Nur Trockenfutter bei Durchfall??? Hill´s

Diskutiere Nur Trockenfutter bei Durchfall??? Hill´s im Katzen Trockenfutter Forum im Bereich Katzenernährung; Bei Kasi wurde Escherichia coli festgestellt. Er muß jetzt Antibiotika firstnehmen und soll nur noch Trockenfutter bekommen. Hill´s i/d. Kennt...

mr.kasi

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
Bei Kasi wurde Escherichia coli festgestellt. Er muß jetzt Antibiotika
nehmen und soll nur noch Trockenfutter bekommen. Hill´s i/d. Kennt sich jemand aus mit Durchfall und ob man da wirklich kein Nassfutter geben soll? Ich füttere normalerweise Animonmda carni.
 
06.06.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nur Trockenfutter bei Durchfall??? Hill´s . Dort wird jeder fündig!

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Ich habe hier immer wieder gelesen, dass Trockenfutter bei Durchfall wohl ganz schlecht sein soll, weil es dem Körper wohl noch mehr Wasser entzieht. Aber als mein Kater vor ca 2 Monaten sehr weichen Stuhlgang hatte (richtiger Durchfall war es nicht), habe ich vom TA genau dasselbe TroFu bekommen, wie du. Hat bei uns aber nicht geholfen.
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
dass Trockenfutter bei Durchfall wohl ganz schlecht sein soll, weil es dem Körper wohl noch mehr Wasser entzieht.
Jein, Durchfall kann verschiedene Ursachen haben...

Wenn die Magen. -Darmschleimhäute angegriffen sind und den Säurespiegel nicht mehr regulieren können und dadurch nicht mehr alle Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden können, wird weiteres Futter oder auch Wasser nicht mehr richtig verarbeitet und der Darm befördert es so schnell wie möglich als Durchfall nach draußen.

In diesem Fall kann spezielles Trofu zum einen stopfend wirken (gewollte Wasserbindung) und zum anderen durch eine spezielle Verarbeitung besonders leicht verdaulich sein um trotz Reizungen alle Nährstoffe zuzuführen..
 

Moo

Gast
Ich würde Schonkost geben (gekochtes Hühnchen, leicht verdaulich) und vom Trockenfutter eher die Finger lassen.

Gibts da nicht auch ein entsprechendes Nassfutter?
 

mr.kasi

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
erst mal danke für eure antworten. ich weiß echt nicht was ich machen soll. ich habe bis jetzt nassfutter weiter gefüttert und die antibiotika. hab aber das gefühl das der durchfall schlimmer wird.
und kennt sich vielleicht jemand damit aus warum die katze sofort nachdem er was gefressen hat aufs klo muß? das hat er schon die ganze zeit.
 
Spatz

Spatz

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
278
Gefällt mir
0
Diesen "Schmarrn" hat mir mein TA damals auch erzählt.. :roll:

Da mein Kater zum einen kein Trofu frisst und ich auch nie welches füttere, habe ich es mit Maisstärke im Nafu versucht (war die Alternative vom TA) und damit ganz gute Erfolge erzielt.
Bei Durchfall gibt es auch spezielles DurchfallNaFu, was hier aber nicht gefressen wurde.
..aber das alles bringt dir nichts wenn die Ursache nicht behoben ist, sonst wird auch der DF nicht besser.

Ganz wichtig:
Für genügend Wasserversorgung sorgen!!!!
(und das ist bei TroFu ja gerade das Problem...).
Schonkost und
Ursache (sprich Coli) beseitigen

PS.: Dass der Durchfall erstmal schlimmer wird kann gut sein.. ABs sind ja auch nicht unbedingt magen/darmschonend. Evtl. wird ein anderes AB besser vertragen?
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Ich weiß nicht, ob das wirklich so ein Schmarrn ist...

Meine Amélie hat Naßfutter total verweigert, als sie unter DF und Erbrechen litt.
Ich fand das ganz schrecklich, weil ich halt auch die Aussage kannte, daß das TroFu dem Körper zu viel Wasser entzöge.
Eine Forine sagte dann, laß sie doch, vielleicht ist das sowas wie Zwieback für sie.
Klingt auf Anhieb lustig, doch ist vielleicht was Wahres dran.
Und irgendwie hatte ich das Gefühl, daß Amélie "weiß", was sie tut!

Ich fand nicht die richtigen Gedankengänge und Worte, um auszudrücken, was für eine These mir im Kopf spukte.
Das, was Volker schreibt:
Jein, Durchfall kann verschiedene Ursachen haben...

