Real Nature

  • Ersteller des Themas ReCoMa
  • Erstellungsdatum

Misiu

Registriert seit
13.11.2009
Beiträge
245
Gefällt mir
0
z.B. eine Sorte von Grau:

[SIZE=2"]Zusammensetzung
Seelachs (40%), Rindfleisch (25%), Innereien vom Rind (24%), Naturreis ( 2%)[/SIZE]

Kalzium 0,3%, Phosphor 0,25%, Kalium 0,2%, Natrium 0,1%,
Chlorid 0,17%, Magnesium 0,017%

Verdauliche Energie: 117 kcal/100 g

INHALTSSTOFFE
Rohprotein 9,10 %
Rohfett 7,50 %
Rohfaser 0,40 %
Rohasche 1,80 %
Feuchtigkeit 78,00 %

ZUSATZSTOFFE PRO 1000 g
Vitamin A 2000 IE
Vitamin D3 200 IE
Vitamin E 25,00 mg
Taurin 0,10 %

Wenn ich Morgens 1 Dose Grau geben würde und Abends 1 Dose Almo, meint ihr, dass damit alles abgedeckt wäre? So dass ca 200g pro Katze am Tag verfüttert werden.
 

Dorilys

Registriert seit
30.08.2009
Beiträge
341
Gefällt mir
0
Dieses Dosenfutter gibt es neu bei Fre....pf.
Hat das schon jemand gefüttert?
Mich würde die Akzeptanz interessieren, da meine beiden sehr viel Futter ablehnen.
LG,r.
Also, auf der No-Go-Liste meiner lieben kleinen ist RN leider ganz weit oben. Die meisten Sachen werden irgendwann gefressen, wenn ich es eine Weile stehen lasse. RN stand am nächsten Morgen noch unberührt so da, wie ich es am Abend zuvor reingetan habe. Von meinen beiden Miezen wird es leider konsequent abgelehnt :(
Schade, das wäre wenigstens ein Futter gewesen, wo einigermaßen brauchbar und auch noch im Fressnapf vor der tür zu haben ist. Die meisten Premiummarken gibt es da nicht. :(

Ich habe es mit einer anderen Sorte probiert - wurde auch nicht gefressen. Habe dann die übrigen Dosen (wieso nur mussich auch gleich mehrere auf einmal kaufen :?) weiter verschenkt.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Wenn ich Morgens 1 Dose Grau geben würde und Abends 1 Dose Almo, meint ihr, dass damit alles abgedeckt wäre? So dass ca 200g pro Katze am Tag verfüttert werden.
Also wie gesagt, ich bin kein Ernährungsexperte, aber das wären 50 % nicht ausreichend supplementiertes Futter. Ich finde, das ist zu viel (Almo).

Es gibt diese 20 %-Faustregel, nach der man nicht ausreichend supplementiertes Futter, egal ob Rohfleisch oder eben Almo, geben sollte.

Die würde ich auch einhalten.

Zucker im Futter ist wirklich Ansichtssache. Sinnvoll finde ich es auch nicht. Aber das vielgeschmähte Whiskas ist wenigstens ausreichend mineralisiert und vitaminisert, enthält 70 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, wie die meisten anderen Futter auch. Da hätte ich weniger Bauchschmerzen als bei Almo.

Das heißt aber nicht, daß Du jetzt Whiskas füttern sollst!

Man muß rausfinden, was so halbwegs akzeptiert wird...

Hier gibt es derzeit Bozita (Paté), Whiskas, Porta 21, Animonda (Dosen), Schmusy "roter Barsch" oder mal Thunfisch, Real Nature. Ich würde mir auch wünschen, sie würden Grau fressen, aber das mögen sie nicht.
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Hallo Ihr,

ich habe letztens im Geschäft auch Real Nature gekauft und meine Katze mag es sehr gerne. Es gilt bei mir nicht als Alleinfuttermittel, aber mal ab und zu.... ich finde die einzelnen Kompositionen sehr interessant.

Aber wie schonmal erwähnt: meine Katze frißt wirklich alles:lol: Obwohl der Ganshals war nicht so ihr Ding::bg aber dafür heute das Rindergulasch!
 

Misiu

Registriert seit
13.11.2009
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Danke Moo :-), ich fahre gleich am Mo mal in den FN um zu schaun, ob Grau vorrätig ist, falls nicht bestelle ich mal was, vielleicht nehmen es die Katzen an.

Bei 20% müsste es 40g Dosen geben. Das einzigste was ich machen könnte, wenn sie Grau annehmen, dass ich morgens 1 Dose 200g Grau auf beide Katzen aufteile und Abends eine 100g Dose Grau und eine 140 g Dose Nature.

