Rat gesucht betreffend neues Zuhause

Diskutiere Rat gesucht betreffend neues Zuhause im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Foris::w Meine Bekannte hat 2 Katzen, nun ist sie mit einem Freund zusammen gezogen, der hat anfangs keine allergische Reaktion...

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris::w

Meine Bekannte hat 2 Katzen, nun ist sie mit einem Freund zusammen gezogen, der hat anfangs keine allergische Reaktion gezeigt gegen die Katzen, doch in letzer Zeit bekam er rote, aufgeschwollene Augen, Atemnot sowie Ausschlag. Sie gingen zum Arzt, mit je zwei Fellproben der Katzen und der Arzt hat bestätigt, dass ihr Freund auf eine dieser Katzen allergisch reagiert, es ist der jüngere Kater, Norweger, 1 Jahr alt. Auf
die andere, Kätzin, 8 Jahre alt, EKH reagierte er nicht allergisch.

Als sie mir das erzählt hatte, konnte ich das fast nicht glauben, kann das wirklich sein?

Ok, nun aber zur eigentlichen Sache

Sie möchte diesen Kater nun weitervermitteln, hat eine Familie mit 4 Kindern gefunden, das jüngste ist 6 Jahre alt und das älteste ist 14 Jahre alt, die Familie lebt in einem 3 stöckigen Haus, mit grosser Terrasse, wo der Kater raus könnte, sowie einem Dachboden. Der Kater dürfte sich überall aufhalten, in die Betten usw. aber er hat dort keine Zweitkatze, sondern einen Hund. Jedoch ist die Mutter der Familie immer zuhause, arbeitet nicht, also es wäre immer jemand da. Meine Bekannte war da total begeistert, ich jedoch (bin viel bei meiner Bekannten und kenne den Kater, er schmust sehr viel mit der Kätzin, ist auch sonst sehr zu ihr hingezogen, egal wohin sie geht, er geht mit) bin nicht so begeistert, weil ein Hund kein Ersatz für eine Katze ist, jedoch wäre da schon immer jemand zuhause.

Ist das schlimm für einen Kater, wenn er in einem Zuhause alleine ist, jedoch immer jemand zuhause ist?

Was meint ihr dazu, wäre das ein guter Ort für den süssen Norweger? oder soll ich ihr raten, jemanden zu suchen, der bereits ein Kätzchen hat?

Vielen Dank für eure Antworten::w
 
04.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rat gesucht betreffend neues Zuhause . Dort wird jeder fündig!

Grasbine

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
2.782
Gefällt mir
0
:cry:

Aber denkt auch an die zurückbleibende Katze :( Die ist ja dann auch allein :( Mögen die zwei sich sehr?

Ich find es so traurig, dass sie getrennt werden sollen..
 

Grasbine

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
2.782
Gefällt mir
0
Sehe grad, dass du das ja schon geschrieben hast. Die zwei mögen sich sehr. Dann finde ich es wirklich schrecklich, wenn sie getrennt werden sollen 8O Sollte man - zum Wohle der Katzen - nicht lieber nach einem Zuhause für BEIDE suchen?

Oder: Könnte der Freund nicht eine Therapie beginnen? Ich habe schon so oft von ERfolgen gelesen...
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Ich finde auch, dass man die 2 nicht trennen sollte. So ein tolles Katzenpaar findet man nicht unbedingt häufig.

Ich würde auch dazu neigen, beide abzugeben! Alles andere wäre wohl egoistisch.

Aber dennoch: Auch ein Hund kann "Freund" einer Katze sein. Unsere ehemalige Pflegekatze (und jetzt Fixkatze meiner Freundin), versteht sich super mit deren Hund. Shawnee putzt Mimi sogar! :lol:
 

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Nun ja, er beschmust die ältere Katze, von ihr geht eher weniger aus, also hatte ich den Eindruck, also sie ignoriert ihn eher, geduldig, aber es geht schon immer eher von ihm aus, also er rennt ihr hinterher, beschmust sie, putzt sie, sie wehrt sich nicht gegen ihn, lässt es sich gefallen, also es ist nicht so, dass sie ihn sucht, zu ihm geht, denke es wäre für Sie kein Problem, da sie ja bevor er kam alleine gelebt hatte, vorher Freigängerin war, doch seit meine Bekannte mit ihrem Freund zusammenzog Terassenfreigang hat.

