Profender Spot on - Achtung!!!!

Diskutiere Profender Spot on - Achtung!!!! im Darmparasiten - Würmer Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, habe heute zum ersten Mal Profender Spot on benutzt und möchte meine Erfahrung schildern! Bei Leo hat soweit alles super geklappt!!! Hab...

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Hallo,
habe heute zum ersten Mal Profender Spot on benutzt und möchte meine Erfahrung schildern!

Bei Leo hat soweit alles super geklappt!!! Hab ihm ein bisschen Trockenfutter hingelegt damit er brav sitzen bleibt und das ging wunderbar!

Dann habe ich Pearl gemacht! :(
Sie war ein bisschen unruhig...hab es aber dennoch geschafft! Spon on soll zwischen die Schulterblätter getropft werden damit die Katzen sich das nicht ablecken können!

OK so weit so gut! Dann ging Pearly nach einer halben Stunde zu Leo und nimmt diesen merkwürdigen Geruch auf...Pearl hat natürlich instinktiv geleckt und der Horror ging
los!!!!
Die leckte sich wie verrückt, machte merkwürdige Geräusche und fing an zu sabbern! Sie hatte Schaum vorm Maul, so viel das es sogar runter tropfte!!! Mir stieg die Panik hoch das ich nicht mehr wusste wo oben und unten ist!

Aber es geht noch weiter! Ich schnell den TA angerufen, es können allergische Rektionen auftreten wenn die Katzen sich das Zeug ablecken und es kommt zu Speichelbildung! (Speichelbildung??? Ich dachte das Pearl ertrinkt!!!!)

Nun merkte Pearly das sie das Zeug selbst auf sich sitzen hat und leckte weiter!!!! Das war nicht mehr zu verantworten und ich habe einen nassen Waschlappen genommen und die Katze fleißig gewaschen!!!!

Dazu muss ich sagen, das ich das Spot on besser hätte plazieren können, habe nicht ganz die Mitte der Schulterblätter erwischt...aber fast, habe es vielleicht 1cm weiter hinten sitzen und das durch so minimale Abweichungen solche Folgen entstehen!

Kann nur raten dieses Zeug zu benutzen wenn eure Katzen nicht ganz so beweglich sind und sauber wie meine Pearl.
Bei leo klappt das super, der lässt sich lieber putzen von Pearl und zu viel Bewegung um sich auch den Rücken zu putzen..och nö, das lässt er dann auch lieber Pearl erledigen! ;-)

Ich bin immer noch entsetzt von den Eindrücken und zitter wie verrückt! Den kompletten Geruch konnte ich von Pearl nicht abwaschen, sie schüttelt sich immer noch!!!



Aber eine offnen Frage bleibt! Ich habe meine Katzen das letzte mal vor ca. 1 jahr entwurmt! Ich möchte so selten wie möglich entwurmen, da ihr Imunsystem als Kitten stark belastet war.
Sind beides reine Wohnungskatzen! Hatte allerdings wurmverdacht, daher habe ich lieber entwurmt!
Wie lange sollte ich bei Pearl warten bis ich mit einer neuer Wurmkur komme???::?
 
14.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Profender Spot on - Achtung!!!! . Dort wird jeder fündig!

Don

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
720
Gefällt mir
0
Soweit ich weiß, reagieren Katzen, wenn sie das Wurmmittel ablecken, mit Sabbern und Schäumen, weil es bitter und unappettitlich schmeckt - und das mit Absicht, damit sie sie sich nicht abschlecken.

Beim Auftragen muss man darauf achten, das Spot On so zu platzieren, dass sie möglichst nicht herankommen. Bei unserem Teddy ging das auch mal etwas daneben, nachdem er sich am Profender versuchte, sabberte er auch eine Runde. Das ist aber eine normale Reaktion auf bitteren Geschmack, die wir später auch bei einigen Giardienmedikamenten beobachten konnten/ mussten.

Unser Tierarzt meinte, dass man den Sabberanfall beobachten soll, aber erst tätig werden muss, wenn die Katze nicht aufhört. Aber ich kann Dich verstehen, wir waren damals auch beunruhigt...

Grüße,

Don ;)

P.S.: Zum Entwurmungsintervall gibt es sehr unterschiedliche Ansichten, das hängt auch mit dem Alter der Katze zusammen. Bei älteren Wohnungskatzen würde ich etwa alle 1-2 Jahre entwurmen, sofern man keinen Wurmbefall entdeckt. An Deiner Stelle würde ich mich aber mit dem TA abstimmen.
 

