?!

    Tiefes Atmen u Schnarchen ?!: Hallo Zusammen! Lese sehr gerne in diesen Forum und viele beiträge haben mir sehr geholfen daher erstmal ein Dank an die Liebe Community Nun zu...
  • verschlucken, röcheln - Gaumensegel

    verschlucken, röcheln - Gaumensegel: Bei meinem British Kurzhaarkater hat der Tierarzt ein verlängertes Gaumensegel festgestellt. Bis zu seinem 8. Lebensjahr hatte er keine...
  • Röcheln???

    Röcheln???: Hallo mein katerchen röchelt sehr stark ausser beim Schnurren, aber ich weiss nicht ob man das durch das schnurren einfach nicht mehr hört... Es...
  • Schlagworte

    mukoviszidose bei katzen

    ,

    revet 3c

    ,

    katze nase zu revet

    ,
    katze schnarcht und röchelt
    , , mukoviszidose katze, revet 3c erfahrung, immustim k katzenschnupfen, , schnorcheln und pfeifen beim atmen katze, revet rv 3c durchfall, welches revet bei fieber, mukoviszidose katzen, meine katzen röchelt und schnarcht, hilft revet h 3c
    Top Unten