Wenn die Magen. -Darmschleimhäute angegriffen sind und den Säurespiegel nicht mehr regulieren können und dadurch nicht mehr alle Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden können, wird weiteres Futter oder auch Wasser nicht mehr richtig verarbeitet und der Darm befördert es so schnell wie möglich als Durchfall nach draußen.

In diesem Fall kann spezielles Trofu zum einen stopfend wirken (gewollte Wasserbindung) und zum anderen durch eine spezielle Verarbeitung besonders leicht verdaulich sein um trotz Reizungen alle Nährstoffe zuzuführen..
klingt doch sehr logisch!
 
Spatz

Spatz

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
278
Gefällt mir
0
Ja, aber das TroFu bindet das Wasser ja bereits im Magen und nicht da wo der Durchfall entsteht = im Darm (wo die Colis sitzen)
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Ja, aber das TroFu bindet das Wasser ja bereits im Magen und nicht da wo der Durchfall entsteht = im Darm (wo die Colis sitzen)
Das kenne ich so nicht::?
Ich dachte, das passiert im Dickdarm:

"Im Dickdarm wird dem Darminhalt Wasser entzogen
Der Wandaufbau des Dickdarms entspricht dem des übrigen Verdauungstraktes. Die Schleimhaut des Dickdarms weist aber im Vergleich zur Dünndarmschleimhaut eine Besonderheit auf. Zotten, die für die Nährstoffresorption im Dünndarm unerlässlich waren, finden sich hier nicht mehr. Das ist auch nicht nötig, da die Verdauung und Aufnahme (Resorption) von Nährstoffen beendet ist. Jetzt besteht die Aufgabe des Dickdarm darin, dem Darminhalt Wasser zu entziehen, damit dieses dem Körper nicht verloren geht. Der Körper würde sonst sehr schnell austrocknen."

Aus:
http://www.medizinfo.de/gastro/anatomie/darm.shtml
 
Spatz

Spatz

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
278
Gefällt mir
0
das stimmt ja auch.
aber das Trofu "wirkt" doch schon im Magen und nicht mehr im Darm, wo eh schon Verdauungssäfte usw. dabei sind.
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
erst mal danke für eure antworten. ich weiß echt nicht was ich machen soll. ich habe bis jetzt nassfutter weiter gefüttert und die antibiotika. hab aber das gefühl das der durchfall schlimmer wird.
.
Also das Animonda Carny würde ich nun echt weglassen.
Du ist ja auch keinen Schweinebraten mit Knödel, wenns dir Magen-Darm-mässig schlecht geht:wink: (blöder Vergleich, ich weiss:oops:)

Wenn du kein Trockenfutter füttern willst, gib Schonkost (gekochtes Huhn oder Pute, evtl. bisschen gekochte Kartoffel dazu). Oder besorg dir beim TA spezielle Nassfutter-Schonkost (wie z.B. das Trofu, dass du von Hills bekommen hast, das gibt es auch in Nass...)
Im Fachhandel bekommst du auch Schonkost, Animonda Integra oder Kattovit Gastro.
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
aber das Trofu "wirkt" doch schon im Magen und nicht mehr im Darm, wo eh schon Verdauungssäfte usw. dabei sind.
Was verstehst du denn unter "wirkt"?
Ich habe ja schon im anderen Beitrag geschrieben das es für Durchfall unterschiedliche Ursachen gibt. Dementsprechend ist auch eine Ernährung mit speziellem Trofu nur in bestimmten Fällen hilfreich. Eine entsprechende Diagnostik und Entscheidung sollte ein TA treffen.

Eine TA-Empfehlung als "Schmarrn" zu bezeichnen erscheint mir persönlich schon als heftig. Besonders dann wenn keine veterinärmedizinische Ausbildung vorhanden ist, das Tier nur aus Erzählungen bekannt ist und keinerlei eigene Diagnostik vorliegt.

Nichts deszutrotz könnte ich mir eine Diskussion über das Verdaungssystem der Katze und den Einfluss von Trofu sehr gut vorstellen. Wenn, dann aber losgelöst von einem aktuellen Fall.

Grundsätzlich ist Durchfall charakterisiert durch:

- die Zunahme des Wassergehaltes auf 70 – 90 % (normal 60 – 80 %)
- erhöhtes Kotvolumen (Wassergehalt+unverdaute Bestandteile)
- durch gesteigerten Kotabsatz.

Im Magen wird das Futter mit Magensekreten vermischt. Drüsen scheiden dazu Hydrochlorsäuren und Verdauungsenzyme aus und diese setzen den Auflösungsprozess der Nahrung in Gang. Weitere Drüsen scheiden Schleim aus, der die Magen-Darm-Schleimhaut vor den agressiven Säuren und Enzymen schützt.

