Notwendigkeit einer Tätowierung

Diskutiere Notwendigkeit einer Tätowierung im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...

Jen

Registriert seit
08.10.2004
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,
ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden.
Meine Jungs
werden am Montag kastriert und da stellt sich jetzt die Frage ob ich sie auch gleich tätowieren lasse, sie werden bald nach der Kastration auch Freigang haben. Mein früherer Kater war nicht tätowiert und soweit ich weiß sind die Nachbarskatzen (von denen es hier einige gibt) auch nicht.
Also meint ihr es ist wirklich notwendig, dass ich die beiden tätowieren lasse?

Schonmal Danke im vorraus, LG, Jen
 
17.03.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Notwendigkeit einer Tätowierung . Dort wird jeder fündig!

katsi

Gast
Hallo,

ich lasse meinen Kater demnächst zusätzlich zum Chip tätowieren, weil mich die Tierärztin überzeugt hat, dass viele Nicht-Katzenhalter noch gar nicht wissen, dass es sowas wie Chips gibt.
Wenn sie die Katze finden (verletzt oder zugelaufen) und dann keine Tätowierung sehen , denken sie , es gebe da nix zur Identifikation des Halters. Wenn aber eine Tätowierung zu sehen ist (selbst schwache Spuren davon), sei der Impuls stärker, zum Tierarzt oder Tierheim zu gehen und nachforschen zu lassen.
Ich mach's auch nicht gern, aber ich seh's ein...
 
ceolbeatha

ceolbeatha

Registriert seit
22.03.2003
Beiträge
4.421
Gefällt mir
0
Hallo Jen,

ich finde es für Freigänger sehr wichtig sie zu kennzeichnen. Da sie eh in Narkose liegen, tendiere ich zur doppelten Kennzeichnung, nämlich Tatöwierung und Chip. Eine Tätowierung kann verblassen (nicht mehr exakt lesbar sein), ein Chip ist da sicher eine sehr gute zusätzliche Identifizeirungsmaßnahme. Anhand einer, evtl. nicht mehr lesbaren, Tatöwierung kann man auf den ersten Blick erkennen, dass dieses Tier registriert ist, der Chip gibt dann die endgültige Bestätigung. Eine Aufnahme in die "Kartei" (z.B. Tasso) kann sehr hilfreich und unterstützend beim Wiedererkennen sein, wenn wirklich das Tier abgängig wird.
 

Sashki

Registriert seit
09.03.2004
Beiträge
582
Gefällt mir
0
Hallo,
wie Katsi schon sagte: Viele Leute kennen den Chip leider noch nicht. Mein Vater z.B. hatte immer einen Hund. Als ich ihm sagte, dass unsere Katzen gechippt sind, hatte er - obwohl er eben immer ein sorgsamer Tierhalter war - ein riesiges Fragezeichen über dem Kopf. Wie muss das dann erst bei den Leuten sein, die keinen Hund oder keine Katze haben? Sollte einer meiner Kater irgendwo eingesperrt werden, sieht er nach spätestens zwei Tagen nicht mehr so aus, als hätte er ein gutes Zuhause. Ohne äußere Kennzeichnung hätte ich Angst, dass die Leute, die ihn dann finden, dem armen "herrenlosen" Tierchen etwas Gutes tun wollen und ihn behalten. Das ist nur ein Beispiel, wie es passieren könnte.
Deshalb sind beide Kater mittlerweile gechippt und Tätowiert. Pollux hat nur zwei Buchstaben (unseres Kreises) im Ohr. Die werden sicher nicht lange lesbar sein. Aber mir ging es auch nur darum, dass man sieht, dass er überhaupt tätowiert ist. Eine schlecht bis gar nicht lesbare Kennzeichnung ist besser als gar keine. Zumindest kann sie den Anstoß geben, das Tier zum TA zu bringen, damit er die Tätowierung identifiziert. Dieser sollte dann so kompetent sein, nach einer weiteren Kennzeichnung, also dem Chip zu suchen.