Also es wäre eher der Kater, der etwas leiden würde, wenn er von der Kätzin weggehen müsste, da er sie schon sehr sucht und beschmust.

Ich kenne das nicht, weil ich ja 3 Kater Zuhause habe, ich kann mir es nicht so vorstellen, dass wenn man ein Einzelkaterchen hält, das glücklich werden kann, auch wenn jemand den ganzen Tag zuhause ist, oder geht das?
 

Jessi & Konrad

Registriert seit
23.03.2006
Beiträge
6.444
Gefällt mir
0
Hallo,
und was ist mit der 8 jährigen Katze ?
Soll sie dann ganz alleine bleiben ?:?
Ich würde auch, entweder beide Katzen vermitteln oder
tatsächlich versuchen die Allergie mit Tabletten in den Griff zu bekommen.
 

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Hallo,
und was ist mit der 8 jährigen Katze ?
Soll sie dann ganz alleine bleiben ?:?
Ich würde auch, entweder beide Katzen vermitteln oder
tatsächlich versuchen die Allergie mit Tabletten in den Griff zu bekommen.
Sie war vorhin schon alleine, da der Freund meiner Bekannten Schicht arbeitet und sie nur 50%, wäre die Kätzin nicht alleine, aber eben, die ist es ich gewohnt.

Ich zweifel nur etwas, ob das neue Zuhause schön genug wäre für den Kater... meine Bekannte war total begeistert, was haltet ihr davon?
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
ICh würde die Tiere entweder zu zweit abgeben (schliesslich ist deine Freundin ja auch nicht bereit, ich von ihrem Lebenspartner zu trennen, mit welchem Recht verlangt sie dies dann von ihren Tieren???), oder den LAG gegen den Norweger desensibilisideren lasen.
Letzteres ist möglich- dazu wird in einem speziellen Labor aus Haarproben des Katers eine ähnliche Injektionslung gefertigt, wie die Desensibilisierungslösungen gegen Pollen oder Hausstaub... nur halt noch spezifischer
 
Stipsie2000

Stipsie2000

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
1.089
Gefällt mir
0
Ich kann sämtliche Einwände verstehen, die zwei nicht trennen etc.

Aber ich denke, wenn der Kleine bei der neuen Familie auch raus kann, könnte das funktionieren. So kann er draußen ja auch andere Katzenfreunde finden.

Wohnungshaltung für den Knirps, wenn er alleine bleibt würde ich nicht gut finden.

Dennoch ist die Frage, ob man der neuen Familie zu einer Zweitkatze für den Süßen raten kann. Ratsam wäre es, da er ja gerne zu schmusen scheint.

?!? Schwierige Entscheidung.
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Nun ja, er beschmust die ältere Katze, von ihr geht eher weniger aus, also hatte ich den Eindruck, also sie ignoriert ihn eher, geduldig, aber es geht schon immer eher von ihm aus, also er rennt ihr hinterher, beschmust sie, putzt sie, sie wehrt sich nicht gegen ihn, lässt es sich gefallen, also es ist nicht so, dass sie ihn sucht, zu ihm geht, denke es wäre für Sie kein Problem, da sie ja bevor er kam alleine gelebt hatte, vorher Freigängerin war, doch seit meine Bekannte mit ihrem Freund zusammenzog Terassenfreigang hat.

Also es wäre eher der Kater, der etwas leiden würde, wenn er von der Kätzin weggehen müsste, da er sie schon sehr sucht und beschmust.
Sie ist eindeutig das ranghöhere Tier unter den Beiden, udn er "buhlt" um ihre Gunst ;)
das sie sich seine Putzerei gefallen lässt, zeigt, dass ER zu ihr gehört und sie ihn sehr mag...
Von Katzen, die nicht gemocht werden, läst sich keine Katze putzen ohne zumindest übelst zu meckern, sich zu wehren oder gar heftig dagegen anzukämpfen... "Sich putzen lassen" hat eine Menge mit Vertrauen zu tun....
 

Grasbine

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
2.782
Gefällt mir
0
Ich fänd es so traurig, wenn die zwei wirklich getrennt werden müssten :(

Auch wenn sie vorher Einzelkatze war und die meisten Schmuseattacken von ihm ausgehen, heißt das ja nicht, dass sie es nicht trotzdem auch irgendwie genießt.

