Schmerzen bei Druck auf Rücken - Schwanzansatz

Diskutiere Schmerzen bei Druck auf Rücken - Schwanzansatz im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ohjeee, na dann wünsch ich Dir aber firstauch erstmal weiterhin Gute Besserung :-) Gut, ich beobachte erst noch eine Weile und dann werd ich...

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ohjeee, na dann wünsch ich Dir aber
auch erstmal weiterhin Gute Besserung :-)

Gut, ich beobachte erst noch eine Weile und dann werd ich wieder hier schreiben :wink:
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
2
Ohjeee, na dann wünsch ich Dir aber auch erstmal weiterhin Gute Besserung :-)
Der Sturz bei mir war im Sommer 2006 als wir umgebaut haben, ich kann dir sagen, das hast nix zu lachen, wenn Du Zeugs schleppen musst, dich aber nicht bücken kannst!

Gut, ich beobachte erst noch eine Weile und dann werd ich wieder hier schreiben :wink:
Mach das, hoffe, es wird schnell besser!
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ich glaub es ist nun doch an der Zeit mal zu röntgen.

Ich hab Niclas nun in Ruhe gelassen, mit dem Rumdrücken am Schwanzansatz und er ist auch total ausgelassen rumgerannt, hat sich mit Leon gekloppt.
Wenn ich ihm am Rücken gestreichelt hab, ist er nicht mehr ausgewichen und so habe ich gedacht, es ist alles gut.

Diese Woche abends saß er nun komisch da, Augen fielen immer wieder zu, er lag da und so weiter. Ich wollte nicht gleich überreagieren und hab ihn beobachtet. Nächsten Tag wieder alles super.

Gestern dann war meine Freundin zu Besuch, wollte ihn hochheben und er miaute ganz laut und fauchte sie sogar mächtig an. Ohje, es tat wahrscheinlich doch wieder dolle weh. Angefaucht hat er uns sonst noch nie. Ich hab dann wieder mal hinten zwischen die Knochen, wo der Schwanz rauskommt rechts und links ein Finger, reingedrückt und er miaute wieder und wollte sich ducken. Direkt der Schwanzansatz war auch heiß hätte ich gedacht, vielleicht aber auch Einbildung, wirklich lange durfte ich da nicht anfassen.

Heute früh hab ich die TÄ angerufen, in der Hoffnung, dass ich heute gleich noch kommen kann. Aber sie sagte, dass ich morgen vor der Sprechstunde 9: 30 Uhr da sein soll. Nun wird geröntgt.

Mensch, was ist das bloß? Ich habe ihn ja jetzt immer beobachtet und geguckt, es ist mir aufgefallen, dass er, wenn er seine Macke bekommt, richtig solle rumrennt und übers Sofa hechtet und ins Katzenzimmer rein und bei fast jeden Sprung kommt er dort an den Türrahmen und das bei dem Schwung, das muss einfach weh tun. Er rennt da aber immer weiter und macht einen fitten Eindruck.
Und dann noch, Leon und Niclas kloppen sich, Niclas will aufhören, geht weg, da rennt Leon los und wirft sich von hinten auf Nic drauf und beißt ihn in den Rücken... ist spielerisch aber kann das denn die Ursache sein, dass die alte "Entzündung" sich da vielleicht noch nicht ganz zurückgezogen hat und nun wieder aktuell ist?

Was der alles mitnimmt, er soll doch einfach nur ein schönes Leben haben.

Was ist dort an der Stelle, können das auch die Bandscheiben sein?
Worauf könnte ich gucken, beim untersuchen morgen? Was die alles angucken sollen?
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Das können Spondylosen sein, Bandscheibenvorfälle oder Arthrose.

Einen BSV sieht man allerdings nur dann auf einem Röntgenbild, wenn er steinalt und dadurch extremst verkalkt ist. Einen "frischen" sieht man nicht.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ohje das klingt ja alles überhaupt nicht dolle.

Arthrose mit 2 Jahren?

und was machen die bei den 3 Fällen? Wie kann man den BSV sonst herausfinden? und wie ist die Diagnose von den 2 anderen Sachen?
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Einen BSV kriegt man nur im CT oder MRT raus (je nachdem, wie gut die Ärzte sind). BSV bei Katzen zu operieren ist allerdings schwachsinnig, da die Heilungschancen sehr schlecht sind...

