Pro und Contra für die Haltung von Katzen

Diskutiere Pro und Contra für die Haltung von Katzen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Leute! Ich bin neu hier und ich hoffe ich habe den richtigen Unter-Ordner für diese Frage bzw. für dieses Thema gefunden. :oops: Seit...

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Hallo Leute!

Ich bin neu hier und ich hoffe ich habe den richtigen Unter-Ordner für diese Frage bzw. für dieses Thema gefunden. :oops:

Seit geraumer
Zeit überlege ich mir eine Katze zu halten. Allerdings gibt es ein kleines Problem: "mein Verlobter" :(

Bisher stimmt er dem kauf der Katze nicht zu. Ein Argument ist, dass Katzen stinken. Allerdings hat mir meine Freundin erzählt, welche 3 Katzen hat, dass dies nicht der Fall ist.

Jetzt brauche ich Argumente für eine Katze. Könnt ihr mir diese aufführen. Vielleicht auch noch interessante Katzenseiten im Netz geben? :?:

Vielen Dank im vorraus

Blizzi
 
31.07.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pro und Contra für die Haltung von Katzen . Dort wird jeder fündig!

angicoon

Gast
Hallo Blizzi,
wenn Dein Verlobter dieser Meinung ist - begruendet? - dann lasse ihn Katzenfreunde von Dir kennenlernen, wo es nicht stinkt.
Ich kenne sehr wohl auch die Reaktionen von Leuten, die zu uns auf Besuch kommen und anmerken, 'dass es bei uns nicht nach Katze stinkt'.
Katzenklohygiene gehoert also zur Katzenhaltung!!!!
Allerdings gibt es leider auch Leute (und ich spreche hier leider aus Erfahrung, die 'alles' stinkend und stoehrend empfinden - und dascscnn musst Du fuer Dich selber entscheiden, was Dir wichtiger ist....
Gruss von Angela
 

Anonymous

Gast
Hallo Blizzi
Jedes Tier bedeutet eine Veränderung im Haus/Wohnung und macht natürlich auch eine Menge Arbeit.
Wenn du die Katze in der Wohnung halten möchtest wirst du sicherlich mehr putzen müssen, als wenn sie viel Zeit draußen verbringt. Und ein Katzenklo stinkt natürlich wenn die Katze gerade mal ihr großes Geschäft verrichtet hat und es nicht eingräbt (wie mein Süßer). Genauso wie wir Menschen ja auch stinken wenn wir am WC sind. Wenn es deinen Partner stört musst du es eben gleich wegmachen.
Auch musst du damit rechnen auf der Couch und dem Teppich, ja sogar auf den Kleidern Katzenhaare vorzufinden. (Zumindest ist es bei mir so).
Man muss eben öfter saugen und mehr putzen wenn man Tiere hat.
Das sollte dein Freund auch vorher wissen und damit einverstanden sein, sonst bekommst du nur Probleme.

Mein Mann war eigentlich auch gegen eine Katze, hat aber mir zuliebe eingewilligt und hat unseren Süßen auch sehr gerne. Aber wenn es aus dem Katzenklo stinkt meckert er trotzdem.

Wenn du deine Katze nur in der Wohnung halten möchtest, solltest du auch gleich zwei nehmen, damit sie nicht einsam ist.

Viele Grüße
Karin
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten

Freut mich sehr da so schnell die Leute Antworten.

Also wir haben eine große Wohnung (90qm) und das Bad und die Toilette ist extra. Damit meine ich, dass das Katzenklo ins große Badezimmer gepackt werden würde und die Toilette, wo man doch öfterst hin geht :D ist nicht vom Katzenklo betroffen.
Das ist schon mal sehr gut.

Katzenhaare? Stört mich nicht.... Staubsaugen geht schnell, besonders da wir nur einen Teppich haben. Darunter ist Laminat. Also ist hauptsächlich fegen angesagt.

Platz für ein Kratzbaum ist auch und auch für sonstige Liegeplätze. Also haben wir eigentlich sehr gute Vorraussetzungen.

