Rätselraten: einmalige Symptome?

  • Ersteller des Themas AlterEgo
  • Erstellungsdatum

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo an alle,
ich schreib mal ins allgemeine Krankheitsforum, da die Symptome nicht eindeutig sind.

Daten: reine Wohnungskatze, 11 Jahre alt, keinerlei Vorerkrankungen

Letzten Donnerstag abend bekam ich den Schreck meines Lebens. Mein Tiger kam zum abendlichen Futter angelaufen bzw vielmehr gewankt. Er torkelte richtiggehend, so als wäre er gerade aus der Narkose erwacht. Hab ihn mir gleich geschnappt und "kontrolliert". Augen waren normal, Atmung war normal, eigentlich war alles normal, außer dass er hin- und herschwankte.

Am Freitag morgen wurde dann Blut abgenommen und eingeschickt. Dabei fiel der TÄ auf, dass seine Zunge blau wurde! Das hat sich zwar schnell wieder normalisiert aber daraufhin äußerte sie den Verdacht,
dass es ein Problem mit dem Herz sein könnte.
Das Ergebnis der Blutwerte kam dann gestern. Weiße Blutkörperchen sind leicht erhöht, hier fordert die TÄ noch zwei Werte vom Labor nach. Leberwerte top, Bauchspeicheldrüse top. Erhöht ist der Blutzuckerwert (genaue Daten kann ich nicht sagen, da ich vergessen hab, den Laborbericht mitzunehmen :wand:). Der Wert wäre allerdings nicht dramatisch und nichts, womit man gleich mit Insulin zu Leibe rücken müsste.

Nun sind die Symptome nicht wieder aufgetreten (zum Glück) aber sie meinte, falls dem so wäre, sollten wir mal in eine Tierklinik fahren und das Herz untersuchen lassen.

Nun gibts also drei Möglichkeiten:

1. Herzproblem
Gibt es da noch irgendwelche anderen Anzeichen? Weil dass was ich im Netz gelesen hab, überhaupt nicht zutrifft (schnelle Atmung usw).

2. Blutzuckerproblem
Im Nachhinein fiel mir auf: wenn die Bauspeicheldrüse in Ordnung ist, passt das denn dann überhaupt zusammen? Das Futter, was wir geben, ist sowieso getreide- und zuckerfrei, dürfte also als Auslöser eher nicht in Frage kommen.

3. Verkettung unglücklicher Umstände
Die letzten Wochen war es bei uns unglaublich heiß und zwar durchgehend. Auch nachts blieb das Thermometer immer über 28 Grad. Dann ist mein Tiger auch noch der übelste Schisser, Tierarztbesuche sind ihm ein Graus und stressen ihn furchtbar. Dann hatten wir noch eine Wartezeit von fast 2 Stunden. Und bei der Blutabnahme war die Assistentin mit ihrem Haltegriff wohl auch nicht gerade zimperlich (war leider nicht dabei). Könnte das die blau werdende Zunge erklären?

Irgendwie sind wir alle miteinander etwas ratlos. Auch wie jetzt weiter verfahren werden soll. Erste Maßnahme ist jetzt erstmal, die Leckerlies drastisch zu reduzieren, mein Tiger ist nämlich das übelste Süßmaul und schleckt gern mal am Eis... :oops:

Oder meint ihr, die Herzuntersuchung sollte ich auf jeden Fall machen lassen? Allein die Fahrzeit zur Klinik dauert eine Stunde und ich hab Angst, dass das mehr Stress verusacht als überhaupt notwendig ist.

Hat jemand schonmal ähnliche Symptome (das Wanken) ohne sonstige Begleitsymptome gehabt?
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.073
Gefällt mir
3
Hallo...::wgelb

das mit dem wanken hatte auch einer meiner Kater und zwar kurz nach einer Narkose..erst dachte ich..das sind Nachfolgen der Narkose...aber dann stellte sich heraus das er an Toxoplasmose erkrankt war.....erst zog es ihm die Hinterbeine weg..dann lief er wieder normal und später wurde es schlimmer und auch sein Köpfchen wackelte....

Das hier hab ich über blaue Zunge nachgeguckelt.....

http://www.einfachtierisch.de/katze...aue-zunge-bei-katzen-ab-zum-tierarzt-id83327/

ich denke das er sich beim Doc. auch sehr aufgeregt hat und deshalb seine Zunge blau wurde...Du schreibst ja..das es sich bald wieder normalisiert hatte....hat er beim Ta. gehechelt....

Ja..falls es wieder auftritt würde ich einen Tierkardiologen aufsuchen....
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Wanken, torkeln, blaue Zunge (= mangelnde Sauerstoffsättigung) - ich wäre da umgehend beim Kardiologen.
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Mein verstorbener, dicker Spatz Freddy hat auch mal so geschwankt. Es ist von alleine wieder weggegangen, aber wir sind trotzdem zum TA. Der TA sagte zwar, dass er Herzgeräusche hört, wollte aber nur Tabletten geben und ein paar Tage später die Zähne machen.

Ich bin dann in Eigenregie zur TK und habe ein Herz-US machen lassen, weil auch unsere TÄ im Ruhestand dazu geraten hat.

Freddy hatte einen massiven Herzfehler, eine Klappe hat nicht mehr richtig geschlossen, dadurch war die Herzkammer total vergrößert, weil das Blut nicht mehr anständig abfließen konnte. Der TA war total verwundert, dass Freddy dazu keine Atemprobleme hatte, aber die hatte er nicht.



Also, ich schließe mich an: bei uns kostet das Herz US 100,-€ und das wäre es mir Wert. Also wenn es irgendwie machbar ist würde ich es auch machen lassen.
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
OK, dann werd ich mal einen Termin vereinbaren.

