Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Diskutiere Pankreasinsuffizienz -Austauschthread im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Seit heute ist es Gewissheit, Ashanti leidet an einer Pankreasinsuffizienz. Ein Thema, mit dem ich mich noch gar nicht auskenne.... hier gesucht...
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Seit heute ist es Gewissheit, Ashanti leidet an einer Pankreasinsuffizienz.
Ein Thema, mit dem ich mich noch gar nicht auskenne.... hier gesucht, ist es doch sehr mühsam alle Infos zu sammeln.
In meinem Bekanntenkreis leiden einige Katzen an dieser Erkrankung und vielleicht ist es hilfreich hier einen Thread -analog zum CNI und SDÜ Thread- zu starten,
in dem sich die Betroffenen austauschen und Tipps und Tricks gesammelt werden.

Also Ashanti leidet seit geraumer Zeit unter immer wieder kehrenden Durchfall.
Erst war es eine allergische Reaktion auf Reis. Dann auf ein TroFu.
Dann hatten wir es gut im Griff, bis auf einige Ausrutscher.
Seit einem viertel Jahr wurde es aber doch schlimmer und Ashanti nahm im letzten Monat auch ab.

Die Kotuntersuchung (erst auf Verwertbarkeit, dann direkt der TLI Test) ergaben eine Pankreasinsuffizienz und eine hochgradige bakterielle Überwucherung (Stabbakterien).

Nun soll die Behandlung mit dem AB Amiril (10 Tage) erfolgen und zusätzlich noch mit den Pankreas Enzymen. Der TA hat mir Kreon für Kinder (Granulat) verschrieben.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Was für ein Enzym bekommen Eure Katzen?
Hatten sie auch Begleitsymptome, wie Bakterienbefall, Giardien o.ä.?
Bekommen Eure Katzen TroFu oder NaFu und wie handhabt Ihr die Gabe der Enzyme?
Bekommen Eure Katzen bei jeder Mahlzeit die Enzyme?
Ist bei jemanden die Pankreasinsuffizienz ausgeheilt - war also nur eine akute Entzündung?

Über zahlreiche Rückmeldungen würde ich mich freuen.
 
22.10.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread . Dort wird jeder fündig!
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.145
Gefällt mir
7
Hallo, ich habe bisher 2x Erfahrung mit exokriner Pankreasinsuffizienz gemacht, in beiden Faellen war es nur temporaer.

Mein Cuddles bekam eines Tages waessrigen Durchfall, der sich zunaechst weder diaetisch noch medikamentoes behandeln liess; eine Sammelkotprobe zeigte dann an, dass er Staerke unverdaut ausschied. Sonst keine Auffaelligkeiten.

Er bekam ueber 3-4 Monate hinweg taeglich Enzyme ins Futter, danach war - bis auf einen kurzen Rueckfall - wieder alles in Ordnung.

Als Mittel hatte ich auch erst Kreon, aber er hat die Kuegelchen im Futter abgelehnt; danach haben wir es mit Almazyme probiert, das stinkt zwar ziemlich, aber nach kurzer "Anfuetterung" hat er es recht problemlos gefressen. ;)

Dann hatte Cindi, als sie aus Spanien kam, grosse Durchfallprobleme; erst dachten wir an Wuermer, Giardien, kokzidien etc. Das war aber alles o. B. Sie hatte allerdings grosse bakterielle Darmprobleme und sie nahm trotz Vielfutterei nicht zu (sie war ein echter Hungerhaken mit 1.8 kg). Durch TLI-Test stellten wir dann die ePKI fest und sie bekam AB und ebenfalls Enzyme; sie mochte das Almazyme nicht so doll, nahm aber das Kreon gut an.

Auch hier hat die Gesamtbehandlung rd 3-4 Monate gedauert, bis wir ihren Darm normaliziert hatten, aber seitdem und seit wir ihre AIHA im Griff haben, gab es auch keine Bauchspeicheldruesenprobleme mehr bei ihr.

Allerdings habe ich seitdem immer Almazyme im Haus, so dass ich direkt zufuettern kann, wenn es wieder Rueckschlaege gibt.

Futtermaessig gab es die Enzyme 2x am Tag, d.h. bei den Hauptmanlzeiten (nassfutter).
Gute Besserung fuer Ashanti :)
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Eine nicht so schöne Diagnose, aber mein Kenny ist mit dieser
Erkrankung über 14 Jahre alt geworden.

