Probleme nach Kastration!

  • Ersteller des Themas seven
  • Erstellungsdatum

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Hallo!

Mein Kater Moe (ca. 6 Monate alt) wurde am Freitag kastriert. Einen Tag danach durfte er ja auch nichts essen. Danach hat er dann auch richtig reingehauen. Aber seit 2 Tagen rührt er fast nix mehr an und das, was er frisst, erbricht er später dann
wieder. (oder er erbricht klaren Schleim)
Heute war ich dann beim TA, der ihm 2 Spritzen verpasste und er frisst jetzt auch wieder recht gut. Ich hoffe nur, dass er es bei sich behält.

Ich habe allerdings einen Bekannten getroffen, der gesagt hat, dass ihm diese Geschichte sehr bekannt vorkommt aus Erfahrung mit seiner Katze. Er fragte, ob der TA ein großes Blutbild gemacht hat und vor allem dabei den Creatinwert (ist wohl für die Niere) überprüft hat. Als ich das verneinte, sagte er, ich solle unbedingt zu einem anderen TA gehen, und das dort nachholen lassen. Er meinte, der Creatinwert wird durch jede OP durch die Narkose beeinträchtigt, und wenn der zu hoch sei, wäre absolute vorsicht angesagt.
Was sagt ihr dazu?
Soll ich jetzt mal abwarten, ob er das Futter bei sich behält, oder auf jeden Fall ein Blutbild machen lassen???

Gruß
Michael
 
24.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Ulrich

Guest
Hallo Michael,

aus welchem Grund durfte er einen Tag nach der OP nichts essen? Verstehe ich nicht. Soviel ich weiß, wird die Narkose über die Nieren ausgespült, d.h., der Kater sollte viel trinken, damit das Mittel schnell aus seinem Körper verschwindet. Das ist aber im Normalfall kein Problem.

Kann es sein, dass er sich etwas Zusätzliches eingefangen hat?
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Naja. Er durfte vor der OP nix essen. Sollte halt nüchtern sein. Das ist, denke ich, normal. Und als ich ihn abgeholt habe, sagte der TA, dass er erst am nächsten Tag wieder essen darf. Trinken dürfte er ab abends wieder.

Mag sein, dass er sich nen Magen Infekt eingefangen hat.
 

Arborea

Guest
Hallo,
ich hoffe, deinem Katerchen geht es besser?
Hat er nach der Kastra eine Antibiose erhalten? Die Probleme, die du beschreibst, kenne ich von meiner Mia im Zusammenhang mit Antibiotika. Derzeit sind Baytril und Convenia s Übeltäter ausgemacht.:? Amoxicillin verträgt sie gut.::?
Frage vielleicht mal nach.
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Hallo,
ich hoffe, deinem Katerchen geht es besser?
Hat er nach der Kastra eine Antibiose erhalten? Die Probleme, die du beschreibst, kenne ich von meiner Mia im Zusammenhang mit Antibiotika. Derzeit sind Baytril und Convenia s Übeltäter ausgemacht.:? Amoxicillin verträgt sie gut.::?
Frage vielleicht mal nach.
Wow!! Sei mir nicht böse, aber ich verstehe nur Bahnhof ::?
 

Arborea

Guest
::bg Sorry, das wollte ich nicht. Ich wollte fragen, ob dein Katerchen nach der Operation eine Spritze mit einem Antibiotikum bekommen hat. Viele Tierärzte verabreichen nach OPs oft Antibiotika, damit sich die Wunde nicht entzündet.
Meine Mia reagiert auf offenbar viele Antibiotika (darunter Baytril und Convenia) mit Apathie, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Durchfall.
Daher fragte ich, ob es möglich ist, dass es deinem Kater genauso ergeht, wie eben meiner Mia.
Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich.:oops:
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Das habe ich beim TA gar nicht gefragt, ob er Antibiotika bekommen hat. Weiss ich also nicht.
Lässt Du denn diesen Creatinin-Wert nach jeder OP (Narkose) überprüfen? Der Bekannte hat gemeint, das müsste jedes Mal gemacht werden.
 

Arborea

Guest
Bei Mia wurden die Leberwerte und der Harnstoffwert vor der Narkose überprüft. Meine Tierärztin sagte, wenn der Harnstoffwert stimmt, kann das Kreatinin nicht zu hoch sein. Ob das stimmt habe ich nicht überprüft. Es war mir wichtig, diese Werte zu kennen, weil sie vor der OP schon krank war und mit 13 nicht mehr die Jüngste ist.
Mias Werte waren aber alle in Ordnung. Einen Tag nach ihrer Zahn-OP ging es ihr gut. Dann verlor sie zunehmend den Appetit, erbrach schließlich und hat bis heute Durchfall.:?
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Da könnte es viele Gründe für geben.


Hat er Antibiotika zur Wundheilung bekommen? Vielleicht verträgt er das nicht?

Narkose-Nachwirkungen?

Vielleicht ist das Immunsystem durch die OP etwas geschwächt und er hat sich irgend einen Keim eingefangen?
 

Ähnliche Themen


Top Unten