Schlaganfall? Verzweifelt

Diskutiere Schlaganfall? Verzweifelt im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Oh mein Gott hast du eine wunderschöne niedliche Dame da. Ich hoffe firstwirklich dass es kein Schlaganfall war sondern das Vestibulärsyndrom...
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.692
Oh mein Gott hast du eine wunderschöne niedliche Dame da.
Ich hoffe
wirklich dass es kein Schlaganfall war sondern das Vestibulärsyndrom. Habe gelesen, dass es bis zu drei Tage lang dauern kann.
Aber dass es sich schon ein wenig gebessert hat ... Ich bin echt so froh.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.403
Gefällt mir
2.656
Was für eine hübsche Maus....das hört sich schon besser an....toi Toi Toi Daumen sind gedrückt...
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.811
Gefällt mir
2.032
Ich finde dass sich das Ganze schon viel besser besser liest.

Dass sich die Symptome bei einem Schlaganfall in so kurzer Zeit verbessern, halte ich für unwahrscheinlich (wobei ich keine Erfahrungen mit einem Vestibulärsyndrom habe) aber Schlaganfälle bei Menschen verbessern sich nur selten in so kurzer Zeit.

Alles Gute für die Süsse !!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lenna

Lenna

Registriert seit
30.06.2021
Beiträge
74
Gefällt mir
53
Wir sind wieder zurück.

Da es eine Gemeinschaftspraxis ist, war heute ein anderer Arzt da, bei dem ich mich viel viel viel besser aufgehoben gefühlt habe und der sich wirklich sehr viel Zeit genommen hat (die TÄ gestern war in fuenf Minuten mit allem durch, diesmal waren wir 20 Minuten drin).
Er sprach übrigens NICHT von einem Schlaganfall, sondern vom Vestibularsyndrom.
Der Laborbefund war auch da und sie ist laut diesem ein kerngesundes Kaetzchen und man sieht ihr ihr Alter von stolzen 17 Jahren ueberhaupt nicht an.
Gab ihr Cortison und etwas gegen die Uebelkeit. Morgen Nachmittag muss ich noch mal hin zum Langzeitcortison spritzen. Dann sollte das Wochenende ohne Anfälle zu überstehen sein und dann sehen wir weiter.


Ich muss sagen, ich bin unfassbar erleichtert. Er hat sich wirklich Gedanken gemacht und alles untersucht, was nicht invasiv moeglich war. Ein CT wolle er nicht machen, da er sie in dem Alter nicht in Narkose legen will und er sich ziemlich sicher war, dass sie keinen Schlaganfall hat (keine Lähmung, Atmung normal, keine Pupillendifferenz).

Jetzt braucht Bolli viel Ruhe und gute Pflege, dann sollte sie sich wieder vollständig erholen... Das sind soooo GUTE Nachrichten und ich bin froh, heute bei ihm gewesen zu sein.

Vielen lieben Dank fuer die lieben Worte, die haben mich mehr als einmal beruhigen koennen.
Ich hoffe jetzt, dass es bergauf geht...
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.403
Gefällt mir
2.656
Na wunderbar..manchmal muss man auch auf den richtigen Ta. Treffen...
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.403
Gefällt mir
2.656
Ich kann übrigens deine Ängste nur allzugut nachempfinden.. unser Tiggy hatte mal einen Toxoplasmose Ausbruch schwankender Gang. Manchmal umgefallen .Kopf wackelte etc...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.692
Was bin ich froh über diese neuen Nachrichten.
Hat er denn vielleicht etwas dazu gesagt, dass es der zweite Anfall gewesen ist?
Wenn ich mich erinnere, hatte sie das ja schon einmal und nach meinen Recherchen (also ein Durchsuchen des Internets) schrieb ein TA auf seiner Seite, dass dies eigentlich nicht mehr als einmal vorkommen würde.
Aber jetzt erst einmal wieder erholen, gesünder werden, am Wochenende deine Arbeit erledigen und dann langfristig mal schauen ob es nur eine Verkettung von Umständen war.

Wie gut, dass sich der andere TA Zeit genommen hat und nicht einfach die erste Diagnose gestellt hat, die ihm vor die Nase fiel.
☘
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
26.706
Gefällt mir
650
Ich freue mich mit Euch und wünsche Euch eine möglichst lange und schöne Zeit mit Eurer süßen Bolli!! ::l
 
Lenna

Lenna

Registriert seit
30.06.2021
Beiträge
74
Gefällt mir
53
Vielen Dank euch allen.)

