Problem mit Katze-Verhalten

Diskutiere Problem mit Katze-Verhalten im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich an Sie mit einem großen Problem,bei dem meine Frau und ich einen Rat brauchen. Wir haben einen...

Mendez

Gast
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich an Sie mit einem großen Problem,bei dem meine Frau und ich einen Rat brauchen.
Wir haben einen Kater, 5 Jahre alt, kastriert,Freigänger. Bei uns seit er klein ist. Er ist immer der Mittelpunkt der Familie gewesen. Alles war für ihn ( aber im normalen Rahmen, ohne Übertreibungen ). Sein Umfeld ist ruhig, denn wir sind eine sehr ruhige Familie, keine Kinder.
Wir sind zwar einige Male umgezogen, der Kater akklimatisierte sich immer sehr schnell
in seiner neuen Umgebung. Zuletzt vor 1,5 Jahren umgezogen.Wir haben immer entsprechendes Umfeld für ihn gesucht, dass er sich auch wohlfühlt. Er ist ein großer Kater ( 7,5 kg) führt sehr oft Revierkämpfe mit anderen Katzen ( wir sind Stammkunden beim Tierarzt wegen seiner Wunden ) sein Leben ist aber sehr gut. Wir sagen mit meiner Frau, die meisten Kinder haben es nicht besser. Er hat ein richtig gutes Leben.

Wir verreisen auf längere Zeit sehr selten, und wenn dann ist immer jemand da, der ihn rausläßt, füttert etc. bis jetzt keine Probleme gehabt. Vor einigen Wochen sind wir von Samstag auf Sonntag weggefahren ( das machen wir 3-4 / Jahr ) und als wir wiederkamen haben wir festgestellt, dass er uns auf das Küchenblatt gepinkelt hat.
Wenn wir bis jetzt weggefahren sind , hat er immer ohne Probleme sein Katzenklo benutzt, wenn er länger im Haus bleiben mußte. Heute kommen wir von der Arbeit und finden wieder vollgepinkelten Küchentresen !!! Er war heute nur 9 Std. im Haus, dass ist seit 5 Jahren absolut normal.

Wir haben ihn uns geschnappt, ihn an seinem Urin riechen lassen und ihn einen übern Pelz gebraten ( fragen Sie nicht wie wir uns dabei gefühlt haben ).

Meine Frage an Sie ist es:

1. Was kann es sein ?
2. Was können wir machen
3. wie verhalten wir uns RICHTIG wenn er so weiter macht ? Jedesmal bestrafen ?

Ich hoffe Sie können uns einen guten Rat geben. Danke im Voraus.
 
13.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Problem mit Katze-Verhalten . Dort wird jeder fündig!

cwalana

Gast
Hallo!

Für mich klingt das so, als ob der Kater eine Blasenentzündung hat. Als erstes würde ich mit ihm zum Tierarzt fahren, um eine körperliche Ursache für die Unsauberkeit ausschließen zu lassen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass der Kater um Aufmerksamkeit bettelt oder dass sich irgendetwas verändert hat. Das kann schon passieren, wenn man eine neue Sorte Katzenstreu nimmt.

Es gibt hier im Forum eine spezielle Rubrik "Katzen-Hygiene", in der es um Probleme mit unsauberen Katzen geht. Dort gibt es eine Vielzahl von Beiträgen zu dem Thema. Lest Euch doch dort mal durch.

Viel Erfolg!!
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
ich möchte einmal etwas grundlegendes loswerden. dem tier "eins überzubraten" oder am urin riechen zu lassen ist wenig bis gar nicht effektiv, da das tier nicht versteht, warum es bestraft wird.
unmittelbar während oder ganz kurz danach würde es eine "bestrafung" mit der "tat" in zusammenhang bringen.
sie verunsichern ihr tier damit. effektive "strafmaßnahmen" wären ein "in die hände klatschen" vielleicht verbunden mit einem schärferen "nein" und/oder im höchstfall die blumenspritze.
es kann wirklich gut sein, dass das tier probleme oder schmerzen beim urinieren hat. meine katze hatte plötzlich auf mein sofa urin gelassen. anstatt sie zu bestrafen, habe ich sie, als ich sie inkognito erwischt habe, ins katzenklo gesetzt. sie sträubte sich, also ab zur tierärztin. sie hatte eine schlimme blasenetzündung. als die ausgeheilt war, hat sie nie wieder woanders ihren urin hinterlassen. sie geht ausschließlich ins katzenklo.
lassen sie ihren kater untersuchen, ob wirklich alles organische ausgeschlossen werden kann. erst dann kann man weiterüberlegen. er möchte sie nicht bestrafen, sondern ihnen zeigen, dass etwas nicht in ordnung ist. seien sie ihm bitte nicht böse deswegen!

