Scheuer Kater - was tun

Diskutiere Scheuer Kater - was tun im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen den Nilix geholt. Er ist ein brittish kurzhaar kater, 6 Jahre alt, kastriert. Wohnte vorher in einem großen haus...

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Hallo,
ich habe mir vor 2 Wochen den Nilix geholt. Er ist ein brittish kurzhaar kater, 6 Jahre alt, kastriert. Wohnte vorher in einem großen haus, mit vielen anderen Katzen, war ein erfolgreicher Zuchtkater. :-)
Nilix nutzt von anfang an die Katzentoilette, frisst auch, aber ist total scheu. Wenn ich nicht da bin, stolziert er scheinbar durch meine Wohnung, ich sehe es, anhand des Katzenstreus
doch wenn ich komme, dann schwupps schnell verstecken. Ich bin echt ratlos, die Besitzerin meinte, ich solle ihn mir oft schnappen und knuddeln, aber ich kann doch den dicken nicht einfach schnappen, wenn ich denn mal in die gelegenheit komme und er mal in einer position ist, wo ich ihn ertasten oder sehen kann, dann halt ich meine hand hin, damit er schnuppern kann, aber er schnuppert kurz und dann legt er die ohren nach hinten, streichel ihn zwar kurz, aber ich merke ja, es gefällt ihm nicht. dann hab ich mich neben ihn gesetzt, sprich er ist hinter der couch und ich sitz daneben, kann ihn sehen und quatsch mit dem, aber nix...dann leckerlies,...er schnuppert, mehr passiert nciht...er verkriecht sich ... und wenn er dann mal raus kommt, dann nur selten und geduckt :-(
und dann, mag er meine couch scheinbar nicht, er ist von anfang an auf seine toilette gegangen, aber einmal hab ich nen haufen auf meiner couch gefunden oder ab und an markiert er meine couch, ich finde feuchte stellen auf meiner couch....

wer kann mir helfen, wie kann ich den dicken zahm machen.....möchte den doch lieb haben :-(
 
11.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Scheuer Kater - was tun . Dort wird jeder fündig!

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Jo, das Schlüsselwort ist "liebhaben".

Er kennt/kannte sechs Jahre seines Lebens nichts anderes als seine Familie, sein Umfeld,...

Nun ist er bei Dir. Alles fremd. Umgebung, Gerüche, Menschen, Abläufe, einfach alles.
Er mußte seine Freunde, Freundinnen, Geliebten zurücklassen. Er trauert.
Er hat Angst, ist scheu.

Es wird dauern, bis er "auftaut", sich an Dich herantraut, seine neue Umgebung heimisch für ihn wird.

Bitte gib ihm die Zeit. Ob es sechs Wochen oder sechs Monate sind.
Er muß ein völlig neues Leben anfangen, nach sechs langen Jahren. Dafür braucht er viel Verständnis und Zuwendung. Kein Zwangsknuddeln, ich glaube nicht, daß ihn dies begeistern würde. Wenn er soweit ist, kommt er von ganz alleine.

Viel Glück und Erfolg Euch beiden!

PS: Hast Du mal an eine Freundin für ihn gedacht? Vielleicht braucht er eine/n kätzische/n Partner/in???
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Es wäre noch interessant zu wissen, wie er sich bei der vorherigen Besitzerin verhalten hat? War er da ein Schmusekater?
 

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
Hallo,

also einfach schnappen und durchknuddeln würde ich ihn auch nicht. Zwangskuscheln finde ich doof. Zwei Wochen sind für einen 6 jährigen Kater noch keine lange Zeit zur Eingewöhnung. Ich weiß, dass das sehr schwer ist aber am besten ist es, wenn du dich in Geduld übst. Lass ihm die Zeit, die er braucht. Es ist doch alles noch neu für ihn.