Bei den anderen beiden Sachen kann man leider wenig machen, außer operieren und mit Schmerzmedikamenten behandeln.

Aber mach dir erstmal keinen Kopp, warte erstmal den Befund ab.
Das sind nur Möglichkeiten, ich kann jetzt auch von Rückenmarkstumoren etc anfangen, aber das ist abwegig.

Entspann dich, dann ist die Katze auch entspannter.

Soll das Röntgen in Sedation stattfinden?
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Soll das Röntgen in Sedation stattfinden?
Puhhh das klingt alles nicht berauschend. Ich denke, die werden das röntgen nicht mit Narkose machen. Je nachdem wie er mitmacht werden die erst versuchen das so zu machen. Er ist eigentlich auch immer ganz lieb, nur weiß man nicht wie das wird, wenn er Schmerzen dabei hat.

CT oder MRT haben die nicht im Haus, da müsste ich in die TK.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Ich würde auf jeden Fall 2 Ebenen fordern. Deswegen meine Frage nach Sedation. Das macht leider fast keine Katze mit (Rückenlage, gestreckt... ne, das hab ich bisher nur sehr selten an einer wachen Katze gemacht).
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
also geb ich ihm erstmal lieber früh noch nichts zu fressen, nicht das er dann wirklich eine Narkose bekommen muss. Ohje, da steht ja ein Scheißtag morgen vor uns.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Ja, lass ihn lieber nüchtern.

Das wird schon !

Viel Glück!
 

Mirabelle

Registriert seit
03.08.2007
Beiträge
3.552
Gefällt mir
1
Huhu,

Spondylose/Athrose kann man bei normalen Röntgen feststellen, ich würde jetzt bei einer zwei Jahre alten Katze aber nicht sofort davon ausgehen und generell erst mal nicht vom schlimmsten.

Wenn sich deine beiden wirklich so wild raufen und der eine dem anderen in den Rücken beißt, dann könnte der Schmerz sicher auch damit zusammenhängen (z.B. Prellung, Quetschung etc.)

Viel Glück morgen.

LG
Mira
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Dankeschön, mir ist schon ganz schlecht. Hoffentlich bekomme ich morgen auch alles zusammen, so wie ich das erklären will, das ist bei mir immer ein Problem. Aber erstmal ist gut zu wissen, dass A und Sp. beim röntigen zu sehen ist.

Den Verdacht auf BSV hatte die das letzte Mal ausgeschlossen, weil das woanders weh tun würde, so wie sie sagte. Aber einen BSV hatte meine Freundin bei Ihrer Katze (Bruder von Leon ) und der ist dann an einem Blutgerinnsel gestorben und das macht mich alles nicht ruhiger.

Auf alle Fällen können wir Daumen und Pfötchen gut gebrauchen.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
so, nun haben wir wieder die Sch... am dampfen. So ein mist wieder.

Gestern waren wir nun beim TA. Geröntgt wurde er wieder nicht, dafür einen neuen Termin ausgemacht, wo eine Komplettaufnahme von ihm gemacht wird, mit Herz und allem. Dafür fehlte gestern die Zeit... Dort wird das Blutbild auch gemacht und nochmal Urin angeguckt.

Ich hatte ihr meine Beobachtungen geschildert, mit dem Türpfosten und Leons Attacken. Sie tastete ab und entlang der Wirbelsäule, gefiel es ihm gar nicht. Sie gab mir Metacam für eine Woche mit. Sie wollte die erste Dosis spritzen, ich sagte aber, dass ich das zuhause gleich mit den Tropfen mache.

Also wieder heim und er war total gut drauf, um 11 mittags dann das Schmerzmittel gegeben. Bis abends war er super drauf. Wir waren dann bei einem Konzert und sind Mitternacht wieder gekommen - normal begrüßt und nochmal was zu essen gegeben.

