RC

Diskutiere RC im Archiv Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo! Wollt nur mal fragen, ob der Getreide-Anteil in Royal Canin wirklich zu hoch ist? Wenn ja, denke ich das ich es mit den firstanderen...

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Wollt nur mal fragen, ob der Getreide-Anteil in Royal Canin wirklich zu hoch ist?

Wenn ja, denke ich das ich es mit den
anderen Futtersorten (Mastery, Hills, Iams) wieder ausgleiche. Es hat ja jede Futtersorte seine Vor- u. Nachteile.

Vor lauter herumsurfen über Katzenfutter hab ich langsam das Gefühl, ich werde immer verwirrter als klüger. Ich hab jedenfalls keine Probleme mit keiner meiner Futtersorten. Aber auf einer anderen Site wurde RC von einer regelrecht beschumpfen.

Tja,...die Geschmäcker, v. a. der Katzen sind einfach unterschiedlich.

Trotzdem danke für eure Antworten.

LG Alex
 
03.06.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: RC . Dort wird jeder fündig!

Tina

Gast
Hi Alex :D ,

dann will ich mal "meinen Senf" dazugeben :wink: :

Von Royal Canin habe ich selber bis vor kurzem nicht gerade sehr viel gehalten. Der Grund war, daß eine von meinen Katzen grundsätzlich mit Erbrechen auf RC reagierte, egal welche Sorte ich anbot. Im Laufe der Zeit habe ich dann immer öfter gelesen und gehört, daß viele Katzen auf RC mit Unverträglichkeiten wie z. B. Erbrechen, Durchfall, Ekzeme, Blut im Kot und sogar Darmverschluß reagieren bzw. reagiert haben sollen. Außerdem störten mich so einige Dinge in der Zusammensetzung, z. B. Rinderfett und Grieben (Schwein). Deshalb kam dieses Futter für mich bzw. meine Katzen nicht (mehr) in Frage.

Vor ein paar Monaten habe ich allerdings mal eine neue RC-Broschüre aus dem Futterhaus mitgenommen und gesehen, daß die Rezepturen komplett überarbeitet und zum positiven verändert wurden. Z. B. wurde das Rinder- durch Geflügelfett ersetzt, Grieben und Fischmehl wurden ganz aus den Rezepturen gestrichen. Die Fütterungsmengen sind z. T. etwas kleiner geworden und mit durchschnittlich 50 - 60 g/Tag/4 kg Gewicht absolut in Ordnung. Es gibt auch 2 oder 3 neue Sorten.

Da mir die neue Zusammensetzung/Fütterungsmenge sehr gut gefallen hat, habe ich Indoor, Light und Sensitive ausprobiert und siehe da - nix mehr mit Erbrechen. Alle 3 vertragen RC ganz wunderbar und Indoor und Light habe ich nun regelmäßig "im Angebot" und bin auch bisher sehr zufrieden damit. Meinen Katzen bekommt es gut und es scheint obendrein auch noch bestens zu schmecken :wink: .

Der Getreideanteil ist eigentlich nicht zu hoch, angesichts der kleinen Fütterungsmengen dürfte der Anteil an Getreide im "grünen Bereich" liegen. Die Fütterungsmenge von Nutro Choice Cat z. B. ist mit 75 g um einiges höher....

Also: Ausprobieren und wenn die Miezen es mögen und vertragen, dann ist das wunderbar.

Viele Grüße
 

skovkat

Gast
Allerdings frage ich mích bei Royal Canin immer wieder, was ich z. B. einer neun Jahre alten kastrierten, übergewichtigen Perserkatze geben soll, die Freilauf hat, wenn sie will und außerdem etwas empfindlich auf dem Magen ist und zu Schuppen neigt. Gebe ich nun Persian, Light, Sensible, Hair and Skin, Indoor, Outdoor????

Ich weiß nicht, ob die Markenvielfalt nicht eine Verar..... ung ist oder dem Verbraucher da ganz was tolles suggeriert werden soll, was in Wirklichkeit gar nicht gegeben ist.