Ulrich

Gast
Hallo Sunrise85,

keine Panik, alle Spot-ons beinhalten Bitterstoffe, die schmecken so schrecklich, dass die Katzen mit einem starken Speichelfluss reagieren. Das soll sogar so sein, damit der im Mund befindliche Medikamententeil ausgespült wird. Das, was verschluckt wird ist durch den Speichel stark verdünnt und sollte eigentlich nicht schaden.

Du solltest die Wurmkur neu auftragen, versuche etwas höher Richtung Kopf aufzutragen, mach einen Scheitel und trage die Medi möglichst tief auf die Haut, dann den Scheitel wieder schließen.
 

stanglady

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
2.209
Gefällt mir
0
Hallo Nathalie ::w

Deine Zwei sind ja reine Wohnungstiger, da hast Du kein Problem, eine Kotprobe zu kriegen und sie dem TA zur Untersuchung zu bringen. Dann kannst Du entwurmen, wenns wirklich nötig ist und schonst die Katzen.

Bei meiner Grossen, die seit bald sieben Jahren fleissig draussen Mäuse fängt, war der Griff zur Tablette erst zwei Mal nötig (ich bleib bei Milbemax, die kann ich ihr in einem Häppchen Rindfleisch unterjubeln)

Liebe Grüsse
Bri
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Also Pearl hat nicht aufgehört zu sabbern und auch nicht aufgehört das weiter abzulecken also musste ich sie waschen!
Jetzt leckt sie immer noch und reißt den Mund auf, aber das sabbern ist weg!
Also bei pearl werde ich das wiederholen müssen, dann aber mit einer tablette!!!!!

Greif ich Pearls imunsystem zu doll an wenn ich nächste woche gleich die tablette hinterher schiebe?
Oder soll ich erstmal einen monat warten!

Ich war geschockt! Sowas muss einem doch vorher erzählt werden!!!!! :evil:
Ich dachte ich verlier sie, ihr tropfte der schaum aus dem Mund!
ich dachte sie hätte tollwut! Ich bin immer noch ganz aufgebracht!!!! :cry:
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Erfahrungsbericht!

So mein Resultat zu Profender Spot on:
Absoluter Flop!
Es stinkt bestialisch, ich habe es heute morgen angewendet und Leo´s Rücken und Nacken ist immer noch nass, 8 Stunden lang Kuschelverbot, für die Katzen ist der Geruch auch nicht toll (Pearl geht Leo nun aus dem Weg) und es kann Allergische Reaktionen ausführen!

Ich habe wie vorgesehen einen Scheitel gezogen und das Spot on aufgetragen! Es ist aber viel zu viel Flüssigkeit, wo soll die übrall hin! Daher ist sein Nacken und Rücken immer noch ganz nass!!!

Tja und Pearl meidet Leo nun und der weiß gar nicht was los ist!

8 Stunden darf nicht gekuschelt werden, bis die Flüssigkeit getrocknet ist. 8 Stunden sind um und es ist immer noch!

Tja und ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, meine Katzen putzen sich aber wie verrückt und wenn man nicht direkt lecken kann, dann wird die Pfote eben zu Hilfe genommen!

Ich kann es nicht weiter empfehlen und bleibe bei tabletten, die sind mit einem Haps weg und es gibt keinerlei Einschränkungen!

Vielleicht hilft mein Erfahrungsbericht dem einen oder anderen weiter!

Nathalie
 

KFME

Registriert seit
31.03.2007
Beiträge
862
Gefällt mir
0
Ich habe es bisher bei 6 Katzen erfolgreich angewandt und das zweimal (bei 3en nur einmal und bei 3en zweimal).
Allesamt haben es super vertragen, das Fell war nach kürzester Zeit wieder trocken nur ein wenig "staubig".
 

Pelzi

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
635
Gefällt mir
0
Bei uns wird schon seit Jahren total problemlos damit entwurmt. Das einzige was bleibt, wenn das Zeug getrocknet ist, ist ein staubiges und etwas klebriges Fell. Läßt sich aber mit dem Kamm problemlos wieder auskämmen.

Vertragen habe es die Katzen bisher ohne irgendwelche offensichtliche Probleme, auch wenn mal eine bei der anderen das Fell geputzt hatte.

Für mich muß ich sagen, ist es die einfachste Art die Katzen zu entwurmen, Tabletten geht bei uns überhaupt nicht.

