Oh weh - wie inkonsequent...

Diskutiere Oh weh - wie inkonsequent... im Archiv Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Also meine Monster bekommen ja seit einigen Monaten nur noch Hill's Trofu und Nafu. Jetzt habe ich gerade im firstArbeitszimmer im Bücherregal ne...

glöckchen

Gast
Also meine Monster bekommen ja seit einigen Monaten nur noch Hill's Trofu und Nafu. Jetzt habe ich gerade im
Arbeitszimmer im Bücherregal ne versteckte Tüte mit Schnucki Trockenfutter wieder gefunden und meinem Katerchen ein paar zum Naschen hingeworfen. Der ist fast ausgeflippt vor Glück! Ist wie wild herumgesprungen und das hat viel leckerer genuspert als das olle Gesundheitsfutter! Naja, aber da ich ja das Ende vom Lied kenne werde ich natürlich konsequent bleiben!

sonnige Grüsse,
glöckchen
 
08.05.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Oh weh - wie inkonsequent... . Dort wird jeder fündig!

tofflinger

Gast
Och das kenne ich - wenn ich mal ne Probe von minderwertigem Futter bekomme (ist ja nur ne kleine Menge) stürzen die sich auch drauf. Ansonsten werden sie mit Felidae und California Naturel versorgt.
Es ist wie mit Kindern, die mögen auch Hamburger und Pommes sehr gerne, obwohl ungesund :P
 

NATOFORCES.Amok

Gast
Hallo,

wieso gebt ihr euren Katzen nicht das was sie wirklich mögen?

Ich möchte euch gerne mal sehen wenn ihr immer das essen müßt was euch nicht gerade Schmeckt,es also nur Eßt um nicht zu verhungern.

Lasst Die Katzen endlich mal Tiere sein und füttert was den Katzen schmeckt.

Gruß
Jörg
 

Gwen

Gast
du isst ja auch net nur 80 jahre lang hamburger mit pommes. also ehrlich....
 

Tina

Gast
Hallo Jörg,

ich glaube, Du verkennst da etwas... Gerade wenn man die Katzen "Tiere" sein läßt, wird gefressen, was auf den Tisch kommt! Sucht sich eine Katze in der Natur die Maus oder den Vogel nach dem Geschmack aus? Hat sie irgendwelche Auswahlmöglichkeiten...? NEIN! Sie muß nehmen, was sie kriegen kann, oder sie hungert. Der Instinkt der Katze sagt "Fressen, um zu überleben" und nicht "iiihhh, der Vogel schmeckt mir aber heute gar nicht, ich nehm heut' lieber mal was anderes. Herr Ober, die Karte bitte!" :P .

Gerade durch diese Inkonsequenz der Menschen, die bei jedem Mäkeln der Katze gleich die Lieblingssorte vorsetzen und sie "wählen" lassen, werden die Tiere doch erst recht verwöhnt und vermenschlicht! Würdest Du Deine Kinder auch nur das essen lassen, was ihnen schmeckt? Also Pommes, Pizza, Eis und Schoki? Wohl kaum. Da würde man doch auch darauf achten, daß sie sich ausgewogen ernähren und auch frisches Obst und Gemüse, gesundes Brot und Milchprodukte essen. Ab und zu kann es dann ja auch mal was zu Naschen geben.

Wir Menschen essen leider viel zu oft nur das, was uns schmeckt, gerade deshalb gibt es ja so viele Leute, die an Übergewicht leiden, schlechte Zähne haben oder schlechte Haut, Haarausfall, brüchige Nägel und ein schwaches Immunsystem. Gerade das sollte man doch lieber nicht auf seine Haustiere projezieren.

Gruß
 

NATOFORCES.Amok

Gast
Hallo,

leider vergisst du dabei das ein Freigänger ebenso die wahl hat ob er einen Vogel frisst odder nicht.Er kann ja zum fressen nach Hause kommen wo es ja angeblich bei euch nur Gutes gibt.
Aber was macht der freigänger?Er holt sich den Vogel oder die Maus!!!

Ich habe schon genug freigänger gehabt und von denen ist nie einer zum fressen nach Hause gekommen.Im gegenteil,sie haben ihre Beute sogar immer nach Hause gebracht um uns Herrchen und Frauchen die Beute gezeigt haben bevor sie es verspeist haben.

So langsam bekomme ich hier das Gefühl das fast alle ihre Tiere als Babyersatz sehen und dabei vergessen das es nur ein Tier ist.

