Perserkatze rollig - ein paar Fragen

Diskutiere Perserkatze rollig - ein paar Fragen im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; [email protected] :D Hab da mal ein paar Fragen: Meine Perserkätzin (13 Monate alt) war vom 22. Febr. bis 7.März rollig. Ab dem 8.März war sie wie...

dunkler_Engel

Gast
[email protected] :D

Hab da mal ein paar Fragen:

Meine Perserkätzin (13 Monate alt) war vom 22. Febr. bis 7.März rollig. Ab dem 8.März war sie wie ausgewechselt und man hat ihr nichts mehr angemerkt. Ich war schon richtig froh ... da
ging es bei ihr ab dem 14. März wieder los. Ist das denn normal? Ich meine, dass man mal eine Woche Ruhe hat? Ich möchte die Katze auch nicht kastrieren lassen. Da Sie ja nur in der Wohnung lebt, besteht keine Gefahr, dass sie ungewollt schwanger wird. Ausserdem könnte ich sie ja später doch nochmal decken lassen wollen.

Dann habe ich noch eine zweite Frage. Die Dame von der ich die Katze gekauft habe, meinte, die Katze hätte eine seltene Blutgruppe und sei deshalb nicht zum decken geeignet. Ein Freund, der selber einen Perserkater hat, sagte mir, das sei völliger Nonsens. Ich selbst hab absolut keine Ahnung!?

Wäre lieb, wenn mir jemand weiterhelfen kann, auch wenn ich im Forum neu bin.

Schönes WE,
engelchen
 
22.03.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Perserkatze rollig - ein paar Fragen . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Also mit Blutgruppen kenne ich mich zu wenig aus. Da kommen sicher noch Rückmeldungen.

Was ich fragen wollte...

Du züchtest also für gewöhnlich nicht. Warum willst du die Dame dann ev. doch mal decken lassen? Es gibt doch so viele kleine Kätzchen, extra gezüchtet und Straßenkatzen usw.

Folgendes. Es geht beim Kastrieren nicht nur darum, dass die Katze nicht mehr rollig wird, sondern auch darum, dass du deine Katze keinen Gefallen tust, wenn du sie immer wieder rollig werden lässt. V. a. werden die Zeiträume ihrer Rolligkeit auch immer kürzer. Die Katze paart sich leider nicht aus Vergnügen, sondern aus einem Trieb heraus. Versuch dich jetzt mal in sie zu versetzen, sie wird von ihrem Trieb geleitet und es klappt nie. Das kann auch zu organischen Krankheiten führen. Das kastrieren ist also auch ein gesundheitlicher Aspekt.

Ich würde mir die Sache mal gut überlegen und noch andere Antworten abwarten.

LG Alex
 

Anonymous

Gast
Hallo Engelchen,

wegen der Blutgruppe frag doch am besten noch einmal unter der Rubrik Züchter nach. Ich selbst kenn mich nicht genügend aus, züchte auch nicht, hab nur gelesen, dass die Blutgruppen beim züchten schon eine wichtige Rolle spielen, weil es für kitten gefährlich werden kann, wenn die Blutgruppen der Eltern nicht zusammen passen. Aber das kann dir ein Züchter sicherlich genauer erklären.

Wegen der Kastration: Eine Kastration soll nicht nur verhindern, das die Katze unerwünschten Nachwuchs bekommt, sondern es nimmt den Tieren auch den Geschlechtstrieb (der bei Tieren, im Gegensatz zum Menschen, nicht an Lust oder Liebe gekoppelt ist, von daher stellt eine Kastration auch keinen schlimmen Eingriff in das Seelenleben einer Katze dar). Eine Katze, die nur in der Wohnung gehalten wird und keine Nachkommen bekommen soll, leidet sehr unter ihrem Geschlechtstrieb, den sie nicht ausleben kann. Eine ungedeckte Rolligkeit ist für die Katze eine Qual, und kann in eine Dauerrolligkeit führen (die Abstände zwischen den Rolligkeiten werden immer kürzer). Sie magert ab, Verhaltensstörungen können sich entwickeln (aufgrund des Hormondurcheinander), Zysten in Gebärmutter/Eileiter können sich bilden, Gebärmutterentzündung und Krebs können die Folgen sein. Selbst wenn sich keine Krankheiten entwickeln, kann die Katze unsauber werden, da auch Kätzinnen markieren. Das unterdrücken der Rolligkeiten mit Hormonpräparaten kann dieselben o.g. Nebenwirkungen hervorrufen, deshalb sollten solche Medikamente nur im Notfall (kontrolliert in der Zucht) und selten eingesetzt werden.
Soll die Katze also keine Nachkommen (mehr) bekommen, ist es für ihr seelisches und gesundheitliches Wohl wichtig, sie zu kastrieren.

