PH-wert hoch

Diskutiere PH-wert hoch im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Moin, Mittlerweile hat mein Kater Salem seit zwei Wochen eine schlimme Blasenentzündung und diagnostizierte Struvitkristalle im Urin. Er hat...

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Moin,
Mittlerweile hat mein Kater Salem seit zwei Wochen eine schlimme Blasenentzündung und diagnostizierte Struvitkristalle im Urin. Er hat Probleme beim Wasserlassen, morgens macht er eine schöne Pfütze oder auch nach längeren Schlafphasen, aber ansonsten nur kleine pfützchen. Die Blase ist aber schön weich und nicht gefüllt, kein Wunder, sobald was drin ist, geht er auch Wasserlassen. Um einen Rückstau zu verhindern, taste ich die harnblase regelmäßig ab.
Es fing an damit, dass er überall hingepieselt hat(echt überall), davon sind wir mittlerweile weg und er benutzt wieder brav und ausschließlich die katzentoilette. Vor zwei Wochen am Sonntag fuhren wir dann direkt in eine Klinik, dort wurde sein Urin untersucht und es wurde erhöhter pH-Wert festgestellt sowie Kristalle. Zudem hat
er eine Blasenentzündung. Wir bekamen rc s/o urinary, metacam und clavaseptin mit. Er bekam noch eine krämpfelösende Spritze. Dann wurde es nur noch schlimmer in den nächsten Tagen, so dass ich wieder zu meinem stammtierarzt fuhr, dem ich sehr vertraue. Er meinte, dass das clavaseptin wahrscheinlich nicht gegen die Erreger hilft, und verabreichte ihm synulox mit der Spritze. (Ich weiß, anstelle ein biogramm zu machen... da wusste ich es ja noch nicht :() er gab mir dann noch methio tabs mit, die den Urin ansäuern sollten. Das war am Mittwoch. Am Montag vor einer Woche bekam er dann erneut eine Spritze. Leider war bis dahin immer noch keine große Besserung erreicht :( dann Fing ich an mich besser zu informieren, bestellte berberis homaccord und Guardacid. Setzte das tierarztfutter ab(weil ganz ehrlich, da ist nur sch***** drin) und gab mehr methio tabs(5x am Tag). Er fraß wieder animonda Carny. Der pH-wert sank von 7,4 auf 6,4 innerhalb eines Tages! Ich war wirklich froh...
Dann gab ich Guardacid anstelle der methio tabs. Leider stieg der pH-Wert danach sofort wieder an. Mein TA meinte darauf ich sollte zur Apotheke gehen und L-Methionin sowie Grünlippmuschelextrakt holen.
Leider sinkt der pH-wert einfach nicht. Am Donnerstag ließen wir dann nochmal Blut abnehmen. Alle Werte sind soweit gut, der Leberwert ist um einen Punkt erhöht und der entzündungswert ist auch nur leicht erhöht. Der TA gab mir dann noch Semintra mit. Leider ist der pH-Wert jeden Morgen auf 7,4 :( nachmittags habe ich ihn dann meistens auf 6,8-7. zumindest bilden sich dann keine neuen Kristalle.
Ich gebe aktuell morgens und abends:
1x L-methionin 500mg
1x Grünlippmuschelextrakt
4x Tropfen Berberis Homaccard

um 17Uhr kriegt er immer eine Ladung Semintra.

Es wird zwischendurch immer mal besser und dann wieder deutlich schlechter. Ich versuche ihm immer noch zwischendurch eine Aufziehspritze mit Wasser unterzujubeln. Im Essen mische ich sich immer Wasser unter.
Leider trinkt er freiwillig nicht :(

ich habe zwischendurch Katzenmilch gegeben. Meint ihr das kann den Wert hochgetrieben haben? Ich habe gelesen, dass Katzen mit nierenproblemen keine Katzenmilch trinken sollen. Es war auch nur ganz wenig. Ich mache mir große Sorgen. Es wird einfach nicht konstant besser:(

verzweifelteGrüße
Alicia
 
06.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: PH-wert hoch . Dort wird jeder fündig!
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
10.864
Gefällt mir
1.168
Morgen und willkommen im NKF

Wenn ich deinen Post richtig verstehe bekommt Salem derzeit nichts um die Kristalle aufzulösen Doch das ist immens wichtig!!

Du schreibst auch das unter Guardacid der Urin PH-Wert sogar schlechter wurde
Ist denn sichergestellt das es sich um Struvit handelt?
Und wie hat man das untersucht?

