Primärer Lungentumor im Frühstadium - was tun (oder auch nicht)?

Diskutiere Primärer Lungentumor im Frühstadium - was tun (oder auch nicht)? im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Es gibt eigentlich nicht viel zu berichten, nur, dass es jeden Tag ein bisschen aufwärts zu gehen scheint! Siri schläft weiter viel, aber die...
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Es gibt eigentlich nicht viel zu berichten, nur, dass es jeden Tag ein bisschen aufwärts zu gehen scheint! Siri schläft weiter viel, aber die
Medikamente machen ja zusätzlich groggy. Gerade liegt sie auf dem Balkon, wo es jetzt angenehmer ist als in der Wohnung. Aber sie sucht auch weiterhin ihre Ruhe und schläft tagsüber gerne irgendwo versteckt. Die Schmerztropfen wirken aber, da bin ich mir ziemlich sicher. Sie liegt sogar auf der operierten Seite. Morgen Abend ist laut Entlassanweisung dann Schluss mit dem Metacam, mal schauen, wie es dann wird. Ich bin da ganz zuversichtlich.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.817
Gefällt mir
8
Es gibt eigentlich nicht viel zu berichten, nur, dass es jeden Tag ein bisschen aufwärts zu gehen scheint!
das ist eine gute Nachricht!



Siri schläft weiter viel, aber die Medikamente machen ja zusätzlich groggy.
eben und dann noch das Wetter....meine schlafen zur Zeit auch nur, liegen faul rum, haben nicht den Hunger wie sonst.


ich auch!:good::good::good::good:
 

Bejo

Guest
Das sind gute Nachrichten :p

Manchmal kann Druck auf den Schmerz diesen abschwächen... muss aber nicht so sein... ist nur eine Weitergabe von Erfahrung :oops:

Alles Gute weiterhin tapfere Siri ::knuddel
 
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Ich möchte ja nicht jedes Schwanzwackeln berichten, nur kurz die Meldung, dass es weiter aufwärts geht! :wink:

Siri wirkt heute wieder aufmerksamer und interessierter an der Umgebung. Appetit hat sie ja sowieso. Heute hat sie auch zum ersten Mal wieder etwas ausgiebiger geschnurrt! Streicheln geht ja leider schlecht wegen dem Body, und außerdem will ich die operierte Seite nicht anfassen. Aber sie genießt auch ein Kopfkraulen.

Heute Abend gibt's zum letzten Mal das Antibiotikum, dann sind die Medikamente auch erledigt. Freitag dann die nächste Kontrolle plus Fädenziehen. Ich bin schon ungeduldig, hätte sie am liebsten jetzt schon aus dem Body raus ... Aber das schaffen wir auch noch.

Liebe Grüße an alle! ::l
 

Nordwind

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
1.341
Gefällt mir
0
Auch ich wünsche mit lieben Grüßen weiterhin gute Besserung.


Freue mich, dass es Siri wieder besser geht !!




Liebe Grüße


Susanne
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.817
Gefällt mir
8
also ich freue mich wenn Du über jedes Schwanzwackeln berichtest::bg
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.696
Gefällt mir
102
Dass sind tolle Nachrichten so eine tapfere kleine Maus ::l weiterhin gute Besserung ::knuddel
 
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

Siri geht es weiterhin immer besser! Sie frisst gut und schmust auch wieder fast wie früher. Jetzt sind es nur noch zwei Tage bis Freitag ...

Es gibt nur eins, das mich ein bisschen beunruhigt: Seit der OP hat Siri nun schon dreimal das große oder kleine Geschäft neben das Katzenklo gemacht. Das hat mich beim ersten Mal nicht so sehr umgetrieben, da sie das schon früher ganz selten mal gemacht hat. Sie hat früher auch schon mal in den Keller gepinkelt, ohne dass der Zugang zum Klo oder nach draußen versperrt gewesen wäre. Ich glaube jedenfalls nicht, dass es ein körperliches Problem ist oder dass sie Schmerzen hat. Aber was kann es dann sein? Vielleicht hindert sie ja der Body daran, genauer zu zielen? Oder sie will mir sagen, dass sie "unzufrieden" ist?
 

Bejo

Guest
Schwierig... hast du das Streu gewechselt? Dass sie der Boddy stört könnte natürlich schon sein... vielleicht schmerzt die Haltung mit unsicherem Stand im Katzenstreu doch...

Wie auch immer... es ist immer wieder erfreulich diese positive Entwicklung zu lesen 😀

Den pathologischen Befund bekommst du ja am Freitag... oder?
 
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Das Katzenklo habe ich erst kürzlich grundgereinigt und frisch befüllt, mit derselben Marke Streu wie immer. Daran liegt es also nicht. Ich glaube eher, es ist keine "Absicht", weil heute ein Teil ins Klo ging, ein Teil über den Rand. So war es schon früher mal, wie gesagt, aber nur ganz selten.