Fazit: Doppelt hält besser
Und wenn sie eh schon in Narkose sind...Pollux hatte jedenfalls keine Probleme mit dem frisch tätowierten Ohr.
 

planet.v

Gast
meine drei sind nur gechipt, die tä meinte bei zwei von meinen dreien hätte

man die tätowierung bald nicht mehr sehen könne, wegen dunkler lauscher
und viel haar und auch wenn viele leute den chip nicht kennen, würde
tierheim, polizei und jeder ta darauf hinweisen und checken lassen.
ich habe allerdings als der 1. freigang anstand 80 zettel kopiert auf denen eine kleines foto war und wir gebeten haben die tiere nicht zu füttern und nicht ins
haus zu lassen, damit sie wieder heimkommen. darauf war auch unsere anschrift
und tel. mit der bitte uns zu benachrichtigen, wenn es probleme gibt oder ein
tier verletzt ist, damit die gesamte nachbarschaft weiss zu wem die katzen
gehören. kam übrigens gut an, wenn ich hinter dem fenster klebe um zu
kucken was die katzerei so treibt sind oft leute vorbeigekommen, die dann ..
"hach da sindse ja die bayrischen alpentiger ... na komm mal her du kleine
lilly .. oh was bist du ein hübscher kerl, war das der olli oder hieß der ede?" :lol:

::w
 

*Marie*

Registriert seit
17.02.2005
Beiträge
38
Gefällt mir
0
hallo Jen,

wenn sie schon mal in Narkose sind, würde ich sie gerade als Freigänger tätowieren lassen. Die meisten wissen nicht, dass es Chips gibt und oftmals ist der Chip auch nicht leicht zu finden. Meine beiden sind tätowiert und trotz dunkler Ohren ist die Tätowierung gut zu finden. Gechippt sind sie beide nicht.

LG, Marie
 

Gast6188

Gast
Hallo,

unser Kater ist tätowiert, chipen lassen wir ihn erst dann, wenn die Tatoo nicht mehr sichtbar ist.

Ich würde auf jeden Fall tätowieren, damit ist er gekennzeichnet und ich würde ihn auch bei Tasso regisitrieren, so bekommt man seine Katze wieder zurück, wenn sie mal weg ist.

Da brauch z.b. nur mal ein Handwerker da sein, die Katze geht rein und fährt bis weis Gott wohin mit. Ist dann erschreckt und rennt womöglich gleich weg. Wenn sie jemand dann findet, kann man bei Tasso nachfragen und man kann den Halter ermitteln.

Was ich auch noch als gutes Argument finde: was ist, wenn jemand deine KAtze einfach mitnimmt und behauptet sie gehört ihm? Dann kannst du nachweisen, dass du ihn hast tätowieren lassen und er auf die bei Tasso regisitriert ist. Spätestens nach 6 Monaten kann der Entwender auch nicht mehr behaupten, sie wäre entlaufen, da man nur 6 Monate das Recht hat, ein Fundtier herauszufordern.
 

Jen

Registriert seit
08.10.2004
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Danke für die vielen Antworten!
Ich muss sagen ihr habt ganze Arbeit geleistet und mich überzeugt :D
Hab schon richtig bammel vor Montag, aber es wird Zeit dass die beiden raus können, mittlerweile kennen sie jede Ecke im Haus und meckern oft weil sie anscheinend unbedingt raus wollen.
Mir grauts vor ihrem ersten Freigang! :oops:

Also nochmal Danke für die Antworten

LG, Jen
 

Magda

Registriert seit
03.08.2004
Beiträge
1.718
Gefällt mir
1
Ich stelle jetzt einfach nochmal einen Link zu meinem Beitrag zu Tiermarkierungen herein, dann kannst Du Dich über Vor- und Nachteile usw. von Chip und Tätowierung informieren:

Tiermarkierung: Chip und Tätowierung
 
Thema:

Notwendigkeit einer Tätowierung

Notwendigkeit einer Tätowierung - Ähnliche Themen

  • Freigang für Rassekatzen / Notwendigkeit des Chips

    Freigang für Rassekatzen / Notwendigkeit des Chips: auch wenn ich deiner meinung bin....aber...die wenigsten züchter verweigern die abgabe in einzelhaltung....es kommt vielleicht mal ein...
  • Ist ein Halsband notwendig?

    Ist ein Halsband notwendig?: Hi ihr, ich hab schon wieder mal ein Problem. Da Mäxchen komplett schwarz ist, habe ich ihm ein silbernes reflektierendes Halsband gekauft. Damit...
  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

    Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip): Wozu eine Tiermarkierung? Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist es...
  • Ähnliche Themen
  • Freigang für Rassekatzen / Notwendigkeit des Chips

    Freigang für Rassekatzen / Notwendigkeit des Chips: auch wenn ich deiner meinung bin....aber...die wenigsten züchter verweigern die abgabe in einzelhaltung....es kommt vielleicht mal ein...
  • Ist ein Halsband notwendig?

    Ist ein Halsband notwendig?: Hi ihr, ich hab schon wieder mal ein Problem. Da Mäxchen komplett schwarz ist, habe ich ihm ein silbernes reflektierendes Halsband gekauft. Damit...
  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

    Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip): Wozu eine Tiermarkierung? Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist es...
  • Top Unten