Schade, daß es bei Pearl nicht geklappt hat damit.
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Ich will damit auch nicht sagen das das Zeug total doof ist! Habe bisher aber nur positives gelesen und wollte nun nur einmal auch die andere Perspektive präsentieren!

Bei uns geht tablette eindeutig am besten! :wink:
 

kerstin.purzel

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
536
Gefällt mir
0
Bei sichtlichem Wurmbefall gebe ich auch Profender, da der Gang zum TA für meinen Kater nur Stress bedeutet.

Anwendung war einfach. Um 9.00 Uhr habe ich es ihm ins Genick und Abends war es trocken nur etwas staubig. Die ersten paar Stunden hatte er einen Juckreiz an der Stelle.

Ich kann es nur empfehlen, entwurme aber auch NICHT auf Verdacht. Doch meist sehe ich nach gut 2-3 Monaten weiße Glieder am Po hängen. Er ist Freigänger und Mäuse- sowie Vogelfänger :wink:
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.108
Gefällt mir
55
Huhu,
die Anwendung von Profender hat bei uns gut geklappt, und ich denke, die Wirkung war auch da. Daß die Katzen das nicht ablecken sollen und daß sie davon speicheln, steht ja drauf, das war also keine Reaktion, die nicht zu erwarten wäre. Aber - Snorre hat nun eine haarlose Stelle dort, wo ich den SpotOn aufgetragen habe, die auch jetzt, nach über 1/2 Jahr, noch sichtbar ist. Und ich weiß noch von einem weiteren Fall, wo es zu Haarausfall gekommen ist an dieser Stelle.
Und darum gibt es hier nur noch Entwurmungstabletten!
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Hallo Öhrchen,
das ist ja interessant... eine kahle Stelle...allergische Reaktionen etc.
Ne ne , bei uns gibt es das nicht mehr!

Bei mir stand übrigens nichts auf der Packung. Ich habe nur diese Tube in einer silbernen Alu-Verpackung bekommen! ::?

Wie auch immer, bei einigen Katzen mag es helfen...ich bin absolut negativ überrascht!
 
Sporsel

Sporsel

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
So, gestern haben wir also auch dieses Zeug ausprobiert.
Denn die Woche geht es zum Impfen und da wollte ich vorher lieber entwurmen. Letztes Jahr hatten wir noch Milbemax.
Bei Lenny kein Problem: Schnäuzchen auf, Tablette rein, Schnäuzchen zu und nen Moment warten.
Für Lisa war das allerdings der absolute Horror. Erst haben wir versucht die Tablette irgendwie drunter zu mogeln... keine Chance. Also auch: Katze geschnappt, Schnäuzchen auf ... sie hat geheult, geschrieen und mir erstmal auf die Hose gepinkelt ... Tablette rein, Schnäuzchen zu ... Lisa hat um sich geschlagen, gewinselt. Resultat: wir waren zerkratzt, Katze total panisch und hatte 1 Woche lang Durchfall. Aber Tablette drin.

Nun wählten wir wegen Lisa für dieses Jahr eben die "sanfte" Methode.

Lenny: Auftragen ohne Probleme. Dann fing er plötzlich an sich panisch zu kratzen, rannte wie von der Tarantel gestochen durch die Wohnung und ehe ich es verhindern konnte, war er irgendwie an das Mittel gekommen und begann zu speicheln und entsetzlich zu würgen. Es war furchtbar!! Er hat gezittert, die Augen standen extrem weit raus und er sah aus wie tollwütig.
Also hab ich das Zeug mit nem Waschlappen abgewaschen und das Schnäuzchen ausgespült. Hab dann erstmal den TA angerufen und er hat mich versucht zu beruhigen.

Lisa: Auftragen kein Problem. Kein Gekratze, kein Rumgerenne, kein ablecken und daher auch kein speicheln. ABER: heute ist sie an der Stelle fast kahl!!!!!

:cry:

Fazit: Profender nie wieder!!!!!!!!! :evil:
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
So, gestern haben wir also auch dieses Zeug ausprobiert.
Denn die Woche geht es zum Impfen und da wollte ich vorher lieber entwurmen. Letztes Jahr hatten wir noch Milbemax.
Bei Lenny kein Problem: Schnäuzchen auf, Tablette rein, Schnäuzchen zu und nen Moment warten.
Für Lisa war das allerdings der absolute Horror. Erst haben wir versucht die Tablette irgendwie drunter zu mogeln... keine Chance. Also auch: Katze geschnappt, Schnäuzchen auf ... sie hat geheult, geschrieen und mir erstmal auf die Hose gepinkelt ... Tablette rein, Schnäuzchen zu ... Lisa hat um sich geschlagen, gewinselt. Resultat: wir waren zerkratzt, Katze total panisch und hatte 1 Woche lang Durchfall. Aber Tablette drin.