alles gute und viel erfolg
 

Mendez

Gast
Zunächst vielen Dank für die freundlichen Antworten. Wir haben heute einen Termin beim Tierarzt um eine Entzündung auszuschließen. Wir wollten unseren Kleinen auch nicht weht tun(haben auch nicht, war nur ein Klaps), wir wußten nur nicht wie wir ihn sagen konnten dass er was falsches gemacht hat. Wir haben keine Erfahrung darin, weil bis jetzt noch nie was gewesen ist. Welche Möglichkeiten gibt es einer Katzer mitzuteilen, dass sie was falsch gemacht hat. Das mit Klatschen und laut "nein" werden wir auf jeden Fall ausprobieren.

Dank im Voraus
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
ich drücke ihnen die daumen, dass mit ihrem tier alles in ordnung ist!!
ich hätte auch nicht vermutet, dass sie ihrem tier ernsthaft schmerzen zufügen.
bei der erziehung ist der zeitpunkt der entscheidende. es ist wichtig, dass sie das tier wirklich während des unerwünschten vorgehens erwischen. da ist natürlich geduld gefragt.
effektive möglichkeiten (also bei uns klappt es mit zwei völlig verschiedenen tieren) sind so einige sachen. beide katzen haben an meinem sofa gekratzt. habe ich sie erwischt, folgte sofort ein "nein" und "in die hände klatschen". das tier ist im ersten moment erschrocken und lässt ab. nach und nach haben sie "nein" als unerwünscht gelernt. dann habe ich die katze an den kratzbaum gesetzt, um ihm zu zeigen, wo er kratzen "darf". hat es dort gekratzt, wurde gelobt.
weiterhin arbeite ich mit zeichensprache. erhobener zeigefinger heißt: mir nicht hinterherlaufen und sitzen bleiben. ich habe wohnungskatzen, die mir natürlich nicht zur tür herausfolgen sollen.
das ist ein beispiel für die positive verstärkung. hat sich die katze zufällig auf die treppe gesetzt, während ich hinauswollte, habe ich den zeigefinger erhoben und das tier gelobt! das konditionieren kann man wirklich ganz prima zur erziehung einsetzen. mittlerweile hebe ich ausschließlich den finger (ohne etwas zu sagen) und das tier weiß: abdrehen und/oder sitzen bleiben.
macht es zb. vor das katzenklo, setzen sie das tier ins katzenklo. ich lobe meine tiere zwischendurch immer, wenn sie die klos benutzen. klingt wirklich albern, aber so wissen sie: ich mache es richtig! bis auf die ausnahme mit der entzündung habe ich noch keine unangenehme überraschung erlebt.
sie können auch "fauchen". während der "tat" der katze sanft ins gesicht pusten und in die augen schauen. reaktion meiner katzen: blick nicht erwidern und hinlegen. sie sind das alphatier und das akzeptiert ihr tier. es schadet ihm sicher nicht.
tarzan musste auch schon erfahrung mit der wasserspritze machen. er ist sehr dominant und oftmals halfen o.g. erziehungsmaßnahmen nichts.
kratzte er zb. an der wohnungstür, habe ich mit sanften strahl auf seinen rücken gezielt. keine katze mag es mit wasser angespritzt zu werden (tarzan ist sonst eine wasserratte, aber das mag er nicht). das wären meine tipps. :D
es gilt immer: geduld und trotzdem liebevoll sein!! so verliert ihr tier nicht das vertrauen in sie und fühlt sich weder verstoßen noch gestresst.
es muss nur wissen: was habe ich falsch gemacht und wie ist es richtig?!
 

Kateline

Registriert seit
14.11.2003
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Hallo, ich wollte auch noch etwas zum Thema "eins überbraten" anmerken, obwohl ja schon etwas dazu gesagt wurde. Ich halte es aber für sehr wichtig:

Wenn eine Katze etwas tut, was sie nicht soll, kann man ihr das nur abgewöhnen, wenn man sie in dem Moment anmeckert, in dem sie das unerwünschte Verhalten zeigt.