Ist das Futter richtig schön mit Säuren und Enzymen vermischt, wandert es in den Darmtrakt zur eigendlichen Verdauung und späteren Ausscheidung. Der Dickdarm (Colon) ist letztendlich für die Wasseraufnahme zuständig..

Und jetzt noch mal eine abgeschrieben Erklärung...

[.......Der Wassergehalt wird hauptsächlich bestimmt durch die Menge osmotisch aktiver Substanzen im Inhalt. Sie werden entweder nicht absorbiert aufgrund eines Überangebotes, bei exokriner Pankreasinsuffizienz, Mangel an Enzymen im Bürstensaum, Mangel an Gallensäuren, Aufnahme schwer absorbierbarer Ionen oder osmotisch aktive Substanzen gelangen vermehrt ins Darmlumen bei Störung der Schleimhautpermeabilität oder aktiver Ionensekretion. Dabei sind einzeln oder in Kombination die Pathomechanismen Maldigestion, Malabsorption, Hypersekretion und Motilitätsstörungen des Dünndarmes sowie die erhöhte Permeabilität des Dickdarmes beteiligt.....]
 

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Wann sollte denn die eigentliche Erkrankung behoben sein? Hat der TA dazu was gesagt? Denn wenn der Durchfall von der Erkrankung kommt, müßte sich das Problem doch dann hoffentlich von selbst lösen.

In der Zwischenzeit würde ich das Trofu, was der TA dir gegeben hat, füttern. Es wird schon einen Sinn haben, dass er dir, und auch mir damals, dieses Futter gegeben hat und es soll ja auch keine Dauerlösung sein, TroFu zu füttern, sondern nur begleitend zur Krankheit, die ja parallel auch behandelt wird.

Bei uns hatte zwar dieses Futter damals nicht geholfen, hat die Situation aber auch nicht verschlimmert. Mit selbstgekochter Schonkost (Huhn und Reis) sind wir allerdings nicht gut gefahren, davon wurde der Kot noch breiiger. Ich würde da jetzt keine großen Experimente machen.
 

mr.kasi

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
ich werde morgen mal in allen tierläden nach dem animonda integra protect intestinal und royal canin intestinal gucken. aber das werden die bestimmt nicht haben. dann muß ich wohl das trockenfutter von hill´s erst mal weiterfüttern. obwohl kasi jetzt schon nach 1 tag die nase voll hat von dem futter und das nicht fressen will. er will halt nassfutter. ich habe vor dem carny das miamor milde mahlzeit gefüttert. könnte man das nicht auch füttern? ist ja nur mit huhn.
kasi soll jetzt insgesamt 12 tage das baytril antibiotika nehmen. danach soll ich wieder vorbeikommen beim tierarzt.
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Das Royal Canin Intestinal bekommst du definitiv nicht im Laden, aber beim Tierarzt.
Ich würde es wirklich lassen, normales Nafu zu füttern. Belastet den Magen-Darm zu sehr. Entweder das Trofu von deinem TA oder eben nasse Schonkost. Kattovit Gastro kriegst du in jedem Fressnapf o.ä.
 

mr.kasi

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
ok danke dann werd ich nach dem kattovit gastro schauen
 

mrs.baer

Registriert seit
27.10.2008
Beiträge
291
Gefällt mir
0
RC Intestinal bekommst Du auch bei www.tiershop.de - Preis dürfte der Gleiche wie beim TA sein.
::w LG Andrea
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
ich werde morgen mal in allen tierläden nach dem animonda integra protect intestinal und royal canin intestinal gucken.
hi,
das Animonda integra intestinal bekommst du i.d.R. beim Fressnapf oder ähnlich sortieren Läden.

das RC Intestinal nur beim Tierarzt oder in den Online-TA-Shops.

bitte aber auch unbedingt an den Aufbau der Darmflora denken mit entsprechenden Mitteln. Da reicht es ja, wenn du deinen TA nochmal anrufst, oder ohne Mieze hinfährst.

ausserdem kannst du ihn dann noch fragen, ob er das hills i/d auch als Nassfutter vorrätig hat und ob du das auch geben darfst.

lg
Silvia
 
Spatz

Spatz

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
278
Gefällt mir
0
Was verstehst du denn unter "wirkt"?
Ich habe ja schon im anderen Beitrag geschrieben das es für Durchfall unterschiedliche Ursachen gibt. Dementsprechend ist auch eine Ernährung mit speziellem Trofu nur in bestimmten Fällen hilfreich. Eine entsprechende Diagnostik und Entscheidung sollte ein TA treffen.