Ja, der TA meinte, dass das nochmalige Auftreten eventuell auch mit ihrer Taubheit, die ja durch eine Entzündung im Innenohr ausgelöst wurde, zusammenhängen kann. Jetzt im Alter macht sich das bei ihr umso mehr bemerkbar. Und bei ihrem ersten Anfall war sie auch dehydriert.
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
Beiträge
2.184
Gefällt mir
2.116
Ach das ist so schön dass es positive nachrichten gibt 😍
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.692
Ja, der TA meinte, dass das nochmalige Auftreten eventuell auch mit ihrer Taubheit, die ja durch eine Entzündung im Innenohr ausgelöst wurde, zusammenhängen kann
Das kann eine Erklärung sein.
Beim Menschen werden Vestibuläre Schwindelattacken soweit ich noch rekapitulieren kann in zentral und peripher aufgetteilt und wenn ichs noch richtig im Kopf habe korreliert beim Menschen nur eine Entzüdung des Nervus vestibularis mit einem Nystagmus. (lass mich nach dem Fachbegriff suchen, den hab ich nicht mehr im Kopf)
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
Beiträge
2.184
Gefällt mir
2.116
Wie war denn die nacht mit der mega süssen bolli?!
 
Lenna

Lenna

Registriert seit
30.06.2021
Beiträge
74
Gefällt mir
53
Huhu

Die Nacht war sehr entspannt. Meine Kleine ist schon schnell eingeschlafen (im Bett) und heute morgen pünktlich um 5 Uhr machte sie mich auf ihren knurrenden Magen aufmerksam.)

Sie sprang förmlich zum Napf, taumelte dabei aber immer noch leicht, aber gar kein Vergleich zu den anderen Tagen.

So nah liegen Freud und Leid beieinander. Gestern dachte ich noch, dass sie sich nicht mehr erholt und heute frueh springt sie auf das Bett und miaut als waere nie etwas gewesen...
 
Kerry

Kerry

Registriert seit
17.07.2005
Beiträge
312
Gefällt mir
91
Ich freue mich sehr für euch und drücke die Daumen, dass es so positiv weiter geht...(y)
 
Lenna

Lenna

Registriert seit
30.06.2021
Beiträge
74
Gefällt mir
53
Das kann eine Erklärung sein.
Beim Menschen werden Vestibuläre Schwindelattacken soweit ich noch rekapitulieren kann in zentral und peripher aufgetteilt und wenn ichs noch richtig im Kopf habe korreliert beim Menschen nur eine Entzüdung des Nervus vestibularis mit einem Nystagmus. (lass mich nach dem Fachbegriff suchen, den hab ich nicht mehr im Kopf)

So etwas aehnliches hatte er auch erwähnt. Bei Bolli sei es wohl idiopathisch, die Entzuendungsparameter alle super und auch sonst keine Ursachen zu finden. Gut, ein CT wollte er wie gesagt nicht machen aufgrund des Alters (und der fuer ihn sehr eindeutigen Symptomatik).


Ich stelle mir jetzt die Frage, ob ich heute Nachmittag nochmal mit ihr zum Langzeitcortisol spritzen gehen soll. Ihr scheint es recht gut zu gehen und der Stressfaktor ist natürlich nicht zu unterschätzen... Mein Mann meinte, wir sollten hier bleiben und erst nächste Woche wieder zur Nachkontrolle bzw eventuell Medikamenteneinstellung gehen, ich bin mir aber wie gesagt unsicher...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.692
Ich stelle mir jetzt die Frage, ob ich heute Nachmittag nochmal mit ihr zum Langzeitcortisol spritzen gehen soll.
Cortisol, also Hydrocortison ist eine gute Unterstützung bei Belastung und Entzündung im Körper.
Auch wenn die Entzündungsparameter im Blut super sind kann dennoch eine lokale Entzündung vorliegen.
Mit der Langzeitcortisolgabe über das Wochenende hinweg würdet ihr also die Genesung von Bolli unterstützen.
Bei der menschlichen Variante: Neuritis vestibularis (habs gefunden) ist unter anderem eine Kortikoidgabe neben Physiotherapie anderem angedacht.


Da ist natürlich der Stressfaktor von Fahr und Tierarzt abzuwägen, das stimmt. Wie stark sie da belastet ist könnt nur ihr beide sagen.
Wenn ihr nicht hingehen wollt würde ich dennoch versuchen den Notarztplan rauszukriegen und wo und wann die zu finden sind.
Ich will keinen Teufel dabei an die Wand malen, sondern bin bei sowas, aus eigener Geschichte, etwas übervorsorglich.
 
