Paul, das Sorgenkind: Ex-Streuner mit Verletzungen, trinkt extrem viel und muss morgen zum TA (lässt sich aber nicht einfangen)

  • Ersteller des Themas MickysMama
  • Erstellungsdatum
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
742
Gefällt mir
11
Ich glaube nicht, das diese "Gebilde" Wurmeier sind, jedenfalls nicht von den auf dem Foto gut sichtbaren Spulwürmern.
Spulwurmeier sind nur unter dem Mikroskop sichtbar und kaum nur mit dem Auge zu erkennen ……. hier mal ein informativer Artikel allgemein über Wurminfektionen Stuhluntersuchung auf Parasiten: Würmer und Einzeller .
Da die Spulwürmer selbst eine sehr lange Überlebenszeit im Darm haben (ich glaube sogar bis zu 2 Jahren) sind bei unserer Lotte vermutlich nicht wirklich alle Würmer durch die Wurmkuren abgetötet worden.
Dafür spricht (leider auch heute noch immer), das NUR Lotte von Anfang an und auch jetzt noch zeitweise, "Schlitten fährt", also direkt auf ihrem Popo auf dem Fußboden weiter rutscht...… so, als ob diese Viecher bei ihr noch immer nicht ausgerottet sind und dadurch ein Juckreiz am Popo entsteht.
Außerdem konnte sie bisher
immer Unmengen fressen, ohne wirklich "runder" zu werden, das reguliert sich bei ihr erst jetzt so langsam.
(Wir waren schon mehrfach deswegen beim TA und haben Kotprofile und auch die Analdrüsen ausdrücken lassen, alles war ohne Befund ……. nur durch öfter wiederholte Wurmkuren ist es inzwischen weniger geworden, aber noch immer nicht wirklich weg.
Wenn ich das inzwischen bemerke, dann wird bei uns immer sofort wieder die ganze "Mannschaft" entwurmt, einfach um sicher zu gehen …… Lotte lebt jetzt Ende Februar 1 Jahr bei uns.

Bei unserem Paulchen (der kam vor gut 4 Jahren aus dem Tierheim zu uns, auch direkt aus der Quarantänebox und angeblich voll entwurmt) war es damals ähnlich, da wimmelte es nach Wochen immer noch bei ihm nach Wurmkuren von Spulwürmern im Kot.

Ich kann daher nur den Rat unserer TÄ empfehlen, das man regelmäßig mehrmals im Jahr entwurmt, bei Freigängern möglichst alle 1/4 Jahre.

Wie es bei diesen "Gebilde" mit Bandwurmeiern aussieht, dazu kann ich leider nichts sagen, die hatten wir zum Glück bisher noch nie.
Nur nach Augenschein auf dem Foto glaube ich es allerdings kaum, das es Bandwurmeier sind (obwohl die von der Größe her eher passen könnten), dann wäre vermutlich auch ein abgegangenes Stück Bandwurm dabei gewesen und das wäre dann gut zu erkennen …..man sieht dafür aber deutlich die Spulwürmer.

Bei uns sah das Erbrochene fast identisch aus, wie hier auf dem Foto ….. auch diese weißen Stückchen/Körnchen.
Daher hatte ich auch Panik und hab es zum TA gebracht und untersuchen lassen.
Bei uns war des Rätsels Lösung einwandfrei …… es war Reis!. Dadurch, das es bereits im Magen war, sahen diese "Körner" nochmal anders aus, als sie im frischen Futter aussehen.
Wir hatten an dem Tag von Rossmann das Futter "Winston Schlemmer Menü Sensitiv mit Pute und Reis gefüttert".
Das Futter "Animonda Sensitiv mit Pute und Reis" ist ganz ähnlich in der Zusammensetzung und sieht "rückwärts gefrühstückt" fast identisch aus.

Könnt ihr euch noch erinnern, ob es bei euch auch an diesem Tag eine Katzenfuttersorte mit Reis gab?