Dass du dich in seine Nähe setzt finde ich gut. Setz oder leg dich auf den Boden und erzähl ihm mit leiser, freundlicher Stimme etwas. Du kannst ihm auch was vorlesen. So merkt er, dass von dir keine Gefahr ausgeht, und dass du ihm nichts böses willst. Ich würde gar nicht unbedingt direkt auf ihn zugehen, wenn er darauf im Moment noch nicht mit Freude reagiert. Ich meine, wenn er z.B. langsam hervor kommt, stürm nicht gleich freundig auf ihn zu. Ignorier ihn erstmal und erzähl oder ließ einfach weiter. Selbst so einen gestandenen Burschen wird wahrscheinlich irgendwann die Neugier packen. Nur kann es halt leider ein bisschen dauern. Achte auch darauf ihm möglichst nicht direkt in die Augen zu starren.

Hälst du Nilix alleine? Wenn ja, möchtest du denn noch ein zweite Katze? Für Nilix ist es sicher sehr schwer so plötzlich ohne Artgenossen zu sein. Besonders weil er doch immer welche um sich hatte. Auch wenn wir Menschen noch so tolle Katzeneltern sind, können wir einen richtigen Katzenkumpel nicht ersetzen.

Beim Sofapuschern können mehrere Faktoren relevant sein. Über die Suchfunktion wirst du bestimmt viele gute Beiträge zum Thema Markieren, Protestpinkeln usw. finden.

Alles Gute für dich und Nilix!

Liebe Grüße
Thea
 
Zuletzt bearbeitet:

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
P.S. wegen der Leckerlis mach dir keine Sorgen. Das kommt schon noch. Meine Katze hat nach fünf Wochen das erste Mal welche angenommen, und dass obwohl ich doch so viele tolle Sachen gekauft hatte um die Süße zu bestechen... :wink:
 

zaunreiterin

Registriert seit
22.10.2004
Beiträge
516
Gefällt mir
0
So richtig heimisch fühlte er sich wohl noch nicht? Hat er ein paar Spielangebote? Es ist so schwer so etwas auf die Distanz zu beurteilen.
Wisse: Man sagt, Katzen seien unbestechlich. Das ist so nicht wahr, allerdings ist ihr Suchtmittel nicht hinreichend bekannt. Es ist die lobhudelei, die grenzenlose Bewunderung ihrer Grazie...
Zwangskuscheln würde ich auch nicht empfehlen. Anstarren ist übrigens bei Katzen eine Dominanzgeste und das mag ein gestandener Kater nicht so sehr. Eher ruhiges Sitzen oder liegen, wobei man möglichst in die andere Richtung guckt, oder blinzelt (beschwichtigen) oder lauthals gähnt (heißt: ich komme in Frieden.) Und dann quatsche ihm das Ohr ab. Beschreibe ihm ausführlich, was so wirklich toll und großartig an ihm ist, die Ohren, der Hals, die Pfoten, das Fell... Du kannst es bei einem Kater niemals so übertreiben, dass er sich veralbert fühlt - er empfängt die Lobhudelei als Mindestwürdigung seiner unvergleichlichen Gestalt.
Vielleicht lässt er sich zum Spiel animieren? Ein Band mit etwas rascheligem dran, langsam über den Boden gezogen... die sogenannte Katzenangel. Es gibt auch Düfte, die Katzen ausserordentlich mögen. Das sind garantiert keine Zitrusdüfte, aber Baldriankissen oder Katzenminze lockern ihn vielleicht etwas auf.
Wenn er sein Leben lang in einer Gruppe gelebt hat, dann fühlt er sich allein vielleicht auch einfach einsam? Vielleicht vermisst eine eine Bezugskatze?
Du wirst einiges aufprobieren müssen, bis Du heraus gefunden hast, wie Du Vertrauen aufbauen kannst zwischen Euch beiden. ::w Frauke
 

misphinxs

Registriert seit
04.03.2007
Beiträge
304
Gefällt mir
0
Liebe Güte, er ist doch erst zwo Wochen bei dir.

Unser Panda war im Tierheim ein Ranschmeiß-kater, zu Hause gelandet hat er sich erstmal für Wochen hinter der Waschmaschine verkrochen oder auf dem Schrank.
Versetz dich doch einfach mal in seine Lage, alles neu und dann noch alleine. Gib ihm das Gefühl, daß du für ihn da bist, sprich mit sanfter Stimme, laß ihn zu dir kommen. Das Markieren ist Ausdruck einer Unzufriedenheit, das müßte sich von allein geben, wenn er sich erst wohl und daheim fühlt.