Grundlegend möchte ich dir diesen Thread zu lesen geben
Struvit -erfolgreich behandelt

Die Verfasserin hat sich sehr intensiv mit Struvit beschäftigt und vielen hier schon weiterhelfen können
Ich denke sie meldet sich auch noch


Edit:
Meinen Unsinn durchgestrichen
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Hallo und herzlich willkommen!
Eine akute Struvitentstehung im Rahmen einer Blasenentzündung kann durchaus geschehen, dann müsste der pH nach Beendigung der Antibiose aber wieder normal sein. Ist die AB-Behandlung denn jetzt abgeschlossen?
Mit dem 2 x 500 mg L-Methionin liegst Du genau richtig, nur musst Du beim Messen des pH bedenken, dass er immer nach dem Fressen ansteigt, das ist normal - Du solltest also versucxhen, Nüchtern-Urin zu bekommen oder mindestens 2-3 Stunden nach dem Fressen. Direkt nach dem Fressen ist der pH nicht zu verwerten.
Ansonsten sehe ich, dass Du alles richtig machst!
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
10.864
Gefällt mir
1.168
Danke Edda
Du bist einfach fit in dem Thema Ich hab offensichtlich einiges vergessen 😟
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Moin Tina - Hauptsache, Du hast meinen Erfahrungsbericht im Hinterkopf, danke!
Aber es klingt so, als macht die TE alles richtig. Nur eben das pH-Messen nach dem Fressen verwirrt immer viele.
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Moin, erstmal Dankeschön für eure Antworten :) ja der Struvit wurde festgestellt. Ich nehme morgens immer den ersten Urin, den er absetzt (ich stehe momentan extra um 05Uhr auf, damit ich ihn schlafend antreffen kann und er hopst dann direkt für mich auf die Toilette). Abends füttere ich ihn um 18uhr und dann warte ich bis 22Uhr bis ich nochmal Urin nehme. Morgens ist der Urin jetzt meistens auf 7,4 und abends zwischen 6,8 und 7. das mit dem pH Wert nach dem fressen war mir bekannt :) Die AB Behandlung ist abgeschlossen.
Das einzig gute ist, dass er mir seit Freitagabend nirgendwo mehr hingepieselt hat. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

ich weiß einfach nicht was ich noch tun kann. Denkt ihr es kann an der Katzenmilch liegen? Muss ich einfach geduldig sein?

danke & Gruß Alicia
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Nein, mit Geduld hat das nichts zu tun, das Methionin wirkt direkt auf den pH des Harns, da muss man nicht warten.
Du gibst insgesant 1000 mg Methionin, richtig?
Lt. dem Veterinärbuch von Rand kann man sogar bis 1500 mg gehen, das würde ich aber - wenn überhaupt - nur kurzfristig machen.
Was hast Du denn für Indikatorpapier? Uralyt U?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Häng doch einfach mal einen Teststreifen in die Katzenmilch, ob sie alkalisch reagiert, das müsste man sehen!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Enthält das Methionin, das Du gibst, 500 mg pro Dosis? Und Du gibst 2 davon?
Ich hab´s bei Google nicht gefunden.
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Genau, das sind 500mg und er hat so insgesamt 1000mg am Tag. Ich benutze keine uralyt Streifen sondern welche von alkala ... wenn das einen großen Unterschied macht, hole ich morgen früh direkt welche von uralyt. Ich messe gleich erstmal und schau dann weiter. Ich habe an einem Tag 1500mg gegeben, weil es einfach nicht niedriger geworden ist. Dann hat der arme sich übergeben und ich habe mich dazu entschlossen das nicht mehr zu machen. Nicht, dass er noch kränker wird. Ich habe tendenziell aber das Gefühl, dass es ihm besser geht. Keine Pfützen mehr, er geht weniger auf Toilette und macht größere Kleckse in seiner Schüssel
Das bringt ja aber nichts wenn der pH wert weiterhin so hoch ist und sich fröhlich struvitkristalle bilden können :(
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Schau doch mal, welche pH-Breite diese alkala-Streifen abdecken.
Ich kenne nur die Uralyt U, weil die eine wirklich große Bandbreite haben.
Ehe Du Dich weiter verbiegst und grübelst, besorg Dir doch einfach mal ein Heftchen mit Uralyt U und vergleiche es mit Deinen - manchmal erlebt man Erstaunliches :sneaky:
Ich würde die 1500 mg auch nicht guten Gewissens geben, eher mal zur Not, wie Du es getan hast - aber eigentlich kann das nicht die Lösung sein. Ich weiß nicht, wo das Problem liegt, aber das weden wir hoffentlich herausfinden.
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ok ich berichte morgen mal. Eben lag der Wert zwischen 6,8 und 7. Die pH Streifen testen von 5,2 bis 7,4. Morgen früh werde ich dann direkt die Streifen von uralyt holen und dann gegen Mittag mal ausprobieren :)
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Guten Abend!
Leider konnte ich eben erst die uralyt Teststreifen ausprobieren... Siehe da pH-Wert auf 6,5 😁 ich habe jetzt leider keine vergleichsmessung mit den anderen Streifen gemacht und daher kann ich auch nicht sagen, ob das jetzt nur ein Zufall war oder nicht. Das mache ich morgen früh nochmal :)