Unsere Emma und Lotte müssen Ende Februar/ Anfang März beide geimpft werden, also bekommen vorher alle Vier wieder zunächst mal erst eine Wurmkur mit Milbactor.
Der Vorteil bei Milbactor, oder Milbemax, ist es das diese Wurmkur auch gegen Bandwurm hilft …. das ist ja bei manch anderer Wurmkur nicht unbedingt mit dabei.

Ich bin sicher, ihr bekommt es mit der Wurmkur schnell in den Griff"

LG Waltraud
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
154
Gefällt mir
11
Erst mal: urgs :bad: Waltraud, bei mir war das ähnlich.... Als Krümel hier aufschlug, kamen ihr die Würmer schon aus dem Hintern (Also so Gewusel am After)... Der Kot blutig, etc. Keine Ahnung, welche Sorte das war. Eine Wurmkur hat da auch nicht gereicht. Nach zwei Versuchen mit Tablette sind wir vier Wochen lang 1x pro Woche zum Tierarzt. Da hat sie dann eine Spritze bekommen, wenn ich mich recht erinnere. (Ist schon 16 Jahre her). Marion, keine Panik, inzwischen sind sie bestimmt schon weiter in der Medizin und da reicht vielleicht auch eine Tablette, evt. dann noch mal wiederholen. Geistige Notiz: unbedingt Wurmkur vom Tierarzt besorgen. Mist, da war ich doch gestern... Da Krümel in der Wohnung lebt, lasse ich das zugegebenermaßen ziemlich schleifen.... :schimpfen: :whistle3: Alles gute für euch!
 

MickysMama

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Liebe Waltraud, danke für deinen informativen Bericht! Den Link werde ich nachher mal in Ruhe durchlesen.

Krümelmonster, dir auch lieben Dank!

REIS! Dass ich da nicht drauf gekommen bin!
Schwiema hat das Diätfutter anfangs noch mit Miamor Milde Mahlzeit Huhn und Reis gemischt!

Nun gut, morgen fahr ich zur TÄin und hole das Zeug. Paul ist ja gottseidank noch so verfressen, da dürfte es mit nem Stängchen kein Problem sein, die Tablette in ihn reinzukriegen. Gestern hat er 5 mal 85g Diättütchen verputzt!

Ich hoffe nur, wir haben jetzt nicht das nächste Problem. Schwiema rief vorhin an und sagte, Paul hätte zweimal auf dem Klöchen versucht, Pipi zu machen und es kam nichts. Er war allerdings heute morgen schon draußen. Vielleicht hat er ja da gemacht und es war nur noch so ein diffuser Drang da, evtl piesacken ihn die Würmer?
Oder kann Semintra sowas als Nebenwirkung haben?

Ansonsten ist er völlig normal.

Ich hoffe, dass sich das nicht wiederholt.
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
154
Gefällt mir
11
Bei uns geht im zweifelsfall Thunfisch als Geheimwaffe für Tabletten. (DIese Dosen, mit Wasser statt Öl). Ich weiß nicht, ob man Wurmkurtabletten zerbröseln darf, kann mich nicht erinnern. Falls ja, kann man das prima drunter matschen. Nicht zu viel Thunfisch, sonst bleibt was übrig. Von Semintra kenne ich so eine Nebenwirkung nicht, nur diese Übelkeit, wenn es nach dem Futtern gegeben wurde. Kenne mich mit Wurmbefall leider nicht weiter aus (das damla war mir auch genug...) Ich hoffe, der gute Paul bekommt jetzt nicht noch eine Blasenentzündung. Falls das noch öfter passiert, würde ich mit ihm zum Tierarzt, um das abklären zu lassen. Obwohl das bei euch natürlich schwierig ist und Stress bedeutet. Ich würde beim Ta mal fragen, ob das an den Würmern liegen kann, wenn ihr die Wurmkur holt.
 

MickysMama

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Okay, nach Thunfisch ist er definitiv verrückt. 😄

Regina, was ist/sind Yums genau? Ich hab die bewusst noch nirgends gesehen.

