Pankreatitis bei Mäkel-Herminchen - und nun?

Diskutiere Pankreatitis bei Mäkel-Herminchen - und nun? im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr Lieben! Wir hatten eine trockene und ruhige Nacht. :giggle: Der Knoten scheint echt gestern geplatzt zu firstsein, denn Herminchen...
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
311
Gefällt mir
167
Hallo Ihr Lieben!

Wir hatten eine trockene und ruhige Nacht. :giggle:
Der Knoten scheint echt gestern geplatzt zu
sein, denn Herminchen geht seither konsequent aufs Katzenklo. :giggle:

Gefressen hat sie heute auch schon schön.
Ich glaube wirklich, dass wir auf dem Weg der Besserung sind.

Natürlich schläft Herminchen noch sehr viel, aber es war ja auch eine wirklich harte Zeit.

Vielen lieben Dank nochmals für Eure Unterstützung und Euren Zuspruch.
Das hat mir wirklich sehr geholfen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.660
Gefällt mir
273
Ach wie gut wenn die Maus sich erholt Pipi dahin wo es hingehört ist ja auch ein Zeichen dafür
Was macht die Futterei?
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.047
Gefällt mir
745
Über Deine heutigen Zeilen freue ich mich sehr! ::j Das sieht doch wirklich schon nach richtiger Besserung aus. Dann weiter so - in Richtung Gesundung. 💕
Dann kannst Du ja heute Dich auch mal wieder ein wenig erholen. Nach solchen Stresszeiten brauchen wir das unbedingt. Alles Liebe also weiterhin! :love:
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
311
Gefällt mir
167
Das funktioniert tatsächlich recht gut. :giggle:
Dem Himmel sei Dank hat gerade Hermines Lieblingsfutter (Purina Perle Erlesene Streifen) nur 2,5 % Fett und sind somit im grünen Bereich.
Außerdem mag das Mäuschen auch das Gastro-Futter von Kattovit ganz gerne.

Natürlich frisst sie jetzt keine Berge, aber das hat sie auch vorher nie getan.
Für ihre Verhältnisse bin ich zufrieden. :giggle:

Ich muss morgen mal in der Tierklinik anrufen und nachfragen, ob ich das Omeprazol noch geben muss, wenn wir mit der Antibiose durch sind.
Danach bekommt Herminchen ja "nur" noch das Diuretikum.
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
311
Gefällt mir
167
Hallöchen! ::w

Um Herminchens angeschlagenen Magen wieder etwas auf Vordermann zu bringen, habe ich ihr heute zum ersten Mal Ulmenrinde gegeben.

Um zu testen, ob die das Zeug überhaupt freiwillig nimmt, habe ich etwa 1/8 Tl. SEB in lauwaren Wasser glibbern lassen und dann mit einem halben Miamor Malz Snack (die haben zum Glück nur 3,5% Fett) vermischt.
Herminchen hat es völlig anstandslos weggeschlabbert. :klatschen:

Da man das SEB nicht zusammen mit einem Protonenpumpenhemmer nehmen darf, würde ich letzteres gerne weglassen (habe ich heute auch schon), weil die auf Dauer einfach viel zu viele Nebenwirkungen haben. Außerdem ist es schwierig, das Zeug überhaupt wieder abzusetzen, wenn man es über einen längeren Zeitraum genommen hat, weil dann oft mehr Magensäure produziert wird, als vorher.
SEB scheint mir da wesentlich sanfter und sicherer zu sein. Hermine besteht ja momentan fast nur noch aus Chemie, mit ein bisschen Haut und Knochen. :?

Ich habe bereits grünes Licht von meiner TA, obwohl die natürlich lieber weiter das Omeprazol geben würde. Sie ist aber generell eher der schulmedizinische chemiesche-Keule-Typ, also habe ich da auch keine große Begeisterungsstürme erwartet. :censored:

Jetzt habe ich aber noch eine Frage an diejenigen, für die SEB kein Neuland mehr ist:
Muss das unbedingt auf nüchternen Magen in die Katze? Oder wirkt es auch noch mit dem Malz Snack zusammen?
Es wäre mir halt bei weitem lieber, wenn ich das Zeug freiwillig in Herminchen reinkriegen würde, weil ich sie ja eh schon dreimal täglich mit dem Diuretika triezen muss.
(Ja, ich weiß übrigens, dass man das SEB zeitlich versetzt zu den Medikamenten geben muss, weil es dessen Aufnahme behindert).