Dabei wirkt aus meiner Erfahrung am Besten:

1) Die Katze "anfauchen"
-> Damit meine ich: Ein zischendes Geräusch machen und schnell auf sie zu laufen. Wenn Katzenbabys etwas machen, was sie nicht sollen, werden sie von ihrer Mutter auch angefaucht.

2) Was auch hilft (wenn die Katze z.B. was vom Tisch angeln will): Mit dem Finger einen Stupser auf die Nase geben (nicht fest). Das kennen Katzen auch, weil Katzenmütter ihre Kinder auch mit Stupsern auf die Nase zurecht weisen.

Am besten hilft wirklich, wenn man Maßnahmen verwendet, die aus der Tierwelt stammen.
Wenn man sich das überlegt, weiß man auch warum es nichts bringt, eine Katze zu schlagen. Eine Katzenmutter schlägt ihre Kinder nicht. Sie verständigt sich anders mit ihren Kindern.

------------------------

Das Wichtigste ist in meinen Augen, dass man sich immer bewußt macht, dass man mit einem Tier umgeht. Wenn eine Katze irgendwann mittags auf den Tisch pinkelt und sie abends dafür bestraft wird, dann KANN sie das gar nicht verstehen. Katzen können nicht wie Menschen denken. Sie kann nicht nachvollziehen warum sie geschlagen wird.
Alles was man damit erreicht ist, dass man das Vertrauen seiner Katze verliert !!!


Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
 
Thema:

Problem mit Katze-Verhalten

Problem mit Katze-Verhalten - Ähnliche Themen

  • Problem mit Katzen-Geschwistern...

    Problem mit Katzen-Geschwistern...: Einen wunderschönen guten Abend Zusammen! ::w Vorab möchte ich los werden, dass ich mich gerade erst in diesem Forum angemeldet habe - also bitte...
  • Problem beim Zusammenführen von Katzen

    Problem beim Zusammenführen von Katzen: Liebe Community, Ich hab vor ca. 5 Monaten einen Babykater vom Bauernhof geholt. Da er mit jetzt iwie etwas leid getan hat, da ich erst später...
  • Schnelle Hilfe :"Problem" mit anderer Katze? :(

    Schnelle Hilfe :"Problem" mit anderer Katze? :(: Hallo liebe Foris, (bitte verschiebt den Thread, falls ich hier nicht richtig sein sollte ::w ) ich wende mich heute an euch, weil ich ein...
  • Problem mit der Katze meiner Schwester

    Problem mit der Katze meiner Schwester: Hallo, ich und meine schwester haben vor 12 Jahren 2 Katzen bekommen eine ist vor 4 Jahren gestorben und jetzt fangen irgentwie die Probleme an...
  • neue katze + ein altes problem

    neue katze + ein altes problem: hallo miteinander ich habe direkt zwei fragen an euch: seit 3monaten habe ich einen kater, friedolin, der ist nun ca. ein halbes jahr alt. am...
  • Ähnliche Themen
  • Problem mit Katzen-Geschwistern...

    Problem mit Katzen-Geschwistern...: Einen wunderschönen guten Abend Zusammen! ::w Vorab möchte ich los werden, dass ich mich gerade erst in diesem Forum angemeldet habe - also bitte...
  • Problem beim Zusammenführen von Katzen

    Problem beim Zusammenführen von Katzen: Liebe Community, Ich hab vor ca. 5 Monaten einen Babykater vom Bauernhof geholt. Da er mit jetzt iwie etwas leid getan hat, da ich erst später...
  • Schnelle Hilfe :"Problem" mit anderer Katze? :(

    Schnelle Hilfe :"Problem" mit anderer Katze? :(: Hallo liebe Foris, (bitte verschiebt den Thread, falls ich hier nicht richtig sein sollte ::w ) ich wende mich heute an euch, weil ich ein...
  • Problem mit der Katze meiner Schwester

    Problem mit der Katze meiner Schwester: Hallo, ich und meine schwester haben vor 12 Jahren 2 Katzen bekommen eine ist vor 4 Jahren gestorben und jetzt fangen irgentwie die Probleme an...
  • neue katze + ein altes problem

    neue katze + ein altes problem: hallo miteinander ich habe direkt zwei fragen an euch: seit 3monaten habe ich einen kater, friedolin, der ist nun ca. ein halbes jahr alt. am...
  • Top Unten