Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

Diskutiere Ragdoll Freigang Balkon NERVT! im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns...

puffyx

Registriert seit
10.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns das diese Rasse eine reine Wohnungskatze ist. PFFFF!
Der Balkon, der als Freigang dient, befindet sich bei unserem Schlafzimmer. Im Winter haben wir die Katzen nicht rausgelassen, da sich die
Mimi einmal erkältet hat und nun will meine Frau die Katzen bei kalter Temperatur nicht mehr rauslassen. Das war für die Katzen auch kein Problem, da sie nach einer Zeit keine Anstalten mehr gemacht haben rausgehen zu wollen.
Da in dieser Woche die Temperaturen relativ warm waren, haben wir die Katzen am Nachmittag das erste mal wieder auf den Balkon gelassen. Das Problem ist, die beiden Strolche wollen nicht unter Tags raus, sondern mitten in der Nacht oder sehr früh am Morgen.
Jetzt haben sie mitgekriegt das sie wieder raus können.
Da wir keine Katzenklappe haben, sitzen die beiden nun vor der Balkontür und maunzen das sie rauswollen. Oder sie hängen sich mit Ihren Krallen an das Holz der Balkontüre und das mitten in der Nacht, was natürlich ultimativ nervig ist.

Meine Frau meint, dass wir die Katzen gar nicht mehr herauslassen sollten, in der Hoffnung das sich der Drang der Katzen rausgehen zu wollen, wieder legt. Meiner Meinung nach sollten die Katzen, zumindest im Sommer, raus können.
 
24.02.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ragdoll Freigang Balkon NERVT! . Dort wird jeder fündig!
Razielle

Razielle

Registriert seit
27.02.2020
Beiträge
21
Gefällt mir
11
Ich würde einen Glaser antreten lassen, Katzenklappe rein, fertig. Natürlich müsst ihr die Scheibe bei Auszug ersetzen, macht deswegen keinen Sinn wenn ihr mittelfristig einen Umzug plant. Ja, das kostet Geld. Die Schonung eurer Nerven ist dagegen unbezahlbar. Katzen die einen Drang nach draußen haben und es kennen geben sich schwer bis nicht wieder ohne frische Luft zufrieden. Wenn ihr Pech habt kommt zum Geschrei noch Stresspinkeln. Versaute Einrichtung ersetzen ist auch teuer :wink:
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.782
Gefällt mir
4.432
Da wir keine Katzenklappe haben, sitzen die beiden nun vor der Balkontür und maunzen das sie rauswollen. Oder sie hängen sich mit Ihren Krallen an das Holz der Balkontüre und das mitten in der Nacht, was natürlich ultimativ nervig ist.
Wir hatten bisher auch keine Möglichkeit für unsere Katzen einen Freigang oder Balkon anzubieten, sie waren es also auch nicht gewöhnt und haben auch nie "Frischluft eingefordert".
Allerdings haben wir inzwischen gelernt, das Katzen sich ganz schnell an etwas, das ihnen gefällt , gewöhnen und dann auch manche mehr, andere weniger, einfordern ..... meist durch lautes miauen, oder kratzen.

Bei uns läuft es inzwischen ähnlich ab, wie bei euch .... wir haben im Spätherbst endlich einen "Katzenknast" also ein balkonähnliches Katzengehege angebaut, wir wohnen im Hochparterre und haben daher keinen Balkon. Der Ausgang ist bisher auch noch unsere Terassentür, die wir immer als "Diener" öffnen müssen, oder halt bei dem schönen Wetter jetzt einen Spalt mit Türstopper dazwischen stundenlang auf lassen müssen.

