Pfefferminze / marokkanische Minze

  • Ersteller des Themas Princi
  • Erstellungsdatum
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
53
Gefällt mir
9
Ort
Dortmund
Hallo zusammen,

nachdem ich mit der Suchfunktion und im Internet keine konkreten Infos finden konnte frage
ich mal hier :)
Ich trinke gerne Tee aus frischer Minze und habe immer 1 Topf Pfefferminze und marokkanische Minze in der Küche auf der Fensterbank stehen.
Dazu habe ich nun 2 Fragen:
Hat jemand Erfahrungen ob Katzen darauf ähnlich abfahren wie auf Katzenminze?
Sind diese Küchenkräuter giftig für Katzen?
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
22.556
Gefällt mir
12
Alter
59
Ort
Köln
Hallo Princi,

schau' mal in diesen Thread, dort gibt es erstens eine Auflistung von giftigen Pflanzen und wenn Du es ganz genau wissen möchtest, am Ende des ersten Beitrags gibt es einen Link zur Giftpflanzendatenbank der Züricher Universität. Dort kannst Du nach allen möglichen Pflanzen suchen. Bei Pfefferminze wird gesagt, dass diese für Katzen ungiftig ist.

Wie die Katzen auf Pfefferminze reagieren, kann ich Dir aber leider nicht beantworten. ::wgelb
 
Zuletzt bearbeitet:
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
53
Gefällt mir
9
Ort
Dortmund
Ja, in den ganzen Threads hatte ich die Pfefferminze nicht gefunden und den Link zur Datenbank natürlich übersehen. :) Vielen Dank für den Hinweis.
Die war aber tatsächlich sehr hilfreich, nun weiß ich, dass meine Minze kein Problem ist, dafür aber mein Elefantenfuss. Den hatte ich noch auf keiner Liste entdeckt und hatte ihn bislang für ungefährlich gehalten. Dabei hänge ich so an ihm, er ist die einzige Pflanze die meinen schwarzen Daumen seit meinem Einzug vor 7 Jahren überlebt hat und prächtig gedeiht.
Dann wird er wohl zu meinen Eltern ziehen, die waren eh schon lange neidisch drauf.
Da die Amaryllis dann auch nicht mehr aus dem Keller hochkommen wird es hier erstmal etwas trist werden, aber ein paar Opfer muss man ja bringen.
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
22.556
Gefällt mir
12
Alter
59
Ort
Köln
Ja, in den ganzen Threads hatte ich die Pfefferminze nicht gefunden und den Link zur Datenbank natürlich übersehen. :) Vielen Dank für den Hinweis.
Die war aber tatsächlich sehr hilfreich, nun weiß ich, dass meine Minze kein Problem ist, dafür aber mein Elefantenfuss. Den hatte ich noch auf keiner Liste entdeckt und hatte ihn bislang für ungefährlich gehalten. Dabei hänge ich so an ihm, er ist die einzige Pflanze die meinen schwarzen Daumen seit meinem Einzug vor 7 Jahren überlebt hat und prächtig gedeiht.
Dann wird er wohl zu meinen Eltern ziehen, die waren eh schon lange neidisch drauf.
Da die Amaryllis dann auch nicht mehr aus dem Keller hochkommen wird es hier erstmal etwas trist werden, aber ein paar Opfer muss man ja bringen.
Das kenne ich sehr gut. Als unsere beiden Kater (im Alter von 3 Monaten) hier einzogen, haben wir auch fast sämtliche Pflanzen verbannt. Und die, die noch da waren, wurden dann von den beiden entsorgt. ::bg Jetzt gibt es hier nur noch Katzengras, das ist ja auch sehr hübsch. :lol:
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.572
Gefällt mir
10
Hallo,

Also auf meine Amaryllis will ich in der Adventszeit einfach nur ungern verzichten und habe einen Platz gefunden, der hoch und schmal und unattraktiv genug ist, um nicht auf dem Katzenradar zu landen. Sollte sich das mal ändern fliegt sie raus. Christrosen hab ich eh noch nie gemocht.

Meine heiß geliebten prächtigen Orchideen mussten seiner Zeit schon weichen, denn die fanden reges Interesse.

An Minze gehen die zwei nicht ran und an Basilikum auch nicht.

Der vierblättrige Glücksklee wird zwischen den Jahren gekauft und wenn dort an Silvester/ Neujahr noch Blätter dran sind, dann ist das meinem Mann zu verdanken, der abends bevor wir ins Bett gehen den Glücksklee in die Vorratskammer stellt und morgens wieder rausholt. Auf Glücksklee stehen die zwei wie bekloppt.

Aber das Beste ist: wir zermartern uns den Kopf und auf der anderen Seite gibt es ganz viele Katzenbesitzer, die das Wissen gar nicht haben und deren Katzen trotzdem prächtig leben inmitten des ganzen giftigen Grünzeugs.
 

Stichworte

katzenlinks

Seitenanfang Unten