Ragdoll

Diskutiere Ragdoll im Katzenrassen Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; firstDie Ragdoll ist noch eine verhältnismäßig junge Rasse, die ihren Ursprung im amerikanischen Kalifornien der 60er Jahre hat. Ihren Namen...
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.744
Gefällt mir
11
Die Ragdoll ist noch eine verhältnismäßig junge Rasse, die ihren Ursprung im amerikanischen Kalifornien der 60er Jahre hat. Ihren Namen erhielt sie aufgrund ihrer Eigenschaft, dass sich viele Ragdolls beim auf den Arm nehmen vollkommen entspannen und sich halten lassen wie eine Stoffpuppe (engl. Ragdoll). Die Mutter der ersten Ragdolls war wahrscheinlich eine weiße Perserkatze mit dem Namen Josephine, die kurz vor ihrer Niederkunft einen Autounfall hatte.

Danach behauptete Josephines Besitzerin Anne Baker, dass die Kitten, die ihre Katze kurz darauf zur Welt brachte, vollkommen schmerzunempfindlich seien, was natürlich vollkommener Blödsinn ist. Die Ragdoll empfindet genauso Schmerzen, wie jede andere Katze auch. Leider führte diese Behauptung noch zu einer weiteren, die dieser Rasse sogar eine Zeitlang den Ruf einer Qualzucht einbrachte, und zwar in dem man ihr nachsagt, dass sie sich niemals, auch nicht in größter Bedrängnis, zur Wehr setzt. Auch hierbei handelt es sich lediglich um eine haltlose Behauptung. Tatsache ist, dass die meisten Ragdolls eine recht hohe Reizschwelle besitzen und viel mit sich machen lassen, bevor sie sich wehren, wenn sie sich jedoch bedroht oder gefährdet sehen, setzten sie wie jede andere Katze ihre gesamte Kraft, ihre Krallen und Zähne ein um sich zu verteidigen.

Vom Körperbau her gehört die Ragdoll zu den großen Katzenrassen mit einem langen muskulösen Körper und einer breiten Brust. Erwachsene Tiere aus amerikanischen Linien erreichen durchschnittlich eine Länge von gut 1 m (im gestreckten Zustand) und einem Gewicht von 7-10 kg. Der Kopf einer Ragdoll weist kräftig ausgebildete Wangen auf, die Nase ist mittellang und besitzt eine sehr leichte Einbuchtung auf dem Nasenrücken. Die Ohren sind weit auseinandergesetzt, an der Basis breit und laufen nach oben auf eine abgerundete Spitze zu. Die eindrucksvollen Augen der Ragdoll sind groß, oval und ganz leicht schräg gestellt. Die Augenfarbe reicht von einem hellen Blau, bis zu einem tiefen Bergsee-Blau Die Beine sind Mittellang und wirken stämmig, die Hinterbeine sind länger als die Vorderen. Die Pfoten sind groß und oval rund und zwischen den Zehen besitzen sie Haarbüschel, der Schwanz ist lang und buschig und läuft zur Spitze hin schmal zu. Es gibt auch britische Linien der Ragdolls, die insgesamt ein wenig kleiner und leichter bleiben und deren Körperbau ein wenig zierlicher wirkt.

Das Fell ist mittellang und seidig und bildet im Halsbereich eine deutliche Krause, die das Gesicht umrahmt. Im Bereich der Schultern ist es dagegen kürzer, während es am Rücken, am Bauch und den Flanken wieder mittellang ist. Von hinten wirkt es, als trage die Ragdoll Plunderhosen. Der Schwanz ist, wie bereits gesagt, buschig.

Es gibt drei anerkannte Zeichnungen :

Colorpoint: Gesichtsmaske (Wangen, Schnurrbartkissen, Nase, Augen und Kinn), Ohren, Füße und Schwanz in der eigentlichen Pointfarbe, ebenso müssen Nasenspiegel und Ballen die Pointfarbe aufweisen, der restliche Körper weist eine hellere Schattierung der Pointfarbe auf, mit Ausnahme von Brust und Unterseite die eine noch hellere Farbe besitzt.

Mitted: Entspricht fast der Colorpoint, mit Ausnahme von Kinn, Lätzchen, Brust und Unterseite, die weiß sind. Hier ist eine kleine weiße Flamme auf der Nase erlaubt, zudem besitzen die Vorderpfoten weiße “Handschuhe” und die Hinterbeine sind bis zum Sprunggelenk ebenso weiß. Der Nasenspiegel hat die Farbe der Points, die Pfotenballen sind rosa.