Gruß
Jörg
 

GROMMIZ

Gast
Hi Jörg

Also das mit den Freigängern kannst Du aber nicht verallgemeinern.
Meine Katze hat mir damals ständig Beutetiere mit nach Hause gebracht und sie nur getötet. Sie hat wohl das Futter in ihrem Napf vorgezogen und wollte bloss auf den Spass nicht verzichten :wink: Obwohl sie kein Premiumfutter bekam.... Wir wohnten zu der Zeit mit meinen Schwiegereltern in einem Haus, der dicke Kater von meiner Schwiegermutter war zu faul zum jagen. Meine Wendy hat gefangen und getötet und der Kater hat die Beute gefressen... :roll:

Gruss
Sandra
 

AmberHeart

Registriert seit
12.06.2002
Beiträge
2.050
Gefällt mir
0
Kleine Aufklärung zum Thema Beute nach Hause schleppen und nicht fressen:
Das bedeutet schlicht und ergreifend, das dir deine Katze bzw dein Kater eine " Liebesgabe" macht.

Wie man an diesem Beispiel:
Meine Wendy hat gefangen und getötet und der Kater hat die Beute gefressen...
sehr deutlich sehen kann, da wird die hart erarbeitete Beute nach Hause zum Liebsten geschleppt.

Mein Dickbart hat das genauso gemacht gejagt und mir Stolz erhobenen Hauptes die Beute vor die Füße gelegt, und mich dann angesehen als wenn er jetzt den goldenen Orden am Band erwartet :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß Cat :wink:
 

GROMMIZ

Gast
Hi Cat

Komisch, das sie dem Dicken die Beute gebracht haben soll.... die beiden konnten sich nicht leiden :wink: Ich denke eher schon dass sie mir das Getier als Geschenk gebracht hat. Was ich damit nur sagen wollte:
Nicht jeder Freigänger frisst lieber Beutetiere als sein Futter. Das KANN so sein, MUSS aber nicht.
Das ganze ist schon lange her, sie bekam damals auch nur Kittekat. Sie ist leider im Alter von nur 15 Monaten überfahren worden :(
Seit ich meinen Timmy habe fütter ich aber Premiumtrockenfutter, da er schon älter ist und leichte Nierenprobleme hat. Ausserdem KANN er sich nicht zum Ausgleich mal eben ein Mäuslein oder so fangen. Erstens fehlen ihm seine Reisszähne und zweitens ist er ja auch ein Wohnungskater und hier sieht es im Bezug auf Mäuse ( Gott sei Dank) ziemlich mau aus :lol:

*LG* Sandra
 

glöckchen

Gast
@Natoforces: Vielleicht solltest Du Dich mit Deinem Militärton mal lieber in das alte Forum verziehen, aus dem Du wohl vorher schon verwiesen worden bist! Es zwingt Dich niemand, Dich mit Diesem Forum und seinen Stammschreibern auseinanderzusetzen, wenn Dir unsere Einstellung zu unseren geliebten Haustieren nicht gefällt! Aber ich finde es sehr unschön, daß Du hier einen Ton in das Forum bringst, der absolut nicht angebracht ist! Neue Teilnehmer sind immer sehr gerne gesehen, aber nur um zu meckern, das ist doch recht nervig! Ich habe hier bei Sorgen immer wieder tolle Hilfe bekommen und hoffe, daß es auch so bleibt!

Also zu Deiner Antwort: Ich habe mit meinem kleinen Kater eine sehr lange und unangenehme Magen-Darminfektionsgeschichte durchgemacht, die mich für das Thema Futter sehr sensibilisiert hat. Die Futtermittelallergie wurde durch Felix Katzenfutter ausgelöst, welches meine kleinen Monster die ersten Monate Ihres Lebens für Ihr Leben gerne gefressen haben. Dann wurde der kleine Kater sehr krank und es wurde nur langsam besser mit Hills Veterinärfutter und danach bin ich natürlich sicherheitshalber bei Premiumfutter geblieben. Es ist doch wohl logisch, das man nicht wieder füttert, was man vor den Problemen gefüttert hat, nämlich sämtliche Supermarktsorten. Vielleicht hätte ich das Ganze ja verhindern können, indem ich täglich Mäuse und Vogelkinder serviert hätte, aber die Sache mit den Dosen und Tüten aus dem Zooladen ist mir irgendwie doch lieber ;-))