ich freue mich ja so 😬
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Toll, das freut mich sehr und ich hoffe schwer, dass das kein Zufall war!
Nicht umsonst werden diese Teststreifen immer wieder als erste Wahl empfohlen, vll. und hoffentlich haben wir damit das Rätsel schon gelöst, man lernt ja nie aus :LOL:
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Also ich habe eben mal einen Vergleich gezogen, der Uralyt streifen zeigte 6,2-6,5 an und der alkala 7,0 bis 7,4
Es war tatsächlich der Teststreifen! Leider ist die Blasenentzündung wieder seit gestern zurück :( gestern war es schlimm, heute wieder etwas besser. Ich komm wohl nicht drum herum, nächste Woche nochmal mit ihm zum Tierarzt zu rennen, um ein Antibiogramm zu machen
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Aber immerhin hast Du den Messfehler gefunden, das ist sehr gut ::w
Ja, lass ein Antibiogram machen, bestimmte Bakterien können auch den Harn alkalisieren und Struvit auslösen.
 

Hofi95

Registriert seit
06.04.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo, ich melde mich nochmal aus der Versenkung. Leider geht es Salem wieder schlechter nach 1 1/2 Wochen Ruhe :( Gestern kam endlich der Befund vom Autobiogramm, und es wurden natürlich keine Bakterien festgestellt. Der Urin ist soweit in Ordnung, abgesehen vom spez. Gewicht, welches bei 1020 liegt. 1035 wäre der Referenzwert. Laut meinem Tierarzt kann das aber bei jüngeren Katzen mal ausschwenken. Leider ist die BE immer noch nicht ausgeheilt. Er geht immer noch sehr viel pinkeln, und ist auch teilweise unrein. Gestern ging es ihm deutlich besser, eben hat er mir leider wieder ins Bett gepinkelt nach einem Klo-Geh-Marathon. Das ständige auf die Toilette Gerenne war schon teilweise sehr viel besser :(

ich werde ihn wahrscheinlich ab morgen unter meiner Aufsicht in den Innenhof lassen. Ich bin persönlich kein Fan davon Katzen rauszulassen, insbesondere wenn viele andere Menschen „Zugriff“ auf diesen Ort haben. Zumindest ist der Freigang dann gesichert. Gestern durfte er 2 Stunden mit auf den Balkon,ich Glaube das hat ihn entspannt. Leider können wir den Balkon nicht komplett absichern, sodass er da alleine mit unserer kleinen drauf rumtoben könnte. Ich habe in diesem Forum von einer Forine gelesen, dass der Freigang das Problem der idiopthischen Zystitis gelöst hat.

ich gebe jetzt noch extra Cantharis D6 (seit heute um 16Uhr) und hoffe, dass sich das jetzt bis morgen früh bessert. Zusätzlich bekommt er Reneel 3x am Tag(vom TA).
Sonst fahre ich ineine TK und lasse einen Ultraschall anfertigen.Das haben wir bisher nicht gemacht. das liegt daran, dass mein TA keinen Ultraschall machen kann und ich Salem nicht den Stress bei noch einem weiteren Tierarzt antun wollte (mein armer will gar nicht mehr in die Transportbox dabei ist er ansonsten immer so gerne zu unserem Tierarzt gegangen....) Also bitte nicht mit Steinen auf mich werfen ;)

