Notfallkätzchen

Diskutiere Notfallkätzchen im Aufzucht von Kitten Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Liebe Katzenliebhaber, es ist soweit, heute bekam ich einen Anruf, dass man ein kleines Kätzchen gefunden hätte. Es soll 1-2 Wochen alt sein, so...

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Liebe Katzenliebhaber,

es ist soweit, heute bekam ich einen Anruf, dass man ein kleines Kätzchen gefunden hätte. Es soll 1-2 Wochen alt sein, so wie ich die Frau verstanden habe. Eine Katzenmutter gibt es weit und breit nicht.

Da ich bestimmt Fragen
habe, da es mein "erstes" Mal ist, dass ich ein Kätzchen aufziehen darf, melde ich mich jetzt schon an.

Aufzuchtmilch bringt man mit, beim Tierarzt war das Kätzchen auch schon. Gekauft habe ich heute alles fürs Reinigen: Babyfeuchttücher, Einmalwaschlappen etc. Die Schlafplätze für das Kleine habe ich auch schon vorbereitet. Tagsüber bzw. wenn ich da bin, darf es in einen offenen Korb, wenn ich unterwegs bin bzw. nachts kommt es in eine Transportkiste.

Da ich ja zwei Katzen habe, werde ich sie wohl in der ersten Zeit separieren müssen. Damit keiner zu Schaden kommt, oder?

Sobald man mir das Kleine bringt, werde ich berichten. Freu mich schon ungemein, hab aber auch etwas Bammel... alle zwei Stunden füttern auch nachts wird nicht leicht.

Liebe Grüße
Steffi
 
15.07.2015
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Notfallkätzchen . Dort wird jeder fündig!

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Wenn das Kitten wirklich erst 1-2 Wochen alt ist, muss es alle 2-3 Std. gefüttert werden, Tag und Nacht, dass wird ganz schön anstrengend.

Du brauchst Fläschen und passende Sauger dazu und jemand der dir zeigt, wie man es richtig macht, es ist nicht so einfach, weil da keine Milch in die Lunge kommen darf.

Auch eine Gewichtstabelle kannst du schon mal anlegen und du brauchst eine genaue Waage. Das Gewicht muss genau festgehalten werden, am besten wiegst du immer zur gleichen Zeit z.B. morgens um 7.00 Uhr vor der Fütterung.

Kontakt zu deinen Katzen wäre für das Kitten zwar auch wichtig wegen dem Sozialkontakt zu Artgenossen, aber erst wenn der TA grünes Licht dafür gegeben hat. Wobei am besten für das Kitten wäre natürlich eine Pflegestelle, wo es mit anderen Kitten zusammen aufwachsen kann.

Für die Kittenaufzucht habe ich auch schon gehört, dass man Fencheltee und Sabsimplex und andere Ergänzungsmittel für die Fütterung bereit halten sollte.

Auch etwas zur Stärkung des Immunsystems, wenn es jetzt keine Muttermilch mehr bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Liebe Petra,

danke für deine Antwort. Ich werde mich bei der Frau mal kundig machen. Ansonsten gehe ich auf jeden Fall morgen nochmals zu meiner Tierärztin, dass sie einen Check macht und mir das ein oder andere zeigt.
Bio-Fencheltee für Babies habe ich schon besorgt.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.106
Gefällt mir
342
Ach Steffie,

was für eine Aufgabe und Hut ab daß Du Dir das zutraust, ich würde es mir nicht zutrauen. Zum Glück gibt es Leute wie Dich.
Ich bin sehr gespannt auf Deine Berichte und hoffe natürlich daß alles gut klappt und Du dem kleinen Spatz in ein schönes Leben helfen kannst.

Ich hoffe auch Dir geht es einigermaßen gut?

