Rätselhafte Bisse ???

  • Ersteller des Themas dooly
  • Erstellungsdatum

dooly

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Hallo an alle,
also ich rätsel nun schon seit 2 Wochen herum und komme nur auf die Diagnose Fuchsbiss.

Habe vor einem Jahr einen kleinen Findling ( 2,5 kg, wbl. ) aufgenommen. Sie hatte ein ca.
1 cm großes und ca. 2 cm tiefes Loch am rechten Oberschenkel, sowie einen lahmen Schwanz.
Damals vermutete ich, mein großer Kater hätte die Kleine maltretiert.

Nun ein Jahr später finde ich die fast gleiche Katze ( 2,5 kg ) aber männlich, am Wegesrand mit ganz genau derselben Verletzung. Ein ca. 1 cm großes Loch am rechten Oberschenkel und lahmer Schwanz.

Habt Ihr eine Ahnung, was das sein könnte ???????????

Ich habe auf einen Fuchsbiss getippt, da das Fang- und Fluchtverhalten der Tiere ja immer dasselbe ist. Nur ist die Verletzung eben wirklich zentimetergenau, das verwirrt mich dann schon etwas.

Liebe Grüße
dooly
 
22.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.624
Gefällt mir
77
Vll. Schussverletzung von einem Luftgewehr?
Oder aber Marder - damit prügeln sich meine auch gelegentlich - aber da müßten eigentlich noch mehr Bißspuren zu sehen sein :?
 

Utschi

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
1.040
Gefällt mir
0
Ich denke auch das nur ein Biß etwas wenig ist. Selbst ein Hund paßt nicht zur Verletzung.

Ich hab keine Ahnung was das sein könnte.

LG Utschi
 

dooly

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Danke für die schnellen Antworten.

Das verwundert mich eben auch. 2 x genau dieselbe Verletzung. Ein Loch 1 cm und Schwanz lahm.

Komisch.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.624
Gefällt mir
77
Hab schon öfters gehört, dass manchmal mit Luftgewehren auf Katzen geschossen wird - daher der Verdacht bei der beschriebenen Verletzung :?
 

dooly

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Aha, Luftgewehr !
Ich dachte immer, daß ein Luftgewehr eine größere Verletzung verursacht.

Danke für den Tipp.

Und ich hatte meinen großen Kater damals in Verdacht. Habe ihm aber als Entschuldigung eine extra Portion Futter gegeben ( auch wenn er ja gar nicht weiss worum es geht, egal ) .

Liebe Grüße
dooly
 

dooly

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Müsste denn nicht bei einer Schussverletzung irgendwelche Munition in der Wunde sein ??
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Hm...ich würde das vom Tierarzt beschauen lassen, insofern möglich. Ich dachte zugegeben auch sofort an eine Schussverletzung.
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Einer meiner Sternenkater hatte auch eine Schußverletzung, am nahen Bach schoß man auf Ratten.

Die Wunde eiterte, wurde behandelt (ausschließlich mit Calendula), ich nähte Beinlinge aus Jeansstoff und weichem Leder, die Wunde heilte allmählich.

Es wurde einwandfrei als Einschußloch diagnostiziert, kein Ausschuß zu sehen und doch war keine Kugel im Bein.

Zugvogel
 

dooly

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Also mit der zweiten gehe ich nicht zum TA, denn der wusste bei der ersten auch nicht woher es kam.
Gab mir Amoxillin,...... fertig.

Schuss, Fuchs, oder was auch immer. Das Seltsame ist einfach, das dieses Loch bei beiden Katzen genau an derselben Stelle ist. Nicht zwei Zentimeter höher, oder so, sondern ganz genau.

Aber ich beschäftige mich mal mit der Schusstheorie.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

fuchsbiss katze

,

Top Unten