Bicolor: Entspricht der Mitted, allerdings zeichnet sich im Gesicht ein klares umgedrehtes V ab, welches im Idealfall von der Stirn ausgeht, und sich über die Nase und die Schurrbartkissen bis hin zum Kinn erstreckt. Zudem sind die Vorderbeine komplett weiß. Ansonsten darf bis zu einem gewissen Maße am Körper weiß auftreten, jedoch nicht an den Points. Pfotenballen und Nasenspiegel sind bei dieser Zeichnung rosa.

Die klassischen Ragdollfarben sind seal, chocolate, blue und lilac, wobei inzwischen weitere Farben anerkannt wurden.

Ausgewachsen ist die Ragdoll erst mit ca. 3 Jahren, bis dahin hat sie ihre endgültige Körpergröße und Felllänge erreicht. Geboren werden Ragdolls ganz in weiß, worauf sich in der nächsten Zeit erst vorsichtig die ersten Points abzeichnen, und erst nach und nach intensivieren sich die Points und auch die helleren Schattierungen der Pointfarbe intensivieren sich erst mit der Zeit.

Vom Charakter her ist die Ragdoll eine sehr soziale Katze, die ungern ohne kätzische Gefährten lebt. Sie ist vom Temperament her ruhig und gelassen, kann aber beim spielen auch recht ausgelassen und lebhaft werden, zudem bindet sie sich ihrem Menschen recht stark an und jeder Schritt des Lieblingsmenschen muss verfolgt werden. Eine ebenfalls recht schöne Eigenschaft ist die Neugier dieser Katzen, alles was mitgebracht wird, muss ausführlich untersucht werden, selbst wenn sie es sich scheinbar unbeteiligt ruhend irgendwo bequem gemacht hat, kann man sich sicher sein, dass ihren aufmerksamen Verstand nichts entgeht.

Ich selbst lebe jetzt seit über 3 Jahren mit Vertretern dieser Rasse zusammen und kann eines mit absoluter Sicherheit sagen, wenn man sein Herz einmal an diese Rasse verloren hat, bleibt man ihr ergeben. Der Blick mit dem sie einen ansieht, ist unvergleichlich, ebenso ihre vertrauensvolle offene Art, mit der sie mit Menschen und anderen Artgenossen umgeht. In meinen Augen sind sie sanfte Riesen mit einer Geduld, die zeitweise schon unwirklich erscheint (zumindest meine beiden Jungs ;) ).

Hier noch zwei Bilder:
Ishum, 3 Jahre, seal mitted, Sommerfell

/ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

Gandalf, 2 Jahre, blue bicolor (lt. Stammbaum lilac bic.) , Sommerfell

/ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

LG,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
06.07.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ragdoll . Dort wird jeder fündig!

mon_dia

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
421
Gefällt mir
0
@äffchen: sehr schön geschrieben über Raggies. Ich stimme dir zu, wenn jemand Ragdoll kennenlernt, ist man Ragdoll rettungslos verfallen. Ich selbst lebe mit 2 Ragdolls in solid. Vielleicht kommt 3.::bg Einfach perfekt sind Raggies und sagen mehr als 1000 Worte.

Es wäre schön, wenn es auch Ragdoll-Forum gäbe? :wink:

LG

mon_dia
 
Zuletzt bearbeitet:
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Heike


Das hast wirklich super geschrieben von der Ragdoll. Und nachdem nichts einfach ist im Leben
, ist es eine Tatsache gewesen, dass sich Frau Anne Baker mit allen Leuten ihrer Umgebung zerstritten hat und auch viele Gerichtsverfahren führte.

Das hatte auch die Auswirkung, dass sich eine Gruppe von Ragdoll-Züchtern von ihr abspaltete und ihre Katzenrasse "RagaMuffin" nannte.