Nun wählten wir wegen Lisa für dieses Jahr eben die "sanfte" Methode.

Lenny: Auftragen ohne Probleme. Dann fing er plötzlich an sich panisch zu kratzen, rannte wie von der Tarantel gestochen durch die Wohnung und ehe ich es verhindern konnte, war er irgendwie an das Mittel gekommen und begann zu speicheln und entsetzlich zu würgen. Es war furchtbar!! Er hat gezittert, die Augen standen extrem weit raus und er sah aus wie tollwütig.
Also hab ich das Zeug mit nem Waschlappen abgewaschen und das Schnäuzchen ausgespült. Hab dann erstmal den TA angerufen und er hat mich versucht zu beruhigen.

Lisa: Auftragen kein Problem. Kein Gekratze, kein Rumgerenne, kein ablecken und daher auch kein speicheln. ABER: heute ist sie an der Stelle fast kahl!!!!!

:cry:

Fazit: Profender nie wieder!!!!!!!!! :evil:
Anja, ich finde das ganz ganz schrecklich!
Die armen Mäuse!
Wie kann man nur ein Zeug mit solchen Nebenwirkungen auf den Markt bringen????

Dann muss Lisa eben in den sauren Apfel beißen. Anders geht es nicht. es sei denn, du lässt sie beim TA per Spritze entwurmen.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.108
Gefällt mir
55
Vielleicht sollte man das dem Hersteller mal mitteilen.
 

Son of Sam

Registriert seit
29.06.2006
Beiträge
684
Gefällt mir
0
Frontline ist auch nicht besser. Habe unseren Sam vor ca. 3 Monaten entfloht, seitdem dort kahle Stelle. Ich hoffe das sie bald mal zuwächst... Nie wieder so ein Zeug!
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Wie kann man nur ein Zeug mit solchen Nebenwirkungen auf den Markt bringen????
Vielleicht sollte man das dem Hersteller mal mitteilen.
Hallo zusammen,
dem Hersteller ist dies bereits bekannt und auf den entsprechenden Beipackzetteln wird darüber so oder ähnlich informiert:

Das Tierarzneimittel schmeckt bitter und das Ablecken der Applikationsstelle unmittelbar nach Auftragen der Lösung kann gelegentlich Speicheln verursachen. Dies ist kein Zeichen einer Vergiftung und klingt nach kurzer Zeit ohne Behandlung wieder ab. Das korrekte Auftragen erschwert ein Ablecken der Applikationsstelle.
Sollten Sie andere Nebenwirkungen feststellen, informieren Sie bitte Ihren Tierarzt.


Im übrigen wundert es mich immer wieder das in Foren von Nebenwirkungen berichtet wird aber nie geschrieben wird, das der behandelne TA eine Meldungen über "unerwünschte Wirkungen von Tierarzneimitteln" beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin abgegeben hat.

Grundsätzlich sollte jeder der "Nebenwirkungen" feststellt seinen TA drängen eine solche Meldung abzugeben. Behörden und Wissenschaft können nur reagieren, wenn gesicherte Daten über Art und Häufigkeit unerwünschter Arzneimittelwirkungen vorhanden sind.

Auch als Tierhalter kann man eine unerwünschte Arzneimittelwirkung melden. Unter der Mailadresse [email protected] kann der entsprechende Meldebogen anfordert werden.
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,
dem Hersteller ist dies bereits bekannt und auf den entsprechenden Beipackzetteln wird darüber so oder ähnlich informiert:

Das Tierarzneimittel schmeckt bitter und das Ablecken der Applikationsstelle unmittelbar nach Auftragen der Lösung kann gelegentlich Speicheln verursachen. Dies ist kein Zeichen einer Vergiftung und klingt nach kurzer Zeit ohne Behandlung wieder ab. Das korrekte Auftragen erschwert ein Ablecken der Applikationsstelle.
Sollten Sie andere Nebenwirkungen feststellen, informieren Sie bitte Ihren Tierarzt.

Im übrigen wundert es mich immer wieder das in Foren von Nebenwirkungen berichtet wird aber nie geschrieben wird, das der behandelne TA eine Meldungen über "unerwünschte Wirkungen von Tierarzneimitteln" beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin abgegeben hat.