Um 3 Uhr frühs dann ein Brechgeräusch, ich bin aufgestanden, es war Nic. Unverdautes Futter, danach noch breiigen Kot ins Klo. Bis heute früh halb 7 hat er 5 mal gebrochen. Die restlichen Male war es nur noch Wasser, oder Schaum.
Meinen TA erreich ich heute nicht, es hat jemand fremdes Notdienst. Siet heute früh hat er nun nicht wieder gebrochen. Hab ihm bisschen Wasser eingeflößt und dann gibts Hühnchen, jetzt schläft er erstmal. War vorhin aber auch neugierig wo ich das Hühnchen gekocht habe. Nimmt nun langsam wieder an unserem Leben teil.

Nur wegen so einem Mist schon wieder, muss der wieder leiden. Er tut mir so leid. Das war bestimmt wegen dem Metacam. Hab heute nun die neue Dosis nicht gegeben.

Welches Schmerzmittel ist denn verträglicher? Beim letzten Mal hat er das aber vertragen, da wurde jedoch auch die erste Dosis gespritzt, kann das damit zusammenhängen? Da wäre ich ja nun wieder der Übeltäter, weil ich ihm die Spritze dort ersparen wollte.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ich habe nun gestern früh bei einem anderen TA angerufen und erzählt, was mit Niclas ist, dass er geröntgt werden muss und Blutbild usw. Sie sagte, dass ich normal in die Sprechstunde kommen kann, das wird dann dort alles mit gemacht.

Urin von Nic gleich genommen und ab dorthin - dreiviertel Stunde Fahrt mit einem genervten, miauenden Kater. Aber das kennt ihr bestimmt selber.

Dort angekommen, war wieder keine Zeit fürs röntgen. Ich dachte, ich spinne. Wir waren halb 6 dort, bis um 6 ist Sprechzeit. Klar, ich weiß, das ist knapp, aber eher haben wir es einfach nicht geschafft.

Sie hat nun wenigstens Blut abgenommen, das Ergebnis haben wir heute. Den Urin hat sie bei sich gelassen. Will ihn heute früh untersuchen. Und ich soll um 11 Uhr zu ihr nochmal kommen und da wird geröntgt, Blasen-Ultraschall gemacht und nochmal geguckt.

Er hat wieder ziemlich miaut, wo sie die Wirbelsäule abgetastet hat. Erst sagte sie, dass ihm die Blase wehtut, das könne auch ausstrahlen. Aber dann wars vielleicht doch eher der Rücken, was sie sehr komisch findet. Denn wenn Freigänger sich mal balgen oder irgendwo runterfliegen, die auch nicht gleich solche Schmerzen haben.

Komisch ist aber auch, dass er zuhause, wenn ich nur leicht drüber streichel, den Po hebt und sich dabei eigentlich wohl fühlt. Hab aber bei Leon auch mal die Wirbelsäule gedrückt und so, der reagiert ja überhaupt nicht. Also muss dort doch was komisch sein.

Gestern abend hat er noch Durchfall gehabt. Ich werd froh sein, wenn der Spuk vorbei ist und er endlich wieder seine Ruhe finden kann. Der wird mir ja hier noch ein psychisches Frack.

Drückt bitte heute die Daumen, dass es nichts schlimmes ist und behandelbar ist. Heute wird er 2 Jahre alt, das ist doch noch gar kein Alter!
 
claraluna

claraluna

Registriert seit
03.07.2009
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
Und nochmal: Meine Daumen und Jeanies und Joels Pfötchen sind für Niclas gedrückt, dass es ihm ganz bald wieder gut geht.
Und auch nochmals: Happy birthday, kleiner Niclas
!
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Wir sind nun wieder zurück vom TA.

Am Anfang dachte ich, es kann nicht wahr sein. Ich rief extra nochmal an, ob es dabei bleibt, dass wir um 11 Uhr röntgen und alles - jaja.

Gut, also wieder Nic geschnappt und die Fahrt irgendwie überstanden.
Dort hieß es dann, dass das Röntgengerät kaputt ist, sie somit nicht röntgen kann. Ich dachte echt, ich bin im falschen Film. Bei einem 2 Jahre alten Kater würde man eh nichts auf dem Bild sehen, das hat eine neurologische Ursache, die findet man nie raus. Man muss nur was gegen die Entzündung tun. Sie tastete nochmal vom Kopf an die Wirbelsäule ab - ab den Schulterblättern hatte er starke Schmerzen.

