rotes Auge und sichtbare Nickhaut

Diskutiere rotes Auge und sichtbare Nickhaut im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Seit etwas über einer Woche hat mein Kater Probleme mit beiden Augen. Die Nickhaut war zum Anfang bis zur Hälfte vorgeschoben, und die Lider waren...

Murphy80

Registriert seit
23.10.2007
Beiträge
116
Gefällt mir
0
Seit etwas über einer Woche hat mein Kater Probleme mit beiden Augen. Die Nickhaut war zum Anfang bis zur Hälfte vorgeschoben, und die Lider waren von innen schlimm dick angeschwollen. Hatte ihm dann Augentrost-Tropfen gekauft, die ich seit gut
7 Tagen morgens und abends anwende. Nun wird es täglich immer ein bißchen besser, die Schwellung geht zurück, und er kann schon fast wieder richtig "geradeaus" gucken. Ein wenig rot sind die Augen aber noch immer. Vorher sah es wirklich immer so aus, als würde er rechts und links an mir vorbeigucken und gar nicht sehen, was in der Mitte passiert. Vom Verhalten her ist er die letzten Tage etwas ruhiger geworden. Das ganze scheint ihn ziemlich zu nerven.

Was meint ihr, soll ich noch mit Augentrost weiterbehanden, anstatt ihm dem stressigen TA-Besuch auszusetzen? Ich meine, weil es ja tatsächlich immer besser wird? Oder hätte es schon längst komplett abklingen müssen? Ist eine Woche Heimversorgung zu lange?
 
04.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: rotes Auge und sichtbare Nickhaut . Dort wird jeder fündig!

Isdira

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.264
Gefällt mir
1
Ich finde eine Woche Heimversorgung deutlich zu lange und würde auf jeden Fall schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen...Gerade bei Augensachen bin ich immer lieber schnell beim TA. Auch bei anderen Sachen. 2-3 Tage schaue ich, ob wir es in den Griff bekommen und spätestens dann gehts zum Tierarzt....
 

deichbiene

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.179
Gefällt mir
0
Ich denke auch,das wolltest Du abklären lassen.
Wenn es z.B. eine Bindehautentzündung ist,wird es immer schlimmer ohne gezielte Behandlung.
 

Murphy80

Registriert seit
23.10.2007
Beiträge
116
Gefällt mir
0
okay, das werde ich machen. Danke schön!!
 

tiha

Gast
Also, ich finde es absolut ok, dass Du es mit Augentrost-Tropfen versuchst. Es ist ja deutlich besser geworden, wenn ich das richtig verstehe. Und pflanzliche Mittel brauchen nun einfach mal ihre Zeit. Natürlich geht's schneller, wenn man zum TA geht. Der drückt einem ja normalerweise auch gleich 'ne Tube Augensalbe mit Cortison in die Hand und spritz dann vielleicht auch noch sicherheitshalber Antibiotika. Allerdings würde ich die Augentropfen deutlich öfter geben, hat mir mal eine Tierärztin empfohlen.

Wünsch Deinem Kleinen alles Gute.
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Schön, daß Du das Kerlchen nun doch zum TA "schleppst" - auch, wenn ihm das nicht so sehr gefällt.

Aber nach einer Woche Eigenbehandlung eines möglicherweise infizierten Auges ... ist das auf jeden Fall der einzig richtige Weg.

Ich wünsche Deinem Katerle gute Besserung!! Und halte uns doch mal auf dem Laufenden, was der TA-Besuch ergeben hat, bitte::w

Wenn die Fahrt zum TA für ihn stressig ist, kannst ihm ja vorher paar Rescue-Tröpfchen geben. Und danach dann auch. Hilft bestimmt zu etwas mehr Ruhe und Ausgeglichenheit.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Würdest Du auch zum TA fahren, wenn die Augenbehandlung mit Mittel vom TA diesen Fortschritt gemacht hätte?

Ich meine, wenn die Entzündung so gut zurückgeht, dann ist ein Besuch beim TA nur dann nötig, wenn die Befürchtung einer Hornhautverletzung begründet wäre.

Oft werden solche Augenentzündungen mit Mittel vom TA nicht besser, sondern kontinuierlich schlimmer, das wäre ein Grund, neu diagnostizieren zu lassen und dann doch auf Augentrost umzusteigen.

Zugvogel
 

Isdira

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.264
Gefällt mir
1
Nur mal so ne Frage!

Wenn wir Menschen ne Woche lang geschwollene, gerötete Augen haben, die vielleicht noch brennen und weh tun, warten wir dann auch ne Woche und tun uns was in die Augen oder gehen wir zum Arzt?? Ich für meinen Teil gehe zum Arzt. Warum sollte ich das dann mit meiner Katze nicht auch tun?? ::?
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
... neu diagnostizieren zu lassen und dann doch auf Augentrost umzusteigen.