Zu deiner Frage: An eine Rolligkeit kann sich eine oder zwei Wochen später eine zweite Rolligkeit anschließen. Danach ist erst mal Pause, aber schon im Mai/Juni kann es wieder losgehen. Dann könnte sich auch schon eine Dauerrolligkeit entwickeln. Deine Katze war 14 Tage rollig, das ist schon außergewöhnlich lang, normalerweise dauert eine Rolligkeit 4 oder 5 Tage, eine ungedeckte Rolligkeit kann schonmal länger verlaufen, da ist aber die Gefahr einer Entwicklung von Zysten gegeben, deshalb würde ich den TA bei der Kastration darauf ansprechen (das er dementsprechend untersucht). Wenn deine Katze Nachwuchs bekommen soll, dann würde ich also nicht zu lange warten, und danach dann auch kastrieren. Dazu erkundige dich aber wegen den Blutgruppen und was man zum Decken, Schwangerschaft, Geburt und Aufzucht alles beachten/wissen muss, ist nämlich auch nicht unbedingt so einfach. Bedenke auch, das die Jungen ein lebenslanges neues Zuhause brauchen, und nicht etwa irgendwann die Tierheime mit füllen, und auch das es schon sehr viele Perserzüchter gibt, auch sehr viele Privatpersonen ihre Katzen vermehren lassen, die Zeitungen sind praktisch übervoll mit Anzeigen von Würfen.
 

dunkler_Engel

Gast
dass es für die katze evtl. auch gesundheitliche nachteile hat, wenn sie nicht kastriert wird, war mir nicht bewusst. ich kann mir vorstellen, dass es sich für sie nicht sonderlich angenehm anfühlt, wenn ihr trieb nicht befriedigt wird. aber wenn ich sie jetzt kastriere, ist das ein entgültiger entschluss, der nicht wieder rückgängig zu machen ist.

ich danke für die antwort betreffend der rolligkeit. allerdings bin ich etwas beleidigt über wolkes mahnung, dass ich mir vorher überlegen soll, was mit den kitten dann passiert. ich bin kein freund von tierheimen, auch wenn es für die tiere allemal besser ist, als auf der strasse "rumzuhängen". aber, dass ich die katze aus reinem spass decken lassen würde, nur um mal zu sehen "was und wieviel dabei rauskommt", davon kann nicht die rede sein, bzw. so habe ich das nicht formuliert.
wenn ich die katze decken lassen sollte, dann passiert das noch innerhalb diesen jahres und "abnehmer" habe ich auch schon sicher.
diese mahnung hätte ich wahrscheinlich eher den viel zu viel vorhandenen züchtern gemacht. denen, die ihre katzen regelmäßig schwängern lassen um mit den kitten geld zu machen.
 

Khyrsanth

Registriert seit
19.02.2003
Beiträge
2.496
Gefällt mir
0
diese mahnung hätte ich wahrscheinlich eher den viel zu viel vorhandenen züchtern gemacht. denen, die ihre katzen regelmäßig schwängern lassen um mit den kitten geld zu machen.
*grins* na wenn DAS einer der Züchter sieht schwillt denen der Hals ;)

Soweit ich weiss macht nämlich kein Züchter mit den Kitteneinnahmen wirklich Gewinn, es deckt geradeso die Kosten für die Aufzucht, Impfung, Futter usw. der Kitten. Die Ausstellungskosten der Eltern, Anschaffungskosten usw. werden dadurch soweit ich weiss nicht gedeckt, eine Zucht ist also wie alle anderen Hobbys auch immer ein Verlustgeschäft das mehr Geld kostet als es einbringt.
 

russian

Gast
Hallo Engelchen,

nimm die Warnung mit der Blutgruppe, die die Züchterin da ausgesprochen hat bitte ernst. Leider gibt es bei Katzen durchaus Blutgruppenunverträglichkeiten, und die Kitten sterben daran. Allerdings tritt diese Unverträglichkeit nicht -wie bei Menschen- im Fötenstadium ein, sondern erst nach der Geburt, wenn die Kitten über die sogenannte Kolostralmilch die Antikörper der Mutter erhalten. Es gibt die vage Möglichkeit die Kitten zu retten, indem man ihnen die Kolostralmilch voreinhält, setzt sie aber damit einem extremen Risiko aus, weil dann der mütterliche Immunschutz fehlt, der auch mit der Kolostralmilch übertragen wird.
Alles in allem also ein recht hohes Risiko, und selbst ein Züchter würde es nicht riskieren, bei einer Verpaarung eine Blutgruppenunverträglichkeit in Kauf zu nehmen, ich kann Dir wirklich nur abraten diese Katze decken zu lassen.