Und alles was du über die Ragdoll geschrieben hast, trifft auch auf die RagaMuffin zu. Allerdings wird diese Rasse in sämtlichen Variationen bei Fell und Augenfarbe gezüchtet. So ist es also bei meinem LaBamba, bei LionHeart und auch beim kleinen, kohlrabenschwarzen (und grüne Augen!!!!!!!!!) Ravello, der ab Ende August die RagaCoonection verstärken wird::bg

Das war eine kleine Ergänzung zu deinem Beitrag und ich hoffe, dass du mir deswegen nicht böse bist
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
und so sieht ein Seal-Colourpoint Kater aus:


/ungültige Bilderlinks entfernt - das Moderatorenteam/

liebe Grüße von Toffee'lchen an seine "Kollegen"::bg ::w
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

mon_dia

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
421
Gefällt mir
0
@megabytia: ist Ravello ein Ragdoll in solid oder? Lass uns mal ein bild von ihm zeigen.*dackelblick*

LG

mon_dia
 
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.744
Gefällt mir
11
@ mon_dia

ach ne, ich liebe die Ragdolls aus tiefstem Herzen, aber genau so meine kleine Melange, die eine ganz normale, reinrassige österreichische Bahomi (Bauernhofmieze) ist. ;-)


@ Regina

Natürlich bin ich dir nicht böse, ich wollte es nur nicht allzu lang machen, nicht daß jemand beim Lesen einschläft ;-) .

Es gibt noch vieles Interessantes über die Ragdolls und in dem Zuge auch über die Ragamuffins, so zum Beispiel, daß sich keine andere Rasse so gut in der Entwicklung anhand der Stammbäume nachzuvollziehen sind, wie diese beiden, was nicht zuletzt dem Ehepaar Dayson zu verdanken ist, die hierfür eine riesige Datenbank angelegt haben. Auch ist die Ragdoll die einzige Katzenrasse, deren Namen ein eingetragenes Warenzeichen ist(läuft aber meines Wissens in der nächsten Zeit aus).

Was mich erschreckt hat, ist die Tatsache, daß Anne Baker tatsächlich die Kitten auf Pflastersteine geworfen hat um zu beweisen, daß die Rasse absolut schmerzunempfindlich ist :evil: . Ich habe auch nicht geschrieben, daß ich die Ragdoll aufgrund ihrer hohen Toleranzgrenze für keine Katze halte, die in einen Haushalt mit Kleinkindern gehört, die noch nicht wissen, was einem Tier Schmerzen bereitet, weil es eben schon einiges erfordert, bis sie andere in ihre Schranken weist.

Du siehst, ich hätte noch eine ganze Zeitlang schreiben können :lol:. Aber ich finde es schöner, wenn sich dann noch andere mit bestimmten Informationen dazutun ;-)

LG,
 

azrael

Gast
Hallo

Kann diesen Berichten nur voll zustimmen. Wir waren schon vom Wesen unseres Siamkaters Ramses angetan. Er hat das Wesen einer Ragdoll.
Azrael ist ein Ragdoll und hat das Wesen eines Siamesen :lol:.

Aber die Ragdolls sind eine wunderbare Rasse. Nur muß man sich im Klaren sein, dass diese Rasse sehr menschenbezogen ist. Unsere Jungs sind ganz auf uns fixiert. Azrael besonders. Er brauch immer jemanden, mit dem er quasseln kann. Diese Rasse wäre in meinen Augen sehr Arm, wenn sie Alleine gehalten würde. Und wenn sie außerdem noch die meiste Zeit des Tages keinen Menschen um sich hätte.

Was mir auch aufgefallen ist, das die Birmas auch so ein soziales Wesen haben.
Ich kann ja nur über die Siamesen und die Ragdolls was sagen. Aber so hat jede Katze ihre Eigenarten.

Gruss Bernd
 
Nickybär

Nickybär

Registriert seit
05.03.2004
Beiträge
1.501
Gefällt mir
0
Hallo liebe Heike
Du hast die Ragdolls einfach wunderbar beschrieben; dem gibt es nichts hinzuzufügen, aber besonders das:
, zudem bindet sie sich ihrem Menschen recht stark an und jeder Schritt des Lieblingsmenschen muss verfolgt werden.

manchmal glaube ich, ich wohne mit einem Hund zusammen :lol: Diese Eigenschaft hatte ich bis jetzt noch nie bei einer Katze, und das sind immerhin schon einige gewesen. :wink: Aber eine wundervolle ::l ::l ::l
Hier mein Lexy, ein blue colorpoint Kater

/ungültige Bilderlinks entfernt - das Moderatorenteam/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Hallo zusammen


hier also: LaBamba of First Europe, Point /ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

und sein Bruder LionHeart: /ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

Und das ist der Neuzugang: Ravello, black, ein Halbbruder der beiden: /ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

Er bekommt grüne Augen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.744
Gefällt mir
11
Danke, daß ihr noch so schöne Bilder von euren Schätzen dazugesetzt habt ::l ::l ::l .