Zugvogel
Lieber Zugvogel,

ziemlich OT, frage jedoch trotzdem: sollte denn das Augentrost auch bei Menschen z. B. zur Erstbehandlung angewandt werden? Sozusagen "vor dem Arztbesuch"? (kann ja manchmal auch nicht jeder sofort zum Doc...)
Und wie ist es mit Hunde- und Pferdeaugen?

(ich meine jetzt im Sinne von: erstmal hilft es - vielleicht ist dann kein Doc-Besuch mehr nötig - könnte man mit Augentrost etwas "verschleiern". was dem Doc dann die Diagnose erschwert?)
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Nur mal so ne Frage!

Wenn wir Menschen ne Woche lang geschwollene, gerötete Augen haben, die vielleicht noch brennen und weh tun, warten wir dann auch ne Woche und tun uns was in die Augen oder gehen wir zum Arzt?? Ich für meinen Teil gehe zum Arzt. Warum sollte ich das dann mit meiner Katze nicht auch tun?? ::?
Ich HATTE eine schwere Lidrandentzündung, war damit beim Augenarzt, bekam Tropfen und Salbe, die ich getreu nach Vorschrift angewendet hatte. Es hat keinen Fatz geheilt, nach einer Woche war es eher schlimmer und quälender geworden.
Mit Augentrost (und damals noch Rotöl) war innerhalb von 24 Stunden eine sichtbare Besserung da.

Zugvogel
 

Isdira

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.264
Gefällt mir
1
Ich HATTE eine schwere Lidrandentzündung, war damit beim Augenarzt, bekam Tropfen und Salbe, die ich getreu nach Vorschrift angewendet hatte. Es hat keinen Fatz geheilt, nach einer Woche war es eher schlimmer und quälender geworden.
Mit Augentrost (und damals noch Rotöl) war innerhalb von 24 Stunden eine sichtbare Besserung da.

Zugvogel
Innerhalb von 24 Stunden, okay, da würde ich vielleicht weitermachen, wenns dann aber nach ner Woche nur etwas besser ist, würde ich doch mal den TA bemühen...
 

Mama-Miezi

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
1
Nur mal so ne Frage!

Wenn wir Menschen ne Woche lang geschwollene, gerötete Augen haben, die vielleicht noch brennen und weh tun, warten wir dann auch ne Woche und tun uns was in die Augen oder gehen wir zum Arzt?? Ich für meinen Teil gehe zum Arzt. Warum sollte ich das dann mit meiner Katze nicht auch tun?? ::?
Du spricht mit aus der Seele und ob Murphy80 wirklich zum TA geht?
Ich hoffe die Mieze nimmt durch die Eigenbehandlung keinen Schaden.

LG
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
2
Ich schließe mich Katja an und würde nach spätestens 3-4 Tagen zum TA gehen.
Augenentzündungen,die nicht besser werden,können auch zum Verlust des Augenlichtes führen,kommt auch auf die Ursache drauf an.
Um sicher zu gehen,was hilft,würde ich beim TA einen Abstrich machen lassen,um den Erreger zu bestimmen.
Bei bakteriellen Infektionen kann OTC-Salbe gut helfen,ist es aber eine virale Infektion,sollte noch antiviral ergänzt werden,da antibiotische Mittel da alleine nicht anschlagen.
Wenn es nur eine einfache Entzündung gewesen wäre,hätte es nach einer Woche Augentrost abgeheilt sein müssen,denke ich.
Der Beschreibung aus dem ersten Post nach liegt da m.M. nach mehr vor,als nur eine Zugluftentzündung etc.

Ich persönlich halte es so,daß ich bei einer Augenerkrankung sofort den TA konsultiere und wenn nach einer Woche keine Besserung eingetreten ist,fahre ich zum TA für Augeheilkunde.
Auch bei Tieren sollte man kein Risiko beim Augenlicht eingehen.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Nun wird es täglich immer ein bißchen besser, die Schwellung geht zurück, und er kann schon fast wieder richtig "geradeaus" gucken.
Dieser Satz allein zeigt, daß die Behandlung richtig ist, vielleicht könnte man die Tropfen noch etwas häufiger geben, vielleicht noch mit verdünnter Calendula die Augen waschen.

Aber der Fortschritt ist weit mehr als das, was man sonst hier lesen kann - selbst nach langer Behandlung mit diversen Salben und Tropfen vom Augenarzt nach einer Woche nicht mal Besserung sondern eher noch Verschlimmerung.

