Plauderthread über Tierschutzkatzen, die Erfahrungen damit und anderes ...

Diskutiere Plauderthread über Tierschutzkatzen, die Erfahrungen damit und anderes ... im Tierschutz Forum im Bereich Katzen allgemein; Wie in einem anderen firstThread gewünscht, hier jetzt der Plauderthread zum Thema Tierschutz. Viel Spaß @all ::w
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.261
Gefällt mir
11
Wie in einem anderen
Thread gewünscht, hier jetzt der Plauderthread zum Thema Tierschutz. Viel Spaß @all ::w
 
Zuletzt bearbeitet:
09.05.2016
#1

Anzeige

Gast

idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
Super, Andrea, dankeschön!

Ich habe allerdings leider im Moment nichts aktuelles zu erzählen, da ich erst am Sonntag wieder im Katzenhaus bin. Aber vielleicht hat ja die/der ein oder andere was zu berichten oder erzählen. Der Betreff des Threads ist ja auch schön allgemein gehalten. :wink:
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
jetzt muss ich mich eben aufregen... habe vorhin erfahren, dass "mein" Katzenschutzverein heute eine (übrigens einfach nur wunderschöne, süße) Katze aufgenommen hat, die am Rathaus in Hattingen in einem Jutebeutel in den Müll geworfen wurde.... welche Unmenschen machen sowas? ich meine, wenn man schon so ******* ist und ein Tier aufnimmt, das man dann irgendwann "nicht mehr möchte".... was spricht dagegen, es wenigstens zum TS zu bringen? oder, wenn man sich auch noch zu fein oder zu geizig ist, die paar Euro Gebühr zu bezahlen, wenigstens direkt vor einem TS "abzustellen"?!
das geht mir grad echt nah. :cry:
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
auch wenn irgendwie, seit es diesen Thread gibt, sonst keiner was schreibt.... :wink: die Kitten fangen jetzt an, durch den Raum zu tapsen, erklimmen die Kratzbäume (bzw. versuchen es), krabbeln ins und im KaKlo.... es ist so herzerwärmend! ::l Die Mama hat wahrscheinlich Würmer und Durchfall, aber sie frisst gut und macht ihre Sache für ihr (vermutlich) viel zu junges Alter richtig gut.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.337
Gefällt mir
1.147
Fällt es da nicht schwer, nach hause zu gehen, ohne so ein kleines Knuddelchen mitzunehmen?
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
Im Moment fällt es noch nicht so schwer, weil es einfach schön ist, die Kleinen mit ihrer Mama zu sehen. In ein paar Wochen mag es schwerer werden. :wink:

Hier mal ein Foto... es war das erste Mal, dass ich so kleine Kitten live gesehen habe, und ganz ehrlich, mir kamen fast die Tränen vor Rührung und Liebe. ::l Leider verwackelt. aber trotzdem süß. :lol:

 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.337
Gefällt mir
1.147
Süüüüüüßßß!!! ::l
Eine Zeichnung wie die Katze aus der Felix-Werbung.

Wie gut, dass sie behütet aufwachsen können.
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
ich erzähl einfach mal wieder.. die kleinen sind mittlerweile 5 Wochen alt und tapsen fröhlich und furchtlos durch den Raum, erkrabbeln, was es zu erkrabbeln gibt, und sind ansonsten auch gerne auf Zerstörungskurs- sei es die (niedrige) Fensterbank, die zur Mama-Kind-Höhle umfunktionierte Transportbox oder das gerne angenommene Spielzeug. :lol:

Die Mama kommt uns Menschen immer noch nicht zu nahe und faucht auch weiterhin bei Annäherungsversuchen, vertraut uns im Übrigen aber schon. Während die Kitten um uns und auf uns Dosis herumtapsen, legt sie sich mittlerweile auch entspannt in eine Ecke und döst mit geschlossenen Augen vor sich hin.

Problematisch immer noch der Durchfall bei der Mama, der, solange sie stillt, nicht behandelt werden kann.. sie frisst bzw schlingt hungrig, sobald etwas in den Napf kommt, und der Durchfall bringt es wenige Minuten später so gut wie unverdaut wieder raus... :cry:

Eine andere, ausgetrocknete und abgemagerte Maus wurde letztens aufgefunden und hat es leider nicht geschafft... nach vielen Versuchen, Infusionen etc hat sie aufgegeben.... nicht mehr gefressen, die Blutwerte gingen in den Keller und selbst die Infusionen schlugen nicht mehr an. Um ihr weiteres Leid zu ersparen, wurde sie erlöst. :cray2:
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Was gibt es denn neues zur Katzenfamilie?

Eigentlich sollte ein TH tätig werden. Finde ich schon schade, dass sie sich so gar nicht interessiert haben.
Tierschutz endet doch nicht am Festlegen bestimmter Begriffe bzw. an der Türkante:roll:
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
es gibt noch nichts wirklich neues.... der katzenschutzverein, dessen URL ich der Kollegin rausgesucht hatte, hatte keine Telefonnummer, sondern nur ein Kontaktformular... dieses hat sie gestern Abend ausgefüllt und wartete heute auf Nachricht. Ich denke aber, dass sie bald eine Nachricht erhalten wird, die Internetseite klingt sehr engagiert.
ansonsten habe ich heute nochmal Fotos von der Mama und den Kitten gesehen... wunderschöne Katze und wunderschöne Kätzchen. ::l Allerdings gesundheitlich wohl schon angeschlagen. Jedenfalls einige der Kleinen. :-(

Morgen habe ich frei, daher werde ich erst übermorgen neueres erfahren.