Das mit den zwei Katzen könnte sich als schwierig rausstellen. Ich weiß das zwei Katzen nicht unbedingt mehr Arbeit machen, allerdings weiß das mein Freund nicht :?
Ich dachte mir sowieso das ich eine Katze aus dem Tierheim hole. Dort hatte ich letztens eine gesehen die nur an Personen abgegeben wird, wenn sie alleine ist. Also keine weitere Katze.

Das ist übrigens noch eine weitere Frage die ich stellen möchte:

Habt ihr Erfahrungen mit Tierheimkatzen?

Gruß,

Blizzi
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Aber Hallo!! :lol: Wir haben vier Kater aus dem Tierheim bzw. Katzenschutz. Zwei ältere, die wir aus dem "Heim" haben und zwei jüngere. Eine wahre Freude, wenn man ... von den

Haaren,
den abgebrochenen Zweigen der Pflanzen im Garten,
dem Dreck aus dem Garten,
dem frühen Wecken,
den Kosten (für Futter und Doc),
den Sorgen um die Bande,
dem Schmutz auf der (cremefarbenen) Couch,
dem Gekotze auf dem Teppich,
der Zeit, die man aufwendet,
der Streu, die überall rumfliegt,
den toten Vögeln, die sie anschleppen,
den verärgerten Nachbarn

absieht.

Aber um nix in der Welt geben wir sie wieder her!!!! WEIL WIRSIE LIEBEN!!Was hätten wir auch sonst zu tun?? :wink:

Gruß
Alex

P. S. Hab' ich noch was vergessen??
 

Eve

Gast
Hallo Blizzi,

also ich find es super dass du deine Katze aus dem Tierheim holen willst. Erfahrung damit hab ich leider nicht.

Nur noch ein Punkt zu deinem Freund: ich könnte mir vorstellen, dass er schneller begeistert von einer Katze ist, wenn sie noch jung ist. Junge Katzen sind einfach süßer, putziger, lustiger, goldiger,... als ältere. Das ist einfach so, das Kindchen-Schema weckt ganz einfach Mutter-Gefühle (selbst bei Männern...).

Ich will damit keineswegs sagen, dass man ältere Katzen nicht auch einfach nur gern haben muss, geht gar nicht anders :-) , aber ich glaube wenn man einen Skeptiker überzeugen will geht das mit einer kleinen Katze einfach besser als mit einer großen.

Viel Glück!

Eve
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Tja, aber dann sollten's auch wieder ZWEI Kleine sein. Ein Kleines allein langweilt sich zu Tode. Es sei denn, es kann raus.

Gruß
Alex
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
zwei Katzen?

Zwei Katzen sehe ich als kleines Problem an.

Allerdings hab ich mir da etwas überlegt:

Meine Freundin hatte mir erzählt das ihre erste Katze die einzeln gehalten werden sollte vor langeweile "Mist" gebaut hat. Also sie hat die Tapeten beschädigt.
Wenn soetwas passiert muss mein Freund einer zweiten Katze zustimmen. Abgeben würde er ein Tier nie.... dafür ist er doch zu Tierlieb und er verurteilt auch die Menschen die die Tiere abgeben aus solchen Gründen. Da würde er eher einer zweiten Katze zustimmen.

Übrigens, bei mir würde der Gartendreck wegfallen, da wir im dritten Stock wohnen und auch keinen Garten haben (leider).

Gruß,
Blizzi
 

Karin

Gast
Eine Katze aus dem Tierheim zu holen finde ich super.
Wenn dein Freund auch mit aussucht und das Elend der Tiere dort sieht, hat er sicherlich auch von Anfang an eine gute Beziehung zum Tier. Wenn er tierliebend ist wird er sicherlich auch froh sein einer armen Katze ein schönes Zuhause bieten zu können.

Eine "erfahrene" Wohnungskatze ist da sicherlich von Vorteil, da sie nicht mehr so ungestüm ist wie eine junge und nicht so viel kaputt macht. (Blumentöpfe von der Fensterbank usw.) Ein junges Tier hat doch einen ziemlich starken Bewegungs- und Spieldrang.
 

