Nur Trocken oder "Menschen" futter!

Diskutiere Nur Trocken oder "Menschen" futter! im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo! Mein Tiger (Hauskatze) ist mittlerweile 4 1/2 Monate alt und frisst ausschließlich Trockenfutter. Obwohl ich ihm bei der...

Nita

Gesperrt
Registriert seit
01.12.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo!

Mein Tiger (Hauskatze) ist mittlerweile 4 1/2 Monate alt und frisst ausschließlich Trockenfutter.
Obwohl ich ihm bei der Nahrungsumstellung von Milch auf feste Nahrung das Nassfutter in allen möglichen Variationen,
auch von verschiedenen Herstellen angeboten habe,
weigert er sich es auch nur zu
probieren.
Natürlich mache ich mir auch Gedanken ob im Trockenfutter auch alles enthalten ist was er braucht,
doch er trinkt sehr viel!
Zwischendurch habe ich ihm immer wieder mal etwas Nassfutter hingestellt,
aber es wird komplett ignoriert.
Das eigentliche Problem ist dass er sich am liebsten von unserem "Futter" ernähren würde.Wo auch immer er etwas findet (z.B.: Spüle) wird es gefressen.
Man könnte meinen er ist verrückt danach.
Ich verstehe sein Verhalten nicht weil ich ihm nie zuvor irgendetwas davon gegeben habe.Es ist auch nervig da ich selbst kaum zum essen komme wenn er im Raum ist.
Auch steht er auf Tomaten und Bananen was ich schon sehr außergewöhnlich finde!?

Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben wie ich ihm das Verhalten wieder abgewöhnen kann?

Danke im vorraus,
Nita
 
01.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nur Trocken oder "Menschen" futter! . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich hab keine Ahnung, wie Dein Tigerchen solche Gelüste entwickeln konnte, so ganz üblich ist das nicht. Wie lange hast Du ihn bereits, was hat er bisher gefuttert, wie alt war er, als er von Katzenmama wegkam?

Generell ist Menschenfutter nix für Katzen. Meistens zu gut gewürzt, zu süß, zuviel Getreide, Pflanzliches, Fettiges. Bei rohem Gemüse ist besonders aufzupassen, vieles ist sehr schädlich für den Katzenorganismus.

Ab und zu ein Löffelchen ungesüßten Joghur, etwas Butter, Sahne, Schweineschmalz ist erlaubt, kann sich aber beschleunigend aufn Darm aufwirken. Ein Fitzelchen gekochtes Huhn, ein sehniges Stück vom rohen Rindfleisch, ein rohes Hühnerflügelchen samt Knochen, Naturkäse ohne viel Zusätze kann er haben von seines Herren Tisch.

Rohes Schweinefleisch ist absolut tabu! (Zwiebeln, Lauch, Avocado auch - giftig!)

Ich fürchte, Du brauchst jetzt eine Engelsgeduld, um der Fellnase begreiflich zu machen, daß sie nix andres als das im Futternapf zu mampfen hat. Beharrlich und immer mit dem gleichen 'Nein' vom Tisch runtersetzen, nie laut werden, nie andre Worte dazu verwenden.

Zugvogel
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Das eigentliche Problem ist dass er sich am liebsten von unserem "Futter" ernähren würde.Wo auch immer er etwas findet (z.B.: Spüle) wird es gefressen.
Man könnte meinen er ist verrückt danach.
Ich verstehe sein Verhalten nicht weil ich ihm nie zuvor irgendetwas davon gegeben habe.Es ist auch nervig da ich selbst kaum zum essen komme wenn er im Raum ist.
Auch steht er auf Tomaten und Bananen was ich schon sehr außergewöhnlich finde!?

Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben wie ich ihm das Verhalten wieder abgewöhnen kann?
Das kenne ich irgendwie: Mein Kater geht regelmäßig auf Suche nach Futter. Er frisst zwar keine Tomaten und Bananen, aber dafür Melone und rohe Kartoffeln. Leider vergreift er sich sogar an meine Abwaschlappen. Mittlerweile habe ich keine Nahrungsmittel mehr offen rum liegen, mein Abwaschlappen wird mit einer Myrthelösung eingesprüht und der Abfalleimer steht im Schrank. Das ist echt anstrengend.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Früher hörte ich den Spruch:

"Eine Katze erzieht einem zur Ordnung" :lol:

Das sagte eine Frau, die heimkam und ihr Strickzeug kunstvoll um alle Stuhlbeine geschlungen war, km-lang verwurstelt, verwoben und verknoddelt ::bg

Zugvogel
 

Hermine-13

Registriert seit
06.08.2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hallo Nita,

ich habe unsere beiden schon mit 9 Wochen bekommen, mit der Begründung, das ihre Mutter sie ablehnen würde und nicht mehr ins Haus käme und sie würden schon alleine fressen.
Die Vorbesitzerin (Züchterin) hat normales Felix Nafu gefüttert (aus Kostengründen). Bei uns bekommen sie hochwertiges Kittenfutter.