Das wären je Katze: 150 g Grau und 70 g Nature, ist das nicht etwas zu viel Nahrung für Hauskatzen?
 

schwarz-weiß

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
669
Gefällt mir
0
Also hier bei uns im FN gibt es kein Grau, ist denen scheinbar zu hochwertig::?

So was bekomm ich nur im Futterhaus und seit kurzem im Tiergarten.

Im Fn hab ich mal ein Praktikum gemacht und wollte in dieser Zeit gern von der Filialleiterin über gesunde Katzenernährung aufgeklärt werden (das war, bevor ich dieses Forum entdeckt hab).

Auf diese Aufklärung warte ich heute noch. Das einzige, was man mir dort "beigebracht" hat, war, dass Dosenfutter nicht gut sei, weil die Katzen da ja gar nicht mehr kauen müssten, das sei ja nur Brei. Ich war damit nicht zufrieden, vor allem, weil dieses Gespräch nie stattfand (Zeugnis hab ich auch bis heute keins bekommen), hab mich dann im Internet versucht schlau zu machen, bin über's Barfen gestolpert und dann auch hier gelandet.
 

Misiu

Registriert seit
13.11.2009
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Aber das ist kein Wunder, nur Menschen, welche sich wirklich für Katzen interessieren haben mehr Ahnung von Futter, weder Verkäufer lernen alles, noch Ärzte......sie wissen nur das, was ihen Futterhersteller sagen :wink:!
 
Onkel Lou

Onkel Lou

Registriert seit
11.12.2008
Beiträge
8.038
Gefällt mir
0
Aber das ist kein Wunder, nur Menschen, welche sich wirklich für Katzen interessieren haben mehr Ahnung von Futter, weder Verkäufer lernen alles, noch Ärzte......sie wissen nur das, was ihen Futterhersteller sagen :wink:!
Ich würd dies aber nicht pauschal über einen Kamm scheren...es kommt immer drauf an wer vor einem steht in einem Futterbedarfsladen...
 

schwarz-weiß

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
669
Gefällt mir
0
Richtig, Heiner.

Einer meiner damaligen Kollegen im FN arbeitet jetzt im Tiergarten.

Er war es auch, der sich dafür eingesetzt hat, dass es dort jetzt auch die besseren Futtersorten gibt. Zumindest Grau und Macs, Bozita und noch einige andere. Wird wohl nicht der einzige gewesen sein, aber er war da sehr engagiert.
Im FN (zumindest im hiesigen) ist ihm das leider nie gelungen.

Der Franchise-Nehmer hier ist da scheinbar ziemlich resistent....:roll:

Wie auch immer, Tiergarten ist für mich sogar noch näher, und auch das Futterhaus ist nicht aus der Welt.

Ich hab also genug Auswahl!:p
 

Moo

Guest
Wenn ich Morgens 1 Dose Grau geben würde und Abends 1 Dose Almo, meint ihr, dass damit alles abgedeckt wäre? So dass ca 200g pro Katze am Tag verfüttert werden.
Nein, das wird auch nicht funktionieren. Wie Petra/Mortikater schon gesagt hat, das wären 50% unsupplementiertes Futter, das ist viel zu viel.

Von Almo nicht mehr als 200 Gramm (das entspricht etwa 20%) pro Woche, und das auch nur, wenn du nicht noch andere Ergänzungsfutter oder rohes, unsupplementiertes Fleisch dazu gibst, das müsstest du dann noch von den 200 Gramm abziehen.
Ich würde einfach einmal die Woche einen Almo-Tag einlegen, dann ist die Rechnerei nicht so schlimm :wink: Bei deiner Rechnung mit 70 Gramm Almo täglich kommst du nämlich nicht auf 20%, sondern auf fast 32%, wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe.
Oder zwei Mahlzeiten die Woche durch Almo ersetzen.
Ich persönlich würde aber Rohfleisch vorziehen, da haben sie wenigstens was zum Kauen :wink:

Verabschiede dich von den 12% Rohprotein, so viele Futter die das enthalten gibt es nicht. Versteife dich nicht auf eine Marke, das optimale Futter gibt es nämlich ebenfalls nicht. Schau, dass du abwechslungsreich fütterst.

Wenn du dich mit Internetbestellung anfreunden kannst: www.sandras-tieroase.de
Da gibt es viele gute Sorten.

Ich füttere roh, einen oder zwei Tage pro Woche gibt es Dose. Petnatur, Mac's, Grau, Tiger Cat, Ropocat Sensitive Gold, Vet-Concept, Animonda Carny, Bozita, Amadeus, Christopherus, Schmusy...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Stichworte

real natura alleinfuttermittel für katzen

,

katze seit 1 tag nicht auf klo

Seitenanfang Unten