Lg
Waldi
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
So langsam bekomme ich es auch mit der Angst zu tun. Hoffentlich mache ich nichts falsch.
Also, das Kätzchen ist winzig. Augen sind noch zu, Größe ca. 10 cm. Das Kleine wurde bei der Frau auf dem Hof aufgefunden. Erst dachte sie, dass ihre Katzen nun auch schon Ratten oder Maulwürfe bringen, bis sie gemerkt hat, dass es ein Kätzchen ist und das auch noch lebte!!!
Ich habe sie zwischenzeitlich schon zwei Mal gefüttert. Das erste Mal fraß sie 5 ml und gerade 10 ml. Ihr Bäuchlein ist sehr dick, lt. der Frau hat es auch schon gestern keinen Kot abgesetzt.
Hab noch heute Abend meine Tierärztin angerufen, sie riet mir, 2 Tropfen Öl ins Fläschchen zu tun und hab auch ein wenig Fencheltee untergemischt. Morgen gehe ich gleich morgens zur Tierärztin, sie macht dann evtl einen Einlauf. Und da frage ich sie, auf welches Alter sie die Katze schätzt.

Ansonsten koche ich alles aus wie bei Säuglingen und schau, dass sie immer danach schön gesäubert wird. Ansonsten kann ich nicht viel heute machen. Hoffentlich kann die Tierärztin ihr morgen helfen. Sie ist soooo winzig und süss. Sie hat es verdient zu überleben ::l
 
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.263
Gefällt mir
12
Ich habe leider Null-ahnung von Kittenaufzucht. Meine aber mal gehört zu haben, dass man den Kleinen das Bäuchlein bzw. Po reiben soll, um die Verdauung anzuregen. Das würde die Mutter auch tun, indem sie die Jungen ableckt ::?

Natürlich sind die Daumen gedrückt, dass das kleine Würmchen es schafft! ::l
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Wie viel wiegt das Kitten?

Wenn es die Augen noch zu hat, ist es wirklich noch sehr jung, die Augen werden mit 7-10 Tagen geöffnet, meines Wissens nach.

Du solltest auf jeden Fall zum TA.

Nach der Fütterung das Bäuchlein massieren und mit einem nassen Lappen am After die Zunge der Katzenmutter simulieren, dass hilft beim Kotabsatz.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.390
Gefällt mir
1.977
Bei mir ist es zwar X-Jahre her das ich solch einen Zwerg aufgepäppelt habe, aber das ein oder andere ist hängen geblieben.


Bitte KEINEN Einlauf machen lassen!!!

Wie Andrea schon meinte - du mußt nach jeder Nahrungsaufnahme das Bäuchlein massieren.
Hier mal ein Link über die Aufzucht von solchen Minis. Darin heißt es.............
Nach jeder Mahlzeit müssen Sie das Kleine vom Bauch in Richtung Analregion massieren, damit es sich entleeren kann. Zum Anfang kann es passieren, dass das Baby nur pullert und keinen Kot absetzt. Bleiben Sie ruhig. Anfangs dauert es manchmal.

Hat das Baby aber nach ca.20 Stunden noch immer nicht Kot abgesetzt haben sie nur zwei Möglichkeiten. Entweder zum Tierarzt gehen oder ein wenig Speiseöl mittels Einwegspritze (ohne Nadel!) in den After geben
.
Wobei ich die Eingabe von Öl in solch einen winzigen After schon kritisch sehe. Da wäre dann wohl jemand erfahrenes gefragt. Und -- ich denke wenn der Zwerg wieder regelmäßig was bekommt reguliert sich das auch ein.


Nur Mut, es ist keine leichte Aufgabe aber sehr dankbar wenn man erlebt wie die Kleinen größer und selbstständiger werden.