Er bekam auch Kreo für Kinder, hatte er auch gut angenommen,
weil die Kügelchen kaum riechen. Eine fett-kohlenhydratarme
Ernährung ist auch sehr wichtig. Kenny hatte auch noch eine
Futterallergie, dshalb bekam es selbstzubereitetes Futter.

Er hatte auch ein paar akute Schübe, dann wurden die Enzyme
abgesetzt werden und er bekam schmerz-und kramflösende
Mittel.

Unbedingt darauf achten, dass Ashanti schlank bleibt, denn
bei dicken Katzen steigt die Gefahr einer Diabeteserkrankung
war bei Kenny leider auch der Fall.

Wichtig, keine Zwischenmahlzeiten und bei jeder Fütterung
Enzyme beigeben.

@Die ersten Jahre kam Kenny ohne die Enzyme aus, da
genügte die Diät.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Danke für Eure Antworten!

Nachdem ich mitbekommen habe, dass das Kreon krümelig bleibt, ist es für Ashanti mit Sicherheit nicht das Richtige. Sie verweigert sofort das Futter, wenn sie merkt, dass da was komisches drin ist.
Ich habe meine reguläre TÄ angerufen, sie will mal schauen, was sie mir für Ashanti an Enzymen empfehlen kann.

Das mit dem AB war ein Drama heute morgen. Ich habe die 1/4 Tablette zerbröselt und ins Futter. Ashanti nimmt einen Bissen, guckt mich an, rennt fauchend los, spuckt und sabbert wie verrückt. Na klasse. Sie hat das Futter dann auch nicht mehr angerührt :-( Dann hatte ich eine Idee. So ein Leckerlie mit winziger Cremefüllung. Ich hab das geteilt, die Creme ausgeschrabt, eine 1/8 Tablette in jede Hälfte gedrückt (so gut das ging) und dann einen Tropfen Vitaminpaste drauf. Ashanti hat es genommen *freu*. Auch vorhin. Den ersten Tag haben wir erfolgreich geschafft. Hoffe, die anderen 9 Tage klappt es auch.

Ashanti hatte, als wir sie fanden einen extrem starken Spulwurmbefall.
Ich habe von vielen Katzen gehört, die vor der ePKI Parasiten oder Keime hatten.
Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

Ashanti bekommt ungefähr 5 Mahlzeiten am Tag. Das kann ich bei 3 Katzen auch nicht umstellen. Filou ist ein extrem sensibler Esser und muss viele kleine Portionen bekommen. Ashanti ist es gewohnt IMMER bei ihm zu fressen. Darum muss ich sehen, dass sie die Enzyme bei jeder Mahlzeit bekommt. Nur 2 x tgl. wäre illusorisch, laut meiner TÄ auch nicht erforderlich. Wichtig ist nur, dass das Futter nicht ununterbrochen zur Verfügung steht, damit der Magen-Darm-Trakt auch mal zur Ruhe kommt (aber das ist auch bei gesunden Katzen empfehlenswert, weil Katzen gar nicht physiologisch darauf ausgelegt sind immer zu fressen).
Diät ist gemäß beider TÄ auch nicht erforderlich.
Ashanti hat diverse Allergien, vor allem gegen Reis. Damit fallen die meisten "SChonkost" Sorten raus, die haben im Prinzip alle Reis.

Ashanti ist von Natur aus eine sehr schlanke Katze, da schlägt wohl das Russisch-Blau-Erbe durch :wink:

Astrid: Was bedeutet denn AIHA?
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.145
Gefällt mir
7
Hallo Petra,
ich drueck Dir die Daumen, dass sich Ashanti gut an ihre neue "Futterzusaetze" gewoehnt. :)

AIHA steht fuer "auto-immunhaemolytische Anaemie", d.h. das Immunsystem zerstoert die eigenen Blutkoerperchen ... :(

Bzgl. deiner Theorie bzgl. Parasiten etc.: Bei Cuddles gab es dafuer keine Anzeichen, ich habe bei ihm tendenziell eine Futterunvertraeglichkeit - es war aber halt immer nur sporadisch, es gab nie etwas Feststellbares.

Ich hoffe, dass es bei Ashanti auch nur temporaer ist :)

Viele Gruesse,
Astrid
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Also zumindest war vorher eine Allergie vorhanden.
Ashanti hat(te) ja Beides, Parasiten, Bakterien und eine Allergie.