Beide sind ganz scharf auf unser Essen. Ich dachte das läge daran das sie es auch vorher bekommen haben (war nur eine Vermutung). Jetzt lese ich von Dir, das dem nicht so sein muss.

Beide fressen das Kittenfutter, ich habe schon alle Sorten durchprobiert, unwillig. Sie fressen gerne rohes Hähnchen/Pute und gekochten Fisch.

Ich versuche dann auch Katzenfutter unter das Fleisch zu mischen, z.B. ein Döschen Miamor Fisch unter meinen gekochten, oder Animonda Kitten Rind unter das Rinderhackfleisch.
Grüße
Birgit
 

stanglady

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
2.209
Gefällt mir
0
guck mal *hier*, wie Garibaldi seine Mietzen überlistet hat, was Neues zu probieren. Vielleicht schmeckt es besser, wenn Dein Tiger das Gefühl hat, er klaut Dein Menschenfutter :wink:
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
mir ist auch nicht klar, warum manche Fellnasen solchen Appetit auf ungeeigneten "Menschenfraß" haben.
An der Prägung kann es aber definitiv nicht liegen. Meine jetzigen Flaschenbabys wurden schwerstkrank, fast schon tot, mit ca. 3,5 oder 4 Wochen gefunden, und hatten ganz sicher keine Möglichkeit, irgendwas zu probieren.

Inzwischen sind sie 13 Wochen alt, haben ausschließlich Kittenmilch, Aufbaunahrung und Dosenfutter genossen, und sind "rattenscharf" auf alles, was NICHT nach Katzenfutter riecht.
Nils frisst sogar mit Genuss die Antibiotikatabletten des ganzen Wurfs, und er liebt Kaffee und meine Zahnpasta :roll:::?.
Wenn der mal so groß ist, dass er in der Küche auf die Ablage kommt, werde ich sicher auch Äpfel, Kiwis und trockenes Müsli verstecken müssen....::bg::bg::bg

Tips zum Abgewöhnen brauchen dann die neuen Besitzer.....::bg
 

Nita

Gesperrt
Registriert seit
01.12.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo!

Danke erstmal für die vielen tollen Antworten!

Ich habe Magoon auch schon mit 4 Wochen geholt was natürlich auch viel zu früh war.
Ich habe ihn mit Milchersatz aufgezogen,später hat er mit Wasser verdünnte Milch bekommen.
Er ist aber nicht meine erste Katze und ich würde schon sagen dass ich viel Erfahrung habe,was die hübschen Tiere anbelangt.
Auch halte ich nichts von dem Futter aus dem Supermarkt.


@hermine: Ist eine gute Idee ihnen dass Nassfutter so schmackhaft zu machen,
ich werde es mal versuchen. Thanks!

@herbstsonne: Wem sagst du das!Mein Abwaschlappen wird auch des öfteren missbraucht! ;-)
 

Uni

Gesperrt
Registriert seit
01.05.2006
Beiträge
494
Gefällt mir
1
Hallo Nita, lebt Magoon denn ganz alleine bei dir? Wenn du so viel Erfahrung mit diesen hübschen Tieren hast, dann weißt du doch sicher auch, dass sie nicht gerne auf kätzische Gesellschaft verzichten? Erst recht nicht, von Babybeinen an. Wenn er wirklich seitdem er 4 Wochen alt ist, keine anderen Katzen gesehen haben sollte, dann fände ich das unglaublich traurig für ihn. Was für wichtige Erfahrungen mit anderen Katzen hätte er in dieser Zeit machen müssen!
Man konnte aus deinen Posts nicht so gut herauslesen, ob du schon eine andere Katze hast, aber falls nicht, denkst du dann über Zuwachs nach?
 

Katie O'Hara

Registriert seit
05.11.2007
Beiträge
1.823
Gefällt mir
1
Sollte Magoon allein bei Dir leben, was ich wirklich nicht hoffe, dann wäre es kein Wunder, daß das Kätzchen nur Dein Futter haben möchte.

Es war mit vier Wochen noch viel zu jung und klein, um von der Mama weggenommen zu werden!!