Viele Grüße
Russian
 

dunkler_Engel

Gast
@russian

da ich ja nun weiß, dass mir kein quatsch erzählt wurde, werde ich die katze vorher noch auf ihre blutgruppe testen lassen, bevor ich sie (vielleicht) decken lasse. wenn sie wirklich blutgruppe b hat ... darf eben nur ein kater dranne der auch b hat :wink:

dass die kitten sterben, ist bestimmt das allerletzte was ich wöllte - für die mama nich und für die kleinen auch nich.
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

russian

Gast
Hallo Engelchen,

wie Lilly schon richtig sagte, sorgt leider die Genetik dafür, daß auch die Kitten Deiner Katze dann wieder aus der Zucht ausgeschlossen werden sollten. Zudem wird es nicht gerade einfach sein einen Kater zu finden, die Blutgruppe B ist bei Persern nicht oft vertreten, aber genau diese Tiere entwickeln die stärksten Antikörper gegen die andere Blutgruppe. Ich vermute sehr, daß Du keinen seriösen Züchter einen Deckkater mit der Blutgruppe B finden wirst. Das hat einen einfachen Hintergrund, von dem ich hoffe, daß Du ihn voller Tragweite verstehen kannst. Oberste Prämisse bei einer Zucht ist die Gesundheit der Tiere, gibt es nur den geringsten Verdacht auf gesundheitliche Fehler und Risiken wird ein verantwortungsvoller Züchter die entsprechenden Tiere ohne wenn und aber aus der Zucht nehmen. Tut er das nicht, hat er keinerlei Einfluß mehr auf die Gesundheit der nachfolgenden Generationen. Auf Deinen Wunsch gemünzt heißt das ganz deutlich, werden nicht alle Kitten, die Deine Katze evtl. bekommen wird, kastriert bevor sie Dein Haus verlassen, steht irgendwann ein andere Dosi - und nicht nur er- vor einen Wurf toter Kitten. Sei bitte nicht böse, wenn ich es so deutlich ausdrücke, aber einzig bei Dir liegt die Verantwortung für Deine Katze und ihren Nachwuchs über Generationen hinweg. Und sage bitte nicht Du willst nicht züchten, züchten ist einfach das Verpaaren zweier Tiere, und das tut man bereits beim ersten Wurf.
Ich will Dir jetzt keinen Vortrag über das Ja oder Nein des Züchtens halten, aber lasse bitte nur ein kerngesundes Tier Nachwuchs bekommen, sonst zahlt jemand anders das evtl. mit viel Kummer.

Viele Grüße
Russian
 

dunkler_Engel

Gast
die kitten würden dann sowieso an leute gehen, mit denen ich ohnehin ständigen kontakt pflege. in meinen augen ist züchten aber irgendwie was negatives, hab wahrscheinlich zuviel über überzüchtete katzen gelesen und deren schlechte lebensverhältnisse. wenn ich die katz einmal trächtig werden lassen, ist das in meinen augen noch paaren. weiß net, züchten wäre für mich, wenn die katze nur noch als gebärmaschine genützt würde.

das soll aber nicht heißen, dass alle züchter prinzipell die tiere ausbeuten. ich spreche keinen persönlich an.
 

dunkler_Engel

Gast
ok unklar ausgedrückt. gegen seriöse züchter, die sich an die regeln halten ist gewiss nichts einzuwenden. allerdings gibt es auch genug leute, die sich als züchter bezeichnen und eigentlich ihre mietzen nur wild durcheinander hecken lassen um die jungtiere dann teuer an leichtgläubige personen zu verkaufen. diese tiere besitzen dann meist auch keine papiere,
 

russian

Gast
Hallo Engel,

gewiss gibt es unter Züchtern auch schwarze Schafe, und leider kaufen auch immer wieder Menschen ein Tier dort, oft aus Unkenntnis. Aber Du bist im Begriff Dich dort einzureihen, indem Du mit einem Tier züchtetst -und das tust Du, egal wie Du es nennen magst- bei dem schwere gesundheitliche Bedenken bestehen. Sorry, das ist schlicht und einfach verantwortungslos, und falls Du für Deine Katze einen Kater suchst, wirst Du ihn vermutlich nur bei einem Züchter finden, der auch keine Bedenken hat.
Ich werde mich jetzt nicht weiter dazu äußern, für jemanden der erwägt mit Katzenbabys ein Risiko einzugehen, daß ihr Leben ihn Gefahr bringt, fehlt mir jegliches Verständnis.