Eine TA-Empfehlung als "Schmarrn" zu bezeichnen erscheint mir persönlich schon als heftig. Besonders dann wenn keine veterinärmedizinische Ausbildung vorhanden ist, das Tier nur aus Erzählungen bekannt ist und keinerlei eigene Diagnostik vorliegt.

Nichts deszutrotz könnte ich mir eine Diskussion über das Verdaungssystem der Katze und den Einfluss von Trofu sehr gut vorstellen. Wenn, dann aber losgelöst von einem aktuellen Fall.

Grundsätzlich ist Durchfall charakterisiert durch:

- die Zunahme des Wassergehaltes auf 70 – 90 % (normal 60 – 80 %)
- erhöhtes Kotvolumen (Wassergehalt+unverdaute Bestandteile)
- durch gesteigerten Kotabsatz.

Im Magen wird das Futter mit Magensekreten vermischt. Drüsen scheiden dazu Hydrochlorsäuren und Verdauungsenzyme aus und diese setzen den Auflösungsprozess der Nahrung in Gang. Weitere Drüsen scheiden Schleim aus, der die Magen-Darm-Schleimhaut vor den agressiven Säuren und Enzymen schützt.

Ist das Futter richtig schön mit Säuren und Enzymen vermischt, wandert es in den Darmtrakt zur eigendlichen Verdauung und späteren Ausscheidung. Der Dickdarm (Colon) ist letztendlich für die Wasseraufnahme zuständig..

Und jetzt noch mal eine abgeschrieben Erklärung...

[.......Der Wassergehalt wird hauptsächlich bestimmt durch die Menge osmotisch aktiver Substanzen im Inhalt. Sie werden entweder nicht absorbiert aufgrund eines Überangebotes, bei exokriner Pankreasinsuffizienz, Mangel an Enzymen im Bürstensaum, Mangel an Gallensäuren, Aufnahme schwer absorbierbarer Ionen oder osmotisch aktive Substanzen gelangen vermehrt ins Darmlumen bei Störung der Schleimhautpermeabilität oder aktiver Ionensekretion. Dabei sind einzeln oder in Kombination die Pathomechanismen Maldigestion, Malabsorption, Hypersekretion und Motilitätsstörungen des Dünndarmes sowie die erhöhte Permeabilität des Dickdarmes beteiligt.....]
Ok, man verzeihe mir das Wort "Schmarrn", wenn ich könnte würde ich den Satz löschen (geht leider nicht mehr). In dem Kontext ist es wirklich miss verständlich.. :oops:

"Wirkt" im Sinne von "Aufsaugen der Flüssigkeit die zuviel ausgeschieden wird.
Ich gebe dir vollkommen recht, dass es bei Durchfall so viele Ursachen wie Behandlungsmöglichkeiten gibt und allein der TA das letztendlich entscheiden sollte..
Ich hatte ja auch bereits geschrieben, dass es vor allem um die Beseitigung der Ursache gehen sollte! Aber von einer kompletten Futterumstellung auf TroFu halte trotzdem überhaupt nichts (auch nicht wenn es speziell ist).
Oder habt ihr schon mal erlebt, dass einem Menschen geraten wird bei Durchfall nur noch Trockenbrot und Co zu essen? Geschweige denn dass es davon besser wird?
Es geht auch dort eher um Schonkost, Flüssigkeits und Elektrolytzufuhr neben der Ursachenbehebung.

Ich selbst bin fast fertige TÄ und erlebe tagtäglich, dass nicht nur das Thema Katzenernährung auf keinem Lehrplan steht, sondern auch Futtermittelkonzernen wie Hills und deren Promo/Vorlesungen/Veranstaltungen/GratisProdukten sei dank, auch die kommenden Generationen von TÄs nicht lange nachdenken, wenn es ums Thema Fütterung geht.

Und ich selbst habe einen Kater mit chronischem Durchfall mit dem ich von TA zu TA gerannt bin und ein Präparat und eine Untersuchung nach der anderen ausprobiert habe.. Sogar an Studien zum Thema Durchfall habe ich mit ihm teilgenommen..
Die meisten TÄs sagten von vorherein "na dann TroFu" ohne wirklich erklären und beweisen zu können, dass das sinnvoll ist.
Ich persönlich habe noch keine Katze gesehen der allein die Umstellung auf TroFu zu schönem Kot verholfen hat.. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren ;-).
(Und ja: ich habe meinem Kater auch HillsTrockenfutter gefüttert als mir gar nichts mehr einfiel: und es hat ihm nicht geholfen.. aber das soll keine Verallgemeinerung sein).