Für Deine Cindi alles Gute. Die Krankheit klingt wirklich nicht gut :cry:

Bisher klappt es mit dem AB zum Glück bei Ashanti und wir haben schon einen Erfolg. Die Würstchen heute waren schon fester *freu*.
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.145
Gefällt mir
7
Hallo Petra,

das ist doch schon mal gut :)

nach 1-2 Wochen sollte alles "im Lot" sein, solange hat es bei meinen i.d.R. gedauert, bis sich das mit den Enzymen stabilisiert hat .... und dann schau doch einfach mal in ein paar Monaten, vielleicht ist es ja nichts chronisches :)

Liebe Grüße ::w
Astrid
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Hallo Astrid,
zu früh gefreut, die Würstchen wurden doch wieder weicher :roll: aber ich bleibe optimistisch.

Meine TÄ hat mir nun, nachdem wir lange gesprochen haben, Pankreatin empfohlen. Das wirkt wohl dann direkt im Körper und das Futter muss nicht vorher damit vorverdaut werden.
Sie bestellt es mir und dann schauen wir mal.

Heute konnte ich Ashanti das AB mit frischem Gulasch geben, das war ja soooo einfach :wink:

Hat noch jemand Erfahrungen mit Medikamenten, Vorerkrankungen gemacht?
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Leider macht mir Ashanti wahnsinnige Sorgen.
Sie hat sich heute morgen gleich nach dem Frühstück 5 Mal erbrochen. nach dem 2. Frühstück ebenfalls. Mittag, früher Nachmittag, früher Abend blieben drin.
Letzte Abendmahlzeit gegen 20.15 Uhr wurde kurz vor 22 Uhr erbrochen, wieder rund 6 Mal.
Freitag Mittag hab ich mit dem Pankreatin von Albrecht (was ausdrücklich magensaftresistent ist und auch nicht einwirken soll) angefangen. Freitag und Gestern war alles ok bei Ashanti.
Kann es dennoch von den Enzymen kommen? Was meint Ihr?
Gerade bei Ashanti, die man praktisch kaum anfangen kann, ist eine Krankheit ein Deasaster.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Tja, den festen Würstchen ohne Enzyme folgten dann zwei typische weiche Fladen :roll:
Heute in der früh ging es wieder mit dem Erbrechen los :arrow:
Bis Mittag wollte sie dann verständlicherweise nicht fressen. Dann zumindest von Filous Futter winzige Portiönchen. Die sind bisher drin geblieben.
Der TA meinte, dass derzeit viele Magen-Darm Geschichten bei Katzen grassieren. Es könnte einfach sein, dass Ashanti es erwischt hat. Gerade weil ihr Magen-Darm-Trakt angegriffen ist.

Eine zweite Theorie könnte sein, dass Ashanti diese Kügelchen des Pankreatin zerbissen hat.
Beim Kreon Granulat steht extra bei, dass die Körner Magensaftresistent sind und nicht vorher frei gesetzt werden sollen (soviel zum Thema mit dem Einwirken, dass wäre dann ja auch nach Aussage meine TÄ völlig kontraproduktiv). Und wenn es doch passiert kann es schnell zu Schädigungen der Schleimhäute im Maul oder auch in der Speiseröhre bis runter zum Magen kommen.

Nun bekommt Ashanti einen "Säureblocker", den sie zum Glück mitfrisst.
Beide TÄ sind der Meinung, da wir erst einen Tag Enzyme gegeben haben, dass wir nun erstmal warten sollen, bis Ashanti wieder gesund ist, bevor wir einen neuen Versuch starten.
Diesmal will ich das Kreon nehmen.

Habt Ihr anderes Kreon oder auch nur das Granulat?
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.145
Gefällt mir
7
Hallo Petra,

das Kreon war Granulat; Amalzyme war ein Pulver zum "Untermischen", wohl so ähnlich wie Pankrex (so etwas in der Art gibst du ja, richtig?).

Wir hatten nie Probleme mit Erbrechen - zumindest nicht bei den Enzymen.
Allerdings habe ich einen anderen Kater, der auf manche Antibiotika mit Erbrechen reagiert (Synolox - obwohl alle anderen das immer super vertragen haben).
Daher muss das nicht mit den Enzymen und der Bauchspeicheldrüse zusammenhängen.

Hast Du schon mal ein paar Tage Schonkost eingelegt? Ggf. kommt da einfach recht viel zusammen. Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist.