Man sollte noch dazu sagen, das die RagaMuffin und die Ragdoll zwar, wie Regina schon geschrieben hat, den gleichen Ursprung haben und sich auch bis auf die Farbzeichnungen gleichen, jedoch hat die RagaMuffin inzwischen auch in Europa ihre Anerkennung als eigenständige Rasse erhalten.


@ Regina

Ravello ist ja ein entzückendes kleines Kerlchen ::l . Ich hoffe, du setzt noch ein Bild von ihm dazu, wenn seine grüne Augen richtig ausgeprägt sind, ich bin mir ganz sicher, daß das phantastisch aussehen muß!


LG,
 
Zuletzt bearbeitet:

mon_dia

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
421
Gefällt mir
0
Mein heißgeliebter Ragdollkater Happy Huutsch war bei mir mehr als 4 Monate gewesen, bevor er in den Regenbogen gegangen ist. Für mich war es sehr schwerer Verlust. Wegen ihm hatte ich die Abschlussprüfung sausen lassen. Er war richtig wie ein Hund. Das fällt mir bis heute sehr schwer über ihn zu erzählen. In meinem Herzen lebt er noch weiter.

/ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

mon_dia

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
421
Gefällt mir
0
Das sind RAGDOLLS in solid. Rechter Kater ist mein Liebling. Linker Kater ist mein Süßer's Liebling. Beide sínd im Wesen wie Ragdolls

/ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mayomi

Gast
Hallo,
ich kann mich nur anschließen, Ragdolls sind ganz zauberhafte Wesen.

Ich teile mein Dasein mit einer Ragdoll in blue mitted (Mayomi, kurz Mao) und einer in lilac colourpoint (Layla-Lu, kurz Lu). Meine beiden Mädchen habe ich nun seit 12 Jahren, und es sind nicht nur wunderschöne, ausgeglichene und unvergleichlich liebe Katzen, sondern auch robust und kerngesund.

Gleichzeitig möchte ich mich vorstellen, ich habe dieses Forum erst kürzlich entdeckt und empfinde es sehr positiv und auch mit genügend Sachkenntnis erstellt, was man leider nicht überall findet. Ich selbst bin auch als Katzenpsychologin tätig (wenn auch derzeit nicht hauptberuflich)

[EDIT: Seit 01.01.2006 bin ich vollberuflich Katzenpsychologin und habe das Studium/Abschlussdiplom mit Auszeichnung bestanden.)

und beschäftige mich, eigentlich seit ich lesen kann, mit Katzen, Tierverhalten und Tiermedizin, aber auch mit Haustierhaltung allgemein.

Werde mich hier erstmal weiter in Ruhe umsehen und hoffentlich mal den einen oder anderen hilfreichen Beitrag beisteuern können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nickybär

Nickybär

Registriert seit
05.03.2004
Beiträge
1.501
Gefällt mir
0
Hallo Mayomi ::w

Ich möchte dich sehr herzlich in diesem Forum willkommen heißen - aber Vielleicht könntest du dich unter "Stammtisch / Vorstellung " nochmals "Offiziell" vorstellen - vielleicht mit Fotos von deinen süßesn Radgoll *neugierigbin*

Ja, und du musst wissen, hier in diesem Forum ist man Fotosüchtig

Ganz liebe Grüße von Gaby - ebenfall einer Ragdollsüchtigen :lol: :lol:
 

Mayomi

Gast
Hallo nochmal,

ich wollte jetzt nicht extra ein neues Thema aufmachen, aber meine Frage, wie alt sind die ältesten Euch bekannten Ragdolls?

Auf einigen US-Websites werden Ragdolls als sehr langlebig (20 Jahre und älter) beschrieben, was mir aber etwas spanisch vorkommt. Wie bei Hunden müssten ja die großen, schweren Rassen eher schneller altern.

Die Züchterin meiner beiden sagte mir, dass ihre Ragdolls (US-stämmig) im Durchschnitt 12-13 Jahre alt werden, die Älteste sei jetzt 15 und immer noch rüstig. Die Eltern und Geschwister meiner beiden sind aber längst verstorben, alle so mit 11 bis 13, fast alle an normaler Altersschwäche ohne vorherige Krankheiten.