Natürlich ist es jedem Katzenbesitzer überlassen, was er letztendlich tun wird, jeder Ratschlag hier kann und darf kein Befehl sein. - Könnte man den therapeutischen Fähigkeiten der meisten Tierärzte vertrauen, wär es kein Problem, einen aufzusuchen, zumindest zum angucken der entzündeten Augen. Aber eine Frage auf Ehr und Gewissen: Wer war mit solchen Krankheiten schon beim Arzt und ist rauskommen ohne AB-Spritze oder Salbe, dazu noch Cortison und sonst allerlei, das nicht immer eine baldige Besserung (nicht mal das!) bringt, sondern einen längeren Leidensweg beginnen läßt.

Wer einen TA hat, der einem auch ziehen läßt mit einer guten Diagnose und versichert, daß die eigenmächtige Therapie eine gute ist, ein TA, der nicht mit Chemie in einen Heilungsprozeß zusätzlich eingreift, der hat immeses Glück und wird wie bisher weitermachen.

Ganz abgesehen davon steht einem Anruf beim TA nichts im Wege - manchmal ist das ein guter Weg und gibt einem - je nach Auskunft - viel Sicherheit und Beruhigung.

Zugvogel
 

Isdira

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.264
Gefällt mir
1
Ich persönlich halte es so,daß ich bei einer Augenerkrankung sofort den TA konsultiere und wenn nach einer Woche keine Besserung eingetreten ist,fahre ich zum TA für Augeheilkunde.
Auch bei Tieren sollte man kein Risiko beim Augenlicht eingehen.
Jup, bei Augengeschichten habe ich auch immer Angst was falsch zu machen.

Zumal man eine Hornhautverletzung auch nicht unbedingt mit bloßem Auge sofort erkennen kann. Hatten wir schon öfter, dass ein Minikratzer auf der Hornhaut war, der nur mit der fluoreszierenden Flüssigkeit zu erkennen war....
Und ich gehe immer lieber einmal zu viel zum TA als einmal zu wenig...
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
2
Dieser Satz allein zeigt, daß die Behandlung richtig ist, vielleicht könnte man die Tropfen noch etwas häufiger geben, vielleicht noch mit verdünnter Calendula die Augen waschen.

Aber der Fortschritt ist weit mehr als das, was man sonst hier lesen kann - selbst nach langer Behandlung mit diversen Salben und Tropfen vom Augenarzt nach einer Woche nicht mal Besserung sondern eher noch Verschlimmerung.

Zugvogel
Wer ganz sicher gehen will und diese Probiererei vermeiden will,sollte eben aus diesem Grunde einen Abstrich machen lassen.
Dann kann gezielt behandelt werden.

Ohne diesen ist Augentrost genauso eine Probiererei wie die Salben vom TA.

Ich bin auch ein Fan von Calendula und man kann es vielfältig verwenden,aber es enthält Alkohol und ich würde es am Auge nicht einsetzen,auch nicht verdünnt.(zumal,wenn die Ursache nicht geklärt ist)
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Isidra,

ich gebe Dir im Grunde recht. Aber z.B. bin ich in der fatalen Lage, keine gescheite Tier-Augenklinik mit erheblich besseren Diagenosemöglichkeiten erreichbar zu haben.
Man frägt sich bei jeder Augenentzündung auch, wie wahrscheinlich eine Hornhautverletzung sein könnte. Bei Gerangel mit andren Katzen, bei sichtbaren Kratzern ums Auge rum, bei Stromern und Kämpfen im Garten ist diese mit Sicherheit erheblich höher, als wenn eine Miez im Haus lebt und solche Kampfspuren nicht möglich. Das spielt bei der Dringlichkeit einer Augenentzündung und ihrer Gravität eine sehr große Rolle.

Auch bei Tierarztbesuchen sage ich mir "So oft wie nötig, so selten wie möglich".

Zugvogel
 

Isdira

Registriert seit
07.03.2006
Beiträge
3.264
Gefällt mir
1
Aber z.B. bin ich in der fatalen Lage, keine gescheite Tier-Augenklinik mit erheblich besseren Diagenosemöglichkeiten erreichbar zu haben.
Wir haben auch keine Tier-Augenklinik in der Nähe, wobei in Bielefeld, knapp 50km entfernt ein Augenspezialist sein könnte...Aber nicht alle Tierärzte sind da vollkommen ahnungslos. Wir z.B. haben eine Tierärztin, die seit Jahren viele Züchter betreut und viele Katzen behandelt. Und bisher haben wir nur gute Erfahrungen mit ihr und ihrer Behandlungsweise gemacht...

Man frägt sich bei jeder Augenentzündung auch, wie wahrscheinlich eine Hornhautverletzung sein könnte. Bei Gerangel mit andren Katzen, bei sichtbaren Kratzern ums Auge rum, bei Stromern und Kämpfen im Garten ist diese mit Sicherheit erheblich höher, als wenn eine Miez im Haus lebt und solche Kampfspuren nicht möglich. Das spielt bei der Dringlichkeit einer Augenentzündung und ihrer Gravität eine sehr große Rolle.
Klar, wenn ich ne Einzelkatze habe, die nur im Haus oder in der Wohnung lebt, ist ne Hornhautverletzung sicherlich eher selten. Sobald aber mehr als eine Katze da ist, kann es auch ne Hornhautverletzung geben, ohne dass man der Katze sonst was ansieht. Sie muss keine Kampfspuren haben. Habe ich schon mehrfach hier erlebt. Mich hat ne Katze schief angeschaut mit einem Auge gezwinkert und was war? Hornhautverletzung...:?

Auch bei Tierarztbesuchen sage ich mir "So oft wie nötig, so selten wie möglich".
Naja, das ja sowieso! Schließlich wünschen wir uns alle gesunde Katzen, die am Besten nie einen TA-Besuch nötig haben... :wink:
 

Murphy80

Registriert seit
23.10.2007
Beiträge
116
Gefällt mir
0
Hui, hier wurde ja heiß weiterdiskutiert! Heute war ich ja den ganzen Tag zuhause und konnte ihm mehrmals die Tropfen geben. Morgen mache ich das auch nochmal, und Montag fahre ich zum TA. Selbst wenn die Augen besser werden, ich glaube, da ist noch was im Busch. Konnte heute beobachten, dass er den ganzen Tag nur rumgelegen hat und fast nur zum Fressen aufgestanden ist. Er ist in seinen Bewegungen auch so langsam. Da stimmt definitiv was nicht. Werde euch berichten, was der TA gesagt hat.

@Zugvogel: es beruhigt mich sehr, dass du meine Behandlung als richtig ansiehst. Zuerst wollte ich ihn einfach nicht mit Medikamenten vollpumpen lassen, wenn die Möglichkeit bestünde, die Entzündung so in den Griff zu bekommen. Die Entzündung ist übrigens schon so gut wie weg. Nur die Nickhaut schaut noch etwas hervor.
 
Thema:

rotes Auge und sichtbare Nickhaut

rotes Auge und sichtbare Nickhaut - Ähnliche Themen

  • Augen ausfluss und Rote augen ?

    Augen ausfluss und Rote augen ?: Hallo zusammen , also bei meiner Katze (c.a 10 Jahre) habe ich heute endeckt das sie extrem gerötete Augen hat die schon seit mehreren Wochen...
  • Katze rotes Auge

    Katze rotes Auge: Hallo, kaum haben wir unseren Dicken verloren, macht uns die nächste "geerbte" Katze Sorgen. Herkules, unser 15 jähriger Kater, hat seit heute ein...
  • rotes auge

    rotes auge: hallo ich war jetzt eine woche weg und gestern bin ich wieder gekommen ... meine mama die sich in der zeit um die katzen gekümmert hat sagte mir...
  • Schleim im Auge, Auge rot

    Schleim im Auge, Auge rot: Hallo, mein 10 Wo. Kätzchen hatte gestern ein Bisschen so was wie Schlaf am linken Auge hängen, heute ist es etwas schleimig, dazu ist das, was...
  • Rote entzündete Augen

    Rote entzündete Augen: Hallo, ich habe zur Zeit 4 Pflegekatzen, die ca. 4 Monate alt sind. Eine davon hat ganz rote entzündete Augen bekommen, die auch getränt haben...
  • Ähnliche Themen
  • Augen ausfluss und Rote augen ?

    Augen ausfluss und Rote augen ?: Hallo zusammen , also bei meiner Katze (c.a 10 Jahre) habe ich heute endeckt das sie extrem gerötete Augen hat die schon seit mehreren Wochen...
  • Katze rotes Auge

    Katze rotes Auge: Hallo, kaum haben wir unseren Dicken verloren, macht uns die nächste "geerbte" Katze Sorgen. Herkules, unser 15 jähriger Kater, hat seit heute ein...
  • rotes auge

    rotes auge: hallo ich war jetzt eine woche weg und gestern bin ich wieder gekommen ... meine mama die sich in der zeit um die katzen gekümmert hat sagte mir...
  • Schleim im Auge, Auge rot

    Schleim im Auge, Auge rot: Hallo, mein 10 Wo. Kätzchen hatte gestern ein Bisschen so was wie Schlaf am linken Auge hängen, heute ist es etwas schleimig, dazu ist das, was...
  • Rote entzündete Augen

    Rote entzündete Augen: Hallo, ich habe zur Zeit 4 Pflegekatzen, die ca. 4 Monate alt sind. Eine davon hat ganz rote entzündete Augen bekommen, die auch getränt haben...
  • Schlagworte

    vertragen katzen die salbe gentamicin

    ,

    tropfen augenentzündug katze

    ,

    nickhaut schwellung

    ,
    kater auge dick
    , beide nickhaut geschwollen, , katze nickhaut vorgeschoben
    Top Unten