Sind eigentlich immer noch Trockenrübenschnitzel oder so ähnlich in RC enthalten? Ich vermute nämlich ganz stark, dass die ursächlich an der häufigen Reaktion Blut im Kot beteiligt sind.
 

Tina

Gast
Hallo Skovkat,

einerseits hast Du natürlich recht, man muß wirklich schon sehr aufpassen, ob man nicht im Grunde dasselbe Futter nur unter anderer Bezeichnung kauft. Das gilt sicher für so einige Marken, insbesondere die Supermarktsorten. Aber auch Premiumsorten - oder solche, die so bezeichnet werden - wie z. B. Hill's gehören ganz sicher dazu. Man muß gerade bei Marken, die verhältnismäßig viele Sorten anbieten, vorsichtig sein und sich die Zusammensetzung und Fütterungsmenge genau ansehen.

Bei RC gibt es auch so einige verschiedene Sorten, aber es gibt auch gewisse Unterschiede, wenn man sich die Zusammensetzung der einzelnen Sorten einmal anguckt. So ist z. B. das Futter "Outdoor" für Katzen mit viele Freigang sehr energiereich, das Futter "Indoor" für (kastrierte) Wohnungskatzen bzw. Katzen mit wenig Bewegung fettreduziert, enthält dennoch genug hochwertige Proteine und einen größeren Faseranteil für die Darmtätigkeit.

Zuckerrübentrockenschnitzel sind in einigen Premiumsorten enthalten (z. B. Eukanuba), nicht nur in RC. Sie dienen als pflanzliche Rohfaser/Faserstoffe (Kohlenhydrate) und beeinflussen die Funktion des Gastrointestinaltraktes (sie dienen als Energiequelle für die "Epithelzellen", die diesen auskleiden), sie helfen bei der Stimulation der Magen-/Darmtätigkeit und fördern so die Verdauung. Außerdem können durch diesen Anteil an Kohlenhydraten Proteine als Energieträger eingespart werden und für die Geweberegeneration und das Wachstum genutzt werden. Natürlich sollte der Anteil an Kohlenhydraten nicht zu hoch sein, aber eine angemessene Menge ist auf jeden Fall in Ordnung.

An dem Anteil an diätischer und Rohfaser in RC ist eigentlich nichts auszusetzen (Rohfaser max. 4,5 %, diätische Faser - bei bestimmten Sorten - max. 11 %), sonst wären die Fütterungsmengen nicht so niedrig. Inwiefern Zuckerrübenschnitzel im Zusammenhang mit Blut im Kot stehen, weiß ich nicht, darüber habe ich bisher noch nichts gehört oder gelesen. Daß diese Symptome z. T. aufgetreten sind, habe ich aber wie gesagt auch schon mitbekommen. Bei meinen eigenen Katzen konnte ich seit den Änderungen bisher noch nichts negatives feststellen.

Viele Grüße
 

Marianne

Gast
Hallo Tina,

das Posting ist zwar nicht mehr aktuell, aber der Vollständigkeit halber:

Vor ein paar Monaten habe ich allerdings mal eine neue RC-Broschüre aus dem Futterhaus mitgenommen und gesehen, daß die Rezepturen komplett überarbeitet und zum positiven verändert wurden. Z. B. wurde das Rinder- durch Geflügelfett ersetzt, Grieben und Fischmehl wurden ganz aus den Rezepturen gestrichen. Die Fütterungsmengen sind z. T. etwas kleiner geworden und mit durchschnittlich 50 - 60 g/Tag/4 kg Gewicht absolut in Ordnung.
Dafür ist das alles jetzt offenbar in das "therapeutische" Futter gewandert?, es heißt "Sensitivity Control". Da sind Grieben drin, und man braucht 200 g pro Tag, meine verhungert damit sogar noch, die braucht deutlich mehr davon (bzw. müßte, um 300 fressen zu dürfen, 5 kg wiegen!).