Eve

Gast
Hi,

also zum Thema "zwei Katzen" stimme ich Alex voll zu. Bei Wohnungskatzen sollten es schon zwei sein, vor allem wenn du / ihr voll berufstätig seid. Da hält sich auch das schlechte Gewissen in Grenzen, weil man die Katze so lange allein lassen muss (bei mir ist das zumindest so), sie haben ja dann beide sich selbst zum Spielen, wenn sie wollen.

Außerdem: was machst du wenn du eine Katze hast, die keine Tapete runterreißt sondern einfach nur still vor sich hinleidet? Ich glaube nicht dass generell JEDE Wohnungskatze die sich allein fühlt, die Tapete runterreißt. Ist halt schwierig.

Gruß,

Eve
 

Eve

Gast
PS (hab ich vergessen):
außerdem geben viele Tierheime (z.B. auch das Tierheim Konstanz) Katzen generell nur im Doppelpack ab.

Eve
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Hallo Eve!

Außerdem: was machst du wenn du eine Katze hast, die keine Tapete runterreißt sondern einfach nur still vor sich hinleidet? Ich glaube nicht dass generell JEDE Wohnungskatze die sich allein fühlt, die Tapete runterreißt. Ist halt schwierig.Eve
Dazu kann ich nur sagen das es halt auch auffallen würde. Man würde sehen das es dem Tier (sag jetzt einfach mal Tier) nicht gut geht und das ist genauso wie Mist bauen.

Das würd er auch verstehen :)
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
PS (hab ich vergessen):
außerdem geben viele Tierheime (z.B. auch das Tierheim Konstanz) Katzen generell nur im Doppelpack ab.
Wir waren vor kurzem im Tierheim Essen (dort war ein Sommerfest) und dort war eine total süsser rote Kater, allerdings schon 10 Jahre ungefähr alt aber da wäre egal, und den wollten die nur als Einzeltier abgeben.
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
@Blizzi, aus eigener erfahrung kann ich immer dazu raten, als "Ersttier" ein älteres zu nehmen. Allein die Freude, zu sehen, wie es geradzu aufblüht ... unbeschreiblich. Unser zweitältester hat anderthalb Jahre "Anlauf" genommen und springt nun sogar auf den Schoß. Etwas, was wir noch vor einigen Monaten als vollkommen unmöglich ansahen. Ronny beginnt nun, seine wirkliche Persönlichkeit zu zeigen. Er ist nicht mehr das ängstliche, total verschüchterte Mäuschen (er wurde von Tierschützern aus schlechter Haltung befreit. Er mußte mit 11 anderen unkastrierten Katzen und Katern mit einem Paar in einer Zweizimmerwohnung leben), sondern hat nun soviel Vertrauen gewonnen, daß er sich anhänglich, schmusig und selbstbewußt zeigen kann.

Es war schon eine ganz nette Umstellung, als dann nacheinander die beiden jüngeren Kater einzogen. Alles, was die "Alten" schon kannten bzw. nicht mehr anstellten, mußten wir neu durchleben.

Wenn Ihr ein wirklich gutes Werk tun wollt, dann fragt im Tierheim nach dem ärmsten "Hascherl", das am längsten dort sitzt. Wir werden von unseren jedenfalls täglich auf's neue dafür belohnt. :D

Gruß
Alex
 

Angeline

Gast
Ich hab meinen Merlin auch aus dem Tierheim.
Eigentlich sind wir dort hingefahren um eine schwarze Katze für und zu suchen da mir schwarze Katzen immer schon gefallen haben.
Dort angekommen entdeckten wir dann Merlin bei einer Gruppe Katzen die sich unter ein Sofa verkrochen hatten.
Eigentlich wollte ich zuerst eine ziemlich fette Tigerkatze haben die ich im anderen Raum gesehen habe,aber als wir ihn dann gesehen haben war klar der oder keiner.
Er war zwar nicht schwarz sondern ein Tiger mit weiss,aber einfach wunderschön,aber leider sehr scheu.
Nachdem ich draussen mit meinem Freund Kriegsrat gehalten hatte und wir uns darüber einig wurden das es uns nichts ausmacht,dass es einige Zeit brauchen wird bis er Vertrauen zu uns fasst,gingen wir wieder rein und sagten dass wir ihn haben wollen.
Die Leute im Tierheim brauchten ne halbe Stunde bis sie es geschafft hatten ihn einzufangen und die ganze Autofahrt über hat er gemaunzt als ob er sterben müsse.
Ich habe es nie bereut das wir ihn aufgenommen haben,er hat sich zu nem Kuschligen Schmuser entwickelt der sehr verfressen ist und fast alles mit sich machen lässt.Nur hochheben darf man ihn nicht ,aber wozu auch?Mein Traum von einer schwarzen Katze hat sich jetzt auch noch erfüllt und meine kleine Tinka und er verstehen sich super.
 