Russian
 

dunkler_Engel

Gast
für meine katze habe ich weder papiere noch sonst irgendwas. is eine lange geschichte ... bin im dez. umgezogen und wollte mir anschließend nachdem der umzug vorbei war eine katze zulegen. ich hatte dabei an eine normale hauskatze gedacht. leider war weihnachten, tja und was ist da das 'schönste' geschenk? Genau! Keines der Tierheime gab mehr Katzen raus. Ich habe dann in der Freien Presse eine Annonce gefunden, dort sollten eigentlich 2 Jungperser verkauft werden. Als ich anrief, hieß es, die seien schon weg... ABER man hätte da noch eine Mietz, die sei 7-8 Monate alt. Also bin ich hingefahren, hab sie von weiten anschauen dürfen und sie schließlich für 50 euro ohne Papiere und ohne kaufvertrag gekauft, auch nur weil ich zugegebener maßen absolut null plan hatte von rassekatzen. Böse Überraschung: die Katze war am ganzen Unterbauch ein einziger Fitz. Stellt euch Dreadlocks vor... jap, und das an der mietze. ich hab die verkäuferin später daraufhin angeschrieben und bekam zwar antwort, aber was für welche. von den knoten wüsste sie nichts, das könne schonmal sein, dass die katze sich selbst solche knoten mache. da musste ich erstmal 10 minuten lachen. dass der katz am arsch 3 kotklumpen eingewachsen waren, davon wollte sie ebenfalls nichts wissen. Da ich durch zufall auf ihrer HP war, habe ich feststellen dürfen, dass meine Mietze genau 13 Monate alt war, als ich sie bekam.
übrigens die beiden jungkatzen leben immernoch bei der dame.
ich hatte einige male mit ihr mailkontakt, wobei aber nicht vernünftiges dabei rauskam, ausser dass ich mir das alles nur einbilden würde und ja sowieso ein dummer grünschnabel wäre von dem sie sich nichts vorwerfen lassen müsse.

naja nützt ja alles nichts, wir mussten der mietz dann erstmal die ganze brust rasieren und viele viele knoten rausschneiden oder rauskämen wo es noch möglich war. desweiteren war sie total dürre.

macht mir keine vorwürfe, ich war zu der zeit absolut unwissend, was rassekatzen betrifft und ich bin auch niemand, der anderen böses zumutet und gleich an sowas denkt.

mitlerweile gehts unserer dicken richtig gut, sie ist fitzfrei und gut beisammen. eine ganz liebe katze, die keine probleme mit fremden menschen oder anderen mietzen hat, was eigentlich der grund war, wieso sie sie angeblich verkauft hätte.

wenn ich das so schreibe, dann geht mir echt wieder der hut hoch, wenn ich an diese person denke.

würde mich mal interessieren was ihr zu der geschichte meint?
 

Alberta

Registriert seit
28.01.2003
Beiträge
753
Gefällt mir
0
Hallo dunkler_Engel,
ich habe eine Verständnisfrage und stelle die jetzt mal ganz dumm: Warum soll Deine Mietze Junge bekommen?
Viele Grüsse, Alberta
 

dunkler_Engel

Gast
@alberta ... weil meine eltern, ich selbst (noch eine zweite)und einige meiner freunde auch gern eine perserkatze haben wollen. ich weiß, man kann jetzt auch sagen, wieso kauft ihr die nicht bei einem züchter, der freut sich, wenn er seine kitten vergeben weiß. klingt vielleicht doof, aber wenn du zb dein mann euren fernseher selbst reparieren kann, schaffst du ihn auch nicht zum reparaturservice und bezahlst viel geld dafür, nur weil es eben deren job ist.
wie gesagt, da die katze höchstwahrscheinlich blutgruppe b hat und sich somit sicher sowieso männchen mit gleicher blutgruppe findet, wird die paarung sowieso hinfällig. und damit mietz nicht weiter unter ihrer rolligkeit leidet und evtl. erkrankt, lasse ich sie, sobald ich einen termin beim tierarzt bekomme, kastrieren. ich will nicht auf krampf junge, wenn es eben riskant ist, dann muss es nicht sein.