Siehe auch dieser Thread:

https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=46314


Liebe Grüße

Marianne
 

fleckig2

Registriert seit
21.10.2004
Beiträge
437
Gefällt mir
0
Is ja schon eeeeeewig alt, gar nicht gemerkt *schäm*

Hallo,

da ich mich auch sehr viel mit Ernährung beschäftigt hab, will ich auch mal. Ich denke wenn man bereit ich soviel Geld (und RC ist nunmal teuer) für Katzenfutter auszugeben, kann man sehr gut weitaus hochertigeres als RC, Hills o.ä. kaufen. Dabei genügt ein Blick auf die Inhaltsangaben um sich relativ leicht entscheiden zu können. Im Folgenden mal eine Übersicht, wie ich mir die Inhaltsstoffe anschaue.

Beispiel RC Fit 32:

Geflügelmehl (besser wäre Geflügelfleischmehl u. wieviel ist drin???), Maismehl (direkt an 2. Stelle ??? D.h. einiges an Maismehl), Erbsenkleie, Geflügelfett, Reis, Mais, Maisglutenfutter(!), Geflügelleber getrocknet, Maiskleie (!), Zuckerrübentrockenschnitzel (!), Pflanzenöl, Hefe, Fischöl, Ei getrocknet, Taurin, DL-Methionin, Fucto-Oligosaccharide, Spurenelemente, Vitamine

Beispiel Hill's Feline Adult Huhn:

Huhn (mind. 44%; Huhn und Truthahn zus. 59%): Hühner- und Truthahnfleischmehl (schon besser, auch die Menge ist ausgewiesen und recht hoch), gemahlener Mais (wozu noch Mais, wenn schon Reis drin ist?), gemahlener Reis, tierische Fette, Maiskleber (!), Hühnerfleischproteinhydrolysat, Kaliumchlorid, Chokinchlorid, Vitamin E, Salz, Kalziumcarbonat, Taurin, Mineralstoff-/Vitaminmischung

Beispiel Iams Adult mit viel Huhn:

Huhn (>26%) (na ja, geht noch), Mais (an 2. Stelle?), tierisches Fett, Weizen (!), Fischmehl, getrocknete Zuckerrübenschnitzel (!), Trockenvollei, Hühnerproteinhydrolysat, Bierhefe, Kaliumchlorid, DL-Methionin, Salz

Beispiel Masery Adult Preference with DUCK (Ente)

Dehydratisiertes Fleisch (davon mindestens 13 % Ente) (geht noch, da hier bereits der Anteil an Fleisch angegeben wird, dem das Wasser entzogen wurde) und dehydratisierter Fisch (Nordseefisch), gekochtes Getreide (!), tierische Fette (Entenfett), Maisprotein, Puffbohnenschoten (!), dehydratisiertes Vollei, pflanzliche Fasern, Leinsamen, entölte Sojabohnen (wozu?), DL-Methionin, Fructooligosaccha-ride, Taurin, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Antioxidantien: EG-Zusatzstoffe.

Beispiel Felidae

Zusammensetzung: Hühnertrockenfleisch (mind. 32%) (Viel, da hier schon der Prozentsatz von Fleisch angegeben ist, dem Wasser entzogen wurde. Vgl. Masery!), Putentrockenfleisch (2. Stelle wieder Fleisch), brauner Reis (das einzige Getreide in größerer Menge und genaue Bez.), Lammtrockenfleisch (wieder Fleisch), Hühnerfett, Trockenfisch (kein Fleisch aber Fisch), Eier, gemahlene Leinsamen, gemahlene getrocknete Alfalfa-Sprossen, Sonnenblumenöl, Lezithin, Torula-Hefe, natürliche Aromastoffe (Brühe), Linolsäure, Kräuter: Rosmarin, Salbei; Amaranth, Aminosäuren: DL-Methionin, Taurin; Algen, getrocknete Cranberries, getrocknete Äpfel, Probiotische Kulturen, Enzyme, Vitamine und chelatierte Mineralien, Yucca-Extract

Darum füttere ich nur Felidae. Kein Mais, Weizen oder Soja - also keine pflanzlichen Proteine sondern gut verdauliche, tierische Eiweißquellen. Unsere Katzen sind schließlich keine Vegetarier. Außerdem ist dieses Futter für alle Katzen geeignet, auch für Kitten. Ist das Futter hochwertig braucht man nicht zig verschiedene Sorten.