Meine beiden sind ja jetzt 12, die zierliche Layla zeigt trotz fabelhaftem Äußeren seit ca. 3 Monaten die ersten dezenten Alterserscheinungen, während die kräftige Mao immer noch rumspringt wie ein Welpe.

Wie sieht es bei Euch aus, kennt Ihr alte Ragdolls? Würde mich sehr interessieren...
 

Frechdachx

Registriert seit
05.03.2005
Beiträge
417
Gefällt mir
0
Auch ich bin seit einiger Zeit den Ragdolls verfallen und seit Samstag bin ich Sklavin einer Ragdoll geworden.....:-)

Sie ist furchtbar neugierig, will überall dabeisein, sehr lernfähig, ein Temperamentsbündel und einfach zum verlieben....aber so sind alle Ragdolls. Zumindest die, die ich bis jetzt kennenlernen durfte.

Grüßle
Susi
 

Magic

Registriert seit
07.07.2004
Beiträge
341
Gefällt mir
0
::l ::l ::l Huhu,

wie ich dir, Heike, ja schon öfter geschrieben habe, bin ich den Ragdolls auch verfallen - und jetzt diese wunderbaren Bilder wieder *schwärm*. Bitte mehr davon!!!
Ich finde, es ist eine wunderschöne Rasse, und dann dieser Charakter. Ich habe zwei FWW-Mietzen und Sammy ähnelt vom Charakter her einer Ragdoll, wenn ich eure Beschreibungen so durchlese.
 
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.744
Gefällt mir
11
@ Mayomi

die älteste Ragdoll, die ich persönlich kennengelernt habe, war Gandalfs Mutter, die war schon 9 Jahre alt, als er zur Welt kam (allerdings war ein ein Ausrutscher, der gar nicht da sein sollte, weil sie eigentlich kastriert wurde, wobei aber anscheinend etwas von den Eierstöcken zurückblieb und da die Gebärmutter nicht mitentfernt wurde, gab es dann halt plötzich nach den Ausbüchsen des Katers plötzlich meinen kleinen Zauberer und seine 2 Geschwister ::? ). Wie es Pepina inzwischen geht, weiß ich leider nicht, da der Kontakt abgebrochen ist.


@ Frechdachx

das klingt so ganz nach Gandalf und Ishum, die sind heute noch genauso :lol: . Ich habe in den Rassebeschreibungen früher imer gelesen, daß die Rasse ein wenig lethargisch wäre, aber das ist etwas, was ich nun so gar nicht unterschreiben kann. Meine Jungs spielen hier häufiger am Tag einmal Fell-Blitze und jagen in atemberaubendem Tempo durch die Wohnung. :lol:


@ Magic

vielleicht gibt es ja jemanden, der vielleicht noch Bilder von Katzen in den neueren Farben hat. Oder aber doch, ein Kittenbild von Gandalf mit seinem Kumpelchen Pippin am Tag seines Einzuges. Pippin war ein Katerchen in seal-colorpoint. Aber wenn man das Bild mit einem neueren Bild vergleicht, kann man sehen, wie sich die Pointfarbe bis zum erwachsenen-Alter hin intensiviert, wenn man Gandalf damals mit heute vergleicht.

/ungültigen Bilderlink entfernt - das Moderatorenteam/

LG,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mayomi

Gast
Ihr habt ja alle ganz zauberhafte Schätzchen!

Oh ja, der Ragdoll-Charakter ist einzigartig.
Super neugierig, menschenfixiert (kleben immer an der Ferse, machen alles mit, sitzen beim Essen wie kleine Zwerge mit am Tisch), hundeartig (apportieren Bälle bis zum Gehtnichtmehr, gehorchen und kommen sofort auf Pfiff oder Ruf, meine Lu gibt sogar Pfötchen und macht artig "sitz"), ausgeglichen, gelassen, immer lieb und fröhlich (habe nur einmal einen Kratzer abbekommen, als Lu beim Springen über die Couchlehne abgerutscht und versehentlich auf meiner Hand gelandet ist - aber nie gekratzt worden, im Gegensatz zum einen Tierarzt, der sie viel zu hart am Bauch gedrückt hat, ääätsch), dann noch sehr humorvoll (Mao hat ein echtes Lachgesicht und kugelte sich früher vor Freude, wenn sie beim Verstecken-und-Erschrecken-Spiel wieder mal führte) und absolut kuschelig (lebendiges Wärmfläschchen).

