Peppelz schwer erkrankt

Diskutiere Peppelz schwer erkrankt im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, unsere Peppelz ist 1,5 Jahre alt. Uns ist bereits vor einem Jahr aufgefallen das ihre Wirbelsäule verformt zu seien scheint. Nach...

nickname

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

unsere Peppelz ist 1,5 Jahre alt. Uns ist bereits vor einem Jahr aufgefallen das ihre Wirbelsäule verformt zu seien scheint. Nach der Kastration haben wir den Tierarzt darauf angesprochen, diese meinte es wäre alles in Ordnung, wir sollten uns keine Gedanken machen. Nach Ihrer Kastration hat sie schnell an Gewicht zugelegt und wir haben daraufhin sehr auf Ihre Ernährung geachtet. Leider hat sie weiterhin sehr viel zugenommen. Ihr jetztiges Gewicht beläuft sich auf 6,5 kg. Als sie vor sechs
Tagen aufgehört hat zu essen und zu trinken, sind wir nach zwei Tagen zu Tierklinik gefahren. Dort wurde Sie ersteinmal gründlich untersucht und zu allererst ist die Tierärztin auf die verformte Wirbelsäule gestoßen. Als sie dort nur leicht berührt wurde hat sie fürchterlich geschriehen. Daraufhin wurde sofort eine Röntgenaufnahme gemacht, ihre Wirbel im Übergang von HWS und LWS stehen viel zu eng aneinander und haben sich nach oben verformt. Ihr wurden schmerzmittel und entzündungshemmende Mittel gespritzt, noch am selben Abend sollte sie laut Tierärztin wieder anfangen zu fressen. Leider tat sich an diesem Abend nichts, und am nächsten Morgen auch nicht. Wir sind dann sofort nochmals in die Tierklinik gefahren. Diesmal war sie im gesamten Bauchraum und Wirbelsäule sehr sehr schmerzempfindlich. Die Tierärztin machte wieder einigen Röntgenaufnahme und veranlasste ein großen Blutbild inkl. Leukozytentest. Die Röntgenaufnahmen waren bis auf die Wirbelsäule im Bauchraum unauffällig. Die Leukozytenzahl lager aber besorgniseregend bei 18000. Da sie nicht fressen wollte, wurde sie stationnär aufgenommen und zwangsernährt. Ich bin totoal verzweifelt. Seit gestern ist sie wieder zu Hause und ich kann sie nicht zum fressen bewegen ( 4-9 Fleischbrocken über den Tag verteilt zähle ich nicht als Mahlzeit). Heute muss sie wieder vorgestellt werden. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Die Tierärztin sagt das Leiden mit der Wirbelsäule wird sie immer haben und das finde ich so furchtbar, da sie noch so jung ist und somit noch einige Jahre mit Schmerzen vor sich hat.

Gruß Ilka
 
19.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Peppelz schwer erkrankt . Dort wird jeder fündig!

Katza

Registriert seit
26.08.2007
Beiträge
518
Gefällt mir
0
Hallo Ilka,

ich kenne mich mit Wirbelsäulen Problemen leider nicht aus,ich wünsche Dir aber alles Gute und viel KRAFT!!!! ::knuddel

*DaumenundPfötchendrück*
 

Ulrich

Gast
Ohje, das klingt gar nicht gut. Ich drücke die Daumen.
 

nickname

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Achso, was ich vergessen habe. Sie hat kein Fieber, kein Schnupfen, kein Husten, kein Durchfall, kein Erbrechen. Sie hat sich aber in ihrem Verhalten sehr stark verändert, sie faucht jeden an und zieht sich immer zurück. Im Moment haben wir nur die viel zu hohen Leukozytenwerte, die furchbaren Schmerzen und die Futterverweigerung.

Gruß Ilka
 

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Hallo Ilka ,

ich hoffe das sich noch ein erfahrener Fori hier meldet.
Das tut mir sehr leid für deine Maus.
Hoffe sehr das ihr geholfen werden kann.
Däumchen sind gedrückt::w
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Oh je, kann leider auch keine Erfahrungen damit vorweisen.
Aber Daumen drücken und schubsen ...
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
Ojeh, das klingt ja gar nicht gut :?
Löchere Deine TÄ heute mal ordentlich, dass sie Dir Deine Fragen vll. beantworten kann - und hier sind natürlich alle Däumchen für Euch gedrückt
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
*** verformte Wirbelsäule - hat da Niemand hier Erfahrung damit ? ***
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Kann auch nur Daumen drücken und schubsen :?
Wegen der Futterverweigerung: Hast du es mal mit rohem Fleisch probiert oder verschiedenen Futtersorten ? Vitaminflocken als Lockmittel?
Hoffe,es meldet sich noch ein wissender Fori :|
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Hallo Ilka,

Erfahrungen hab ich Dir leider auch nicht:(
hoffentlich meldet sich noch jemand der sich damit auskennt.