ICh fragte, ob ich da schon wieder umsonst da bin, sie sagte nein... Blasenultraschall hat sie gemacht, die Blase ist ganz unauffällig. Auch die Blutwerte, sowie Urinwerte top. Ich hab die Blutwerte noch nicht mitbekommen, weil der Drucker nicht ging. ::?

Irgendwie wurde ich immer skeptischer der Frau gegenüber. Das merkte sie auch, sagte, dass sie sich schon drüber Gedanken macht und nicht einfach irgendeine Untersuchung weglässt, ohne Grund. Sie will genauso dem Tier helfen, wie ich. Bei so einem Bild müsste man ein CT machen, wo sie mich aber in eine Klinik schicken müsste.

Zu guter Letzt hat sie Nic unter wahrscheinlich starken Schmerzen ( er hat so gefaucht und richtig ausgerastet wie noch nie) entlang der Wirbelsäule Spritzen reingemacht. Traumeel, Zeel und Di... ( mist habs vergessen ). Dazu noch eine andere Spritze... weiß ich auch nicht mehr, ich muss dann mal auf die Rechnung gucken obs da drauf steht.

Ich solle ihn jetzt eine Woche in Ruhe lassen, wirklich mal nicht so beobachten und einfach gehen lassen. Sie hatte gemerkt, dass ich ziemlich unsicher bin und wahrschienlich immer bissl überreagiere.

Dann wollen wir gucken, wie er reagiert, entweder wird die Prozedur nochmal gemacht, oder ich bekomme Tabletten für eine längere Zeit.
Sie sagte, dass er eine Infektion irgendeiner Art haben musste um die Wirbelsäule so anzugreifen. Sie fragte mich, ob er im Ausland war, Freigänger ist, oder Zecken hatte. Alles NEIN.

Auf der Heimfahrt fiel mir aber ein, dass der alte TA ihm mal ein Ab gespritzt hatte, wo er sooo lange eine offene Wunde hatte und es einfach nicht heilen wollte... errinnert ihr euch vielleicht an diesen Thread?
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=142227

Ich will das mit ihr besprechen, wenn ich Sie morgen anrufe. Mal sehen ob sie denkt, dass es davon gekommen sein könnte.
Auf alle Fälle hatte ich dann zuletzt doch einen super Eindruck. Sie hatte mich richtig eingeschätzt und hat mir die Angst genommen. Sie erzählte von ihren 6 Katzen und dem einen Hund. Eine KAtze war gelähmt, die hat sie wieder zum laufen gebracht.

Aber auch der Satz, dass ich sie morgen unbedingt anrufen soll, sie will wissen wie es ihm geht, und ich sagte, dass ich vielleicht vor Angst jeden Tag anrufe - macht ihr auch nichts aus, hat sie kein Problem damit. Das hatte ich noch nie von meinem alten TA gehört. Das fand ich super.

Ich muss nun einfach abwarten, brauch weiterhin Eure Daumen und Pfötchen. Für ihn war es ein anstrengender Tag, der aber nun heute abend mit Claraluna´s Geburtstagspäckchen hoffentlich doch noch schön wird. :lol:DANKE DIR CLARA :-)

Was denkt ihr darüber wenn ihr das so lest?
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Wir sind nun wieder zurück vom TA.

Am Anfang dachte ich, es kann nicht wahr sein. Ich rief extra nochmal an, ob es dabei bleibt, dass wir um 11 Uhr röntgen und alles - jaja.

Gut, also wieder Nic geschnappt und die Fahrt irgendwie überstanden.
Dort hieß es dann, dass das Röntgengerät kaputt ist, sie somit nicht röntgen kann. Ich dachte echt, ich bin im falschen Film. Bei einem 2 Jahre alten Kater würde man eh nichts auf dem Bild sehen, das hat eine neurologische Ursache, die findet man nie raus. Man muss nur was gegen die Entzündung tun. Sie tastete nochmal vom Kopf an die Wirbelsäule ab - ab den Schulterblättern hatte er starke Schmerzen.