Eine Katze, die immer nur von vielen Artgenossen umgeben war, für die ist das doch ein Schock, plötzlich ganz alleine in der Fremde zu sein. Ich würde dir auch empfehlen, ihm eine Gefährtin dazuzugeben, mit einem Kater, da müßtest du wissen, wie er sich anderen gegenüber verhalten hat. Also eine Zweitkatze würde ich grundsätzlich anraten. Hättest du gleich machen sollen - dann wäre die Umgewöhnung insgesamt leichter.

Ist das deine erste Katze?? Klingt fast so. Hast du dir auch grad nicht was Leichtes ausgesucht, wegen den Kollegen, die er gewöhnt war. Ich hab ja grundsätzlich so meine Probleme mit allem, was mit Zucht zusammenhängt, aber das gehört nicht hier her.
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Nunja, so wie du schreibst war er vorher mit anderen Katzen zusammen.!!!
Ich denke es fehlt ihm ein Kumpel.!!!
Toll finde ich es nicht eine Miez aus einem Haushalt mit vielen anderen Katzen zu holen um sie dann alleine zu halten.!!!
 

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Nilix - der Scheue Kater...

erst einmal super lieben dank für eure aufmunternden worte und tipps... an ne zweitkatze...naja, da hab ich bissl bedenken, das er sich mit der nicht versteht. Würde da die Rassse denn eine ROlle spielen? oder könnt ich egal was für eine holen und wie sieht es bei ner zweitkatze mit dem alter aus, könnt es eine junge katze sein oder auch eine ältere? ne katze muss es auf jeden fall sein, ein zweiter kater würde nur zu revierstreitigkeiten führen, richtig, trotz das der dicke kastriert ist, richtig?

ach so, die besitzerin, die sich jetzt nich mehr meldet (obwohl ich schon 2 emails geschrieben habe) und auch gar nicht nachgefragt hat, was ich dem nilix denn für eine umgebung bieten kann, meinte, als ich den dicken holte, das er ein total verschmuster is und das daher die eingewöhnung nciht lange dauern würde und sie hat mir den tipp mit dem "schnappen" gegeben ... komisch oder???
 

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
ach noch was....

...sie meinte noch, das es eine Belohnung für ihre tiere sei, wenn sie in alleinhaltung kommen. es war ihr als einziges wichtig, das der dicke allein gehalten wird, was anderes interessierte sie nicht. sie machte zwar einen lieben und netten eindruck...aber schon alles komisch :-(
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
...sie meinte noch, das es eine Belohnung für ihre tiere sei, wenn sie in alleinhaltung kommen. es war ihr als einziges wichtig, das der dicke allein gehalten wird, was anderes interessierte sie nicht. sie machte zwar einen lieben und netten eindruck...aber schon alles komisch :-(
Nun, den "lieben, netten Eindruck" kann man ja auch mal vorspielen - wenn der Zweck die Mittel heiligt...

Hast Du Dir angeschaut, wie er dort lebte, wo er herkommt?
Wenn er Zuchtkater war, liegt es leider im Bereich des Möglichen, daß er alleine in einem Zwinger gehalten wurde... vielleicht bestand sie daher so sehr darauf, daß er in "Alleinhaltung" kommt....
Aus welcher Zucht hast Du ihn denn? War es eine seriöse Züchterin, im Zuchtverband angemeldet usw.?
Welcher Rasse gehört er an?
Hast Du Dich vorher über die eventuellen "Eigenarten" ein bissel schlau gemacht? Über die speziellen Bedürfnisse dieser Rasse?

Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, daß eine verantwortungsvolle Züchterin einen Kater, welcher 6 Jahre in einer Gruppe leben durfte, nur in Einzelhaltung abgibt - auch noch als "Belohnung" - hört sich für mich eher nach "Bestrafung" an....
Ich denke eher, daß sie einen bestimmten Grund hat, weswegen er in Einzelhaltung sollte - und Dir diesen aber nicht verriet.
 