Falls er jetzt weiter Probleme mit dem Pipimachen haben sollte, werden wir auf jeden Fall zur TÄin fahren, Stress hin oder her. Ich hab auch Angst, dass es evtl. Kristalle oder Nierensteine sein könnten.

Aber da Schwiema heute mittag nicht mehr angerufen hat, besteht die Chance, dass es doch geklappt hat. Heute nachmittag hatte sie eine Verabredung, sie müsste aber bald wieder da sein, mal schauen, wie es dann ist. Sie wäre nicht gefahren, wenn es mit Paul schlimmer geworden wäre.
 

MickysMama

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Oh, okay.
Danke liebe Tina! Guck ich dann morgen auf jeden Fall nach. Da hol ich auch noch mal die Feini-Sticks von GranataPet, da fahren unsere total drauf ab und der Paul evtl. auch.

Übrigens Entwarnung: Paul hat heute morgen zwei, dreimal so Walnussgröße gepieselt, danach etwas mehr und heute abend endlich richtig viel wieder.

Zwar weniger wie sonst, aber er trinkt ja auch nicht mehr so viel.

Wird Zeit, dass wir morgen die Wurmkur kriegen.

Euch allen noch einen schönen Abend und bis morgen,

Marion (die vorsichtig wieder durchatmen kann)
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.981
Gefällt mir
22
GsD das er pieselt Jetzt noch ne Blasenentzündung braucht ihr absolut nicht
Beobachten ob es sich einpendelt ist aber wohl noch sicherer
 

MickysMama

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Ja, wir sind auch sehr froh! Und werden es sehr genau weiter beobachten, ich hoffe, dass keine Ausreißer mehr kommen.
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
154
Gefällt mir
11
Hey, wie steht es denn an der Wurmfront? Habt ihr die Tablette in den Paul bekommen? (das runde in das Kratzbürstige?) War das mit dem Pipimachen wirklich nur falscher Alarm? Wie läufts mit dem Semintra?
Ihr seht, ich bin wahnsinnig neugierig und würde mich über ein kurzes update freuen!
lg
Julia
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.981
Gefällt mir
22

MickysMama

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
🤣🤣🤣

Das Kratzbürstige hat das Runde bereits am Montag regelrecht inhaliert, eingepackt in ein Stängchenstück.😀

Hallo Julia und Tina, sorry dass ich mich jetzt erst melde, es war ein bisschen stressig bei uns die letzten Tage.

Wie gesagt, ich habe am Montag Milbactor bekommen inklusive Wiederholungstablette für in 4 Wochen. Und da der Paulemann nach wie vor meistens frisst als gäbe es kein Morgen, war das mit der Tablette überhaupt kein Problem.

Das Pipiproblem trat auch nicht wieder auf, ich hab mich schon gefragt, ob es die Kälte gewesen sein könnte, dass sich da bei ihm alles etwas "zusammengezogen" hat? Er war ja kurz vorher draußen gewesen.

Semintra scheint er gut zu vertragen, nur hatte er Montag abend zweimal Durchfall. Wir vermuten aber, dass das von der Wurmtablette war.

Ich fragte Schwiema, ob sie sich den Output mal angesehen hätte von wegen Würmer, aber das wollte sie dann nicht wirklich....🤨

Inzwischen ist es wieder etwas schwieriger, kleines und großes Geschäft zu kontrollieren, denn bei diesem Wetter hier muss der Paul rausgelassen werden, wenn Schwiema nicht jede Woche das ganze Haus neu renovieren will.😺

Also vorsichtiges Aufatmenist im Moment tatsächlich angesagt, nur frage ich mich halt schon, ob es mit dieser Behandlung (Diät und Semintra) wirklich schon ausreicht.
Paul trinkt zwar nicht mehr ganz so viel, aber immer noch deutlich zu viel, über 300ml in 24 Stunden sind es immer noch.
Kann das etwas länger dauern, bis sich das reguliert?

So muss mal wieder, der nächste Termin ruft. (Im Moment gehts hier von einem Arzt zum anderen...), ich versuch mich bald wieder zu melden.