Och mensch :(
 

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
ICh würde die Tiere entweder zu zweit abgeben (schliesslich ist deine Freundin ja auch nicht bereit, ich von ihrem Lebenspartner zu trennen, mit welchem Recht verlangt sie dies dann von ihren Tieren???), oder den LAG gegen den Norweger desensibilisideren lasen.
Letzteres ist möglich- dazu wird in einem speziellen Labor aus Haarproben des Katers eine ähnliche Injektionslung gefertigt, wie die Desensibilisierungslösungen gegen Pollen oder Hausstaub... nur halt noch spezifischer
Werde ihr das so weitergeben, vielen Dankf für diesen super Tipp::w es wäre toll wenn er dann bleiben könnte::bg
 

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Ich kann sämtliche Einwände verstehen, die zwei nicht trennen etc.

Aber ich denke, wenn der Kleine bei der neuen Familie auch raus kann, könnte das funktionieren. So kann er draußen ja auch andere Katzenfreunde finden.

Wohnungshaltung für den Knirps, wenn er alleine bleibt würde ich nicht gut finden.

Dennoch ist die Frage, ob man der neuen Familie zu einer Zweitkatze für den Süßen raten kann. Ratsam wäre es, da er ja gerne zu schmusen scheint.

?!? Schwierige Entscheidung.
Er könnte bei der neuen Familie nur auf die Terrasse, also keinen richtigen Freigang, so wie ich meine Bekannte verstanden habe...

Ach ich würde doch diesen Stinker sofort nehmen, doch 4 Kater, da würde mein Freund ausrasten:?
 

Kitty-Cat

Registriert seit
08.08.2006
Beiträge
1.876
Gefällt mir
1
Ich fänd es so traurig, wenn die zwei wirklich getrennt werden müssten :(
Das fände ich auch. Wir haben hier sehr gute Erfahrung mit Allerpet gemacht.
Einmal wöchentlich ins Fell der Katze geben und fertig. Dauert keine 5 Minuten und kostet 10€, ausreichend für etwa 8 Wochen.

Beim Putzen kommt der Speichel ins Fell und löst so die Allergie aus. Im Allerpet ist ein Stoff, der die allergieauslösenden Eiweise des Speichels der Katze zerstört.

Wenn man es ganz regelmäßig anwendet ist es sehr effektiv.

Desensibilisieren halte ich auch für eine sehr gute und vorallem auch langfristige Lösung. Allerpet tut das übrigens auch, weil es max. 95% der Eiweiße zerstört und somit immer ein paar Allergene noch "unterwegs" sind.

Was hier aber nicht mit ins Katzenhaarallergie-Bild reinpasst, ist der Ausschlag. ::?

Gerötete, geschwollene Augen und Probleme mit dem Atemwegen ja - aber Ausschlag? Wo ist der denn und wie sieht der aus?

Vlt kommt der auch woanders her.

Allergietests halte ich für wenig zuverlässig und aussagekräftig, verstehen kann ich auch nicht, dass er die Katzen erst vertragen hat und dann nicht mehr. ::?

Wenn ich von meinen 3 Allergikern hier ausgehe, merken die innerhalb von wenigen Minuten, ob sie ein Tier vertragen oder nicht. Da ist es eher andersherum gelaufen. Unseren Kater haben sie zu Anfang eher schlechter vertragen.

Bei meinen Söhnen merkt man mittlerweile gar nichts mehr und bei meinem Mann kommt hin und wieder mal ein Nieser. Das war zu Anfang schon heftiger.

Das Allerpet leistet da echt gute Dienste - ich kanns nur empfehlen.
 

Sast

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Was hier aber nicht mit ins Katzenhaarallergie-Bild reinpasst, ist der Ausschlag. ::?

Gerötete, geschwollene Augen und Probleme mit dem Atemwegen ja - aber Ausschlag? Wo ist der denn und wie sieht der aus?

Vlt kommt der auch woanders her.

Allergietests halte ich für wenig zuverlässig und aussagekräftig, verstehen kann ich auch nicht, dass er die Katzen erst vertragen hat und dann nicht mehr. ::?

Wenn ich von meinen 3 Allergikern hier ausgehe, merken die innerhalb von wenigen Minuten, ob sie ein Tier vertragen oder nicht. Da ist es eher andersherum gelaufen. Unseren Kater haben sie zu Anfang eher schlechter vertragen.