Und wie oft würdet ihr das SEB geben?
Reicht zweimal täglich?
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
311
Gefällt mir
167
Ein kurzes Update zu Herminchen:

Es wird. :D
Wir sind seit vorgestern von 3x tägl. Dimazon auf 1x tägl. Upcard umgestiegen, weil ich ab kommenden Donnerstag ja wieder arbeiten muss und dann drei Medigaben pro Tag zeitlich nicht mehr leisten kann (irgendwo müssen die Kröten für die Tierklinik ja herkommen... :whistle3:) und das funktioniert gut.
Hermines Atemfrequenz ist völlig normal, die Herzfrequenz liegt zwar zwischen 140 und 160, aber auch das ist für Hermine okay, weil sie ja zur Zeit keinen Betablocker mehr bekommt. Den gibt es aller Wahrscheinlichkeit nach der nächsten Herzultraschallkontrolle in drei Wochen wieder. Im Moment soll das Herz, laut Kardiologin, aber möglichst noch nicht wieder gebremst werden, weil es sich erstmal vom Perikarderguss erholen soll. Es sei denn, die Frequenz würde in schwindelerregende Höhen steigen. Dann müssten wir natürlich früher eingreifen. Aber mit 140 - 160 ist die Kardiologin zufrieden. ☺

Die Ulmenrinde bringt auch durchschlagenden Erfolg! :klatschen:
Gestern hat Herminchen, über den Tag verteilt, sage und schreibe 3 Futterbeutelchen vertilgt. D.R.E.I. :klatschen:
So viel hat sie noch nicht einmal vor ihrer Bauchspeicheldrüsenentündung gefressen. Ich bin völlig hin und weg von der Ulmenrinde. Die scheint Herminchen echt viel besser zu helfen, als das Omeprazol. (y)

Es geht also insgesamt aufwärts mit meinem Mäuschen. Dem Himmel sei Dank. 🙏


P.s.:
Habt Ihr schon mal mit einem Stethoskop bei einer schnurrenden Katze die Herzfrequenz abzuhören versucht? 8O
Das klingt, als würden mehrere Traktoren durchs Zimmer rollen. 🚜
 
Zuletzt bearbeitet:
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.660
Gefällt mir
273
Drei Beutel Futter verdrückt
Ja prima Hermine
Die scheint Herminchen echt viel besser zu helfen, als das Omeprazol. (y)
Was mir meine Überzeugung das Magen auskleiden meist besser ist als Magensäure mindern bestätigt
Als selber mit schnell angegriffenem Magen lebende kenne ich es von mir
Hilfreicher ist die Schleimhaut zu unterstützen und nur im Falle von "eigenständig" erhöhter Magensäure ein drücken sinnvoll


Und was du vom Herzchen und seiner Behandlung berichtest klingt auch erstmal tragbar
Bin gespannt was beim Herzschall entschieden wird
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
464
Gefällt mir
223
Ich freu mich riesig, über Herminchens positive Entwicklung zu lesen. :dance3:

Auch von deiner Erfahrung bezüglich der Ulmenrinde kann ich jetzt profitieren. Ich hab Ulmenrinde schon länger auf dem Plan für Zwieback, für den Fall der Verschlechterung seiner CNI.

Alles Gute weiterhin für Hermine.
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
311
Gefällt mir
167
Vielen Dank, Ihr Lieben! ::knuddel

Momentan gebe ich Hermine die Ulmenrinde noch kurmäßig dreimal täglich und werde das auch, so lange ich noch frei habe, noch so beibehalten.

Ich habe aber keinen Sirup gekocht, sondern das Pulver mit etwas lauwarmen Wasser anglibbern lassen und es dann mit einem ganz kleinen bisschen Miamor Malt Snack verrührt.
Das schlabbert Hermine von selber und es scheint ihr wirklich gut zu tun.