Wir haben 4 Katzen, davon sind 2 Katzenmädchen erst ca. 3 Jahre alt und noch 2 Senior-Kater zwischen ca. 14 und 18 Jahre alt.
Davon macht ausgerechnet unser ältester Opi-Kater vorwiegend am späten Abend, oder auch in der Nacht, lautes Geschrei, das er dann unbedingt raus möchte.
Er hat dabei noch solch eine laute durchdringend krächzende Stimme, das man das auch noch im weit entfernten Schlafzimmer hört ..... er plärrt dann so lange, das man genervt nach gibt.
Dann dreht er aber meist nur eine kurze Runde, beobachtet, ob sich etwas spannendes bewegt und kommt dann befriedigt wieder rein.
Da wir meist spät schlafen gehen, haben wir dann den Rest der Nacht Ruhe.
Der 2. Kater nimmt alles so gelassen, wie es ihm gerade ermöglicht ist und geht halt dann, wenn die Tür auf ist, oder er legt sich drinnen hin.

Die Katzenmädchen miauen so leise und zart, zeigen damit zwar an, das und wann sie raus möchten, aber sie drängeln nur dezent und man hört sie nicht im Schlafzimmer.

Ich kann also gut nachempfinden, wie nervig es ist, wenn der "Ausgang" ausgerechnet vom Schlafzimmer aus ist.

Wir konnten das "Problem" weitgehend dadurch lösen, das wir einen breiten dicken Sessel direkt in die Türnische stellen, wenn da keiner mehr raus soll .... unsere haben sich damit abgefunden und Opi Paulchen kommt jetzt nicht mehr direkt an die Scheibe um zu sehen, was ihn da locken könnte.
Da wir weit genug von der Tür entfernt schlafen, lassen wir es erstmal dabei.

Für euch ist das vermutlich keine passende Lösung ...... da fällt mir nur dazu ein, das ich vielleicht einen großen Paravent kaufen würde, der breit und hoch genug ist, das die Katzen nicht mehr direkt an die Tür kommen können und die "Verlockung " des Ausgang nicht mehr sehen.... am Tage kann man dann solch ein Teil gut zusammen klappen und zur Seite stellen, die gibt es unter 100 Euro für Outdoor, oder auch für innen..... gib einfach mal bei Google Paravent ein, da siehst du die unterschiedlichsten Modelle.
Ich bin sicher, das sich auch deine Katzen dann bald an den "Ausgang zur hellen Tageszeit" gewöhnen und umstellen werden .... Katzen sind sehr lernfähig und begreifen meist schnell, das kostet nur eine kurze Zeit Geduld und gute Nerven.

Eine andere Lösung wäre es, wenn ihr die Scheibe der Balkontür auswechseln würdet und gegen eine neue Glasscheibe mit eingebauter Katzenklappe austauschen würdet ..... die Klappe gibt es auch mit einer Sperrfunktion, das man im Winter auch so einstellen kann, das kein Ausgang möglich ist.

Dazu können dir sicher noch andere User mehr sagen, ich selbst weiß nur, das es das gibt, habe aber selbst keine Erfahrungen damit.
Falls ihr in einer Mietwohnung wohnt, dann kann beim Auszug dann die Scheibe wieder zurück ausgetauscht werden.

Wenn ihr Eigentümer seid, dann gibt es auch die Lösung, das in die vorhandene Tür ein Ausschnitt mit Katzenklappe eingesetzt wird, die ein Fachmann dann einbauen sollte.

Bei uns ist im Moment auch so richtig schönes Frühlingswetter ...... dabei macht es unwahrscheinlich viel Spaß zu beobachten, wie jetzt oft alle 4 Katzen total begeistert vom draußen herum rennen, klettern und alles zu beobachten sind.
Wir haben festgestellt, das wir unseren Katzen keine größere Freude machen konnten, als diesen "Katzenknast" für sie zu bauen ...... wenn sie dann wieder rein kommen, schlafen meist erstmal alle total entspannt und zu frieden.
Ich würde daher alles versuchen, damit ihr sie umgewöhnt und die Frischluft ihnen bieten könnt.

Vielleicht hilft dir ja von den Vorschlägen etwas, das für euch und die Katzen eine Lösung sein kann und ihr trotzdem in der Nacht eure Ruhe bekommt.