Bei meinen Söhnen merkt man mittlerweile gar nichts mehr und bei meinem Mann kommt hin und wieder mal ein Nieser. Das war zu Anfang schon heftiger.

Das Allerpet leistet da echt gute Dienste - ich kanns nur empfehlen.

Keine Ahnung wie sein Ausschlag aussieht, hab ich nicht gesehen, müsste mal meine Bekannte fragen.

Mal eine allgemeine Frage, können Katzen glücklich werden, wenn sie ohne Katzengesellschaft, jedoch in einer Familie, wo immer jemand da ist, leben? Fühlen sie sich nicht einsam?

Meine 3 wären glaub ich todtraurig und es wäre ihnen alleine sehr langweilig8)
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Mal eine allgemeine Frage, können Katzen glücklich werden, wenn sie ohne Katzengesellschaft, jedoch in einer Familie, wo immer jemand da ist, leben? Fühlen sie sich nicht einsam?

NEIN! da glaube ich nicht! ich denke, sie fühlen sich einsam....

wer mag schon als einzigen Sozialpartner mit einem Gorilla und ein paar Goldfischen zusammenleben???? So etwa muss es einer katze, die kätzische Gesellschaft gewohnt ist , ergehen, wenn sie plötzlich nur mitb einem Hund und Menschen -jedoch ohne kätzische Sozialkontakte leben soll....
 
Thema:

Rat gesucht betreffend neues Zuhause

Rat gesucht betreffend neues Zuhause - Ähnliche Themen

  • Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!

    Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!: Seit 14 Tagen mache ich Catsitting bei 2 Katzen (Katze - mindestens 14 Jahre, Kater 6 Monate) einer alten Dame. Der örtliche Tierschutzverein...
  • Hilfe u Rat gesucht, dringend, Katze säugt nicht mehr

    Hilfe u Rat gesucht, dringend, Katze säugt nicht mehr: Anruf von einer Kollegin aus einer anderen Betreuungsgruppe, die gehört hat das ich in einem Katzenforum bin. Sie hat an ihrem Haus bereits zwei...
  • Dringender Rat Gesucht!!!!

    Dringender Rat Gesucht!!!!: Hallo, ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich befinde mich in der Zwickmühle meines Lebens. Zur Vorgeschichte: Ich habe vor 3 Jahren ein...
  • Kann mir jemand einen Rat geben? In welchem Land gibt es keine Tötung von Katzen?

    Kann mir jemand einen Rat geben? In welchem Land gibt es keine Tötung von Katzen?: Kann mir jemand einen Rat geben? Gibt es hier ein Land ohne Tötungsstationen ? Hallo, ich würde gern in Urlaub fahren in ein Land wo keine...
  • Brauche dringend Rat

    Brauche dringend Rat: Ich habe ein Problem, es ist schwarz und hat 4 Pfoten. Als wir gestern Mittag zu Arbeit gefahren sind, saß am Straßenrand ein kleines Kätchen das...
  • Ähnliche Themen
  • Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!

    Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!: Seit 14 Tagen mache ich Catsitting bei 2 Katzen (Katze - mindestens 14 Jahre, Kater 6 Monate) einer alten Dame. Der örtliche Tierschutzverein...
  • Hilfe u Rat gesucht, dringend, Katze säugt nicht mehr

    Hilfe u Rat gesucht, dringend, Katze säugt nicht mehr: Anruf von einer Kollegin aus einer anderen Betreuungsgruppe, die gehört hat das ich in einem Katzenforum bin. Sie hat an ihrem Haus bereits zwei...
  • Dringender Rat Gesucht!!!!

    Dringender Rat Gesucht!!!!: Hallo, ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich befinde mich in der Zwickmühle meines Lebens. Zur Vorgeschichte: Ich habe vor 3 Jahren ein...
  • Kann mir jemand einen Rat geben? In welchem Land gibt es keine Tötung von Katzen?

    Kann mir jemand einen Rat geben? In welchem Land gibt es keine Tötung von Katzen?: Kann mir jemand einen Rat geben? Gibt es hier ein Land ohne Tötungsstationen ? Hallo, ich würde gern in Urlaub fahren in ein Land wo keine...
  • Brauche dringend Rat

    Brauche dringend Rat: Ich habe ein Problem, es ist schwarz und hat 4 Pfoten. Als wir gestern Mittag zu Arbeit gefahren sind, saß am Straßenrand ein kleines Kätchen das...
  • Top Unten