Bute Besserung für die Maus :)
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Ein wenig fasten (1/4 Tag) und Schonkost haben wir gemacht. Die TÄ hat uns was für den Magen zur Beruhigung gegeben (Gelusil Liquid). Zum Glück nimmt Ashanti das und hat seit gestern mittag nicht gebrochen. Auch hat sie wieder richtig Hunger.
Es scheint doch ein Magen-Darm-Infekt zu sein...... denn heute erbricht Filou sehr oft :cry: Es erwischt wohl die schon angeschlagenen Katzen, denn Lilly ist zum Glück fit.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Von Ashanti hab ich lange nicht berichtet.
Sie hatte ja nun das Erbrechen und wir mussten das erstmal in den Griff bekommen.

Die TÄ empfahl in diesem Zusammenhang "Schonkost".
Normalerweise halte ich von diesem Spezialfutter nicht so viel. Oft sind da Zutaten drin, von denen ich meine, dass sie nicht besonders gut für Katzen geeignet sind :roll:
Wir versuchten es mit Hills i/d. Das ging schief, weil da Reis drin ist (hab ich erst nach 2 Tagen rausgefunden) und Ashanti allergisch auf Reis reagiert.
Dann machten wir weiter mit Royal Canin Intestinal s/o NaFu. Ashantis Kot regulierte sich nach ein paar Tagen. Die Menge wurde geringer, kein Durchfall und der Kot stank nicht mehr so.
Nun fütter ich seit anderthalb Monaten nur das RC und bisher (bis auf kleine Ausrutscher, wenn mein Mann etwas unachtsam war) kein Durchfall mehr.
Definitiv verträgt Ashanti auch keine größeren Futtermengen auf einmal, dann endet es auch im Durchfall.

Wir wollen jetzt im Januar nochmal ihren Kot auf Verwertbarkeit testen lassen, da sie noch nicht wirklich zugenommen hat.

Rausgefunden habe ich:
Kreon muss NICHT einwirken bei Katzen.
Ich habe mit einigen anderen Betroffenen Kontakt gehabt und deren Katzen bekommen das Kreon direkt aufs Futter. Meist in der ersten kleinen Portion, die zweite oder dritte unmittelbar folgende Portion kann dann ohne Enzyme sein.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Nun hatte ich es endlich geschafft und Ashantis Kot zur Untersuchung abgegeben.
Nachdem der Kot nun mit dem Diätfutter (aber auch nur mit Diätfutter, wenn sie was anderes klaut, dann gibt es schon lehmfarbenen Kot bzw. Durchfall) schön dunkel und fest war, wollte ich nun doch wissen, wie es mit der Verwertbarkeit aussieht.

Und gestern hatte ich das Ergebnis: Keinerlei Auffälligkeiten, Kot ist einwandfrei, kein übermäßiger Fettanteil ::j::j::j
Das heißt, wir brauchen keine Enzyme!

Da zeigt sich, dass die Diagnose Bauchspeicheldrüseninsuffizienz nicht unbedingt eine lebenslange Diagnose ist.
Wir haben mit dem AB (gegen die übermäßige Bakterienüberwucherung) und der Umstellung des Futters scheinbar Erfolg gehabt.
Darum, alle, die die Diagnose bekommen, sollten unbedingt auch schauen, ob es möglicherweise an der Ernährung liegt. Viele Katzen mit Bauchspeicheldrüsenproblemen leiden oft unter Nahrungsmittelallergien.

Nun muss ich nur noch rausfinden, warum Ashanti trotz 250g NaFu immer Heißhunger hat und ständig bei Lilly und Filou klauen will.
Ob sie möglicherweise in dem letzten Jahr, wo ihre Bauchspeicheldrüse verrückt gespielt hat, sich so an die große Futtermenge (rund 400 g bis 450 g NaFu und nochmal 15 g TroFu) gewöhnt hat?
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.145
Gefällt mir
7
Das sind doch gute Nachrichten :)

Ich drücke die Daumen, dass es so "stabil" bleibt :)
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Danke Dir ::w ich hoffe es natürlich auch und werde den Kot immer beobachten und ggf. wieder eine Probe abgeben.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Ashanti hat weiterhin im Prinzip keinen Durchfall (nur ab und an mal etwas weichers im KaKlo). Sie bekommt noch immer RC Intestinal s/o und das scheint auch das Richtige zu sein.
Wenn ich nur wüsste, worauf sie allergisch reagiert, könnte ich eventuell den Speiseplan etwas erweitern.
Aber, ich gebe zu, dass ich einfach im Moment nicht den Nerv für eine Ausschlussdiät habe. Dazumal es ihr derzeit richtig gut geht.
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Hallo,

Hallo,

hat irgendwer hier rein zufällig einen Beipackzettel von Pankreatin von Albrecht?

