Schlaganfall bei einem Norweger

  • Ersteller des Themas LisaL
  • Erstellungsdatum

LisaL

Registriert seit
15.10.2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo, ich bin neu hier und hätte da eine dringende Frage ob sich jemand mit der Medikamentation von Amodip 1.25 auskennt?
Unsere Katze hatte vor
3 Wochen einen Schlaganfall aufgrund zu hohen Blutdrucks. Man kann kein körperliches Leiden finden. Auch die Schilddrüsenhormone sind in Ordnung - nur leider geht der Blutdruck nicht runter. Wir sind jetzt bei 1 1/2 Tabletten pro Tag. Sie ist nicht blind und auch nicht taub geworden und steht eigentlich recht gut wieder da. Nur ist sie halt extrem unruhig.... reguliert sich das irgendwann mal wenn die Tabletten eingestellt sind?
Grüße von Lisa
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Hallo und herzlich willkommen!
Wie hoch war denn der Blutdruck direkt nach dem Ereignis und wie hoch ist er jetzt unter dem Medikament?
Wie alt ist die Katze, hält sie den Kopf schief oder hat sie sonst irgendwelche Einschränkungen durch den Schlaganfall?
 

LisaL

Registriert seit
15.10.2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo,
unsere Kleine isst 13 und hatte direkt bei Einlieferung 205: 119
seitdem liegt er immer so bei 160/165:120/125 mit Medikament und seit letzten Freitag bekommt sie halt eine halb Pille mehr.
Einschränkungen hat sie so richtig keine mehr. selbst das im Kreis laufen hat sich gebessert. Sie geht Krallen schärfen und springt auch wieder. Sie ist nur unruhig
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
160:120 bzw. 165:125 ist immer noch zu hoch.
Hast Du mal gemessen bzw. messen lassen, wie der Blutdruck mit der halben Tablette mehr ist?
Er sollte schon auf ca. 140:85 gesenkt werden, was sagt der TA dazu?
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ist das Blut untersucht worden, speziell die Nierenwerte?
 

LisaL

Registriert seit
15.10.2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Sie ist Blutwertemäßig kpl. auf den Kopf gestellt worden, auch das Herz ist geschallt worden. Alle im grünen Bereich - kein Schilddrüsenwert, kein Nierenwert, welche auffällig wäre. Wir sind seit Freitag bei 1 1/2 Tabletten - natürlich unter tierärztlicher Aufsicht - und hoffen, daß sich durch die eine halbe Pille jetzt endlich was am Blutdruck bewegt. in 10 Tagen müssen wir wieder zur Kontrolle

Unser Ziel ist es natürlich den in einen akzeptablen Bereich zu kriegen....
 

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.169
Gefällt mir
1
Das Vestibularsyndrom wurde ausgeschlossen ?
 

LisaL

Registriert seit
15.10.2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hmmm, zumindest war ein Vestibularsyndrom nie ein Thema...
ich werde es mal auf die Liste für den nächsten TA Besuch aufnehmen..
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Aber ob Vestibularsyndrom oder Schlaganfall - letzlich ist es nur wichtig, den Blutdruck ordentlich zu senken, damit sich so etwas nicht wiederholen kann.
 

LisaL

Registriert seit
15.10.2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Unser Schatz ist auf einem guten Weg denke ich - sie macht jetzt nicht den Eindruck als wenn es ihr nicht gut gehen würde oder sie gar leiden würde, aber diese Unruhe - besonders Nachts, die sie jetzt hat, ist "gewöhnungsbedürftig".
Ich dachte, es wüßte vielleicht jemand, ob das von den Tabletten kommt oder ob das jetzt einfach Ihr Tick ist oder ob da noch was kommt.....
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzen-links

,

katzenlinks

Seitenanfang Unten