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
Hmmm, das klingt wirklich sehr, sehr komisch. Habe auch gleich gedacht, dass es sehr ungewöhnlich für eine Züchterin ist, Zwangskuscheln zu verordnen. Und jetzt noch Einzelhaltung. Und dann hat sie kein Interesse an der neuen Umgebung und meldet sich nicht mehr. Wirklich eigenartig...

Aber egal, jetzt ist Nilix da und du willst ihn liebhaben - das ist doch schon mal sehr schön ::bg ! Ich bin mir sicher, dass du alles daran setzen wirst, dass dein Dickerchen es gut bei dir haben wird.

Wegen der zweiten Katze: die Rasse finde ich da nicht so wichtig, eher den Charakter. Wenn Nilix eher ruhig ist, wäre es bestimmt ziemlich anstrengend den Süßen mit einem aufdringlich wilden Jungspund zu vergesellschaften. Umgekehrt wäre ein sportlich aktiver Nilix mit einer trantütigen Oma sicher auch nicht glücklich. Ansonsten kenne ich es eigentlich so, dass man sagt, dass ein ähnliches Alter günstig ist. Ich habe aber auch schon positive Erfahrungen mit Vergesellschaftungen völlig unterschiedlicher Altersklassen gemacht. Man hört auch oft, dass man zu einem Kater besser einen Kater setzt, damit eine zarte Lady im Fall einer Klopperein nicht allzu sehr unterlegen sein muss. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung auch, dass Kater/Katze sehr wohl gut gehen kann. Wegen der späten Kastration hätte ich da auch ein paar Bedenken. Allerdings musste ich auch mal einen älteren (damals noch) nicht kastrierten Kater mit einer Kastratengrupper zusammen bringen und auch das klappt widererwartend gut (er war aber auch ein sehr sanftes Tier). Toll, zu jedem meiner Argumente hab ich gleich ein Gegenargument parat, sehr hilfreich... :lol: . Ich denke, DIE Lösung mit Garantie gibt es da nicht. Aber auf ähnliche Charakterzüge würde ich schon versuchen zu achten.

Liebe Grüße
Thea
 

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
Nun, den "lieben, netten Eindruck" kann man ja auch mal vorspielen - wenn der Zweck die Mittel heiligt...

Hast Du Dir angeschaut, wie er dort lebte, wo er herkommt?
Wenn er Zuchtkater war, liegt es leider im Bereich des Möglichen, daß er alleine in einem Zwinger gehalten wurde... vielleicht bestand sie daher so sehr darauf, daß er in "Alleinhaltung" kommt....
Aus welcher Zucht hast Du ihn denn? War es eine seriöse Züchterin, im Zuchtverband angemeldet usw.?
Welcher Rasse gehört er an?
Hast Du Dich vorher über die eventuellen "Eigenarten" ein bissel schlau gemacht? Über die speziellen Bedürfnisse dieser Rasse?

Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, daß eine verantwortungsvolle Züchterin einen Kater, welcher 6 Jahre in einer Gruppe leben durfte, nur in Einzelhaltung abgibt - auch noch als "Belohnung" - hört sich für mich eher nach "Bestrafung" an....
Ich denke eher, daß sie einen bestimmten Grund hat, weswegen er in Einzelhaltung sollte - und Dir diesen aber nicht verriet.
Oje, stimmt! Es kann sein, dass der arme Kerl in Einzelhaft sitzen musste... Ansonsten ist es wirklich sehr komisch für so ein Tier Einzelhaltung zu empfehlen...
 

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
die züchterin von nilix

stimmt, den eindruck kann man vorspielen, menno...also ik hab grad seinen stammbaum vor mir...wartet mal...ich lese und schreibe :-) Also da steht, das Nilix in das Zuchtbuch eingetragen wurde, mit Stempel und Unterschrift. und da steht halt alles drin, also seone eltern, oma und ur und ururgroßeltern.....Zwingerschutz : von den salveyen....nilix heißt ja auch nilix von den salveyen.....hmmm.....
ich hoffe nich, das er allein gehalten wurde....also ich bin in dieses riesen bauernhaus, in die küche, da waren gaaanz viele kleine katzen und auch große....nlix war aber erst woanders und schoss dann in die küche....er war auch bei der züchterin aufm arm ... hmm....sie war ganz nett, aber trotzdem versteh ich es nicht, das es ihr wichtig war, allein gehalten zu werden ... menno....ich hät energischer nachfragen sollen, aber ich hab mich so auf den dicken gefreut .. war super aufgeregt :-(

er ist ein british kurzhaar kater....