Nur den Schlafmangel - den wirst du hinnehmen müßen. :wink:
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Guten Morgen Ihr Lieben ::w

die Nacht war sehr kurz ::bg aber ich lebe noch. Gestern Abend habe ich noch bei meiner Tierärztin angerufen, weil die Kleine keinen Kot abgesetzt hatte und der Bauch immer dicker wurde. Sie gab mir Ratschläge und meinte, ich solle erst heute morgen zu ihr kommen. Da war ich gerade:

Also, es ist ein Mädchen, eine Glückskatze, dreifarbig und höchstens ein paar Tage alt. Sie setzte den Geburtstermin auf den 13.6.
Da der Bauch extrem dick war, machte sie einen Einlauf und sie hat ganz wunderbar machen können. Wie bei den eigenen Kindern, man freut sich sogar über Ausscheidungen ::bg

Die Tierärztin hat sich sehr große Mühe gegeben und hat mir viele gute Ratschläge gegeben, wie ich was alles machen soll. Nun bin ich etwas beruhigter. Und wegen der Ansteckungsgefahr für meine Katzen gab es Entwarnung. Die Kleine ist viel zu klein, als dass sie sich mit etwas angesteckt haben könnte. Im Gegenteil, ich soll sie etwas schützen, dass meine Zwei ihr nichts antun. Aber das bekommen wir hin.

Ich berichte wieder und sobald ich etwas Zeit habe, stelle ich mal die ersten Bilder ein von der Kleinen. Drückt mir bitte alle die Daumen, dass ich sie durchbekomme. ::l
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.139
Gefällt mir
2.361
Aber sicher werden Pfötchen und Daumen gedrückt,

ist ja schließlich ein Glückskatzerl,
da sollte sie es schon schaffen,

vor allen, weil sie eine so fürsorgliche Ersatz- Mama hat.

Dann wünsche ich euch eine komplikationslose Aufzucht, was wiegt denn das Zwuzerl,
und Dir, liebe Steffi, schicke ich eine Mütze voll Schlaf,

::w
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Danke dir Liz, war heute Nachmittag sehr müde :roll:

Meine Luna, so heißt mein Mäuschen, wiegt nun 128 Gramm und ist ein kleiner Schreihals ::bg Also sie zeigt schon, was sie will.
Ausserdem hat sie ein Schmusetier bekommen, welches sie auch ganz arg in Beschlag nimmt.

::? Hm, alte müde Frau braucht Hilfe. Wie kann ich hier Bilder hochladen???? ::? Hätte da ein paar für euch.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.139
Gefällt mir
2.361
Halloho,

also,

du kannst Bilder über den Forumseigenen Bilderdienst hochladen, dazu gehst du zu den Zusätzlichen Einstellungen unter dem Antwortfenster und gehst auf Anhänge verwalten,

oder du benutzt einen externen Bilderdienst, zB. picr.de und kopierst den damit erstellten Link in die Antwort.



Das mit dem Plüschviecherl wollte ich dir auch vorschlagen :lol:, ne Freundin von mir hat ihren Flaschenkindern ein Plüschhund ins Nest gelegt und das fanden die Kleinen ziemlich klasse.

Mit 128g ist Luna zwar kein Pummelchen, da man aber nicht so genau weiss, wann genau Luna geboren wurde, kann man damit leben.

Jetzt heißt es trinken, schlafen, s.......::e und zunehmen.

::w
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.139
Gefällt mir
2.361
Na, hat doch geklappt,

ist ja wirklich noch ne Kloane, deine Luna, schaut aber gut aus, damit meine ich vital.

Die Fellfarbe nennt man Black Tortie,
wenn ich das richtig gesehen habe,
keine weißen Abzeichen, Ohren schwarz, Fußballen schwarz mit roten Flecken und die Nase auch schwarz mit roten Flecken,

das Schäfchen ist wohl als Einschlafhilfe gedacht, ... ein Schaf, zwei Schaf, ...,
und schon schlummert Luna im Reich der Träume und quakt nicht mehr.:lol:

::w
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.005
Gefällt mir
1.209
Was für ein süßes Mäuschen - Du kriegst sie durch, bei Deinem Engagement bin ich da sicher ::bg
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.595
Gefällt mir
2.795
Hallo, liebe Steffi, :knuddel:

zuerst möchte ich Dir sagen, dass ich mich sehr für Dich freue, dass Du Deinen "Traum" nun Wirklichkeit werden lässt, zumal Du es damit verbunden hattest, dass es Dir da etwas besser gehen müsse. Das freut mich besonders. :good::good:

Und nun hast Du eine ziemliche Verantwortung übernommen. Wie schön für das winzige Kätzchen. Und glaube mir, bei Deinem Engagement wirst Du es schaffen, wenn es anfangs auch recht mühsam ist.