LG Waltraud
 
Rose28

Rose28

Registriert seit
19.06.2019
Beiträge
263
Gefällt mir
115
Wir haben auch 2 Ragdolls Damen und einen Birma Kater. Und ein gesichertes Freigehege. Es ist für die Katzen schon toll wenn sie raus können. Habt ihr einen Überdachten Balkon? Ihr könntet auch eure Kaklos auf den Balkon stellen unter einen Tisch das hatten wir auch.
Dann natürlich eine Katzenklappe ein bauen. So richt nichts mehr in der Wohnung.

Katzen sind zufrieden dass sie rein und raus können wie sie möchten.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
Katzenklappe ist der beste Weg! Je nach Balkontür kann man auch mit neuem Glas + Panel arbeiten, was etwas preiswerter ist, und die alte Glasscheibe aufheben für den Auszug.
Für kühlere Tage könnt ihr eine Kuschelbox auf den Balkon stellen: einfach preiswerte, große Plastikbox im Baumarkt kaufen, Eingang und eventuell Fenster aussägen und mit warmer Fleecedecke auslegen. Falls der Balkon überdacht ist, reicht sogar ein Karton.

Katzen sind dämmerungsaktiv, daher ist ihre bevorzugte Zeit draußen der frühe Morgen oder der späte Abend.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.185
Gefällt mir
1.257
Wie kompliziert und wie teuer es ist in eine Glasscheibe eine Katzenklappe einzubauen und ob es überhaupt möglich ist weiß ich nicht.
Als wir vor dem Problem standen, hat unser Fensterbauer in unserem (Wohn-)Keller das Fenster geteilt. In einem Viertel der Fensterfläche hat er ein Kunststoffteil eingesetzt in dem (unten) eine Katzenklappe eingebaut wurde, darüber ein kleineres Fenster. Das große Fenster rechts daneben kann man öffnen. Die Stufen hat mein Mann angebracht, damit die Katzen nach oben und in den Garten gelangen können.
 

Anhänge

Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.881
Gefällt mir
972
Man kann eine Scheibe auch unterteilen, d. h. es wird eine etwas kleinere Scheibe eingesetzt und ergänzt mir einer sog. Sandwich-Platte aus Kunststoff. Verbunden werden die beiden Teile mit einer Aluschiene und in die Sandwichplatte kann man dann die Katzenklappe einbauen.

Das ist relativ unproblematisch und auch so sehr teuer. Vor allem kann man bei späterem Auszug problemlos die alte Scheibe wieder einsetzen.

So etwa sieht das aus:

 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
IMG_20200316_161934.jpg So sieht es dann mit der Sandwichplatte aus (die Aluschiene ist bei uns passend zu den Alurahmen). Die alte Scheibe haben wir aufgehoben.
 

puffyx

Registriert seit
10.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Danke erstmal, für die vielen Antworten. Wir leben in einer Doppelhaushälfte die uns auch gehört. Ich werd meiner Frau den Vorschlag mit der Katzenklappe unterbreiten. Lasst Ihr eure Katzen den bei jeder Temperatur raus?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.782
Gefällt mir
4.432
Lasst Ihr eure Katzen den bei jeder Temperatur raus?
Du meinst aber doch jetzt keinen direkten Freigang, sondern den Balkon?

wir haben "normale" Hauskatzen, also Katzen mit nicht so extrem viel Fell, die keinen Freigang haben und daher viel mehr in der Wohnung sind, als wenn sie sonst durch die Gegend stromern könnten.
Dadurch haben sie auch nicht solch dicke Unterwolle und ich habe festgestellt, das sie bei eisigem Wind, oder Minustemperaturen und Regenwetter viel schneller von selbst wieder die warme Wohnung bevorzugen und auch von alleine wieder rein kommen.

Unsere gehen inzwischen bei ungemütlichen Wetter trotzdem gerne raus ins Gehege, aber eigentlich immer nur gucken, etwas die Nase in den Wind halten und schnuppern, oder kurz die Vögel beobachten ...... aber dann kommt selbst Emma von alleine wieder rein.
Ihr erster Platz ist dann innen auf der warmen Marmor-Fensterbank, die "wie ein heißer Stein" die gespeicherte Wärme vom darunter liegenden Heizkörper ausstrahlt ..... dann werden sogar die Pfoten noch vorne runter hängen gelassen, das die dann direkte Heizungswärme abbekommen.