thea du bist ja voll süß, du hast recht zu allem immer ein gegenargument....weißt du, ich möcht ungern austesten, was denn üfr ein zweitwesen zu meinem dickerchen kommt....er is eher der ruhige....verschmuste, laut der züchterin....er macht auch den eindruck ein ruhiger zu sein....

hier mal die aussage zu meiner frage, wie die eingewöhnung des dicken denn sein würde :
Halo,
> im Allgemeinen kann man davon ausgehen, daß ein älteres Tier etwas
> länger braucht, als ein Jungtier oder ein Baby. Das kann auch ein bis
> zwei Monate dauern, bis alles normalisiert ist. Dies hängt mit der
> Prägung, da Katzen sich hauptsächlich mit Gehör und Geruch orientieren,
> zusammen. Da braucht es mindestens drei Wochen um, ich sage es mal so:
> die alter Festplatte zu löschen und eine neue zu formatieren. Allerdings
> sind 6 Jahre für einen Kater auch nicht so viel und er ist sehr
> schmusebedürtig, womit man ihn also schon mal locken könnte.
>
> Viele Grüße

und das war ihr angebot auf mein gescuch

> > Hallo,
> > wir haben noch unseren Nillix, den wir aus der Zucht genommen haben,
> in
> > liebevolle Hände zu geben. Er ist vor 7 Monaten kastriert worden, hat
> die
> > Farbe blue-silver-tabby und ist ein verschmuster und kräftiger Kater.
> Bei
> > Interesse kann ich Ihnen gern ein Fotos schicken. Achja er ist jetzt 6
> Jahre
> > alt und wir würden ihn für 150 € abgeben


was meint ihr? was sagt ihr zum dicken, der züchterin und zum zweitwesen? kater, katze, alt jung....hilfe....
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
stimmt, den eindruck kann man vorspielen, menno...also ik hab grad seinen stammbaum vor mir...wartet mal...ich lese und schreibe :-) Also da steht, das Nilix in das Zuchtbuch eingetragen wurde, mit Stempel und Unterschrift. und da steht halt alles drin, also seone eltern, oma und ur und ururgroßeltern.....Zwingerschutz : von den salveyen....nilix heißt ja auch nilix von den salveyen.....hmmm.....
ich hoffe nich, das er allein gehalten wurde....also ich bin in dieses riesen bauernhaus, in die küche, da waren gaaanz viele kleine katzen und auch große....nlix war aber erst woanders und schoss dann in die küche....er war auch bei der züchterin aufm arm ... hmm....sie war ganz nett, aber trotzdem versteh ich es nicht, das es ihr wichtig war, allein gehalten zu werden ... menno....ich hät energischer nachfragen sollen, aber ich hab mich so auf den dicken gefreut .. war super aufgeregt :-(

er ist ein british kurzhaar kater....

thea du bist ja voll süß, du hast recht zu allem immer ein gegenargument....weißt du, ich möcht ungern austesten, was denn üfr ein zweitwesen zu meinem dickerchen kommt....er is eher der ruhige....verschmuste, laut der züchterin....er macht auch den eindruck ein ruhiger zu sein....