Liebe Grüße, Marion

.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.981
Gefällt mir
22
Hi Marion
Das klingt doch alles beruhigend Der DF dürfte wirklich vom Milbactor gewesen sein. Man darf ja nicht vergessen, dass solche Mittel nicht nur Wirkung haben sondern auch Nebenwirkungen Was Würmer tötet macht auch den Darm "durcheinander"

Freut euch das der Paul trinkt, so spült er die Nieren Kann sein es spielt sich noch ein, kann aber eben auch hilfreich sein

Und zu verpassten Kotkontrollen...
Kann SchwieMa ein KaKlo draußen postieren? Wenn der Paul das nutzt kann man Wurmkontrolle machen

Weiter so Paul, dann kannst du noch ne ganze Weile rumstromern und Marions SchwieMa freut sich dich da zu haben
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
154
Gefällt mir
11
Hi Marion, das klingt ja erst mal ganz gut. Das mit dem Trinken wird so bleiben. Bei einer Nierenkranken Katze wird der Urin nicht mehr so konzentriert wie bei einer gesunden Katze, daher muss mehr gepinkelt werden um die Stoffe, die die Niere filtert, rauszuspülen. Daher ist es sogar wichtig, das die Katze viel trinkt, um ein Austrocknen zu vermeiden. CNI Katzen sollten daher viele Trinkgelegenheiten haben- möglichst in jedem Raum eine, um sie zum trinken zu animieren. Hilfreich könnten auch Trinkbrunnen mit viel Geplätscher sein. Auf Tanyas Cni Seite finden sich viele Infos- es ist eine Art CNI- Bibel (ich habe nicht besonders viel drin gelesen, hat mich schlicht erschlagen und mir nicht gut getan), aber trotzdem für viele sehr hilfreich. Tanyas umfassendes Handbuch über chronische Niereninsuffizienz bei Katzen
Zu weiteren Maßnahmen, etwa SUC, kann ich nichts sagen, weil ich mich bisher nicht damit beschäftigt habe. Vielleicht kannst Du deine Fragen mal beim CNI Thread posten.
 
Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Mit Erschrecken stelle ich fest, dass seit meinem letzten Eintrag schon wieder so viel Zeit vergangen ist. Irgendwie kommen wir hier alle gesundheitlich nicht so richtig auf die Beine. 🙄

Allein der Paulemann hält sich tapfer und genießt den viel zu frühen Frühling. Ab und an mäkelt er zwar ein wenig und einmal hat er letztens auch morgens etwas gekötzelt (diesmal ohne Würmer), aber im Großen und Ganzen können wir zufrieden sein. Sogar über die Wunde am Kopf wächst langsam wieder ein zartes Fellchen.

Tina, Die Idee mit dem Draußenklo ist gut, werden wir diese Woche in Angriff nehmen.

Julia, das Handbuch von Tanya kenne ich schon länger und habe da auch schon einiges Nützliche gefunden. Es wird uns dann wohl oder übel bis zum hoffentlich noch lange nicht eintretenden Ende begleiten....

Hier noch ein paar Aufnahmen vom Garteninspekteur bei der Arbeit - es muss ja alles seine Ordnung haben.
Während wir uns buckelig geschafft haben, wurden die Gartengrenzen auf Herz und Nieren überprüft 😀


 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.279
Gefällt mir
38
Schön dass wir mal wieder etwas vom Paulchen hören. Vor allem wenn es ihm gut geht.

Tolle Fotos vom Gartenausflug.

Bei uns wurde heute auch im Garten gechillt. Es sprießt auch schon einiges.
Chica wartet darauf dass das die Katzenminze kommt.
 
Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
1
Ups, irgendwie ist da was nicht richtig gelaufen mit den Bildern......😯

Ja, Paul wartet auch auf die Katzenminze. Wobei er sich in das trockene Zeug vom Vorjahr auch ab und zu reinschmeißt......😀
 
Trulla-la
Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.981
Gefällt mir
22
Und wie der Bengel genießt So schön das zu sehen
So darf es immer wieder weiter gehen, und weiter, und weiter, und weiter
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Tierarzt 12

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten