Revierübernahme?

Diskutiere Revierübernahme? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Allerseits! Wir haben das tolle Osterwetter dazu genutzt, um unseren kleinen Monstern ihr Außenrevier zu zeigen. Das hat auch ganz toll...

glöckchen

Gast
Hallo Allerseits!

Wir haben das tolle Osterwetter dazu genutzt, um unseren kleinen Monstern ihr Außenrevier zu zeigen. Das hat auch ganz toll geklappt. Ich habe auf der Terassse gesessen oder im Garten gearbeitet und die beiden sind wild in der Gegend herumgesprungen. Immer wieder mal weit aus Sichtweite entfernt aber alle viertel Stunde waren sie kurz wieder da bis sie wieder abgerauscht sind. Bin also sehr zufrieden und stolz auf meine kleinen Monster. Die ersten Begegnungen mit Femdkatzen haben auch gut geklappt,
der kleine Kater hat zwei ältere Kater in die Flucht gefaucht und die Kleine hat Freundschaft mit der Nachbarskatze geschlossen.

Nun gibt es aber einen älteren extrem lieben Nachbarskater, der früher von den Vorbesitzern immer wieder in unser Haus hereingelassen wurde. Er betrachtet es ergo wohl als sein Revier. Er kam also gestern nachmittag über die Terrasse spaziert, an uns dreien vorbei und wollte ins Haus gehen. Daran habe ich ihn natürlich gehindert aber er ließ sich nicht von der Terasse verteiben. Er ist wie gesagt ein ganz netter., aber meine beiden kleinen haben eifrig Ihre Mutti und Heim verteidigt. Dem Katerchen haben sich alle Rückenhaare aufgestellt und der Schwanz sah aus wie bei nem Eichhörnchen. Die kleine hat gefaucht und alle beide haben sie Geräusche von sich gegeben, die ich noch nie gehört habe. So ganz kehliges, langgezogenes, schreckliches Jaulen. Das ganze dauerte so ne Stunde bis der Fremdkater sich endlich verzogen hatte. Aber ich galube nicht, daß er die beiden ernst genommen hat sondern es ihm nur zu blöde war.

Nun habe ich ziemlich Sorge, ob der große Kater es schaffen kann, meine geliebten Monster zu vertreiben? Er hat ja auch schon jede Menge große Kumpels in der Gegend. Was mache ich, wenn meine beiden sich mal irgendwo verkriechen und nicht nach hause trauen? Kann ich ihnen irgendwie helfen? Das Revier irgendwie markieren mit Dingen die nach meinen Katzen riechen, oder so?

Habt Ihr Erfahrungen mit Revierübernahmen????? Würde mich über Infos sehr freuen! glöckchen
 
04.04.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Revierübernahme? . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hy Glöckchen!!!

Ich hab das Osterwochenende auch genutzt und meiner kleineren Mieze die Außenwelt gezeigt.
Also grundsätzlich ist es schon so, dass Katzen ihre Reviere haben aber zugleich gibt es natürlich auch eine Rangordnung. Da deine noch klein sind, werden sie sich anpassen um keinen Streit anzufangen. Vielleicht wenn sie größer sind oder in paar Tagen werden sie auch kontra geben, um den Nachbarskater in die Schranken zu weisen.
Ich kann nur sagen, bei uns hier sind so um die 5 Katzen und mehr. Aber meine Jeanny und die Struppi (11 Monate und 3 Jahre) machen das ganz gut. Sie gehen den anderen Katzen aus dem Weg und ab und zu hab ich auch die Struppi schon entdeckt, wie sie und eine andere Katze sich tief in die Augen gesehen haben.
Aber normal würd ich sagen, musst du keine Angst haben. Der Schwächere wird spätestens nach paar Fauchereien oder auch mal einem Gezanke kleiner treten. Dann dürfte es keine Probleme mehr geben.

Was es das Vertreiben betrifft, würde ich auch sagen, dass keine Angst haben musst. Eben wegen der Rangordnung usw.
Außerdem merkt der Nachbarskater ja auch, dass deine beiden noch jünger sind und fühlt sich daher sicher nicht in Gefahr. So dass er auch nicht groß auftrumpfen muss.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen.