Ich hoffe ich konnte es für Dich etwas nachvollziehbarer machen.
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Danke für deine Antwort, auch wenn der Beitrag schon alt ist.

Seit 2 Jahren oder so füttere ich wieder Whiskas und Kitekat.

Zum einen weil ich nicht ausschließlich Trofu füttern will (meinem Kater muss ich das aber auch noch beibringen :| ) und zum anderen hatte ich noch nie ungesündere Katzen als während der "Premiumfutter"-Zeit.
MIch konnte es letzten Endes nicht überzeugen und ich bin wieder retour...

Felidae mochten meine kaum. Geschmacklich nicht und diese "Knochenform" ist voll blöd....da hat ihnen glaub ich auch nicht gepasst. Die fallen dann auseinander und ist ihnen zu klein. Mal abgesehen davon, dass man es nur online bekommt und da ist der Versand meist recht teuer.

LG Alex
 

Silberschein

Registriert seit
06.08.2005
Beiträge
1.314
Gefällt mir
0
Gibt es von felidae auch eine weniger Kalorische Trockenfutter Art?
Ich würde es super gerne Füttern aber bei den Kalorien überlege ich es mir dann doch noch einmal.
Sivler wird bald kastriert und ist, im wahresten sinne, ein fauler sack der lieber schläft als spielt.
Auch ist er ein Wohnungskater und setzt somit ziemlich schnell an!

Würde so gerne Felidae füttern,. bisher Royal Canin, Leonardo und Nutro, wobei die letzten beiden ja okay sind;)

Hilfe!!!
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Meines Wissens nach nicht, nein.

Und richtig,...bei Felidae kommt es gern zu Überfütterung, weil es wirklich nur eine kleine Menge pro Tag benötigt.

LG Alex
 

Breeze

Registriert seit
19.06.2005
Beiträge
1.165
Gefällt mir
0
Felidae Platinum ist fettreduziert, das gibt es. Bekommst Du online!

Meine fressen RC und Nutro - das Felidae rühren sie nicht an, da nützt mir die Zusammensetzung auch nix. Und es gibt überall Dinge die man aussetzen kann. Bei Felidae finde ich es sehr schade, dass das so instabile kleine Dingelchen sind...die kann ein MC ja inhalieren (wenn er es denn wollen würde ;) ).
 

fleckig2

Registriert seit
21.10.2004
Beiträge
437
Gefällt mir
0
Felidae Platinum ist fettreduziert, das gibt es. Bekommst Du online!

Meine fressen RC und Nutro - das Felidae rühren sie nicht an, da nützt mir die Zusammensetzung auch nix. Und es gibt überall Dinge die man aussetzen kann. Bei Felidae finde ich es sehr schade, dass das so instabile kleine Dingelchen sind...die kann ein MC ja inhalieren (wenn er es denn wollen würde ;) ).
Stimmt, das Platinum gibts als fettarme Variante. Wenn Felidae o.ä. nicht gefressen wird, kann man natürlich nix machen u. bei Coonies kann ich mir schon vorstellen, dass die Häppchen nur so aufgesaugt werden. Aber ich hab zwei Burmi Kater, die sind bestimmt 1/3 eines Coonies :lol: (wenn überhaupt) , da passts. Aber Du hast völlig recht, kein Futter ist 100% perfekt.
 
Thema:

RC

Top Unten