Wenn ich ab nächsten Donnerstag wieder arbeiten muss, reduziere ich die Ulmenrinde auf zweimal täglich.
Mal sehen, ob ich später irgendwann auch auf einmal täglich runtergehe.
Aufgrund der Gefahr, dass die Bauchspeicheldrüse jederzeit wieder rumspinnen könnte und Ulmenrinde ja auch entzündungshemmende Eigenschaften hat, spiele ich aber echt mit dem Gedanken dauerhaft bei zwei Gaben täglich zu bleiben. :unsure:

Mal schauen...
Im Moment kann ich jedenfalls nur ein sehr, sehr lautes Loblied auf das Glibberzeug singen und bedanke mich aus tiefstem Herzen beim Schwarmwissen dieses Forums. Daher bin ich nämlich überhaupt erst auf die Idee gekommen, Hermine die Ulmenrinde zu geben. (y)
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
7.071
Gefällt mir
207
Dass ist ja toll, dass es Hermine so viel besser geht! Ich freue mich mit Euch ::knuddel. Am Anfang war es ja wirklich dramatisch:cry:

Super auch, dass es mit der Ulmenrinde so gut klappt, ich habe mich bisher an das "Zeug" noch nicht herangetraut. Aber Lucy neigt zu Durchfall, event. ist das auch etwas für sie.

Weiter so! ::knuddel
 
Thema:

Pankreatitis bei Mäkel-Herminchen - und nun?

Pankreatitis bei Mäkel-Herminchen - und nun? - Ähnliche Themen

  • Katze erbricht - Kein TA weiß Rat

    Katze erbricht - Kein TA weiß Rat: Hallo ihr Lieben, nach einer mittlerweile mehrmonatigen Tierarzt Odyssee habe ich mich nun entschlossen einmal in einem Forum nach Rat zu...
  • Kater, 16J., chronische Pankreatitis

    Kater, 16J., chronische Pankreatitis: Mein Kater, Chinchilla Perser Silver shaded, ist fast 16. er nimmt immer mehr an Gewicht ab, von über 5 kg auf jetzt 2,94 kg. Die frühere TÄ...
  • Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht

    Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht: Liebe Forenmitglieder, ich bin ganz neu hier. Meine Katze Laura ist 17, hat seit 4 Jahren CNI, die wir ganz gut im Griff haben (Crea aktuell 2.6...
  • Willi: Pankreatitis + Verdacht auf IBD

    Willi: Pankreatitis + Verdacht auf IBD: Hallo zusammen, (huhu Kerstin ;) ) ich hab daheim so ein kleines miauendes Sorgenkind - den Willi; er ist 9 Monate alt - viel zu dünn (grad mal...
  • nach Balou nun auch Maxi Pankreatitis

    nach Balou nun auch Maxi Pankreatitis: ich glaube ich werde noch verrückt nachdem es Balou nun wieder besser geht , haben wir gestern bei Maxi die gleiche Diagnose bekommen gestern...
  • nach Balou nun auch Maxi Pankreatitis - Ähnliche Themen

  • Katze erbricht - Kein TA weiß Rat

    Katze erbricht - Kein TA weiß Rat: Hallo ihr Lieben, nach einer mittlerweile mehrmonatigen Tierarzt Odyssee habe ich mich nun entschlossen einmal in einem Forum nach Rat zu...
  • Kater, 16J., chronische Pankreatitis

    Kater, 16J., chronische Pankreatitis: Mein Kater, Chinchilla Perser Silver shaded, ist fast 16. er nimmt immer mehr an Gewicht ab, von über 5 kg auf jetzt 2,94 kg. Die frühere TÄ...
  • Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht

    Pankreatitis - Katze nimmt Antibiotika nicht: Liebe Forenmitglieder, ich bin ganz neu hier. Meine Katze Laura ist 17, hat seit 4 Jahren CNI, die wir ganz gut im Griff haben (Crea aktuell 2.6...
  • Willi: Pankreatitis + Verdacht auf IBD

    Willi: Pankreatitis + Verdacht auf IBD: Hallo zusammen, (huhu Kerstin ;) ) ich hab daheim so ein kleines miauendes Sorgenkind - den Willi; er ist 9 Monate alt - viel zu dünn (grad mal...
  • nach Balou nun auch Maxi Pankreatitis

    nach Balou nun auch Maxi Pankreatitis: ich glaube ich werde noch verrückt nachdem es Balou nun wieder besser geht , haben wir gestern bei Maxi die gleiche Diagnose bekommen gestern...
  • Top Unten