Katzenfrau

Gast
Hallo,
wenn ich mir meine Katzis so betrachte, dann fallen mir tausend Pro´s ein... und ich weiss was wir fehlen würde wenn sie nicht da wären:
- das leise Geschnurre neben meinem Ohr, das mich in den Schlaf wiegt
- das warme Fell in der Nacht, das meine Füsse wärmt
- das lebende "Stofftier" das ich knuffel wenn ich aufwache
- das fröhliche Pfötchengetrampel das mich Morgens weckt
- das guten Morgen gemaunze
- die aufmerksamen Augen die mich genau kennen und wissen
wie es mir geht
- das aufmunternte Köpfchen gestupse wenns mir mal nicht gut geht
- das Geschmuse auf der Couch wenn der Film zu spannend wird
- das "spielzeugbringende" Untier, das mich von der Hausarbeit
"abhält" :twisted:
- das kleine Faultier, das auf der Fensterbank in der Sonne liegt und mir
beim trainieren auf meinem Crosstrainer zusieht (und sich wahrscheinlich
dabei denkt - Mensch bist du doof)
...und sooo vieles mehr...

Natürlich gibt es nicht nur Sonnenschein...sondern auch solche Dinge wie
Alex (Dobby) beschrieben hat...aber diese Dinge sind vergessen wenn dich so ein schnurrendes Fellmonster mit seinen Augen liebevoll anschaut..

Liebe Grüsse
Jana
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Jetzt kommt die Hammer-Ausrede

Jetzt kommt mein Freund mit einer richtig idiotischen Ausrede:

"Er will mich Beschützen."

Natürlich hab ich Ihn gefragt: "Vor was beschützen?"

Antwort:

"Vor den Kosten."

:cry:

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Nichts hilft. Einfach eine Katze holen geht auch nicht, da ich ja selber dann auch eine gewisse vorbereitungszeit brauche.

Sch***

Verheulte Grüsse,

Blizzi
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hi!

Ich würde mal sagen, das ist keine Ebene sich durchzusetzen von ihm. Seine Antwort ist unpassend und ausweichend.

Klar kosten sie. Wenn sie krank sind z. b. und bis sie ihre Erstimpfungen und Ausstattung haben, aber man kann es auch da übertreiben.

Ansonsten fütterst eine Katze um 50 Cent pro Tag schon. Und das ist ja wohl nicht teuer, wenn wir mal überlegen, was wir täglich an Handyrechnung, Internetkosten, Benzinkosten (Luxus, nicht Arbeitsstrecken) etc. rauswerfen.

Zerstörungen:
Klar geht auch einiges kaputt, ich hatte auch lange keine Blumen, ging einfach nicht. Auch heute kann ich keinen Blumenstrauß aufstellen, ohne das er umgehauen wird. Aber diese dummen Pflanzen bewegen sich auch kaum, trösten mich nicht und sind auch zum streicheln nicht grad geeignet.

Helfen kann ich dir sicher nicht, aber ich würde jetzt nicht aufgeben. Für mich wäre das keine Antwort und das ist sie auch tatsächlich nicht. Wenn er nicht wirklich relevante Einwände hat und grundsätzlich nichts dagegen hat (Tierliebhaber), dann würd ich echt den Schritt machen und ihn damit überraschen.

Wozu brauchst du noch Vorbereitungszeit? Hattest in dem Fall noch keine Katze. Grundsätzlích sind Katzen ganz ganz einfach. Die gehen gleich in die Kiste, sind anhänglich. Echt kein Problem.