Leider konnte ich nichts im I-Net finden, welche sonstigen Bestandteile (Zusatzstoffe) enthalten sind.:?
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
3
Ich könnte ihn haben. Muss mal schauen.
 
Thema:

Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Pankreasinsuffizienz -Austauschthread - Ähnliche Themen

  • Enzo - Verdacht auf Pankreasinsuffizienz

    Enzo - Verdacht auf Pankreasinsuffizienz: Hallo Ihr lieben Dosis, habe mich gerade die letzten 2 Stunden durch alle eure Beiträge gehangelt und gaaaanz viele Parallelen zu Enzo's...
  • exokrine Pankreasinsuffizienz

    exokrine Pankreasinsuffizienz: Hallo liebe Foris, bei meinem Toby besteht der Verdacht auf o. g. Erkrankung und nun stehe ich hier mit ner Menge Fragen. Aber vielleicht erstmal...
  • Nulldiät/Schonkost bei Pankreasinsuffizienz

    Nulldiät/Schonkost bei Pankreasinsuffizienz: Hi liebe Mitleser, mein pankreaskranke Mieze ist mittlerweile seit 12 Stunden auf Nulldiät + Wasser, weil sie schlimm erbrochen hat. Die TÄ...
  • Pankreasinsuffizienz, wieviel Enzyme ?

    Pankreasinsuffizienz, wieviel Enzyme ?: Hallo liebe Katzenforum-Gemeinde, kaum habe ich mich hier angemeldet, schon komme ich mit einer Frage daher: einer unserer Kater ist inzwischen...
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz

    Exokrine Pankreasinsuffizienz: Hallo!! Nun endlich scheint die Ursache für Fienes ständigen Durchfall gefunden zu sein: ihre Bauchspeicheldrüse produziert offenbar zu wenig oder...
  • Ähnliche Themen
  • Enzo - Verdacht auf Pankreasinsuffizienz

    Enzo - Verdacht auf Pankreasinsuffizienz: Hallo Ihr lieben Dosis, habe mich gerade die letzten 2 Stunden durch alle eure Beiträge gehangelt und gaaaanz viele Parallelen zu Enzo's...
  • exokrine Pankreasinsuffizienz

    exokrine Pankreasinsuffizienz: Hallo liebe Foris, bei meinem Toby besteht der Verdacht auf o. g. Erkrankung und nun stehe ich hier mit ner Menge Fragen. Aber vielleicht erstmal...
  • Nulldiät/Schonkost bei Pankreasinsuffizienz

    Nulldiät/Schonkost bei Pankreasinsuffizienz: Hi liebe Mitleser, mein pankreaskranke Mieze ist mittlerweile seit 12 Stunden auf Nulldiät + Wasser, weil sie schlimm erbrochen hat. Die TÄ...
  • Pankreasinsuffizienz, wieviel Enzyme ?

    Pankreasinsuffizienz, wieviel Enzyme ?: Hallo liebe Katzenforum-Gemeinde, kaum habe ich mich hier angemeldet, schon komme ich mit einer Frage daher: einer unserer Kater ist inzwischen...
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz

    Exokrine Pankreasinsuffizienz: Hallo!! Nun endlich scheint die Ursache für Fienes ständigen Durchfall gefunden zu sein: ihre Bauchspeicheldrüse produziert offenbar zu wenig oder...
  • Schlagworte

    pankreasinsuffizienz katze therapie

    ,

    wedegest katze

    ,

    pankreasinsuffizienz katze symptome

    ,
    epi katze futter pürieren
    , wedegest katze verweigert, pankreatin katzen, pankreasinsuffizienz schleimhaut, pankreatin für katzen, kreon für katzen, wenn eine gesunde katze kreon genommen hat, almazyme durst, pankreatin von albrecht im stick verabreichen, pankreatin bei gesunder katze schädlich, alternativen zu pankreatin albrecht, marbocyl bei pankreasinsuffizienz
    Top Unten