Ich entschuldige mich hiermit für mein vorschnelles Urteil und hoffe dass mir noch einmal verziehen ist.
 

mrs.baer

Registriert seit
27.10.2008
Beiträge
291
Gefällt mir
0
Oder habt ihr schon mal erlebt, dass einem Menschen geraten wird bei Durchfall nur noch Trockenbrot und Co zu essen? Geschweige denn dass es davon besser wird?
Salzstangen und Zwieback? ::?


Ich persönlich habe noch keine Katze gesehen der allein die Umstellung auf TroFu zu schönem Kot verholfen hat.. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren ;-).
Meinem Kater Findus hat reines Trofu zu "schönem Kot" verholfen - obwohl die Ursache des DF noch da war ;-)

LG Andrea ::w
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Nur Trockenfutter bei Durchfall??? Hill´s

Nur Trockenfutter bei Durchfall??? Hill´s - Ähnliche Themen

  • Applaws Trockenfutter macht krank?

    Applaws Trockenfutter macht krank?: Hallo zusammen, ichHabe mal eine Frage. Meine beiden Kater fressen derzeit neben ihrem Nassfutter sehr gerne auch Trockenfutter. Leider schaffe...
  • Kätzchen (ca 3 Wochen) frisst Trockenfutter. OK?

    Kätzchen (ca 3 Wochen) frisst Trockenfutter. OK?: Wir haben seit einigen Tagen eine Katzenfamilie in Pflege, deren Besitzerin gestorben ist. Das Kätzchen war da vielleicht 2 Wochen alt, jetzt...
  • Trockenfutter mit hohem tierischen Proteinanteil & wenig Kohlenhydraten & Getreidefrei

    Trockenfutter mit hohem tierischen Proteinanteil & wenig Kohlenhydraten & Getreidefrei: Bin heute auf das Futter gestoßen. das werde ich nach Wild Freedom ausprobieren Was sagt ihr zu der Zusammensetzung? Natural Cat
  • Cats Country

    Cats Country: Bin heute auf das Futter gestoßen. das werde ich nach Wild Freedom ausprobieren Was sagt ihr zu der Zusammensetzung? Natural Cat
  • Petsdeli Trockenfutter

    Petsdeli Trockenfutter: Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zu Vet-Concept- Getreidefrei soll es sein. Mir hat das Futter von der Zusammensetzung gefallen. Kennt...
  • Ähnliche Themen
  • Applaws Trockenfutter macht krank?

    Applaws Trockenfutter macht krank?: Hallo zusammen, ichHabe mal eine Frage. Meine beiden Kater fressen derzeit neben ihrem Nassfutter sehr gerne auch Trockenfutter. Leider schaffe...
  • Kätzchen (ca 3 Wochen) frisst Trockenfutter. OK?

    Kätzchen (ca 3 Wochen) frisst Trockenfutter. OK?: Wir haben seit einigen Tagen eine Katzenfamilie in Pflege, deren Besitzerin gestorben ist. Das Kätzchen war da vielleicht 2 Wochen alt, jetzt...
  • Trockenfutter mit hohem tierischen Proteinanteil & wenig Kohlenhydraten & Getreidefrei

    Trockenfutter mit hohem tierischen Proteinanteil & wenig Kohlenhydraten & Getreidefrei: Bin heute auf das Futter gestoßen. das werde ich nach Wild Freedom ausprobieren Was sagt ihr zu der Zusammensetzung? Natural Cat
  • Cats Country

    Cats Country: Bin heute auf das Futter gestoßen. das werde ich nach Wild Freedom ausprobieren Was sagt ihr zu der Zusammensetzung? Natural Cat
  • Petsdeli Trockenfutter

    Petsdeli Trockenfutter: Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zu Vet-Concept- Getreidefrei soll es sein. Mir hat das Futter von der Zusammensetzung gefallen. Kennt...
  • Schlagworte

    katze durchfall trockenfutter

    ,

    ,

    trockenfutter bei durchfall

    ,
    trockenfutter bei durchfall katze
    , , katze durchfall trockenfutter oder nassfutter, katze trockenfutter gegen durchfall, durchfall katze nass oder trockenfutter, welpennahrung für katzen, katze durchfall bei trockenfutter, nass oder trockenfutter bei durchfall katze, was hilft gegen durchfall bei katzen besser trocken oder feucht futter, bei durchfall und erbrechen bei katzen lieber trocken-oder nassfutter gegeben, katze durchfall von hills id, katze durchfall durch antibiotika
    Top Unten