Das zeigt, das Katzen selbst recht gut empfinden, wann es für sie draußen zu kalt wird und wann sie besser wieder in die Wärme kommen ..... sofern sie selbst darüber entscheiden können.
Da wir bisher ja auch noch keine Katzenklappe eingebaut haben, darf ich auch immer Türöffner spielen und daher kontrolliere ich natürlich auch die Dauer für den Durchgang ...... unsere Katzen lasse ich daher nur am Tage tatsächlich raus...... am späten Abend dann nur ganz kurz, da kommen alle auf Zuruf von alleine wieder rein.

Katzen sind "Gewohnheitstiere", daher können sie schnell lernen, was die "Regel" ist ...... wenn man sie am Tage zu bestimmten Zeiten raus lässt und sie sich dann genug beschäftigt oder abgelenkt haben, dann sind sie fast alle auch am Abend zufrieden, wenn sie liegen können und ihre Ruhe haben ..... unsere schlafen dann die ganze Nacht durch, ohne zu randalieren.
Das bedeutet aber einige Tage, oder Wochen, Geduld und regelmäßige Abläufe und Konsequenz, nicht nach zu geben, wenn sie in der Nacht raus wollen.

Ich werde aber auch demnächst, wenn wir vielleicht tatsächlich noch eine Katzenklappe eingebaut haben, nur solch ein Modell einbauen lassen, bei dem man schnell und problemlos die Klappe so einstellen kann, das sie entweder automatisch ab bestimmten Uhrzeiten, oder auch manuell eingestellt, nicht mehr raus können, aber jederzeit rein kommen können.
Und ab "Schlafen gehen Zeit" bleibt dann die Klappe zu ...... .

Allerdings würde ich den Balkon auch so gestalten und einrichten, das beide Katzen jederzeit einen warmen und geschützten Platz haben, damit sie nicht zu sehr auskühlen, denn auf dem Balkon fehlt ja genügend Platz für Bewegungen, die sie sonst vom Kreislauf warm halten könnten.

Wir haben daher bereits schon jetzt die Sitzbretter und Ausguckplätze auch für den Winter ausgestattet und daher auf diese Plätze auf das Holz noch zusätzlich dicke Korkplatten gelegt, das wurde bereits im Winter bevorzugt, denn es wärmt noch viel besser als nur Holz .... so wie auch in einer geschützten Holzkiste innen alles mit Langfloor-Teppichboden ausgelegt ist .https://rawchanger.com/products/warmebett-fur-katzen?variant=36979145932952 ..... da gibt es die verschiedensten Varianten im Internet.
Dafür wäre auch für "Hardcore-Frischluft-Katzen" ein gut isoliertes Katzenhäuschen mit selbstwärmenden Liegedecke eine gute Lösung ....
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.782
Gefällt mir
4.432
Hier mal eine Doku was ich mit der Schutzhütte z.B. meine .....



IMG_5697.JPGIMG_5708.JPG

Und hier mal die Korkbeschichtung .... die ist übrigens lose verlegt und nur fixiert, damit sie bei starkem Regen, oder wie neulich bei Schneetreiben, dann rein geholt werden kann, um zu trocknen....

IMG_5541.JPG

IMG_5837.JPG

..... hier wärmt sich Emma dann schnell die kalten Füße .....


IMG_5546.JPG




 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.150
Gefällt mir
1.741
In jungen Jahren haben meine beiden Katzen gerne im Schnee gespielt. Später war ihnen die warme Stube lieber. Mein Freigänger war da ganz anders, der war zu jeder Jahreszeit draußen unterwegs. Also oft nur eine Frage der Gewohnheit. Ich kenne Ragdolls, die draußen unterwegs sind und das auch im Winter. So manche Rassekatze ist gut für den Winter gerüstet und keines falls nur ein Stubentiger. Ragdoll Steckbrief | Mein Haustier
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
Wenn die Katzen eine Katzenklappe haben, könnt ihr sie schon das ganze Jahr raus lassen. Wenn es ihnen zu kalt ist, kommen sie von selber wieder rein:giggle:
Und ansonsten, wie Waltraud und ich beide oben schon aufgeführt haben, am besten eine kleine warme Box/Hütte oä. Erkälten tun sich Katzenn hauptsächlich, wenn sie richtig nass werden oder stundenlang auf kaltem Boden liegen - und beidem kann man vorbeugen.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.185
Gefällt mir
1.257
Meine Katzen gehen auch fast bei jedem Wetter raus, nur Regen mögen sie nicht.
Im Garten haben wir eine Hundehütte, in der sie manchmal sind wenn das Wetter ungemütlich ist.
 