Jedenfalls um aufs eigentliche Thema zu kommen: meine Katzen würden alles! fressen, wenn sie nur dürften! Und erbeuten natürlich durch Unachtbarkeit immer wieder mal was unkatzenmäßiges wie: Blätterteig-Gebäck, ein Scampi aus der Pfanne, eine Scheibe Fleischwurst vom Tisch, Brotrinde, Pflanzenblätter etc. Das macht ihnen einen Heidenspaß und manchmal drücke ich auch ein Auge zu und muß sehr lachen, wenn sie das frische Brot vom Bäcker aus dem papier ausgepackt haben und die leckere Kruste abgeknabbert ist. Aber ich denke, daß man diese Dinge wirklich nur mit Süßigkeiten gleich setzen kann und so entscheide eben doch ich, was für die beiden gut ist und füttere auch nur das!

Nach welchen Kriterien gestaltest Du denn den Futterplan für Deine Stubentiger? Gibst Du ihnen die Auswahl zwischen mehreren Sorten gleichzeitig? Katzen fressen nur was sie mögen und wenn Du die älteren Diskussionen zum Thema Futter verfolgst kannst Du sehen, daß schon viele Tüten besten Premiumfutters in die Mülltonne gewandert sind, weil die Monster lieber was anderes wollten und dann auch gekriegt haben. Aber deshalb muß es eben trotzdem nicht Aldi sein sondern kann auch ein anderes Premiumfutter sein!

Viele Grüße,
glöckchen mit Tiger & Pünktchen
 

glöckchen

Gast
@Natoforces: Vielleicht solltest Du Dich mit Deinem Militärton mal lieber in das alte Forum verziehen, aus dem Du wohl vorher schon verwiesen worden bist! Es zwingt Dich niemand, Dich mit Diesem Forum und seinen Stammschreibern auseinanderzusetzen, wenn Dir unsere Einstellung zu unseren geliebten Haustieren nicht gefällt! Aber ich finde es sehr unschön, daß Du hier einen Ton in das Forum bringst, der absolut nicht angebracht ist! Neue Teilnehmer sind immer sehr gerne gesehen, aber nur um zu meckern, das ist doch recht nervig! Ich habe hier bei Sorgen immer wieder tolle Hilfe bekommen und hoffe, daß es auch so bleibt!

Also zu Deiner Antwort: Ich habe mit meinem kleinen Kater eine sehr lange und unangenehme Magen-Darminfektionsgeschichte durchgemacht, die mich für das Thema Futter sehr sensibilisiert hat. Die Futtermittelallergie wurde durch Felix Katzenfutter ausgelöst, welches meine kleinen Monster die ersten Monate Ihres Lebens für Ihr Leben gerne gefressen haben. Dann wurde der kleine Kater sehr krank und es wurde nur langsam besser mit Hills Veterinärfutter und danach bin ich natürlich sicherheitshalber bei Premiumfutter geblieben. Es ist doch wohl logisch, das man nicht wieder füttert, was man vor den Problemen gefüttert hat, nämlich sämtliche Supermarktsorten. Vielleicht hätte ich das Ganze ja verhindern können, indem ich täglich Mäuse und Vogelkinder serviert hätte, aber die Sache mit den Dosen und Tüten aus dem Zooladen ist mir irgendwie doch lieber ;-))

Jedenfalls um aufs eigentliche Thema zu kommen: meine Katzen würden alles! fressen, wenn sie nur dürften! Und erbeuten natürlich durch Unachtbarkeit immer wieder mal was unkatzenmäßiges wie: Blätterteig-Gebäck, ein Scampi aus der Pfanne, eine Scheibe Fleischwurst vom Tisch, Brotrinde, Pflanzenblätter etc. Das macht ihnen einen Heidenspaß und manchmal drücke ich auch ein Auge zu und muß sehr lachen, wenn sie das frische Brot vom Bäcker aus dem papier ausgepackt haben und die leckere Kruste abgeknabbert ist. Aber ich denke, daß man diese Dinge wirklich nur mit Süßigkeiten gleich setzen kann und so entscheide eben doch ich, was für die beiden gut ist und füttere auch nur das!

Nach welchen Kriterien gestaltest Du denn den Futterplan für Deine Stubentiger? Gibst Du ihnen die Auswahl zwischen mehreren Sorten gleichzeitig? Katzen fressen nur was sie mögen und wenn Du die älteren Diskussionen zum Thema Futter verfolgst kannst Du sehen, daß schon viele Tüten besten Premiumfutters in die Mülltonne gewandert sind, weil die Monster lieber was anderes wollten und dann auch gekriegt haben. Aber deshalb muß es eben trotzdem nicht Aldi sein sondern kann auch ein anderes Premiumfutter sein!