LG Alex.
 

Bonki

Gast
Hallo zusammen,

also ich hatte bis vor kurzem das gleiche Problem mit meinen beiden Stubentigern. Die kleine hatte zwar immer schnell die Flucht gesucht, aber unser kleiner Rabaukenkater wollte dann doch schon mal beweisen, das er bald zu den großen gehört.

Das hat mir tierische Sorgen gemacht, doch nachdem ich das Buch Solos Reise gelesen habe, ist mir etwas klarer geworden, wie sich freilebende Katzen untereinander einigen.

Da hilft kein Verscheuchen und Beschützen seitens der Mutti sondern die beiden werden sich dem Ältesten bzw. dem Revieranführer anpassen.

Ist zwar nur ein Buch, aber man kann wirklich die Katzenwelt und verschiedene Verhaltensformenen einfach besser verstehen.

Euch dreien (vieren) noch viel Spaß und genießt das hoffentlich sonnige Wochenende.
 

glöckchen

Gast
Tja, also gestern war dann der vierte nachmittag im Garten, der erste nach der Terrassenübernahme. Die kleine Pünktchen ist im hohen Boge rausgesaust und verschwunden. Alle 15 Min. kam Sie dann mal aus dem Gebüsch gesaust, hat kurz Hallo gesagt und war wieder weg. In Ihrer Nähe meistens die etwas scheue Nachbarskatze - da scheinen sich Freunde gefunden zu haben. Aber mein kleiner Kater Tiger hat sich von der Terrasse nicht weg getraut. Er war wohl mal kurz draußen, hat alles beäugt, ist aber dann wieder reingegangen und hat erst mal ne Runde geschlafen auf Pünktchens Stammplatz. Später hat er dann in der offenen Terrassentüre gesessen, als wenn er Angst hätte, daß der fremde Kater sich Eintritt verschaffen könnte. Dabei hatte ich ihm einen so schönen erhöhten Platz in der Sonne zurecht gemacht.

Mal sehen wie das heute nachmittag so wird. Bei diesen sonnigen aber frostigen Temperaturen müssen sie dann allerdings ohne mich raus und ich sitze in der Terrassentüre.

Sonnige Grüße,
glöckchen und Ihre 2 geliebten Monster
 

Squaps

Registriert seit
22.03.2002
Beiträge
392
Gefällt mir
0
Freigang

Hallo zusammen,

ich kann eure Sorge verstehen,hab in der Hinsicht auch schon so meine Erfahrungen gemacht 8O
Hab dann immer gemeint ich müßte eingreifen wenn einer der Nachbarskater (ein ziemlicher Koloss gegen meine) aufgetaucht ist.
Mußte dann irgendwann feststellen,das Katzen das im allgemeinen alleine regeln,zumindest bei meinen war das so ,da wurde auch mal gerauft und fürchterlich geschrien,aber heute kommen sie ganz gut zurecht.
Kann allerdings nicht sagen ob es daran liegt ´das ich nur weibliche (kastrierte) Katzen habe, vielleicht ist es ja anders wenn zwei kater aufeinander treffen :?:
Aber allgemein denke ich schon das Katzen es unter sich regeln und Ihre Rangordnung und Reviere festlegen.

Es ist immer wieder schön Katzen beim gemeinsamen spielen,jagen und auf Bäume klettern zu zusehen.

Wünsche Euch noch viele sonnige Wochenenden in Freien :P
Gruß Squaps
 

tofflinger

Gast
Die regeln das wirklich unter sich. Cookie der älteste Kater hat sich beim letzten Kämpfchen ein paar blutige Kratzer zugeszogen, war aber nicht so schlimm.
Hier sind extrem viele Katzen durch die katzenfreundliche Umgebung :)

Aber schlimme Kämpfe gibt es trotzdem nicht.
 
Thema:

Revierübernahme?

Schlagworte

revierübernahme katze

Top Unten