Ich drück fest die Daumen das Deiner Peppelz geholfen werden kann.

Alles Liebe
Margit mit Bonnie
 
Zuletzt bearbeitet:

nickname

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Wir haben alles versucht, jede Futtersorte von verschiedenen Herstellen ausprobiert, sogar ihre geliebte Maltpaste rührt sie nicht an. Irgendwie muss man doch auch feststellen können woher diese hohen Leukozytenwerte kommen. Die Tierärztin hat uns auch auf Leukose hingewiesen, wird dann wahrscheinlich heute getestet. Meine große Verzweiflung rührt wahrscheinlich auch noch daher, dass bei unserem Kater Bumbum eine Krallenbettentzündung schon seit einigen Wochen behandelt wird und sich dort auch keine Besserung zeigt und sich leider der Verdacht erhärtet das es eine Autoimmunerkrankung ist.

Danke für Euer Daumendrücken.

Liebe Grüße Ilka
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Wir haben alles versucht, jede Futtersorte von verschiedenen Herstellen ausprobiert, sogar ihre geliebte Maltpaste rührt sie nicht an. Irgendwie muss man doch auch feststellen können woher diese hohen Leukozytenwerte kommen. Die Tierärztin hat uns auch auf Leukose hingewiesen, wird dann wahrscheinlich heute getestet. Meine große Verzweiflung rührt wahrscheinlich auch noch daher, dass bei unserem Kater Bumbum eine Krallenbettentzündung schon seit einigen Wochen behandelt wird und sich dort auch keine Besserung zeigt und sich leider der Verdacht erhärtet das es eine Autoimmunerkrankung ist.

Danke für Euer Daumendrücken.

Liebe Grüße Ilka
Dann muß man wohl erstmal alle Test-Ergebnisse abwarten.
Ich hoffe,daß bald eine Besserung eintritt.
Wäre lieb,wenn du uns auf dem Laufenden hälst
Liebe Grüße
Anja
 

Simbafrauchen

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Leider habe auch ich keine Erfahrungen mit Wirbelsäulenerkrankungen. Sieht so aus, als würden Dich Deine Samtpfoten ganz schön auf Trab halten. Auf alle Fälle wollte ich Dir sagen, dass mein Simba und ich ganz fest die Pfötchen und Däumchen für eine baldige Besserung drücken.

Nach der Woche, die mein Simba in der TK nach dem Harnröhrenverschluss zugebracht hat (ist inzwischen reichlich 6 Wochen her), habe ich bestimmt schon 15 verschiedene Sorten NaFu ausprobiert. Immer wenn ich denke - Endlich haste was gefunden, was ihm schmeckt - guckt er es den nächsten Tag schon nicht mehr an. Ist jeden Tag wieder spannend ob er heute frißt oder vielleicht auch nicht. Da wirst Du wohl noch viel Geduld aufbringen müssen.

Liebe Grüße und alles Gute für Euch

Kerstin
 

nickname

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Danke für Eure Unterstützung.

Ich habe nur so furchtbare Angst wenn sich der Verdacht auf Leukose bestätigt.

Liebe Grüße Ilka
 

nickname

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Guten Morgen euch allen,

wir waren gestern wieder in der Tierklinik. Die Leukozytenzahl ist weiter gestiegen. Sie ist ausgetrocknet und hat zuerst noch eine Infusion bekommen. Beim Abtasten des Rückens und des Bauchraums war sie immernoch genauso schmerzempfindlich wie die Tage zuvor. Da sie aber sehr hochdosiertes Schmerzmittel und AB bekommen hat dürfte das nicht mehr sein. Die TÄ hat sich dann mit dem Chefarzt und noch zwei anderern Tierärzten besprochen und alle sind zu dem Schluss gekommen, das sie den Bauchraum aufschneiden müssen, da es sich wahrscheinlich um ein malignen Lymphomen des Wirbelkanals handelt. Wenn das der Fall ist wird sie nicht mehr aus der Narkose geholt. Peppelz musste gestern auf die Intensivstation, heute morgen wird sie operiert. Mir geht es furchtbar schlecht. Wie sie gestern in der Tierklinik auf dem Tisch gelegen hat, sie ist garnicht mehr richtig zu sich gekommen und die Ärzte hatten schon bedenken das sie die Nacht nicht überleben wird, aber bisher hat mich noch niemand angerufen, daher denke ich das sie die Nacht überstanden hat. So schlimm finde ich es, weil sie noch so jung und ich diese Jahr schon mal was ganz liebes verloren hab...:-( Sie hat mir letztes Jahr durch so eine schwere Zeit geholfen und mir viel Kraft und Freude geschenkt.