Viele Grüße,
glöckchen mit Tiger & Pünktchen
 

glöckchen

Gast
@Natoforces: *grummel* also ich muß mich ja wohl nun selber teilweise entschuldigen! Nachdem ich jetzt in den Themen weiter nach unten gelangt bin, habe ich ja nun von Dir auch "wertvolle" Beiträge und freundlicheren Umganston entdeckt und bin besänftigt. Ich war ziemlich aufgebracht von Deinem Ton Dobby gegenüber, denn Du hattest seine Antwort einfach nicht richtig gelesen und ihn dann fälschlicherweise dumm angemacht und so war ich auch gleich verschnupft, als ich Deine Antwort auf mein Thread hier gelesen habe. Also: herzlich willkommen im Forum aber vielleicht solltest Du als Neuling doch nicht immer gleich so mit der Tür ins Haus fallen!

Gruß.
glöckchen
 

NATOFORCES.Amok

Gast
@glöckchen

In einem kann ich dich ganz beruhigen.Ich bin bis jetzt noch aus keinem Forum verwiesen worden.
Das alte Forum kenne ich gar nicht.
Nur wenn ich das hier immer höre,da wird doch nur auf Premiumfutter geschworen.
Gerade heute war ich erst wieder mit meiner Freundin und deren Leukosekranken Katze bei der TA.
Sie selbst hat gesagt das das billigfutter(Kitekat,Whiskas,Aldi)ausgewogen und als gut getestet wurde.Von wem der Test war hat sie aber nicht gesagt.


Achja,mein Nick hat nichts mit Militär zu tun.
Ich bin nebenbei auch onlinegamer in einem Clan der so heißt.


Gruß
Jörg
 

skovkat

Gast
@ Nato:
Zu Deiner Info: In dem berühmt-berüchtigten Test von Stiftung Warentest wurde nur Supermarktmüll getestet. Ich hätte gern mal gesehen, wo Whiskas und Co gestanden hätte, wenn ein hochwertiges Futter wie Nutro oder andere mit getestet würden. Dieser Test jedoch besagt nur, dass Whiskas der "etwas bessere Müll" ist im Vergleich zu irgendwelchen Supermarkt-Hausmarken.

Als ausgewogen kann man die Ernährung eines Beutetierfressers wohl kaum bezeichnen, wenn sie überwiegend aus minderwertigem Getreide und noch minderwertigerem Schlachtabfall, Federn, Hufen, Hörner und Urin besteht. Ach ja, ein minimaler Restfleischanteil ist auch vorhanden.

Bedauerlicherweise kennen sich viele Tierärzte absolut nicht mit Katzen-Fertigfutter aus. Diese Informationen bekommt man leider immer noch von Tierärzten zu hören :evil:
 

glöckchen

Gast
@Natoforces: * Friedenspfeife reich *

Also ich habe die Informationen hier im Forum über die Qualitäten verschiedener Futtersorten als sehr hilfreich und wertvoll empfunden. Ich wurde ja durch mein Katerchen recht plötzlich mit dem Thema konfrontiert und mußte mich nun damit auseinandersetzen dabei war es vorher so bequem beim normalen Samstagseinkauf die Felix, Whiskas & Kitekat Dosen in den Einkaufsorb zu werfen. Ich habe mich nicht sehr intensiv in das Thema eingearbeitet aber nutze das Wissen der anderen sehr gerne. Aufgefallen ist mir dann auch, daß z.B. in den Sorten Huhn dann in der Inhaltsangabe nur was von 4% Huhnanteil steht usw. Da kommt man sich dann halt verarscht vor, wenn man leider eben doch auf die Ernährung seines Katerchens achten muß und dann das "Kleingedruckte" entdeckt. Viele Verfechter des Premiumfutters hier im Forum weisen ja auch immer wieder darauf hin, daß es mit dem Premiumfutter darum geht, Spätschäden wie Harngries, Nierenschäden etc. zu verhindern, die für Katzen ja sehr schmerzhaft werden und dann ganz radikale Futteränderungen fordern.

Viele grüße,
glöckchen mit Tiger & Pünktchen
 
Thema:

Oh weh - wie inkonsequent...

Top Unten