Grundsätzlich sollte jeder der "Nebenwirkungen" feststellt seinen TA drängen eine solche Meldung abzugeben. Behörden und Wissenschaft können nur reagieren, wenn gesicherte Daten über Art und Häufigkeit unerwünschter Arzneimittelwirkungen vorhanden sind.

Auch als Tierhalter kann man eine unerwünschte Arzneimittelwirkung melden. Unter der Mailadresse [email protected] kann der entsprechende Meldebogen anfordert werden.
Aber das gilt doch nur für Nebenwirkungen, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, oder?
Ich kenne die Beipackzettel nicht, weiß aber, dass das Speicheln "normal" ist.
Wie es allerdings mit den Verhaltensauffälligkeiten und dem Haarausfall aussieht, weiß ich nicht.
Ich würde auch den TA bitten, die Nebenwirkungen zu melden.
Der Meldebogen ist ja schon mal eine gute Sache.
Würde ich auf jeden Fall ausfüllen.::w
 
Thema:

Profender Spot on - Achtung!!!!

Profender Spot on - Achtung!!!! - Ähnliche Themen

  • Profender Spot-on in welcher Online-Apotheke?

    Profender Spot-on in welcher Online-Apotheke?: Hallo, ich habe ein Rezept von einer Tierklinik für Profender Spot-on bekommen, da diese das Medikament selbst nicht haben. weiß jemand, in...
  • Wo gibt es Profender Spot-on?

    Wo gibt es Profender Spot-on?: Hallo! Mein Rocky verweigert jegliche Tabletten. Habe nun gegoogelt und gegen Würmer Profender Spot-on gefunden, was aber anscheinend nirgens...
  • SCHWANGERE FRAUEN und PROFENDER (SPOT- On Entwurmung)

    SCHWANGERE FRAUEN und PROFENDER (SPOT- On Entwurmung): Gestern beim Stöbern im Web bin ich auf die verschiedensten Entwurmungsmittel gestoßen. PROFENDER, an und für sich ein sicheres SPOT ON gegen...
  • Würmer - Behandlung mit Profender Spot-on!

    Würmer - Behandlung mit Profender Spot-on!: Hallo alle zusammen, gestern haben alle meine drei Katzen eine Wurmkur bekommen, denn die beiden Kleinen haben Spulwürmer und die Große, zur...
  • Profender Spot on - Ganzer Nacken ist nass!

    Profender Spot on - Ganzer Nacken ist nass!: Als mein Kater heute Morgen rein kam habe ich in seinem schönen schwarzen Fell aus seinem Hintern ein weißes Würmchen hängen sehen (Letzte...
  • Ähnliche Themen
  • Profender Spot-on in welcher Online-Apotheke?

    Profender Spot-on in welcher Online-Apotheke?: Hallo, ich habe ein Rezept von einer Tierklinik für Profender Spot-on bekommen, da diese das Medikament selbst nicht haben. weiß jemand, in...
  • Wo gibt es Profender Spot-on?

    Wo gibt es Profender Spot-on?: Hallo! Mein Rocky verweigert jegliche Tabletten. Habe nun gegoogelt und gegen Würmer Profender Spot-on gefunden, was aber anscheinend nirgens...
  • SCHWANGERE FRAUEN und PROFENDER (SPOT- On Entwurmung)

    SCHWANGERE FRAUEN und PROFENDER (SPOT- On Entwurmung): Gestern beim Stöbern im Web bin ich auf die verschiedensten Entwurmungsmittel gestoßen. PROFENDER, an und für sich ein sicheres SPOT ON gegen...
  • Würmer - Behandlung mit Profender Spot-on!

    Würmer - Behandlung mit Profender Spot-on!: Hallo alle zusammen, gestern haben alle meine drei Katzen eine Wurmkur bekommen, denn die beiden Kleinen haben Spulwürmer und die Große, zur...
  • Profender Spot on - Ganzer Nacken ist nass!

    Profender Spot on - Ganzer Nacken ist nass!: Als mein Kater heute Morgen rein kam habe ich in seinem schönen schwarzen Fell aus seinem Hintern ein weißes Würmchen hängen sehen (Letzte...
  • Schlagworte

    profender spot on

    ,

    profender katze

    ,

    profender spot on katze

    ,
    , profender, profender für katzen, profender katzen, profender spot-on, , entwurmung katze spot on, profender spot on für katzen, katze hat spot on abgeleckt, wurmkur katze profender, katze leckt profender ab, profender spot on katzen
    Top Unten