ICh fragte, ob ich da schon wieder umsonst da bin, sie sagte nein... Blasenultraschall hat sie gemacht, die Blase ist ganz unauffällig. Auch die Blutwerte, sowie Urinwerte top. Ich hab die Blutwerte noch nicht mitbekommen, weil der Drucker nicht ging. ::?

Irgendwie wurde ich immer skeptischer der Frau gegenüber. Das merkte sie auch, sagte, dass sie sich schon drüber Gedanken macht und nicht einfach irgendeine Untersuchung weglässt, ohne Grund. Sie will genauso dem Tier helfen, wie ich. Bei so einem Bild müsste man ein CT machen, wo sie mich aber in eine Klinik schicken müsste.

Zu guter Letzt hat sie Nic unter wahrscheinlich starken Schmerzen ( er hat so gefaucht und richtig ausgerastet wie noch nie) entlang der Wirbelsäule Spritzen reingemacht. Traumeel, Zeel und Di... ( mist habs vergessen ). Dazu noch eine andere Spritze... weiß ich auch nicht mehr, ich muss dann mal auf die Rechnung gucken obs da drauf steht.

Ich solle ihn jetzt eine Woche in Ruhe lassen, wirklich mal nicht so beobachten und einfach gehen lassen. Sie hatte gemerkt, dass ich ziemlich unsicher bin und wahrschienlich immer bissl überreagiere.

Dann wollen wir gucken, wie er reagiert, entweder wird die Prozedur nochmal gemacht, oder ich bekomme Tabletten für eine längere Zeit.
Sie sagte, dass er eine Infektion irgendeiner Art haben musste um die Wirbelsäule so anzugreifen. Sie fragte mich, ob er im Ausland war, Freigänger ist, oder Zecken hatte. Alles NEIN.

Auf der Heimfahrt fiel mir aber ein, dass der alte TA ihm mal ein Ab gespritzt hatte, wo er sooo lange eine offene Wunde hatte und es einfach nicht heilen wollte... errinnert ihr euch vielleicht an diesen Thread?
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=142227

Ich will das mit ihr besprechen, wenn ich Sie morgen anrufe. Mal sehen ob sie denkt, dass es davon gekommen sein könnte.
Auf alle Fälle hatte ich dann zuletzt doch einen super Eindruck. Sie hatte mich richtig eingeschätzt und hat mir die Angst genommen. Sie erzählte von ihren 6 Katzen und dem einen Hund. Eine KAtze war gelähmt, die hat sie wieder zum laufen gebracht.

Aber auch der Satz, dass ich sie morgen unbedingt anrufen soll, sie will wissen wie es ihm geht, und ich sagte, dass ich vielleicht vor Angst jeden Tag anrufe - macht ihr auch nichts aus, hat sie kein Problem damit. Das hatte ich noch nie von meinem alten TA gehört. Das fand ich super.

Ich muss nun einfach abwarten, brauch weiterhin Eure Daumen und Pfötchen. Für ihn war es ein anstrengender Tag, der aber nun heute abend mit Claraluna´s Geburtstagspäckchen hoffentlich doch noch schön wird. :lol:DANKE DIR CLARA :-)

Was denkt ihr darüber wenn ihr das so lest?

Ohje, da kann ich schon wieder nur den Kopf schütteln...
Erstens ruf ich als TA Besitzer, die extra fürs Röntgen kommen, an, wenn mein Gerät kaputt geht.
Zweitens schick ich einen Patienten mit NEUROLIGIE-Auffälligkeiten (die da, außer einer schmerzhaften WS, wären?!) nicht ins CT sondern ins MRT.
Ich wüsste (bis auf Borrelien) auch eigentlich ncihts, auf das deine TÄ hinauswollte, mit ihren Fragen wegen Ausland. Aber eine Borrelienbehandlung wird nicht auf Verdacht begonnen und sieht auch ganz anders aus.
Und was Quaddeln bei neurologischen Problemen bewirken soll (einmalig ^^ ) ist mir auch eher schleierhaft.