Das "Wildpinkeln", z.B. in den Keller oder ins Treppenhaus, ist auch immer mal wieder vorgekommen, aber nur ganz selten. Ich kann mir vorstellen, dass das vielleicht der Grund dafür war, dass sie damals im Tierheim gelandet ist, aber wer weiß.

Der Body stört sie ganz sicher; sie schüttelt sich manchmal, als wollte sie ihn auf diese Art loswerden. Na ja, noch zwei Tage, dann ist das endlich vorbei. Vielleicht ist sie dann auch wieder zielsicherer auf dem Klo ...

Den pathologischen Befund bekomme ich telefonisch mitgeteilt, sobald er da ist, hieß es.
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.793
Gefällt mir
107
Mein kleiner Kater Winnie hatte nach seinem schweren Autounfall auch eine Woche lang einen body - in der TK hat er demonstrativ auf den Tisch gepinkelt und sie haben ihm dann das Hinterteil des bodys offen gelassen, also nach oben gekrempelt - und da war er sofort sauber.
Es kann also durchaus an dem body liegen und wäre dann nach dessen Entfernung erledigt!
 
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Das ist ja interessant, romulus! Wäre schön, wenn es wirklich so eine einfache Erklärung gäbe. Noch ein Grund, dass ich den Freitag herbeisehne.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.817
Gefällt mir
8
könnte der Body nicht heute schon weg? Würde ich mal nachfragen.


Lg
Waldi
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.696
Gefällt mir
102
Ich könnte mir auch gut vorstellen dass es entweder am Body liegt oder dass Siri auf der Toilette manchmal etwas weh (Vielleicht OP Wunde) tut und sie dann dass nächste mal das Klo meidet. Dass würde dafür sprechen dass es mal klappt mal nicht.
 
Alphakatze

Alphakatze

Registriert seit
27.06.2018
Beiträge
40
Gefällt mir
0
So, hier folgt der neueste Bericht. Die letzten Tage hatte ich viel zu tun, aber es gab auch nichts Neues. Siri geht es gut, sie schnurrt und frisst und spielt sogar schon vorsichtig wieder.

Heute waren wir zum Fädenziehen und zur Blutkontrolle. So weit ist alles in Ordnung, die Wunden sehen recht gut aus. (Die Katze ist ohne Fell aber nur noch halb so breit, das sieht lustig aus ...) Endlich, endlich wurde der Body entfernt, und nicht nur Siri war froh :wink:

Die Ärztin tippte auch sofort auf den Body als Grund für die Malheure auf dem Klo. Sie war übrigens platt, wie sehr Siri sich vom Wesen her verändert hätte: Als sie dort auf der Station war, brauchten sie "fünf Hände", um sie zu bändigen, heute war sie ganz ruhig und brav. Sie war auch nicht mehr so aufgeregt wie zuvor, und das nervöse Hecheln ist ganz weg. Das sei ein Hinweis darauf, dass die Schilddrüsenlage wieder besser wäre. Es wurde auch Blut abgenommen, um den Wert nochmals zu kontrollieren. Das Ergebnis bekommen wir demnächst.

Um das Herz brauchen wir uns erst mal keine Sorgen zu machen. Die Ärztin erklärte, durch eine schlechte Schilddrüsenlage würde das Herz stark beeinträchtigt. Es könnte gut sein, dass sich das Herz jetzt wieder unauffälliger darstellt. Beim Abhören war sie jedenfalls zufrieden.

Jetzt haben wir das Schlimmste also hinter uns! Es gibt nur eine Restunsicherheit: Laut Pathologie war der (kastaniengroße) Lungentumor tatsächlich "sehr bösartig", d.h. ziemlich aggressiv. Nach menschlichem Ermessen ist alles draußen, aber es besteht die Möglichkeit, dass Tumorzellen zurückkommen oder schon irgendwas gestreut hat. Letzteres wusste ich natürlich schon vorher, aber man hofft ja immer, dass es vielleicht doch irgendwas weniger Schlimmes ist. Wir sollen nun in etwa vier Wochen zur nächsten Röngtenkontrolle kommen, um zu schauen, ob sich eventuell wieder etwas entwickelt hat. Es sei aber unsere Entscheidung, ob wir nachschauen möchten, denn machen kann man im Fall einer Neubildung eher nichts. Würde man auf dem Röntgenbild nichts endeckten, würde man die Kontrollintervalle verlängern.

Ich weiß noch nicht, wie ich mich da entscheide. Eigentlich will ich jetzt erst mal meine Ruhe haben und Siri beim Genesen zusehen. Aber das muss man ja auch nicht heute und nicht morgen entscheiden.

Meinen herzlichen Dank noch mal an alle, die hier mitlesen und - schreiben, für die guten Ratschläge, die Unterstützung und das Daumendrücken! Es war ganz toll, in dieser schlimmen Situation nicht alleine zu sein.