Danke für Eure Unterstützung.
Liebe Grüße Ilka
 

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Liebe Ilka,

ich drücke ganz, ganz fest die Daumen, das Pepples es heute schafft und die OP gut übersteht und nicht so schwer krank ist wie vermutet!

Dir schicke ganz, ganz viel Kraft und Zuversicht.....

Hoffnungsvolle Grüße
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Oje Ilka,die Daumen sind ganz feste gedrückt :cry: :cry: :cry:
Ich hoffe so sehr,daß deine Peppelz kämpft und gewinnt
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Ach Ilka, was für eine Hiobsbotschaft:(
Hier wird alles gedrückt, was es zu drücken gibt!
Und ein Stoßgebet wurde gen Himmel geschickt:-)

"Kämpfe Peppelz Schätzlein, kämpfe, du schaffst das!"

Herzliche Grüße
Margit mit Bonnie
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
Hallo Ilka - ich denke ganz intensiv an Euch und schicke Deiner Süßen alle guten Wünsche, dass sie es schafft!
 

Simbafrauchen

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Ach mensch, das sind ja gar keine guten Nachrichten. Ich denke an Dich und Deine kleine Maus. Ich drücke ganz fest die Daumen und Simba die Pfötchen.
 
Thema:

Peppelz schwer erkrankt

Peppelz schwer erkrankt - Ähnliche Themen

  • BKH atmet schwer, Lunge kollabiert- frisst und trinkt nicht

    BKH atmet schwer, Lunge kollabiert- frisst und trinkt nicht: Hallo, Micky (BKH, 9 Jahre alt) atmet seid knapp zwei Wochen sehr schwer, isst und trinkt von selbst nicht mehr. Wir waren schon bei mehreren...
  • Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht

    Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht: Hallo, Leider bin ich hier, weil mein Katerchen seit 4 Tagen spurlos verschwunden ist. Er ist ein sehr regelmäßiger Freigänger: Er geht immer um 6...
  • DRINGEND - Beide Kater plötzlich schwer krank, keine Diagnose

    DRINGEND - Beide Kater plötzlich schwer krank, keine Diagnose: Hallo zusammen! ich habe schon einen thread zu meinen mietzn erstellt...da sich aber heute die situation schlagartig drastisch zum schlechteren...
  • Schwer kranker Kater

    Schwer kranker Kater: Hallo zusammen, ich habe mich entschlossen, mich hier anzumelden und die Situation zu schildern um ein paar Meinungen zu bekommen. Es geht um...
  • Emily, mein Robbenmädchen, ist schwer krank

    Emily, mein Robbenmädchen, ist schwer krank: Seit heute morgen ist Emily in stationärer Behandlung, gestern bin ich mit ihr zum Notdienst gefahren (mein TA hatte selbst Notdienst), weil sie...
  • Ähnliche Themen
  • BKH atmet schwer, Lunge kollabiert- frisst und trinkt nicht

    BKH atmet schwer, Lunge kollabiert- frisst und trinkt nicht: Hallo, Micky (BKH, 9 Jahre alt) atmet seid knapp zwei Wochen sehr schwer, isst und trinkt von selbst nicht mehr. Wir waren schon bei mehreren...
  • Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht

    Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht: Hallo, Leider bin ich hier, weil mein Katerchen seit 4 Tagen spurlos verschwunden ist. Er ist ein sehr regelmäßiger Freigänger: Er geht immer um 6...
  • DRINGEND - Beide Kater plötzlich schwer krank, keine Diagnose

    DRINGEND - Beide Kater plötzlich schwer krank, keine Diagnose: Hallo zusammen! ich habe schon einen thread zu meinen mietzn erstellt...da sich aber heute die situation schlagartig drastisch zum schlechteren...
  • Schwer kranker Kater

    Schwer kranker Kater: Hallo zusammen, ich habe mich entschlossen, mich hier anzumelden und die Situation zu schildern um ein paar Meinungen zu bekommen. Es geht um...
  • Emily, mein Robbenmädchen, ist schwer krank

    Emily, mein Robbenmädchen, ist schwer krank: Seit heute morgen ist Emily in stationärer Behandlung, gestern bin ich mit ihr zum Notdienst gefahren (mein TA hatte selbst Notdienst), weil sie...
  • Schlagworte

    krallenbettentzündung katze

    Top Unten