hier mal die aussage zu meiner frage, wie die eingewöhnung des dicken denn sein würde :
Halo,
> im Allgemeinen kann man davon ausgehen, daß ein älteres Tier etwas
> länger braucht, als ein Jungtier oder ein Baby. Das kann auch ein bis
> zwei Monate dauern, bis alles normalisiert ist. Dies hängt mit der
> Prägung, da Katzen sich hauptsächlich mit Gehör und Geruch orientieren,
> zusammen. Da braucht es mindestens drei Wochen um, ich sage es mal so:
> die alter Festplatte zu löschen und eine neue zu formatieren. Allerdings
> sind 6 Jahre für einen Kater auch nicht so viel und er ist sehr
> schmusebedürtig, womit man ihn also schon mal locken könnte.
>
> Viele Grüße

und das war ihr angebot auf mein gescuch

> > Hallo,
> > wir haben noch unseren Nillix, den wir aus der Zucht genommen haben,
> in
> > liebevolle Hände zu geben. Er ist vor 7 Monaten kastriert worden, hat
> die
> > Farbe blue-silver-tabby und ist ein verschmuster und kräftiger Kater.
> Bei
> > Interesse kann ich Ihnen gern ein Fotos schicken. Achja er ist jetzt 6
> Jahre
> > alt und wir würden ihn für 150 € abgeben


was meint ihr? was sagt ihr zum dicken, der züchterin und zum zweitwesen? kater, katze, alt jung....hilfe....
Also, ich verstehe immer noch nicht, weshalb sie ihn unbedingt in Einzelhaltung abgeben wollte. Sie hat Dir keine Erklärung dafür gegeben?

Ich würde bei der "Beschaffung" (menno, hört sich das sch*** an...) einer Zweitkatze eher zu einem weiblichen Tier tendieren, ungefähr im gleichen oder etwas jüngeren Alter.
Sie, die Katze, sollte aber auf jeden Fall ausgewachsen und kräftig sein, um ihm ungefähr körperlich "Paroli" bieten zu können - falls es mal nötig ist.
Die Charaktereigenschaften sollten ungefähr gleich sein. Das läßt sich ja nun bei Deinem Dicken schlecht beurteilen - nach nur zwei Wochen.

Könntest Du die Dame nicht noch einmal kontaktieren, um zu erfragen, wie er sich in der Gruppe benommen hat? Das könnte eventuell (vorausgesetzt, sie antwortet wahrheitsgemäß) etwas helfen.

Konntest Du beobachten, wie er sich den Kitten gegenüber benimmt?
Wie war er im Umgang mit den erwachsenen Katzen?

Hier gibt es BKH-Züchter, die Dir eventuell weiterhelfen könnten. Schau mal im Zuchtbereich nach.

Isdira hat auch BKH-Bärchen.... gaaaaanz hübsche!::bg
 

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
ich leider auch nciht. ich werd der dame heut noch mal schreiben und nachhaken, wie er sich so im alltag verhalten hat. vielleicht bekomm ich ja ne antwort. also er war in der großen küche ganz friedlich, also er ist auch überhaupt nicht angriffslustig....kein fauchen, kein nix....ganz friedlich....

beschaffung klingt wirklich gemein! ok...ein weibchen....hmm....also ein ausgewachsenes tier, aber da hab ich viell. wieder das problem, das sie scheu is.....dann hab ik zwei couch bewacher...naja,....hinter der couch bewacher :-(

meinst du, ich solle noch bissl warten mit der zweiten katze oder bald anfangen zu suchen?

wo gibt es den BKH Züchter...in diesem forum? menno, ik kenn mic hier noch nich so gut aus....hab grad erstma herausgefunden, wie ich meine beitrag überhaupt finde :-(

freu mich auf antwort.....
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Also mein Bauchgefühl sagt mir (Ich kann mich auch irren) das ich erst mal ein paar Wochen ins Land ziehen lassen würde das er sich mal bei Dir eingewöhnt.
Dann kannst Du ihn besser kennen lernen, um den passenden Gegenüber wählen zu können!
Lass in erst mal ankommen. ::w
 

nilix

Registriert seit
10.12.2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
ok....des werd ich auch erstmal, zumindest bis nach weihnachten :-) und erst im neuen jahr.....schauen, wie sich der dicke so benimmt ... bauchgefühl ist immer gut! :-) und das BESTE!
Dankeschön.
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Ich würde auch erstmal noch abwarten. Und vor allem vor einer Zweitkatze fragen, warum er alleine gehalten werden soll! Vielleicht gibt es ja doch einen driftigen Grund. Welcher Züchter gibt sonst seine Katzen in Einzelhaltung ab?
 

