Paarungsakt

Diskutiere Paarungsakt im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Ich habe auf dem folgenden Link: http://home.t-online.de/home/Siegbert.Wein/kastrat.htm folgendes gelesen: "Ahmt man den Biß des Katers beim...

Anonymous

Gast
Ich habe auf dem folgenden Link:

http://home.t-online.de/home/Siegbert.Wein/kastrat.htm

folgendes gelesen:

"Ahmt man den Biß des Katers beim Deckakt durch einen kräftigen Griff in den Nacken der rolligen Kätzin nach, kann man bisweilen einen Eisprung provozieren und hat erst einmal Ruhe."


Wer kann mir dazu was sagen ?

Rein Informativ, denn ich werde wohl meine beiden Katzen (Geschwister; Kater &
Katze, 7mon. alt) in den nächsten Tagen Kastrieren lassen. Gestern das erst mal die Kätzin Rollig gesehen, und es gig auch fast heiß her, obwohl der Kater wohl noch nicht ganz recht wusste wie.

Eine weitere Frage: Ab wann ist der Kater i. d. R. Geschlechtsreif ?
(von duft verspritzen hab ich noch nichts mitbekommen)

thx

-------------------------------------------------------------------------------------

miau!
 
10.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Paarungsakt . Dort wird jeder fündig!

Angeline

Gast
Hallo Rob!

Kater können schon sehr früh,etwa ab dem 5./6.Monat geschlechtsreif werden,es gibt aber auch Spätzünder.
bezüglich des Eisprungs habe ich folgendes gefunden:
Bisher war man der Meinung, dass Kätzinnen, die ohne direkten Kontakt zu Katern gehalten werden, keinen Eisprung haben. Neuere Studien haben jedoch gezeigt, dass Katzen (sowohl Einzel- als auch Gruppenhaltung) ohne Deckakt relativ häufig spontan ovulieren können. In einer Gruppe von Katzen konnte nachgewiesen werden, dass die Anzahl der spontanen Ovulationen steigt, wenn ein Kater separiert in einem Käfig in denselben Raum verbracht wurde. Für das auslösende Moment werden mehrere Faktoren vermutet. In Frage kommen Selbststimulierung, Stress oder Pheromone (Sexuallockstoffe). Da sich im Rückenbereich der Kätzin ähnliche Rezeptoren wie in der Scheide befinden, kann durch das Aufsteigen einer anderen Katze ebenfalls eine genügend starke Stimulation erzeugt werden, welche eine Hormonausschüttung von LH bewirkt und folglich einen Eisprung auslöst.

Normalerweise wird der Eisprung aber durch den Deckakt hervorgerufen.
Das man durch einen Nackengriff die Rolligkeit beenden kann,bezweifle ich zwar stark,aber vielleicht weiss dein Tierarzt dazu näheres :roll:

Lass deine Beiden schleunigst kastrieren,ich hoffe für dich dass es nicht bereits zu spät ist,sonst Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! :wink:
 

Anonymous

Gast
Hallo Rob,

ob man durch einen kräftigen Griff in den Nacken einen katerbiss nachahmen kann, und ob dadurch tatsächlich der Eisprung ausgelöst werden kann, weiß ich nicht, kann es mir nicht vorstellen und würde es auch nicht versuchen, weil ich Angst hätte der Katze wehzutun.

Wenn aber tatsächlich ein Eisprung erfolgt, heißt das nicht automatisch, dass die Rolligkeit beendet ist, denn selbst wenn eine Katze begattet wurde, ist sie noch 2-3 Tage lang rollig.

Außerdem wäre ich trotzdem beunruhigt, selbst wenn ein Eisprung während der Rolligkeit erfolgte, dieses Ei aber nicht befruchtet wurde, denn die Katze hat ja nicht so einen Zyklus wie wir Frauen, d.h. ein unbefruchtetes Ei wird nicht mit der folgenden Monatsblutung ausgestoßen, und ich kann mir vorstellen, das das die Gefahr von Zysten im Eileiter/Gebärmutter, die ja durch eine ungedeckte Rolligkeit immer besteht, noch erhöht.

Zu deiner Frage, ab wann ein Kater geschlechtsreif ist:
Das ist von Tier zu Tier verschieden, hängt aber auch von äußeren Umständen ab, also ob sich z.B. ein rolliges Kätzchen in der Umgebung befindet. Ich habe erst kürzlich folgendes gelesen:
Der Penis des Katers ist im 5./6. Monat vollständig ausgebildet (also mit allen Stacheln), er kann also bei einer Katze einen Eisprung auslösen und sie folglich auch begatten. In diesem Alter zeigen aber noch nicht alle Kater Interesse an einer Dame und sind noch sehr unerfahren. In freier Natur würden sie wohl auch von erfahreneren Katern verdrängt werden. Obwohl der Penis schon voll entwickelt ist, fangen die Kater erst später mit dem Spritzen an, manche erst mit einem Jahr, manche sogar niemals. Lebt der Kater aber mit einer ihm vertrauten rolligen Katze zusammen, kann diese ihn soweit animieren, das das Interesse einsetzt, obwohl er noch gar nicht soweit ist. Auch über die Unerfahrenheit kann die sich anbietende Katze hinweg helfen.
Eine Bekannte von mir hat beschrieben, das ihr damals 6 Monate alter Kater, der noch keine Anzeichen von Geschlechtsreife zeigte, von ihrer rolligen Katze soweit animiert wurde, das er unbeholfen über ihr drüber stieg, anfangs sogar noch verkehrt herum! Sie hat aber keine Begattung oder gar einen Begattungsschrei beobachtet/gehört und den Kater dann erstmal zur Kastration gebracht. Zwei Monate später bekam die Katze dennoch Junge!
Du siehst also, wie schnell das gehen kann, und wie gut eine rollige Katze einem jungen unbeholfenem Kater helfen kann.
Wenn man also Kater und Katze zusammen hält, sollte man die Kastration schon früher, durchaus im 6.Monat ansetzen.
 
Thema:

Paarungsakt

Schlagworte

rolligkeit beendet durch deckakt ohne befruchtung

,

kater funf monate katerbiss

,

kastrierter kater imitiert deckakt

,
, eisprung bei katze mit einem griff auslösen, katze ahmt begattung nach, eisprung bei rolliger katze auslösen, katze rollig griff
Top Unten