Lenna

Lenna

Registriert seit
30.06.2021
Beiträge
74
Gefällt mir
53
Da ist natürlich der Stressfaktor von Fahr und Tierarzt abzuwägen, das stimmt. Wie stark sie da belastet ist könnt nur ihr beide sagen.
Wenn ihr nicht hingehen wollt würde ich dennoch versuchen den Notarztplan rauszukriegen und wo und wann die zu finden sind.
Ich will keinen Teufel dabei an die Wand malen, sondern bin bei sowas, aus eigener Geschichte, etwas übervorsorglich.

Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen.)
Ich werde wohl auf Nummer sicher gehen und nochmal mit ihr hinfahren.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.055
Gefällt mir
3.811
Eventuell kann man das Cortison auch oral eingeben statt zu spritzen? Das wäre eine Möglichkeit ihr den TA Stress zu ersparen.
Ich freue mich, dass es Bolli besser geht.
 
Thema:

Schlaganfall? Verzweifelt

Schlaganfall? Verzweifelt - Ähnliche Themen

  • Schlaganfall oder Unverträglichkeit der Medikamente?

    Schlaganfall oder Unverträglichkeit der Medikamente?: Hallo ihr Lieben, erstmal vielen Dank, dass es diese Seite gibt. Ich bin völlig ratlos und wende mich an Euch. Ich habe Angst um meine Katze...
  • Bin verzweifelt! Dringend Rat gesucht!

    Bin verzweifelt! Dringend Rat gesucht!: Hallo, gestern so gegen 7 hat mich mein Freund auf der Arbeit angerufen. Unsere Kleine ist aus dem Fenster gegstürzt, ca 4m tief. Er hatte kurz...
  • verzweifelt ! Katze zieht an Stahlfäden nach Kastration. Was soll ich tun???

    verzweifelt ! Katze zieht an Stahlfäden nach Kastration. Was soll ich tun???: Hallo liebe Leute ::wgelb, ich bin ganz neu hier und hab es ziemlich eilig deshalb neues thema. Heute morgen haben wir unsere Kleine zur...
  • Ich bin wirklich verzweifelt, wie bringe ich kater zum ta

    Ich bin wirklich verzweifelt, wie bringe ich kater zum ta: Also ich kann mit meinem kater nicht zum ta. Er flippt so aus, sowas habe ich noch nie erlebt, er verletzt sich ist total in panik, wenn er in der...
  • Schockierende Nachrichten vom TA! Bin Verzweifelt :-(

    Schockierende Nachrichten vom TA! Bin Verzweifelt :-(: Hallo ihr Lieben. Auf die Gefahr hin, dass ich den Einen oder Anderen bin Alvins andauernder Krankheit nerv, möcht ich doch einmal den TA-Besuch...
  • Ähnliche Themen
  • Schlaganfall oder Unverträglichkeit der Medikamente?

    Schlaganfall oder Unverträglichkeit der Medikamente?: Hallo ihr Lieben, erstmal vielen Dank, dass es diese Seite gibt. Ich bin völlig ratlos und wende mich an Euch. Ich habe Angst um meine Katze...
  • Bin verzweifelt! Dringend Rat gesucht!

    Bin verzweifelt! Dringend Rat gesucht!: Hallo, gestern so gegen 7 hat mich mein Freund auf der Arbeit angerufen. Unsere Kleine ist aus dem Fenster gegstürzt, ca 4m tief. Er hatte kurz...
  • verzweifelt ! Katze zieht an Stahlfäden nach Kastration. Was soll ich tun???

    verzweifelt ! Katze zieht an Stahlfäden nach Kastration. Was soll ich tun???: Hallo liebe Leute ::wgelb, ich bin ganz neu hier und hab es ziemlich eilig deshalb neues thema. Heute morgen haben wir unsere Kleine zur...
  • Ich bin wirklich verzweifelt, wie bringe ich kater zum ta

    Ich bin wirklich verzweifelt, wie bringe ich kater zum ta: Also ich kann mit meinem kater nicht zum ta. Er flippt so aus, sowas habe ich noch nie erlebt, er verletzt sich ist total in panik, wenn er in der...
  • Schockierende Nachrichten vom TA! Bin Verzweifelt :-(

    Schockierende Nachrichten vom TA! Bin Verzweifelt :-(: Hallo ihr Lieben. Auf die Gefahr hin, dass ich den Einen oder Anderen bin Alvins andauernder Krankheit nerv, möcht ich doch einmal den TA-Besuch...
  • Top Unten