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
wo gibt es den BKH Züchter...in diesem forum? menno, ik kenn mic hier noch nich so gut aus....hab grad erstma herausgefunden, wie ich meine beitrag überhaupt finde :-(

freu mich auf antwort.....
#

Ja, das kann ich gut verstehen :wink: . Ist zum Anfang gar nicht so leicht bei einem so großen Forum. Wenn du auf der Seite ganz oben nachsiehst ist da ein lange Leiste. Unten in der Leiste steht unter anderem "Suchen". Gibt doch dort einfach mal Britisch Kurzhaar oder so ein. Vielleicht findest du dann interessante Beiträge von anderen Haltern, mit denen du dir schreiben kannst. Wenn du spezielle Fragen zu BKHs hast, kannst du sie z.B. auch im Bereich "Katzenrassen" (ziemlich weit unten) einstellen.

Gute Nacht
Thea
 
Thema:

Scheuer Kater - was tun

Scheuer Kater - was tun - Ähnliche Themen

  • Kater zugelaufen! Scheu und alt. Zähmen!

    Kater zugelaufen! Scheu und alt. Zähmen!: Hallo zusammen, uns ist vor knapp 3/4 Wochen ein Kater zugelaufen. Er sitzt seitdem wirklich 24 Std. bei uns direkt vorm Fenster (wie ein...
  • Erfahrung Scheuer Kater

    Erfahrung Scheuer Kater: Hallöchen... Ich möchte euch unseren Kater "Emil" vorstellen. Er ist nun 1,5 Jahre alt und wir haben ihn vor einer Woche aus dem Tierheim...
  • scheuer kater miaut die nacht durch!!

    scheuer kater miaut die nacht durch!!: hallo, habe letzte woche sonntag einen kater bekommen. anfangs hat der bis 5 tage nichts gegessen und war sehr ruhig, jetzt aber fängt er an die...
  • Kleiner Kater (ca.4-5 Mon.) ist sehr scheu u faucht!

    Kleiner Kater (ca.4-5 Mon.) ist sehr scheu u faucht!: Hallo Leute! Hatte ja bereits in meinem alten Thread angekündigt hier ein neues Thema draus zu machen, da ich echt Eure Hilfe benötige. Kurze...
  • Scheuer Kater mit seltsamer Logik

    Scheuer Kater mit seltsamer Logik: Hallo! Ich bin stolze Mitbewohnerin zweier Kater: Wanja, der erste Kater, ist mir im Urlaub zugelaufen. Er war vollkommen abgemagert, verwurmt...
  • Ähnliche Themen
  • Kater zugelaufen! Scheu und alt. Zähmen!

    Kater zugelaufen! Scheu und alt. Zähmen!: Hallo zusammen, uns ist vor knapp 3/4 Wochen ein Kater zugelaufen. Er sitzt seitdem wirklich 24 Std. bei uns direkt vorm Fenster (wie ein...
  • Erfahrung Scheuer Kater

    Erfahrung Scheuer Kater: Hallöchen... Ich möchte euch unseren Kater "Emil" vorstellen. Er ist nun 1,5 Jahre alt und wir haben ihn vor einer Woche aus dem Tierheim...
  • scheuer kater miaut die nacht durch!!

    scheuer kater miaut die nacht durch!!: hallo, habe letzte woche sonntag einen kater bekommen. anfangs hat der bis 5 tage nichts gegessen und war sehr ruhig, jetzt aber fängt er an die...
  • Kleiner Kater (ca.4-5 Mon.) ist sehr scheu u faucht!

    Kleiner Kater (ca.4-5 Mon.) ist sehr scheu u faucht!: Hallo Leute! Hatte ja bereits in meinem alten Thread angekündigt hier ein neues Thema draus zu machen, da ich echt Eure Hilfe benötige. Kurze...
  • Scheuer Kater mit seltsamer Logik

    Scheuer Kater mit seltsamer Logik: Hallo! Ich bin stolze Mitbewohnerin zweier Kater: Wanja, der erste Kater, ist mir im Urlaub zugelaufen. Er war vollkommen abgemagert, verwurmt...
  • Schlagworte

    scheuer kater

    Top Unten