@lilly ... also als ich sie bekam sagte man mir, dass sie geimpft und entwurmt sei. das glaube ich ausnahmsweise auch, da die katze ja eine von 5en war und wenn die katze erkrankt wäre, wären sicher auch ihre anderen lieblinge krank geworden. und da sie die zur zucht benützen konnte, denke ich, wird sie das nicht riskiert haben.
ob sie auf leukose geimpft ist, weiß ich nicht. da ich mietz eh nicht ausstellen will, kann es im dem fall auch egal sein. wenn die impfung allerdings von großer wichtigkeit ist, für das allgemeine wohlbefinden der katze (?) dann muss ich der dame nochmal einen email schreiben und nachfragen. aber der gedanke "stinkt" mir jetzt schon :evil:
 
Thema:

Perserkatze rollig - ein paar Fragen

Perserkatze rollig - ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  • Ovarrest Syndrom

    Ovarrest Syndrom: Hallo alle zusammen, vor einem Jahr wurde das Schwesternpaar, welches wir aus dem Tierheim geholt haben, kastriert. Leider ist bei der einen...
  • Trächtigkeit nach Sedometrilgabe

    Trächtigkeit nach Sedometrilgabe: Grüßt euch alle zusammen, Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung hat oder weiß ob es schlimm ist wenn meine Katze nach Absetzen der Pille...
  • Rolligkeit feststellen bei stiller Rolligkeit

    Rolligkeit feststellen bei stiller Rolligkeit: Hallo ihr Lieben, ich habe eine Zuchtkatze, die immer still rollt. Dadurch ist es sehr schwer festzustellen ob sie denn nun rollig ist oder...
  • BKH Rollig , Zucht, Impftermin

    BKH Rollig , Zucht, Impftermin: Moin Moin, meine Mietze ist 1 Jahr und 3 Monate alt. Jetzt ist sie zum zweiten / dritten mal Rolling. Wollte sie diesen Wochenende decken lassen...
  • Kater hat kein Interesse an rolliger Katze

    Kater hat kein Interesse an rolliger Katze: Hallo, ich frage hier für eine Bekannte, bitte bleibt sachlich. Ich hab hier mal ein wenig rumgeschaut und fragen gesehen die zu meiner passen...
  • Ähnliche Themen
  • Ovarrest Syndrom

    Ovarrest Syndrom: Hallo alle zusammen, vor einem Jahr wurde das Schwesternpaar, welches wir aus dem Tierheim geholt haben, kastriert. Leider ist bei der einen...
  • Trächtigkeit nach Sedometrilgabe

    Trächtigkeit nach Sedometrilgabe: Grüßt euch alle zusammen, Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung hat oder weiß ob es schlimm ist wenn meine Katze nach Absetzen der Pille...
  • Rolligkeit feststellen bei stiller Rolligkeit

    Rolligkeit feststellen bei stiller Rolligkeit: Hallo ihr Lieben, ich habe eine Zuchtkatze, die immer still rollt. Dadurch ist es sehr schwer festzustellen ob sie denn nun rollig ist oder...
  • BKH Rollig , Zucht, Impftermin

    BKH Rollig , Zucht, Impftermin: Moin Moin, meine Mietze ist 1 Jahr und 3 Monate alt. Jetzt ist sie zum zweiten / dritten mal Rolling. Wollte sie diesen Wochenende decken lassen...
  • Kater hat kein Interesse an rolliger Katze

    Kater hat kein Interesse an rolliger Katze: Hallo, ich frage hier für eine Bekannte, bitte bleibt sachlich. Ich hab hier mal ein wenig rumgeschaut und fragen gesehen die zu meiner passen...
  • Schlagworte

    perserkatze rollig

    ,

    meine perser wird rollig

    ,

    rolligkeit bei perserkatzen

    ,
    katze schwängern lassen
    , , ab wann werden perserkatzen rollig, perserkatze rolligkeit dauer, perserkatze rollieg, wie lange sind perserkatzen rollig, dauer rolligkeit katze perser, ab wann werden perser rollig, ab wann sind perser katzen rollig, wie oft ist perserkatze rollig, perser rollig sind, welche blutgruppen passen bei perserkatzen zusammen
    Top Unten