::l Alphakatze und Siri
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.793
Gefällt mir
107
Bis jetzt klingt alles sehr gut und ich bin froh, dass Du die OP hast machen lassen, so hat sie eine gute Chance.
Natürlich kann man nicht wissen, ob irgendwo schon ein paar Zellen entwischt sind, aber wenn der Pathologe schreibt "Rand des Tumors ohne Tumorzellen", ist er im Gesunden entfernt und die Chancen einer definitiven Heilung sind sehr groß.
Das ist beim Menschen ja nicht anders - sie werden nach so einer OP jahrelang nachuntersucht, um im Falle eines Falles evt. noch rechtzeitig eingreifen zu können. Wobei sich das Eingreifen auf ein lokales Rezidiv beschränkt, wenn es auftreten sollte.
Ich würde ehrlich gesagt noch länger warten mit der ersten Kontrolle, 4 Wochen erscheienn mir arg kurz.

Wäre das nicht besser nach 8 Wochen, dass sie bis dahin mehr Zeit zur Erholung hat?
Das war ja wirklich keine Spaziergang für sie!
 
Boubou

Boubou

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
229
Gefällt mir
8
Ach wie schön, das freut mich so, daß alles so gut verlaufen ist. Weiteres muß man abwarten, beeinflussen kannst Du es eh nicht.

Ich freue mich sehr, daß Siri diese Chance hatte, die meine Katze leider nicht hatte. Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute, der Anfang ist ja schon sehr vielversprechend.

Liebe Grüße Boubou
 

Bejo

Guest
Und schon wieder sind einige Tage vergangen...

Selbst wenn laut Pathologieergebnis der diagnostizierte Krebs im gesunden Gewebe entfernt wurde... ein Restrisiko bleibt leider immer. Aber das war dir ja schon vor der Op bewusst, somit bleibt nur die Hoffnung...

Ist sonst soweit weiterhin alles in Ordnung mit Siri?

Alles Gute weiterhin!
 
Thema:

Primärer Lungentumor im Frühstadium - was tun (oder auch nicht)?

Primärer Lungentumor im Frühstadium - was tun (oder auch nicht)? - Ähnliche Themen

  • Lungentumor CT ja oder nein?

    Lungentumor CT ja oder nein?: Hallo, habe hier erstmal viele Erfahrungsberichte gelesen, jetzt glaube ich es könnte mir helfen wenn ich auch etwas schreibe und Frage. Meine...
  • Lungentumor? - Katze auf dem letzten Weg begleiten

    Lungentumor? - Katze auf dem letzten Weg begleiten: Liebe Mitlesende, Vorgeschichte: Anfang Dezember war ich mit meiner Katze (ca. 12 J., SDÜ) beim TA weil sie immer wieder hustete. Der Verdacht...
  • Lungentumor :( mein Baby

    Lungentumor :( mein Baby: Hallo ihr lieben ..mein herz ist total gerissen ../ Alles fing an als wir im Januar in die tierarzt Praxis führen . Wir dachten sie hat einen...
  • Katze mit Lungentumor

    Katze mit Lungentumor: Hallo ihr lieben Tierfreunde, Ich habe folgendes Anliegen: gestern wurde unsere alles geliebte mieze im Alter von 10 Jahren eingeschläfert.. Im...
  • Lungentumor und Metastasen

    Lungentumor und Metastasen: Hallo ihr Lieben, ich bin völlig verzweifelt, meine kleine Süße Maus ( 8 Jahre alt ) hat Lungenkrebs :( Es fing alles an, dass sie vor ca 1,5 -...
  • Lungentumor und Metastasen - Ähnliche Themen

  • Lungentumor CT ja oder nein?

    Lungentumor CT ja oder nein?: Hallo, habe hier erstmal viele Erfahrungsberichte gelesen, jetzt glaube ich es könnte mir helfen wenn ich auch etwas schreibe und Frage. Meine...
  • Lungentumor? - Katze auf dem letzten Weg begleiten

    Lungentumor? - Katze auf dem letzten Weg begleiten: Liebe Mitlesende, Vorgeschichte: Anfang Dezember war ich mit meiner Katze (ca. 12 J., SDÜ) beim TA weil sie immer wieder hustete. Der Verdacht...
  • Lungentumor :( mein Baby

    Lungentumor :( mein Baby: Hallo ihr lieben ..mein herz ist total gerissen ../ Alles fing an als wir im Januar in die tierarzt Praxis führen . Wir dachten sie hat einen...
  • Katze mit Lungentumor

    Katze mit Lungentumor: Hallo ihr lieben Tierfreunde, Ich habe folgendes Anliegen: gestern wurde unsere alles geliebte mieze im Alter von 10 Jahren eingeschläfert.. Im...
  • Lungentumor und Metastasen

    Lungentumor und Metastasen: Hallo ihr Lieben, ich bin völlig verzweifelt, meine kleine Süße Maus ( 8 Jahre alt ) hat Lungenkrebs :( Es fing alles an, dass sie vor ca 1,5 -...
  • Schlagworte

    ,

    primärer lungentumor

    ,

    katzenlinks

    ,
    netzkatzen
    Top Unten