Ich drücke dir echt die Daumen. Ich wäre auch fast verzweifelt, als ich ohne Katze hätte ausziehen sollen.

Verstehe dich echt, aber lass ihn mit seinen Argumenten nicht den Tag beenden und bleib dran.

LG Alex
 

Blizzi

Registriert seit
28.07.2002
Beiträge
115
Gefällt mir
0
:(

Einfach eine Katze holen will ich auch nicht, da sonst ein riesen Streit entsteht.
 
Thema:

Pro und Contra für die Haltung von Katzen

Pro und Contra für die Haltung von Katzen - Ähnliche Themen

  • Impfung Pro/Contra

    Impfung Pro/Contra: Hallo meine Lieben, ich eröffne ein neues Thema 😊🙏 Meine beiden Mausis sollen am 18.01.2021 geimpft werden ...
  • Kitten fressen zusammen 800g pro Tag = zu viel?

    Kitten fressen zusammen 800g pro Tag = zu viel?: So, ich muss nun nochmal ganz konkret fragen: Meine 2 Kater fressen im Moment zusammen ca. 800g Nassfutter pro Tag (bei hochwertigerem Futter wie...
  • Argumente pro Zweitkatze / Fragen zu Kitten

    Argumente pro Zweitkatze / Fragen zu Kitten: Hallo zusammen! Auch wenn das jetzt sicher aus einigen Ecken Kritik hagelt, aber ich möchte gerne euren Rat/Ideen/Vorschläge hören: Ich habe vor...
  • Wieviel Gramm z.B. Grau pro Kg Gewicht in welchem Alter?

    Wieviel Gramm z.B. Grau pro Kg Gewicht in welchem Alter?: Hallo, ich möchte bei meinen Neulingen möglichst von vorneherein bei der Ernährung nichts falsch machen. Hab jetzt schon fleissig hier im Forum...
  • Beruftätig 8 Stunden pro Tag - trotzdem Katzen

    Beruftätig 8 Stunden pro Tag - trotzdem Katzen: Hallo zusammen, seit einiger Zeit überlegen mein Freund und ich uns eine Katze zu holen...wir wohnen in einer Doppelhaushälfte (140m²) mit...
  • Ähnliche Themen
  • Impfung Pro/Contra

    Impfung Pro/Contra: Hallo meine Lieben, ich eröffne ein neues Thema 😊🙏 Meine beiden Mausis sollen am 18.01.2021 geimpft werden ...
  • Kitten fressen zusammen 800g pro Tag = zu viel?

    Kitten fressen zusammen 800g pro Tag = zu viel?: So, ich muss nun nochmal ganz konkret fragen: Meine 2 Kater fressen im Moment zusammen ca. 800g Nassfutter pro Tag (bei hochwertigerem Futter wie...
  • Argumente pro Zweitkatze / Fragen zu Kitten

    Argumente pro Zweitkatze / Fragen zu Kitten: Hallo zusammen! Auch wenn das jetzt sicher aus einigen Ecken Kritik hagelt, aber ich möchte gerne euren Rat/Ideen/Vorschläge hören: Ich habe vor...
  • Wieviel Gramm z.B. Grau pro Kg Gewicht in welchem Alter?

    Wieviel Gramm z.B. Grau pro Kg Gewicht in welchem Alter?: Hallo, ich möchte bei meinen Neulingen möglichst von vorneherein bei der Ernährung nichts falsch machen. Hab jetzt schon fleissig hier im Forum...
  • Beruftätig 8 Stunden pro Tag - trotzdem Katzen

    Beruftätig 8 Stunden pro Tag - trotzdem Katzen: Hallo zusammen, seit einiger Zeit überlegen mein Freund und ich uns eine Katze zu holen...wir wohnen in einer Doppelhaushälfte (140m²) mit...
  • Schlagworte

    pro und contra katze

    ,

    ,

    katzenhaltung pro contra

    ,
    pro contra katze
    , katze pro und contra, pro und contra katzenhaltung, katze pro contra, katze in der wohnung halten pro contra, , pro und kontra einer katze, argumente für eine katze, pro u. contra katzen haltung, pro kontra katze, pro und conteas einer katze, pro und kontra katze
    Top Unten