Man kommt von dieser Rasse wirklich schwer wieder weg, obwohl ich alle Katzen liebe. Ragdolls sind einfach besonders süß und niemals zickig oder unausgeglichen.

Werde demnächst auch ein paar Fotos reinstellen, plaziere sie gerade auf eine andere HP.
 

Mayomi

Gast
Ragdoll-Bilder

So, hier nun die versprochenen Fotos.

Leider gehört Layla-Lu (hell, lilac-point) seit letzten Donnerstag zu den Sternenkatzen. :cry:

Trotzdem bleibt sie unvergessen und ist hier mit ihrer besten Freundin Mao (dunkler, blue-mitted) zu sehen. Zum Laden bitte Anklicken.

/ungültige Bilderlinks entfernt - das Moderatorenteam/

Weitere Bilder von Lu sind noch in der Rubrik "Abschied" zu sehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Thema:

Ragdoll

Ragdoll - Ähnliche Themen

  • Kann man eine Russisch Blau mit einer Ragdoll oder Birma zusammenführen?

    Kann man eine Russisch Blau mit einer Ragdoll oder Birma zusammenführen?: Hallo, wir sind eine fünf-köpfige Familie und haben vor zwei Katzen zu adoptieren aber von unterschiedlichen Rassen. Der Grund ist der, dass mein...
  • Ragdoll abgeschafft?

    Ragdoll abgeschafft?: Tag Auf der Suche nach Tragzeitentabellen, kam ich auch nach www.mandys-ragdoll.de/ und bei "Geschichte der Ragdoll" steht unter Jahr 2014, daß...
  • Ragdoll

    Ragdoll: Hallo, wer von Euch hat alles Ragdolls?????? Wie alt sind eure Schmusebärn????? Welche Krankheiten haben oder hatten sie????? Gruss Ulli::w
  • Züchter gesucht BKH und Ragdoll

    Züchter gesucht BKH und Ragdoll: Hallo! eine Freundin von mir möchte gerne Rassekitten, nichts vom Tierschutz, und Kitten sollen es sein. britisch Kurzhaar oder Ragdoll schwebt...
  • Zeigt und alle eure Ragdolls

    Zeigt und alle eure Ragdolls: So jetzt möchte ich einfach auch mal einen Beitrag eröffnen mit dem Titel: Zeigt uns allen eure Ragdolls,es können von mir auch Mixe sein,die...
  • Ähnliche Themen
  • Kann man eine Russisch Blau mit einer Ragdoll oder Birma zusammenführen?

    Kann man eine Russisch Blau mit einer Ragdoll oder Birma zusammenführen?: Hallo, wir sind eine fünf-köpfige Familie und haben vor zwei Katzen zu adoptieren aber von unterschiedlichen Rassen. Der Grund ist der, dass mein...
  • Ragdoll abgeschafft?

    Ragdoll abgeschafft?: Tag Auf der Suche nach Tragzeitentabellen, kam ich auch nach www.mandys-ragdoll.de/ und bei "Geschichte der Ragdoll" steht unter Jahr 2014, daß...
  • Ragdoll

    Ragdoll: Hallo, wer von Euch hat alles Ragdolls?????? Wie alt sind eure Schmusebärn????? Welche Krankheiten haben oder hatten sie????? Gruss Ulli::w
  • Züchter gesucht BKH und Ragdoll

    Züchter gesucht BKH und Ragdoll: Hallo! eine Freundin von mir möchte gerne Rassekitten, nichts vom Tierschutz, und Kitten sollen es sein. britisch Kurzhaar oder Ragdoll schwebt...
  • Zeigt und alle eure Ragdolls

    Zeigt und alle eure Ragdolls: So jetzt möchte ich einfach auch mal einen Beitrag eröffnen mit dem Titel: Zeigt uns allen eure Ragdolls,es können von mir auch Mixe sein,die...
  • Schlagworte

    ragdoll qualzucht

    ,

    mit ragdoll spazieren gehen

    ,

    ragdoll ali v kaltensondheim

    ,
    ragdoll empfindlicher magen
    , mid high white ragdoll, welche point zeichnung bei ragdoll ist am schönsten, , namen weisse katze, ragdoll winterfell, kalimba's diva la douce, was kostet durchschnittlich ragdoll, der pate 2 ragdoll, belinda pamela de masoue bleu, eipis edelle, ragdoll eifersucht
    Top Unten