Nun sieht es Dich in seiner Not als "Mamaersatz". Es ist in der Prägephase, ergo glaubt es, alles essen zu müssen, was Du zu Dir nimmst.
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Ich glaube eher, dass es generelle Neugierde ist, was Mensch da so zu sich nimmt. Tarzan ist in einer großen Katzengruppe aufgewachsen, bei Josie weiß man es nicht, da sie draußen gefunden wurde und Bruno kam samt Geschwisterchen mit 6 Wochen zu mir.
Alle drei sind interessiert an Menschenessen, auch wenn ich es ihnen nicht anbiete. Bruno liebt Pommes, Chips und scharfen Döner (tatsächlich). Josie ist da noch kätzisch und lauert auf Fisch und Meeresfrüchte (okay..Milchbrötchen. Das hatte Josie aus dem Brötchenkorb geklaut und gefressen), Tarzan liebt Wassermelone, Banane, Oliven und den Schaum von Schokoküssen. Ich habe sie immer schnuppern lassen, wenn sie neugierig waren und "bäms" war was geklaut und verzehrt. Oder großzügig angeleckt. 8O
Ich löse das nun auch so, dass ich während des Kochens Fleischstückchen oder Nassfutter (Porta zB.) stehen habe und sie das klauen dürfen. Damit ist gut und meistens sind sie dann eh satt. Mich nerven bettelnde Tiere, wenn ich esse. Ganz ehrlich.
 
Thema:

Nur Trocken oder "Menschen" futter!

Nur Trocken oder "Menschen" futter! - Ähnliche Themen

  • Futterumstellung von Trocken- auf Nassfutter

    Futterumstellung von Trocken- auf Nassfutter: Hallo, Ich bin zur Zeit etwas ratlos. Mein Kater darf aus gesundheitlichen Gründen kein Trockenfutter mehr essen, er kriegt also nur noch...
  • Trocken- oder Nassfutter für 10-Wochen alte Kätzchen?

    Trocken- oder Nassfutter für 10-Wochen alte Kätzchen?: Hallo! Am Sonntag ziehen Findus & Alya bei uns ein. Die beiden sind mittlerweile 10 Wochen alt und seit einiger Zeit überlegen wir, wie wir das...
  • Trockenfutter, trockenen Haut und Hautschuppen

    Trockenfutter, trockenen Haut und Hautschuppen: Welche Dosis haben Probleme mit ihren Trockenfutter Junkies mit trockener Haut und etwas glanzlosem Fell? Eventuell auch mit starkem Haaren.
  • Trocken vs. Nass, mal was zum schmunzeln

    Trocken vs. Nass, mal was zum schmunzeln: Hallo liebe Foris, heute habe ich mal eine nette Geschichte aus dem Leben. Da ich bei meinen Tiegern lange nach dem richtigen Futter gesucht...
  • Trocken...oder Nass...?

    Trocken...oder Nass...?: *gähn* Moinsen.... Mir ist bei Santi etwas aufgefallen...das verstehe ich noch nicht so richtig. Die Diskussion ob Trockenfutter besser...
  • Ähnliche Themen
  • Futterumstellung von Trocken- auf Nassfutter

    Futterumstellung von Trocken- auf Nassfutter: Hallo, Ich bin zur Zeit etwas ratlos. Mein Kater darf aus gesundheitlichen Gründen kein Trockenfutter mehr essen, er kriegt also nur noch...
  • Trocken- oder Nassfutter für 10-Wochen alte Kätzchen?

    Trocken- oder Nassfutter für 10-Wochen alte Kätzchen?: Hallo! Am Sonntag ziehen Findus & Alya bei uns ein. Die beiden sind mittlerweile 10 Wochen alt und seit einiger Zeit überlegen wir, wie wir das...
  • Trockenfutter, trockenen Haut und Hautschuppen

    Trockenfutter, trockenen Haut und Hautschuppen: Welche Dosis haben Probleme mit ihren Trockenfutter Junkies mit trockener Haut und etwas glanzlosem Fell? Eventuell auch mit starkem Haaren.
  • Trocken vs. Nass, mal was zum schmunzeln

    Trocken vs. Nass, mal was zum schmunzeln: Hallo liebe Foris, heute habe ich mal eine nette Geschichte aus dem Leben. Da ich bei meinen Tiegern lange nach dem richtigen Futter gesucht...
  • Trocken...oder Nass...?

    Trocken...oder Nass...?: *gähn* Moinsen.... Mir ist bei Santi etwas aufgefallen...das verstehe ich noch nicht so richtig. Die Diskussion ob Trockenfutter besser...
  • Top Unten