Natürlich drücke ich ebenfalls alle Daumen und Maya und Thommy die Pfötchen, dass Du die kleine Luna durchbekommst. ::w
In der römischen Mythologie war Luna die Mondgöttin...
Der Name ist also Programm...

Nun wünsche ich Dir alles Gute bei der Aufzucht des winzigen Kätzchens und weiterhin gute Genesung ::l::l::l
Ich grüße Dich herzlichst und umarme Dich virtuell ganz fest! :knuddel:
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Guten Morgen Ihr Lieben,

Zombie grüßt euch ::bg

Zuerst: Sie trinkt, ok-Menge, aber die Verdauung klappt immer besser. Wusste nicht, dass man sich über Ausscheidungen so freuen kann. ::bg

Ja, Liz, mit deiner Vermutung über Black Tortie könnte stimmen. Da bin ich mal gespannt.

Edda, danke dir. Meine Aufregung hat sich schon etwas gelegt und eine gewisse Routine schleicht sich Gott sei Dank ein.

Meine liebe Helga,

schön, dass wir wieder uns hier treffen. Und wenn Maya und Thomy alle Pfötchen drücken, dann kann Luna nur noch wachsen und gedeihen. ::l
Ja, kann nun meinen Traum erfüllen. Und der liebe Herr Gott hatte ein Einsehen und schickte mir Luna ::l Ich muss es genießen, man weiß nie, wie schnell es sich ändern kann. Hatte in den letzten Wochen einige Aufregungen. Meine Blutwerte sind katastrophal und die Ärzte nahmen schon das hässliche Wort "chronische Leukämie" in den Mund. Jetzt warten wir auf die nächste große Untersuchung, in der Hoffnung, dass sich die Blutwerte wieder erholen. Ach was, man hat mir Luna geschickt, ich habe keine Zeit für diese dumme Krankheit :roll:
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.139
Gefällt mir
153
Eine Schildpattmaus! Wie goldig.

Ich drücke dir von Herzen die Daumen, dass du das Schätzchen durchbekommst. Sab simplex ist toll gegen Blähungen und Bauchweh, besorg dir das ruhig.
http://www.sab-simplex.de/sab-simplexr-familie/sab-simplexr-tropfen.htm

Du kannst die Milch auch standardmäßig mit dünnem Fencheltee statt mit Wasser anrühren. Dann sollte es auch beschwerdefrei flutschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Danke, liebe Vilma, hab ich heute schon besorgt und kam gerade in das letzte Fläschchen. Mal sehen, ob sie nun etwas Erleichterung hat. Fencheltee habe ich heute auch abgekocht und das Bäuchlein STUNDENLANG massiert :lol:

Zweiter Tag mit Baby und es kommt eine Routine rein. Schön, wie bei Kindern :lol: Auf jeden Fall klappt die Verdauung und das ist ein gutes Zeichen, oder?

 

Anhänge

vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.139
Gefällt mir
153
Jaaaa, prima!

Hat das Zuckerstück schon zugelegt? Ich bin ja ein Schildpatt-Fan, fürchterlich, meine heimliche Schwäche neben Ringeltigern.

So eine Handaufzucht ist echt noch mal ne andere Nummer, kaum Schlaf am Anfang, aber du schaffst das. Super-Luna wird es dir endlos danken. ::l
 
Thema:

Notfallkätzchen

Schlagworte

gallgenstau katze

,

katzenforum netzkatzen

,

katzenlinks

Top Unten