Anhänge

Rose28

Rose28

Registriert seit
19.06.2019
Beiträge
263
Gefällt mir
115
Ich hatte früher eine Schutzhütte für Katzen aufgestellt. Habe es aber wieder entfernt.
Manchmal hatte ich eine Katzen tagelang nicht mehr gesehen. Weil sie immer in die Hütte ging und nur tagsüber wenn ich weg war rein kam zum Fressen. Fazit die Katze war verletzt und ich hatte es tagelang im Winter nicht bemerkt.
Manche Katzen neigen dazu dann ständig draußen zu bleiben. Mäusekadaver in der Schutzhütte liegen zu lassen... ect.


Das möchte ich nicht. Deshalb haben meine Katzen draußen nichts, auch kein Dach. So bleiben sie bei schlechtem Wetter nicht lange draußen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
Ich hatte früher eine Schutzhütte für Katzen aufgestellt. Habe es aber wieder entfernt.
Manchmal hatte ich eine Katzen tagelang nicht mehr gesehen.
Der Fragesteller spricht von einem BALKON bei Hauskatzen:wink: Die Katzen können also nicht tagelang verschwinden, von daher ist auf dem Balkon so eine Box/Hütte etwas ganz anderes.

Ich habe echte Freigänger, die durchaus mal tagelang wegbleiben - ganz ohne Schutzhütte. Denn auch in der freien Natur findet die Katze genügend kuschelige Verstecke.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.185
Gefällt mir
1.257
Ich habe echte Freigänger, die durchaus mal tagelang wegbleiben
Hoffentlich wohnst du auf dem Land, hier in der Stadt kann man Katzen nicht als Freigänger herum laufen lassen. Das ist unmöglich!!
An unserem Grundstück fahren ständig Autos vorbei, deshalb haben wir einen katzensicheren Garten und eine Hundehütte. Manchmal sitzt eine meiner Katzen in der Hütte und schaut in die Ferne, meist zum Nachbargarten, in dem ein Dackel wohnt :giggle:
Natürlich können sie jederzeit ins Haus, aber sie sitzen auch gerne mal im Garten und schauen dem Regen zu, ohne nass zu werden.

Achja, als ich noch wildlebende Katzen versorgte (Katzenschutzarbeit) habe ich dort (ich fütterte am Rand eines Wäldchens und in der Nähe einer Fabrik), habe ich dort ebenfalls eine Hundehütte aufgestellt. Der Gedanke dass die Katzen dort eine trockene Unterkunft haben, gefiel mir einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

Ragdoll Freigang Balkon NERVT! - Ähnliche Themen

  • Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?

    Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?: Hallo Ihr Lieben, ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich habe 3 Katzen, 2 davon sind Wohnungskatzen und die 3. (Luna) ist eine Freigängerin. Sie...
  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff

    Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff: Hallo liebe Netzkatzen, wir haben aktuell 3 Katzen. 2 davon sind jetzt 1 Jahr und dürfen so langsam raus, die 3. ist bereits seit 1 Jahr draußen...
  • Ähnliche Themen
  • Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?

    Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?: Hallo Ihr Lieben, ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich habe 3 Katzen, 2 davon sind Wohnungskatzen und die 3. (Luna) ist eine Freigängerin. Sie...
  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff

    Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff: Hallo liebe Netzkatzen, wir haben aktuell 3 Katzen. 2 davon sind jetzt 1 Jahr und dürfen so langsam raus, die 3. ist bereits seit 1 Jahr draußen...
  • Top Unten