Habt ihr noch irgendwelche anderen Tipps für mich?
Seine Beschwerden sind morgens und abends besonders schlimm. Daher will ich nochmal Lycopodium ausprobieren. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Der pH-Wert liegt übrigens immer zwischen 6,5 und 6,8 und der Urin ist struvitfrei seit der letzten Untersuchung :)
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.547
Gefällt mir
743
Danke für das update - und es tut mir sehr Leid, dass er weiterhin Probleme hat. Am Struvit liegt es offensichtlich nicht.
Ich würde mit ihm auch in eine TK fahren und einen US machen lassen, das ist jetzt das Naheliegendste. Es gibt ja auch noch andere Ursachen außer Harnkristallen, das kann man am besten und leichtesten per US abklären.
Warte bitte nicht zu lange, er wird das schon wegstecken, es muss sein!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.143
Gefällt mir
2.206
Das ist schade, dass dein Kater schon wieder mit der Blase zu kämpfen hat.
Meine Katze leidet, bedingt durch eine Lähmung, unter ständiger Blasenentzündung, wodurch sich auch immer wieder Kristalle bilden.
Homöopathie hat bei ihr leider gar nicht geholfen. Eine Besserung konnte ich durch Ergänzungsfutter ( Felimove Urinary) und Eurologist (chinesische Kräuterformel) erreichen, aber perfekt ist es noch nicht. Ich habe viel Gutes über GAG (Glukosaminoglykane) gehört und wollte das jetzt ausprobieren. Das soll die Blasenscheimhaut schützen und heilen.

Ich hoffe, du bekommst das Problem bei Salem in den Griff.
 
Thema:

PH-wert hoch

PH-wert hoch - Ähnliche Themen

  • PH-Wert vom Urin zu hoch, wie kann ich helfen?

    PH-Wert vom Urin zu hoch, wie kann ich helfen?: Meine Luna ist jetzt 4 Jahre alt, kastriert, eine reine Wohnungskatze und lebt zusammen mit Nami, 1 Jahr alt, ebenfalls kastriert bei mir. Nun...
  • Problem mit Urin lassen/ Erythrozyten erhöht und ph-Wert sehr hoch

    Problem mit Urin lassen/ Erythrozyten erhöht und ph-Wert sehr hoch: Meine Katzen scheinen gerade alle Krankheiten einmal durchprobieren zu wollen... Gestern ist mir aufgefallen, dass einer meiner Kater Probleme...
  • ph-Wert zu hoch - Guardacid?

    ph-Wert zu hoch - Guardacid?: Hallo, Katzenfreunde, ich bräuchte einen Rat zur Behandlung meines Katers. Er ist drei Jahre alt und hatte ein Struvitsteinproblem, war deshalb...
  • PH-Wert nach Struvit-Futter zu niedrig. Was tun?

    PH-Wert nach Struvit-Futter zu niedrig. Was tun?: Hallo ihr Lieben! Da ich mich bei meinem Tierarzt nicht gut aufgehoben fühle, möchte ich mal bei euch nachfragen, ob ihr Rat wisst. Mein Gizmo...
  • Struvitkristalle-Senkung PH Wert

    Struvitkristalle-Senkung PH Wert: ich war seit november mit meinem kater bei 4 ärzten. alle haben nichts gefunden. ich habe ein geriatrisches profil erstellen lassen. beim ersten...
  • Ähnliche Themen
  • PH-Wert vom Urin zu hoch, wie kann ich helfen?

    PH-Wert vom Urin zu hoch, wie kann ich helfen?: Meine Luna ist jetzt 4 Jahre alt, kastriert, eine reine Wohnungskatze und lebt zusammen mit Nami, 1 Jahr alt, ebenfalls kastriert bei mir. Nun...
  • Problem mit Urin lassen/ Erythrozyten erhöht und ph-Wert sehr hoch

    Problem mit Urin lassen/ Erythrozyten erhöht und ph-Wert sehr hoch: Meine Katzen scheinen gerade alle Krankheiten einmal durchprobieren zu wollen... Gestern ist mir aufgefallen, dass einer meiner Kater Probleme...
  • ph-Wert zu hoch - Guardacid?

    ph-Wert zu hoch - Guardacid?: Hallo, Katzenfreunde, ich bräuchte einen Rat zur Behandlung meines Katers. Er ist drei Jahre alt und hatte ein Struvitsteinproblem, war deshalb...
  • PH-Wert nach Struvit-Futter zu niedrig. Was tun?

    PH-Wert nach Struvit-Futter zu niedrig. Was tun?: Hallo ihr Lieben! Da ich mich bei meinem Tierarzt nicht gut aufgehoben fühle, möchte ich mal bei euch nachfragen, ob ihr Rat wisst. Mein Gizmo...
  • Struvitkristalle-Senkung PH Wert

    Struvitkristalle-Senkung PH Wert: ich war seit november mit meinem kater bei 4 ärzten. alle haben nichts gefunden. ich habe ein geriatrisches profil erstellen lassen. beim ersten...
  • Schlagworte

    was hat einen hohen ph-wert

    Top Unten