Mhh...
Ich würde, wenn es jetzt nciht besser wird, eine gute TK aufsuchen, wo dann eine anständige neurologische Untersuchung durchgeführt wird und ggf sowohl ein CT als auch ein MRT möglich wäre.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Ohje, da kann ich schon wieder nur den Kopf schütteln...
Erstens ruf ich als TA Besitzer, die extra fürs Röntgen kommen, an, wenn mein Gerät kaputt geht.
Komisch war aber auch, als ich im Wartezimmer saß, ein Hund Lungenentzündung hatte und sie vor einem Röntgenbild stand, vor so einem Lichtfenster. ICh weiß echt nicht was ich denken soll.
 

Maggie+Bart

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
7.145
Gefällt mir
2
In Dresden muss es doch eine vernünftige TK geben...

Also wenn ich da zwei mal sooo lange hin gefahren wäre mit einem Tier das Schmerzen hat und es wurden nicht die Untersuchungen gemacht die ich gerne machen möchte (und natürlich auch bezahle)... Nenene...

Armer Nic :cry: Gute Besserung
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Sie hat ihn gequaddelt. Das hat unsere TA zuerst bei Gina auch gemacht - vor dem Röntgenbild, dass zeigte, dass sie sich den Oberschenkelknochen aus der Hüftpfanne gekugelt hat und zudem das Beinchen gebrochen war. Ich werde nie vergessen, wie Gina geschrieen hat. Nie wieder.

Du musst UNBEDINGT röntgen lassen! Ab in eine vernünftige TK, am besten heute noch - sonst gleich morgen früh! Nix CT, Unfug - erstmal röntgen!
 
Thema:

Schmerzen bei Druck auf Rücken - Schwanzansatz

Schmerzen bei Druck auf Rücken - Schwanzansatz - Ähnliche Themen

  • Kater lahmt

    Kater lahmt: Hallo, zu unserer Familie gehören zwei 3,5 Jahre alte Katzen. Ein Kater und eine Katze. Bisher waren beide gesund. Leider hinkt / lahmt unser...
  • Neues Medikament bei Arthrose-Schmerzen

    Neues Medikament bei Arthrose-Schmerzen: Hallo Zusammen Hier dann auch der Hinweis für Katzenbesitzer, deren Katzen an Arthrose leiden. In diesem Jahr kommt ein neues Medikament auf den...
  • Katze zittert nach Knie Op - Schmerzen?

    Katze zittert nach Knie Op - Schmerzen?: Hallo, Meine Katze wurde vor 4 Tagen am Knie operiert. Sie kommt eigentlich sehr gut zurecht und macht auch einen fitten Eindruck auf mich...
  • Katze Schmerzen beim aufstehen

    Katze Schmerzen beim aufstehen: Hallo Ich war letzte Woche beim Tierarzt . Weil unsre Miley Schmerzen beim streicheln am rückenende hatte und ihren schwanz gingen ließ.er tastete...
  • Schmerzen

    Schmerzen: Wir wissen alle, dass unsere Fellpopos Meister im Verstecken von Schmerzen sind. Aber wenn eine Katze bei Berührung quiekt oder faucht oder...
  • Ähnliche Themen
  • Kater lahmt

    Kater lahmt: Hallo, zu unserer Familie gehören zwei 3,5 Jahre alte Katzen. Ein Kater und eine Katze. Bisher waren beide gesund. Leider hinkt / lahmt unser...
  • Neues Medikament bei Arthrose-Schmerzen

    Neues Medikament bei Arthrose-Schmerzen: Hallo Zusammen Hier dann auch der Hinweis für Katzenbesitzer, deren Katzen an Arthrose leiden. In diesem Jahr kommt ein neues Medikament auf den...
  • Katze zittert nach Knie Op - Schmerzen?

    Katze zittert nach Knie Op - Schmerzen?: Hallo, Meine Katze wurde vor 4 Tagen am Knie operiert. Sie kommt eigentlich sehr gut zurecht und macht auch einen fitten Eindruck auf mich...
  • Katze Schmerzen beim aufstehen

    Katze Schmerzen beim aufstehen: Hallo Ich war letzte Woche beim Tierarzt . Weil unsre Miley Schmerzen beim streicheln am rückenende hatte und ihren schwanz gingen ließ.er tastete...
  • Schmerzen

    Schmerzen: Wir wissen alle, dass unsere Fellpopos Meister im Verstecken von Schmerzen sind. Aber wenn eine Katze bei Berührung quiekt oder faucht oder...
  • Top Unten