Dass ein TH so gleichgültig ist, finde ich auch unglaublich schade... es fiel am Telefon auch der Satz "wir haben keine Zeit" .... naja, das is immer noch ehrlicher als die sonstige Erklärung, die zutrauliche, mit Tätowierung im Ohr versehene, gepflegte und mit Flohhalsband ausgestattete Katze ist ein Wildtier... :roll:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.229
Gefällt mir
835
Stimmt. Die OWLer sind eben Blitzmerker ::bg
 
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.261
Gefällt mir
11
Ich habe euch mal verschoben ... ::w
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.410
Gefällt mir
52
Sagen wir mal so, ursprünglich war es ein Vorstellungsthread für Foris, die im TS aktiv sind:

Angeregt durch einen Beitrag in einem anderen Thread möchte hier einen Thread eröffnen, in dem Foris, die selbst in einem Verein, einer Organisation oder einem privaten Tierschutzprojekt arbeiten, ihre Aktivitäten vorstellen und von ihren Erfahrungen zu berichten.

Wie seid ihr z. B. darauf gekommen, Euch in genau dieser Organisation zu engagieren?

Was macht Ihr da konkret?

Wie arbeitet die Orga/der Verein? usw.

Vielleicht führt es ja dazu, den einen oder anderen auch für derartige Aktivitäten zu begeistern.

Ich bin sehr gespannt darauf, Eure Berichte zu lesen.

Nur eine Bitte hätte ich: beachtet die Regeln der Rubrik und verzichtet auf Spendenaufrufe jeder Art. Danke. ::w
Also tatsächlich eher generell, weniger auf den konkreten Fall bezogen, wie Du ja auch schreibst. Dennoch gibt's Überschneidungen, klar.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Dann frage ich heute einfach mal hier nach, ob es was Neues zum Katzi gibt.
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
18
gibt es....zunächst weiterhin recht dramatisch, aber (ich nehme es vorweg) mit Happy End :wink:

Die Leute vom Katzenschutz haben sich (nicht zu meiner Überraschung, im Gegensatz zum TH) der Sache bereitwillig und engagiert angenommen. Bereits am Dienstag wurde Kontakt zu meiner Kollegin aufgenommen, und am Mittwoch sind sie, zusammen mit der Kollegin, zu der "privaten Müllhalde" gefahren, in der die Mama mit den 5 Kitten lebte. Meine Kollegin ging weit voraus, da sie diejenige ist, zu der Mama samt Familie bereits Vertrauen gefasst hatte. Dennoch spürte die Katzenmama offenbar die "Gefahr" und verzog sich erstmal. Später steckte sie dann zwar den Kopf und die Vorderpfoten in die mit Futter bestückte "Fang-Box" (eine recht große Konstruktion aus Holzbalken und weitmaschigem Draht, mit einer Klappe, die sich aus bis zu 10 m Entfernung schließen lässt), wagte sich dann aber nicht weiter hinein.

Die Leute vom Katzenschutz nahmen danach 3 der 5 Kitten mit (ich bin unschlüssig, ob dies gut war... aber ich vertraue da mal deren Erfahrung). Die Kitten fressen schon Futter, und daher war man der Ansicht, es sei besser, schon einmal drei von ihnen zu versorgen und zu "retten", zumal diese ja auch bereits jedenfalls augenscheinlich (ggf.) neurologische Auffälligkeiten zeigten. Die Kitten wurden versorgt, "vor-"geimpft etc, und aus ihren Ohren wurden Massen von Milben entfernt.

Die Mama spürte anscheinend, dass man es gut mit den entfernten Kitten meinte, jedenfalls verhielt sie sich danach "normal" und war weiterhin zutraulich-verschmust. Die beiden Kitten, die dort gelassen wurden, um dafür zu sorgen, dass die Mama an den bekannten Ort zurückkehrt, wurden weiterhin gut von ihr umsorgt.

Meine Kollegin behielt leihweise die Fang-Box, um an den nächsten Tagen zu versuchen, die Mama einzufangen, und dann auch die beiden weiteren Kitten einzusammeln. Am Donnerstag gelang dies trotz eines gebratenen Hähnchens als Lockmittel nicht, die Angst bzw Skepsis der Katze war einfach zu groß.

Vorhin bekam ich dann aber von der Kollegin die Nachricht, dass es heute gelungen ist... Mama samt den beiden Kleinen ist in Sicherheit und versorgt, und tatsächlich sogar auch der Papa. :wink: Bei letzterem gehe ich allerdings davon aus, dass er nach Grundversorgung wieder frei gelassen wird, da er ein "echter" Streuner zu sein scheint.

Jedenfalls war die Nachricht vorhin eine große Erleichterung. ::l
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.987
Gefällt mir
1.201
Was für ein schönes happy end - danke für diese Information, das freut mich sehr ::bg
 
Thema:

Plauderthread über Tierschutzkatzen, die Erfahrungen damit und anderes ...

Schlagworte

,

erfahrungen mit tierschutzkatzen

,

fell bei cni katzen

,
amoxiclav 40/10 mg katze
, jodum katze, tina hölscher über pankreatitis, copd katze, wieviel taurin braucht eine katze am tag
Top Unten