Kann man die Miez dann eigentlich gleich wieder mitnehmen (also z:b. früh hin, abends holen) oder bleiben die standardmäßig über Nacht?
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Und schon wieder ich...

Gestern abend hat sie sich zweimal erbrochen (Haare und Katzengras). An sich nichts ungewöhnliches aber danach war sie total komisch. Sehr träge, wollte nichts fressen, hatte einen schnellen Puls und gezittert!? Pupillen waren normal und haben reagiert, Zunge schön rosa, Atmung normal. Nur halt dieses Zittern.

Das klingt ja irgendwie alles nach einer Unterzuckerung? ::? Zumal da wohl auch dieser unsichere Gang bzw das torkeln vom Donnerstag vorkommen können. Später war wieder alles normal, hat gefressen, geschmust usw. Toilettengang nach wie vor alles normal. (wobei ich jetzt der Meinung bin, dass sie mehr trinkt aber natürlich achte ich jetzt verstärkt auf Anzeichen).

Ich werde das heute alles mal meiner TÄ erzählen und dann mal in der Tierklinik anrufen.

Hat einer von euch eine Vermutung?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.393
Gefällt mir
13
Ort
Rheinland-Pfalz
Vermutungen nutzen hier nicht viel, da kann nur eine genaue Untersuchung Aufschluß bringen. Ob eine Unterzuckerung vorliegt kann auch nur ein Test zeigen. Ein Herzproblem würde ich auch nicht ausschließen, so könnte sie beispielsweise auch gezittert haben, weil sie die Aktion zu sehr angestrengt hat. Ob das oder etwas anderes dafür verantwortlich ist, können nur entsprechende Untersuchungen zeigen. Alles anderes ist nur ein Blick in die Kristallkugel. ::?
 

Bejo

Guest
Ich schliesse mich Rosis Worten vollumfänglich an. Und veranlasse des Zuckers wegen einen Fructosamine Test, der Glucosestest alleine ist nicht aussagekräftig genug, da er auch bei Stress erhöht ist.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Ich bin erst jetzt zum lesen gekommen ,

Unsere Mucki katte zu Beginn der 80ziger Jahre auch Plötzlich ein totales schwanken beim Gehen , damals wurde nur das Herz abgehorcht und ein Geräusch festgestellt das da nicht sein durfte, sie bekam seitdem Tabletten fürs
Herz , trotzdem passierte es immer mal wieder ...

genaue Diagnose bekam ich damals nicht U.S war kein Thema , das ist heutenicht mehr recht vorstellbar ,
Mucki wurde 15 Jahre als sie 1989 eines Tages nicht mehr Aufwachte :cry:

Ich würde dir auch empfehlen unbedingt einen Ultraschall machen lassen
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Fructosamine wurde mit getestet und wäre nur ganz leicht erhöht.

Hab mit der Tierklinik telefoniert aber kann erst am 27.08. einen Termin bekommen. Ich versuchs jetzt noch mal bei einer anderen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
In welchem PLZ Bereich wohnst Du denn?

Vielleicht hat noch jemand eine Idee wo Du hin gehen könntest.
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hab nochmal nachgeschaut, Fruktosamin ist garnicht erhöht sondern komplett innerhalb der Norm.

Hab jetzt in der Leipziger Uniklinik einen Termin am 20.08. bekommen.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Oh das ist ja schon am Montag ,das ist ja schön ::w::w
Dann drück ich die Daumen , daß es eine richtige Diagnose gibt
Und danach eine hilfreiche Behandlung ...

Ich hoffe du hälst uns auf dem Laufenden wie es ihr geht :lol:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das ist doch super. Sind ja nur noch ein paar Tage. ::w
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Ja, ich freu mich auch (insofern man da von Freude sprechen kann). Aber Klarheit ist mir echt lieber, auch wenns laut meiner TÄ noch viele andere Ursachen sein können. Aber dann kann das wenigstens ausgeschlossen werden. Die Ärztin am Telefon war auch unglaublich nett, hab mich gleich ganz wohl dabei gefühlt. Nun muss mein kleiner Schisser nur noch die Stunde Autofahrt pro Richtung ertragen :roll:
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo und entschuldigt die späte Rückmeldung.

So, ich war ja am 20.08. mit meinem Tigertier beim Kardiologen (wie das klingt :lol:). Das Personal in der Tierklinik war unglaublich fürsorglich und der Doc hat quasi jede Handlung genau erklärt. Kein Wunder dass das ganze über 1 Stunde dauern sollte.

Es wurde ein "normaler" Herzultraschall gemacht und dann noch so eine Art "Kurzzeit-EKG". Befund bei beidem: alles prima! Ich bin einerseits natürlich fast geplatzt vor Freude. Andererseits geht das Rätselraten nun quasi weiter.

Der Doc hat erstmal auch keine Theorie bzw kann es so vieles sein aber die Befunde deuten erstmal auf nichts konkretes hin. ::?

Bezüglich des Anfangsverdachts Zucker hat er sich auch geäußert, dass er nicht glaubt, dass da was geregelt werden müsste. Der Blutzucker würde auch bei Stress ansteigen (TA-Besuch) und erst der Fructose-Wert könne eine wirkliche Aussage treffen. Und der liegt komplett im Rahmen.
 

AlterEgo

Registriert seit
05.10.2017
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Dem Tiger geht es super, die Symptome sind seitdem nicht mehr aufgetreten. Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass jetzt wo es nicht mehr so heiß ist, er wieder aktiver ist.

Ähm, Farbdoppler? Also es wurde viele Bilder in Schwarz-weiß und einige in bunt gemacht :lol:
 

Ähnliche Themen


Stichworte

netzkatzen katzenforum

Seitenanfang Unten